Jazz im Metal?!

  • Ersteller FACELESS UNKNOWN
  • Erstellt am
FACELESS UNKNOWN

FACELESS UNKNOWN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.10
Registriert
21.08.03
Beiträge
796
Kekse
72
Ort
Süd-West Berlin
Hi

eines Vorweg:

ich weiß selber,ist eine bescheuerte Titelwahl!

Meine Frage ist gibt es eigentlich Metal-Gruppen die Elemente,Spieweisen
aus dem Jazz mit einfließen lassen?Höre selber Jazz muss aber sagen dsa jedes mal wenn ich mich mit Kumpels darüber unterhalten das mir gleich Spiral Architect an Kopf werfen die wie ich finde eigentlich naja wenig mit Jazz zutuen haben sondern eher Langweile am Hooklines schreiben haben.

Kann mir jemand Gruppen empfehlen die Jazz Elemente verwenden?
 
P

Phili

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.05.12
Registriert
26.12.03
Beiträge
4.394
Kekse
1.928
Ort
Sachsen-Anhalt
Du musst dir einfach mal das Album "Come In And Burn" von der Rollins Band anhören!!! Oder "Wight". Vielleicht nicht gerade der härteste Metal, aber schon härtere Musik, mit viel Jazz drin. Ehrlich :great:
 
L

Lord Worm

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.15
Registriert
04.08.04
Beiträge
523
Kekse
235
Bei Cryptopsy werden öfter mal Jazz Parts z.B. bei nem Bass Solo oder bei Breaks in den Songs verwendet. Dream Theater hat auch oft jazz parts drin.
Meshuggah sind von Jazz beeinflusst hört man auch bei machen Parts raus. Bei The Dillinger Escape Plan hört man auch Jazz Einflüsse.
 
thomas.h

thomas.h

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
2.901
Kekse
5.492
Dazu fällt mir spontan Dream Theater ein
 
FACELESS UNKNOWN

FACELESS UNKNOWN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.10
Registriert
21.08.03
Beiträge
796
Kekse
72
Ort
Süd-West Berlin
@phili

rollins band kenne ich und schätze ich natürlich sehr :great:

@lord worm

meshuggah und dillinger escape plan kenne ich natürlich,Cryptopsy kenne ich schon mal nicht...halt nur vom Namen her

@pim

ja auf den frühreren Alben schon nur ist das ja mittlerweile sehr in den Hintergrund gerrückt.
 
Liwjatan

Liwjatan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.07
Registriert
27.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
210
Ort
Jena
Atheist, Cynic, späte Death, Aghora, hm.. vielleicht noch die ganzen Projekte von Lucassen (d.h. Ayreon, Star One, etc.)
Einfach mal reinhören :great:
 
FACELESS UNKNOWN

FACELESS UNKNOWN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.10
Registriert
21.08.03
Beiträge
796
Kekse
72
Ort
Süd-West Berlin
von Ayreon fand ich eigentlich nur The Final Experiment u. Into the Electric Castle richtig goil,der rest war zwar auch ganz nett aber zum teil doch zu spacig!

Der Rest bis auf natürlich Death sagt mir mal überhaupt nichts
 
V

VilenesS

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.08
Registriert
20.09.04
Beiträge
205
Kekse
73
Ort
spielberg / aut
Liwjatan schrieb:
Atheist, Cynic, späte Death, Aghora, hm.. vielleicht noch die ganzen Projekte von Lucassen (d.h. Ayreon, Star One, etc.)
Einfach mal reinhören :great:
ich hatte gehofft, der erste zu sein, der cynic erwähnt *g*

"cephalic carnage" sollten nicht unerwähnt bleiben, eine derbe mischung aus jazz, grind und kiffe, umbedingt mal reinhören *gut*
 
Liwjatan

Liwjatan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.07
Registriert
27.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
210
Ort
Jena
Megakev schrieb:
von Ayreon fand ich eigentlich nur The Final Experiment u. Into the Electric Castle richtig goil,der rest war zwar auch ganz nett aber zum teil doch zu spacig!
Die neue Ayreon (The Human Equation) ist soooooooooooooooooooooooooo hammer, ich glaub ich kauf mir 100 CDs davon und werd' dann mein neues Zimmer in Jena damit zukleistern.

@VileneSS: :D
 
FACELESS UNKNOWN

FACELESS UNKNOWN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.10
Registriert
21.08.03
Beiträge
796
Kekse
72
Ort
Süd-West Berlin
Die neue habe ich zum Beispiel nicht...gibt es da Anspieltips?
 
Liwjatan

Liwjatan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.07
Registriert
27.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
210
Ort
Jena
Megakev schrieb:
Die neue habe ich zum Beispiel nicht...gibt es da Anspieltips?
Day Two: Isolation
Day Sixteen: Loser (Devin Townsend in Topform!)
Day Eighteen: Realization
Day Twenty: Confrontation

Allein wegen diesen 4 Songs lohnt sich das Geld für den Kauf!
 
Black_Plek

Black_Plek

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.12
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.216
Kekse
410
Mich wundert es wirklich, dass hier noch keiner Testament erwähnt hat! Viele ihrer früheren Lieder (als noch Alex Skolnick in der Band war) klingen nach absolut jazzigem Metal. Ich weiß nicht, woran das genau liegt, aber neben den Melodien und Rythmen ist es ganz sicher auch die Stimme von Chuck Billy.
 
J

JostVonSchmock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.13
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.124
Kekse
439
Hör dir mal von Vintersorg "The focusing Blur" (2004) an. Metal mit Jazz Elementen.
 
Lazzaro

Lazzaro

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.18
Registriert
21.08.03
Beiträge
151
Kekse
1
hör dir mal die calculating infinity von dillinger escape plan an ...die is der hamma :great:
 
Wuschel

Wuschel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.07
Registriert
03.01.04
Beiträge
37
Kekse
19
Ort
Basel
Ephel Duath :great:
 
FACELESS UNKNOWN

FACELESS UNKNOWN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.10
Registriert
21.08.03
Beiträge
796
Kekse
72
Ort
Süd-West Berlin
Liwjatan schrieb:
Day Two: Isolation
Day Sixteen: Loser (Devin Townsend in Topform!)
Day Eighteen: Realization
Day Twenty: Confrontation

Allein wegen diesen 4 Songs lohnt sich das Geld für den Kauf!


Loser habe ich mir grad herruntergeladen und muss sagen...HAMMER!Hört sich mal wieder endlich bodenständiger an als Dream Sequencer oa Flight of a Migerator (oder so ähnlich).Wobei gesagt werden muss das auf Migerator die absolute Killer-Hymne 'Dawn of a Million Souls' drauf ist, unbedingt antesten :great: !

@black_plek

jein!ich find die Riffs gewohnt thrashig und kann wirklich nur mit sehr viel Fantasie parallelen aufweisen allerdings ist in Alex's Solospiel (sowie auf seiner derzeitigen Soloplatte,hiermit meine zusaätzlich Empfehlung :) )sowohl neoklassische als auch jazzige ansätze drin!

Was auch noch erwähnt werden sollte is das Projekt von zwei Dream Theater-Member: Liquid Extension Experiment!
Allerdings könnte das nicht Gitarrenspieler zuviel Griffbretgewichse seien!
 
S

slo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.04
Registriert
10.07.04
Beiträge
84
Kekse
0
-Pain of Salvation (warm worden sie noch nicht erwaht?)
-Threshold kenne aber blos critical mass

3/4 der progresive metal scene :rolleyes:
 
FACELESS UNKNOWN

FACELESS UNKNOWN

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.10
Registriert
21.08.03
Beiträge
796
Kekse
72
Ort
Süd-West Berlin
slo schrieb:
-Pain of Salvation (warm worden sie noch nicht erwaht?)
-Threshold kenne aber blos critical mass

3/4 der progresive metal scene :rolleyes:

Problem in der Prog MEtal Scene ist derzeit das jeder klingen will wie Dream Theater oder Symphony X...
 
heiligerbimbam

heiligerbimbam

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.19
Registriert
14.07.04
Beiträge
1.014
Kekse
1.695
Ort
Hömel
Ich hab schon gemerkt, daß ich schon alt bin, aber kannst du mir "Jazz" vielleicht mal definieren? Es gibt unzählige Bands, die laut meiner definition Jazzelemente enthalten! Kennt jemand das Album Spheres, von Pestilence? Für meinen Begriff ein absolutes Meisterwerk! Nicht unbedingt schwer zu spielen, aber sehr gut durchdacht und ein absolut eigenständiger Sound, gruß, BimBam
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben