B.C.Rich Mockingbird -vs- Gibson Flying V

von Zottelviech, 30.03.08.

  1. Zottelviech

    Zottelviech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    5.977
    Erstellt: 30.03.08   #1
    Moin moin zusammen. Vorweg werfe ich die Frage in den Raum, ob dieser Thread eher in den Gitarre+Metal-Bereich gehört, da war ich mir nicht so sicher. Den Modellen nach müsste er das eigentlich, jedoch habe ich nicht vor, ausschließlich Metal mit ihnen zu spielen... dafür gibt es geeignetere Gitarren. Naja, nicht schimpfen, falls ich hier an der falschen Adresse bin ;)

    Ich habe mir seit einiger Zeit in den Kopf gesetzt, glücklicher Besitzer einer Gibson V zu werden. Das hielt jetzt auch schon ganz schön lange an, bis ich mir vor etwa einer Woche einen Testbericht zur Mockingbird Special X in der guitar durchgelesen habe (übrigens beim großen T nachzulesen). Irgendwo in der hintersten Ecke meines Hirns erwachte dann die Erinnerung an das Gefühl, für diese Form ebenfalls mal Feuer und Flamme gewesen zu sein. Und die aktuellen Modelle sehen, wie ich finde, extrem sexy aus! Dann hat eine andere Mockingbird in fast der gleichen Preisklasse ja auch noch den Platinum Award des Guitar World Magazines abgeräumt. Tja, dieses Gefühl ist mittlerweile auf gleicher Augenhöhe mit der Flying V. Hätte ich die Kohle, würde ich wahrscheinlich ohne mit der Wimper zu zucken beide kaufen...

    Das einzige Problem ist das Antesten. Die V hatte ich schon in den Händen, war total weggeblasen davon wie das Teil am Gurt hängt. Sound gefiel mir auch sehr gut, nicht zu böse, aber mit verdammt dicken Eiern! Is halt ne Posergitte. Bespielbarkeit klasse, Farbe klasse (Faded Worn Cherry). Und halt der Snobfaktor, dass da nicht Kartoffelsalat sondern Gibson auf dem Headstock steht :rolleyes:
    Für die Mockingbird müsste ich jedoch erstmal einen größeren Aufwand betreiben, da entsprechende Händler ne Ecke weg sind. Da vertraue ich bis jetzt nur auf den Testbericht und den Platinum Award. Aber die Optik...wohoho. AAA-Furnier, diese Form, dieses Brett! Hilfe, GAS!

    Was soll nun eigentlich gespielt werden? Irgendwie (fast) alles, aber hauptsächlich Progressive-Rock. Kein Hypocrisy-artiges Highgaingeschnetzel, sondern kräftige, massige Distortion, die einen nicht völlig absägt. Hard- und Heavyrock. Auch gerne mal nen Blues. Kein Jazz... und für Funk hab ich hier auch noch ne Strat stehen.

    Mich würden nun natürlich vor allem Erfahrungsberichte derer interessieren, die beide Gitten angespielt haben. Wer nur von der Spottdrossel erzählen möchte ist aber auch herzlich eingeladen;) Keine Scheu vor rein subjektiven Beiträgen, so lange das nicht in sinnlose Lobhudelei ausartet kann ich sicherlich auch daraus noch einen Nutzen ziehen.

    PS: Sorry für diesen ausschweifenden Text, aber es ist mitten in der Nacht, alles pennt schon längst und nur ich kann wieder nicht einschlafen. Ich schreibe eben gerne :o
     
  2. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 30.03.08   #2
    Du zwingst mich ja fast OT zu gehen:D

    Zur Spottdrossel:
    Ich kann dir leider nicht fachmännisch helfen, da ich dir nur von der Verarbeitung und den Tonabnehmern von Gibson was erzählen könnte. Verarbeitung ist oft spitzenklasse und ich liebe die Gibsontonabnehmer. Jede Sorte von denen. Die, die in der V drinne sind, sollten wunderbar zu dir passen.
    B.C. Rich kenne ich leider nur die billigeren Modelle, weil die Kiddies in meiner Umgebung voll drauf abfahren. Die billigen finde ich garnicht gut:)

    Was dir vielleicht helfen könnte ist mein Gedanke, morgens bei einem großen Gitarrenhaus auf der Matte zu stehen und sechs Stunden lang beide Gitarren auf Herz und Nieren zu prüfen. Mit Päuschen, das sollte effektiver sein.
    Bis hier nichts besonderes. But keep it in your mind.
    Die Sache ist ja die, dass wenn du aus irgendwelchen Gründen die Mockingbird bevorzugst, du ja eh in ein Geschäft fahren müsstest, um genau die anzuspielen, die du kaufen möchtest. Klingelst?
    Du fährst also in diesen Laden, mit der Absicht eine der beiden zu kaufen. Am Ende weißt du ganz genau, welche besser passt und kannst genau die kaufen, die du angespielt hast. Und ums Anspielen der Mockingbird kommst du eh nicht herrum.

    Das wär mein Plan, und er erschein mir als optimale lösung, obwohl ich keinen blassen Schimmer von der Mockingbird habe.
     
  3. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 30.03.08   #3
    Ich habe beide Gitarren lange Jahre gespielt. Was willst du nun konkret wissen?

    Muß aber dabei sagen das meine Mockingbird eine 83er NJ war und daher aus einer ganz anderen Liga kam als die heutige NJ Serie. Verkauft habe ich sie weil mir die Kopflastigkeit auf den Nerv ging. Keine Ahnung ob die heutigen Serien die Krankheit immer noch haben oder ob das von der Ausführung abhängt.

    Welche Mockingbird aus welcher Serie willst du überhaupt haben?
     
  4. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 30.03.08   #4
    warum bestellst du nicht einfach die mockingbird bei thomann oder sonst wo und testest die an.. dann weißt du immerhin ob die vergleichbar mit der gibson ist :D

    die mockingbird hat n kumpel von mir, spielt sich sehr geil und hat auch nen schön vollen sound. nen vergleich zur gibson hab ich jetzt leider nich
    special x, hat er doch geschrieben ^^
     
  5. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 30.03.08   #5
    Arg! habe ich in dem ganzen Text glatt übersehen. Immerhin hat die eine kürzere Mensur als meine und könnte daher vielleicht weniger kopflastig sein.
     
  6. Black Sheep 91

    Black Sheep 91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    12.06.12
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Neudorf - Sehmatal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    333
    Erstellt: 30.03.08   #6
    Die Special X in Cherry Burst find ich total geil, nur leider hat die bei mir in der Umgebung leider auch kein Laden zum antesten.:mad:
     
Die Seite wird geladen...

mapping