jazz big band

von cruel_112, 16.08.06.

  1. cruel_112

    cruel_112 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.06   #1
    hallo leute !
    ich bin hier in texas und an meiner high school gibt es ein angebot jazz band, was ich auch gewaehlt habe, um waehrend des austauschjahres mich auch musikalisch weiterbilden zu koennen..
    ich hab heute mit dem direktor der jazz band gesprochen und fragte ob er mir sachen aus dem programm geben koennte.. er meinte nein, wir werden alles von blatt spielen..
    was denkt ihr wird verlangt? neben mir ist ausserdem noch ein anderer gitarrist dabei...
    die meisten jazz grundlagen sitzen und nach leadsheet spielen ist ja auch kein grosses problem...
    es ist eine she grosse band, bestzung weiss ich ncoh nich, ist da was besonderes zu beachten ? danke schon mal fuer eure hilfe im vorraus !
    cruel
     
  2. jorginho

    jorginho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    7.11.10
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    382
    Erstellt: 16.08.06   #2
    denke mal, nach deinen Vorgaben (Jazz-Grundlagen, Leadsheets) wirst du keine Probleme haben, die allermeisten Gitarren-"Noten" für Big Band sind Leadsheets.

    Zwei Gesichtspunkte sind besonders zu beachten:
    ->weniger ist mehr!!! also auf keinen Fall (Solos ausgenommen) mehr spielen, als dasteht, da es sich sehr schnell mit der zweiten Gitarre, dem Piano, dem Baß, selbst mit den Bläsersätzen reiben kann und u.U. ziemlich bescheiden klingen wird.
    ->hör dich ein in die Rhythmusspielerei beim swingendem Jazz, das ist was eigenes - triolisches Feeling natürlich ganz wichtig!!

    ansonsten viel Spaß, haut rein!
     
  3. wostschew

    wostschew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Baar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 17.08.06   #3
    Hi Cruel

    Als Aushhilfspianist springe ich ab und zu in Big Bands ein, muss aber vorausschicken, dass ich meistens die Noten vorher verlange, um schwierige Stellen zu üben.

    Du musst unbedingt Rhythmen gut lesen können, das ist das Wichtigste. Wenn Du als einziger auf "vier" spielst anstatt auf "vier und" - wie alle anderen - ist das störend, selbst wenn die Töne stimmen.

    Auch wichtig: Vor dem spielen die "Codas" und "Dal Segnos" usw. mit Farbe anmalen, damit Du sie "im Stress" auf einen Blick findest.

    Fazit: wenn du zählen kannst und dir die Changes etwas sagen, kannst Du dich durchschummeln. Um richtig gut zu spielen, wirst Du wohl kaum ums Üben herumkommen.

    Als Vorbereitung könnte ich Dir empfehlen, "Rhythmic Reading" (Dirk Rosenbaum und Harald Heine) zu kaufen und laut zählend und klatschend grösstenteils durchzuarbeiten.

    Viel Spass dann in der Big Band!
    Wostschew
     
  4. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 17.08.06   #4
    Nicht verrückt machen lassen.
    Wer gut spielen will muss auch gut lügen können.
     
  5. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 18.08.06   #5
    Hi, zweite Gitarre? Ich habe ja noch nie eine zweite Gitarre in einer Bigband gesehen? Dann gäbe es ja drei Harmonieinstrumente, bringt doch garnix, außer dass die Gitarren alles zuschrammen?

    Naja, ich hab letztens mal in ner Workshop Bigband gespielt, das war schon heftik, habe auch die Gitarrenstücke gesehen, vor allem weil eigentlich teils Melodiestimmen mitgespielt werden sollten...

    Naja, beim Rhythmus haben aber alle Gitarristen stur 4/4 durchgespielt!

    Grüße

    Chris
     
  6. Ataxia

    Ataxia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    29.07.13
    Beiträge:
    589
    Ort:
    Region / Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 21.08.06   #6
    Spiele auch in der Big Band (ag-mäßig) und wir spielen auch zu 2t. Meistens haben wir (teilweise aber shcon recht komplizierte) Leadsheets und zwischendurch ein paar takte noten - bei bedarf bauen wir dann solos ein aber die sind ja nciht notiert....

    nur so zur info :)
     
  7. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 11.10.06   #7
    Zu deinem Beitrag musste ich ersteinmal breit und hämisch grinsen. Mir ist es auch nicht anderes ergangen, als ich damals (damals!) von der Beatband weg die Chance bekam in die Bigband einzusteigen (damals mit Gitarre). Auch ohne Hinweise was mich erwartet. Ich habe gelogen und gehampelt das der Bühnenboden Wellen schlug. Da muss man durch. Im Nachhineinen wusste ich was es dringlich zu üben galt. Also nimm es als die Herausforderung an. Heute würde ich Neueinsteiger auch ins kalte Wasser stossen und mir heftig eins grinsen. Nenn mich ruhig Sadist, aber ich weiss was letztendlich gut tut, oder es wird nie ein Jazzer. Mir käme es nämlich auf die Weiterentwicklung an.
    Doch zwei drei Hinweise will ich dir geben.
    Lerne Kadenzen herauszuhören, danach kannst du dich immer richten.
    Noten, sind nur Notizen. wer nur Noten kloppt und nichts draus macht, jazzt nicht, das für später.
    Gerade viere schlagen, so das es swingt, ist echt das Schwierigste. Wird von unkundigen einfach unterschätzt. Z.B.: Freddy Green war jahrzehntelang Gitarrist bei Count Basie und hat nie ein Solo gespielt. (Warum wohl hat Basie den nicht rausgeschmissen?). Es ist ein kleines Geheimnis dabei und eine spezielle Schlagtechnik. Ein Wissen, dass wohl langsam verloren geht. Vielleicht hast du Glück und findest einen alten Knacker, der es dir zeigt oder findest es raus.
     
  8. jorginho

    jorginho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    7.11.10
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    382
    Erstellt: 11.10.06   #8
    die Jazz-Rhythmus-Gitarristen sind ja nicht ausgestorben!! In jeder "Zigeuner"-Band findest du mindestens einen, dort werden noch Traditionen gepflegt, Solo spielt erst, wer sich jahrelang als Rhythmusknecht bewährt hat.
     
Die Seite wird geladen...