Jack&Danny JM Serie.........wer hat so eine??

  • Ersteller C.Santana
  • Erstellt am
C.Santana
C.Santana
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.17
Registriert
03.12.07
Beiträge
2.713
Kekse
8.557
Ort
Rockinghausen
Hi erstmal

ich möchte mir eine von diesen 3 Modellen kaufen...........ja es sind nur 3 denn die JM-40 gibt es in Deutschland leider nicht.
Ich weiß natürlich das es für mehr Geld auch bessere Gitarren gibt, aber ich suche halt eine günstige Gitarre mit genau dieser Form, daher brauche ich auch keine Empfehlung für andere Modelle.

Die Gitarren unterscheiden sich hauptsächlich in der PU Bestückung und Farbe. Am besten gefällt mir die JM-10 weil ich auf Maple Necks stehe, aber eine P90 Bestückung oder ein Humbucker ist auch nicht zu verachten.
Wie Ihr seht kann ich mich nicht entscheiden und wollte eigentlich daher Meinungen von Besitzern dieser Modelle hören. Mich interessiert vor allem was sich für eine Fräsung unter dem Pickguard befindet, die Verarbeitung, Sound usw.
Also, wer so eine J&D hat bitte mal ein kurzes Statement abgeben:D
 

Anhänge

  • 29e27tw.jpg
    29e27tw.jpg
    121,8 KB · Aufrufe: 410
Xanadu
Xanadu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
30.01.08
Beiträge
4.803
Kekse
13.854
Ich habe je einmal die JM10 und die JM30 gehabt. Unter das Schlagbrett habe ich aber nicht geschaut, Sorry. Eigentlich gibts zu den Teilen auch recht wenig zu sagen, sie sind halt typische Vertreter der "Um die 100€ aus China"-Klasse der Gegenwart: Die Verarbeitung war bei beiden gut, keine offensichtlichen Fehler oder Makel. Der Klang war allerdings auch typisch für diese Klasse, nicht zum Davonlaufen, aber eben auch ohne besondere Qualitäten: Nicht sehr fein, kaum Nuancen und keine Brillianz, leicht dumpf. Weder zum Weinen noch zum Jubeln. ;) Das war der Grund, wieso ich dann beide jeweils innerhalb der 30 Tage nach dem Kauf wieder zurück gab.
Was wohl jeder schon bemerkt hat: Sie orientieren sich optisch an der Fender Jaguar / Jazzmaster, auch beim Hals: Er ist recht dick und vor allem mit einer fetten Schicht Klarlack überzogen, gerade das war absolut nicht mein Fall, ist aber beim Original halt genau so.

Für 100€ macht man damit nichts falsch, aber wer was besseres zu Hause stehen hat wird auf Dauer kaum zu den JMs greifen.

Ich finds auch schade dass es die JM40 mit dem Jazzmaster Tremolo nirgendwo in Deutschland zu geben scheint, die würde ich in der Tat gerne mal ausprobieren.
 
Jokerrock
Jokerrock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.21
Registriert
16.07.09
Beiträge
585
Kekse
1.064
Eine andere Option wären evtl. die Xaviere Modelle von Guitarfetish.

http://store.guitarfetish.com/xvseofgu.html

Es dürften sich sicher auch ein paar Reviews finden lassen.

Versand dauert halt relativ lange, und ist auch recht teuer....
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.427
Kekse
54.302
Ort
Burglengenfeld
Servus,

eine J&D hab ich keine gekauft aber die, die ich bis jetzt begutachtet und in der Hand gehabt habe waren ihren Preis wert, aber auch keinen Cent mehr. Scharfkantige Bünde, dünn klingende PUs, windiger Schalter und Gußhardware sind da halt Standard, übers Holz will ich jetzt gar nicht reden. Klar kann man da mal auch eine vernünftige Basis erwischen aber dann müssen halt PUs, Tremolo, Sattel und Elektrik getauscht werden und dann bist Du bereits in der Region in der es eine gebrauchte Diego, Roger, Rockinger oder 7ender Classic gibt die Dich mehr zufrieden stellt...
 
Jem1470
Jem1470
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.08.16
Registriert
29.06.07
Beiträge
67
Kekse
0
Ort
Rührpött
Ich hatte eine und habe sie glücklicherweise mit Gewinn wieder verkaufen können. Das sind unter den Billig-Gitarren schon die schlechteren, finde ich
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.367
Kekse
33.489
Ich denke auch das die Squier um Welten besser sein dürfte ..
 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.215
Kekse
115.606
Ort
Berlin
Hallo!

Vielleicht wäre das eine (gute) Alternative. Die kosten zwar knapp unter 300, aber bisher habe ich nur Gutes von dem Teil gehört.:great:
http://www.squierguitars.com/products/search.php?partno=0320700506

Ich denke auch das die Squier um Welten besser sein dürfte ..

Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, daß die Squier das dreifache des eigentlich angefragten Modells kostet:redface:.
Das ist nicht wirklich zielführend.
Wenn ich mir einen 3er BMW beim Händler anschauen möchte, schließe ich eigentlich aus, daß es letztendlich ein 7er für knappe 90 Riesen wird.


Greetz,
Oliver
 
Xanadu
Xanadu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
30.01.08
Beiträge
4.803
Kekse
13.854
So eine Squier hatte ich auch mal, schlecht war sie nicht, aber irgendwie weder Fisch noch Fleisch: Nur die Korpusform sieht nach Jazzmaster / Jaguar aus, die Humbucker und das Vintage-Tremolo zerstören diesen optischen Eindruck leider direkt wieder. Außerdem klingt sie auch total anders als eine Jazzmaster, sie ist eher eine reine Strat mit zwei Humbuckern. Wer sie als preiswerte Jazzmasterkopie kauft wird zwangsläufig enttäuscht, da ist sogar die preiswerte JM-30 näher am Original, zumindest hat diese P90 und eine "originalere" Kopfplatte. Noch besser wäre ja die JM-40, das ist eine JM-30 mit Jazzmastertremolo, die gibts aber leider in Deutschland nur als Import, somit fängt der Einstieg für Jazzmaster / Jaguar Modelle leider erst bei den Fender Japan und Mexiko Modellen an, die kosten schon ab 800€ aufwärts.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben