Jack & Danny Brothers jd-2700

von tobmän, 10.02.07.

  1. tobmän

    tobmän Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Helmstedt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.02.07   #1
    Hallo :)

    Ein Kumpel von mir will seinen Bass verkaufen und da ich sowieso evtl. einen neuen mir kaufen wollt hab ich mir das ganze mal angeschaut. Es handelt sich bei dem Bass um einen "Jack & Danny Brothers jd-2700" ich wollte euch mal anfragen, ob ihr Erfahrungen mit dem Teil habt und ob der Preis von 300€ in Ordung ist.

    Vielen Dank
     
  2. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 10.02.07   #2
    Dein Freund will dir den Bass für 300€ verkaufen?

    Ähm, bist du sicher das dein Freund einen JD-2700 hat? Das müsste wenn ein altes Modell sein, den gibt es immoment nämlich garnicht.
     
  3. tobmän

    tobmän Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Helmstedt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.02.07   #3
    Yep!

    Ganz sicher, denn der steht neben mir (er hat ihn mir zu einer Woche "testen" ausgeliehen). Hinten aufm Kopf ist auch die Bezeichnung JD-2700 eingeprägt.
     
  4. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 10.02.07   #4
    Ok, hast recht, hab mal einen alten Katalog rausgekramt udn den gefunden.

    Also der NP liegt/lag bei 355€, ich finde 300€ viel zu viel, der Bass müsste ungefäghr ein alt Jahr sein, richtig?
    Pauschal kann man sagen das man bei einem Gebrauchtkauf nicht mehr als 2/3 des Neupreises zahlen sollte, wären in diesem Fall 234.30€ (wenn ich mich nicht verrechnet habe). Ichw ürde mit deinem Freund nochmal reden die 300€ sind eindeutig zu viel!
     
  5. tobmän

    tobmän Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Helmstedt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.02.07   #5
    okay danke :)

    €dit:

    Er hat ihn erst vor paar Monaten gekauft, da war er im Angebot und er hat da 320€ für bezahlt. Mitm Preis versuche ich ihn noch ein wenig runterzudrücken...

    Was mich jedoch auch sehr interessiert ist, ob ihr Erfahrung mit der Marke J&D oder noch besser dem Bass habt. :)
     
  6. tobmän

    tobmän Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Helmstedt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 11.02.07   #6
    *push*
     
  7. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 11.02.07   #7
    Ja ich habe erfahrungen mit den Bässen.
    Also ich finde das man in der Anfänger Klasse bis so um die 150€ nicht wirklich etwas besseres findet, aber ich würde keine 300€ für einen J&D ausgeben.
    In der Preisliga würde ich einen Yamaha oder Ibanez vorziehen.
     
  8. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 11.02.07   #8
    J&D hat teilw. sehr shclechte Verarbeitung und ist deswegen nicht sher beliebt.
     
  9. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 11.02.07   #9
    Also was die Qualität angeht können die Fender Squier Bässe noch so einiges von J&D lernen!
     
  10. tobmän

    tobmän Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Helmstedt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 12.02.07   #10
    Also ich kann auch nur sagen, die Verarbeitung ist auf jedenfall in Ordnung. Und der Bass macht ja auch was her:

    http://fr.audiofanzine.com/img/produits/normal/9/6/96481.jpg

    Morgen bin ich im Proberaum und werd ihn dann mit meiner Combo antesten...ich denke darauf kommt es an :)


    (hab ihn übrigens mit Mühe auf 270 runtergehandelt)
     
  11. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 12.02.07   #11
    Nicht zu vergessen;):D

    Wenn du wirklich einen neune Bass brauchst hast du Glüc.
    Es idn grade viele Threats offen über das Thema bis 300 €
     
Die Seite wird geladen...

mapping