Jazzmaster für mich geeignet...?

drul
drul
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.22
Registriert
07.12.11
Beiträge
2.761
Kekse
7.186
Entgegen meinen Vorrednern behaupte ich mal, dass die Umstellung von üblichen HB-Gitarren sehr groß ist.

Der Bridge Pickup der JM klingt extrem grell.
Der Neck PU hat ein sehr eigenes, "hohles" Klangbild, das die JM sehr markant und durchsetzungsfähig macht.

Die Rhythmus-Klangregelung - wenn damit der Schieberegler und die Räder im oberen Pickguard gemeint sind - beschneidet die Höhen extrem und macht den Sound extrem mulmig - und arbeitet nur mit den Neck Pickup.

Ich hatte eine Fender Japan JM; tolle Gitarre (bis auf die sch... Bridge), habe aber immer mit Pickupwechseln experimentiert und bin mit keinem so recht zufrieden geworden.

Einen hohen Anteil am speziellen Sound der JM hat imho die Konstruktion mit extrem flachen Winkeln in denen die Saiten über Sattel und Steg laufen.

Ich will sie Dir nicht ausreden - nur darauf hinweisen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
EAROSonic
EAROSonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
24.09.07
Beiträge
7.166
Kekse
76.181
Ort
Südwesten
Danke für die Info´s @drul!

Da in den nächsten Tage wohl der Verkauf einer Gitarre ansteht, die J. Mascis mehrfach genannt wurde, sieht es wohl so aus, dass ich sie mir einmal bestelle und teste. Sollte das Ganze nicht meiner Vorstellung entsprechen, geht sie natürlich zurück und ich bin um eine Erfahrung reicher. Wenn doch klasse, prima... :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
EAROSonic
EAROSonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
24.09.07
Beiträge
7.166
Kekse
76.181
Ort
Südwesten
:-D Gerade eben im Original gelesen...
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.576
Kekse
26.682
Ort
Berlin
Ach ganz vergessen: Es gibt mittlerweile diese neue Squier Jazzmaster, bei der war sich eigentlich alle Welt einig: Das ist eine J Mascis ohne die Gebühr für den Namen ;) Vielleicht ja auch interessant. Mir gefällt die Optik nicht so, aber das ist nur meine Meinung ;)

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
theogonia
theogonia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
21.07.09
Beiträge
3.377
Kekse
7.203
Ort
Bodensee
Wow
Die schaut ja schick aus. Find das CAR passt super zur JM.
 
EAROSonic
EAROSonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
24.09.07
Beiträge
7.166
Kekse
76.181
Ort
Südwesten
Hab ich gesehen, aber CAR gefällt mir auch nicht sonderlich. Natürlich sind 145 € Preisdifferenz schon ne Hausnummer, nur die vergesse ich nach ein paar Wochen. Das Rot dagegen sehe ich immer vor Augen.

Die Stoptailvariante geht schon in Ordnung, nur verwässert sie natürlich das Prinzip Jazzmaster und ich hätte gerne Reinkultur. Warum haben sie nicht eine Thru-Body-Version mit entsprechend verchromter Halteplatte á la Trem-Modell installiert? Die würde ich mir zulegen. Optisch nahe dran am Original und trotzdem ohne Trem, das ich nicht benötige.
 
GeorgeB
GeorgeB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.19
Registriert
15.11.13
Beiträge
1.439
Kekse
5.280
Ort
Dickes B
Wenn man mit der mE absolut unterirdischen Hardware (Bridge+Trem) der originalen (vintage) Jazzmaster klar kommt, ist das eine Gitarre mit sehr eigenständigem Sound. Auch ansonsten fand ich das Handling suboptimal (Potis und v.a. Schalter bzgl ihrer Platzierung und Technik). Die Jazzmaster ist wohl eine Gitarre, die man liebt oder hasst, oder auch beides. Auf jeden Fall schwerlich ne Plug&Play-Axt...
 
Ben zen Berg
Ben zen Berg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
06.03.13
Beiträge
3.043
Kekse
20.216
Ort
Düsseldorf
Warum haben sie nicht eine Thru-Body-Version mit entsprechend verchromter Halteplatte á la Trem-Modell installiert? Die würde ich mir zulegen. Optisch nahe dran am Original und trotzdem ohne Trem, das ich nicht benötige.

ekcgaeqvbjvccecqqtqc.jpg


s-l225.jpg

https://dl.dropboxusercontent.com/u...Cut Stainless Steel Guitar Control Plates.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
EAROSonic
EAROSonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
24.09.07
Beiträge
7.166
Kekse
76.181
Ort
Südwesten
Update: orderte heute eine neue J. Mascis Jazzmaster für 520 €. Nun hoffe ich, dass sie vor dem langen WE bei mir eintrifft. Drückt mir bitte die Daumen... :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
micharockz
micharockz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.01.23
Registriert
29.10.06
Beiträge
2.896
Kekse
15.636
Ort
Varel
Ich drücke schon und bin gespannt auf eine Bericht über die Kennenlernphase...:great:
 
EAROSonic
EAROSonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
24.09.07
Beiträge
7.166
Kekse
76.181
Ort
Südwesten
Gerade eben kam die Jazzmaster an und das erste Kennenlernen verlief erfolgsversprechend. Hab da an meinem POD x3live einen Referenztone, auf den ich jede meiner Gitarre abstimme und da machte sie auf Anhieb einen guten Job. Von Höhenlastigkeit keine Spur. Da hatte ich mich auf was ganz anderes eingestellt.

Mit den Schaltern rumgespielt, dachte ich allerdings gleich "Mist, Volumepoti funktioniert nicht!". Aber, wenn der zweite Schaltkreis aktiviert ist, haben die Standardpotis Sendepause. Die Zusatzeinheit greif wohl auf beide Pickups zu. So hat man zwei unterschiedliche Ebenen der Einstellung und das finde ich echt klasse.

Das goldene Pickguard steht ihr auch richtig gut. Zum Glück nicht so omnipräsent, wie ich es auf manchen Fotos sah.

Momentan liegt sie im Trockendock und die üblichen Arbeiten über sich ergehen zu lassen: Griffbrett ölen, neue, dickere Saiten.

Ich gehe schon jetzt davon aus, dass sie bei mir bleiben wird... Mein Dank gilt daher allen, die mir die J. Mascis als mein Jazzmaster-Modell vorschlugen. Mit der Vintage Modified wäre ich wohl nicht so schnell so froh geworden. Denke, mit der Bridge hätte ich u.U. meine Probleme bekommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
themrock
themrock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.22
Registriert
16.08.09
Beiträge
245
Kekse
2.627
Prima das sie Dir gefällt, hier noch was zur Schaltung.
"
Die elektrische Schaltung

Wie es sich für eine waschechte Jazzmaster gehört, hat auch unsere Testgitarre die klassische Schaltung mit zwei abrufbaren Presets. Wenn man sich das Schlagbrett einmal genauer ansieht, bemerkt man, dass sich nicht nur im unteren, üblichen Bereich Regler und Schalter befinden, sondern auch in einem kleinen Teil oberhalb des Halstonabnehmers. Während unten wie gewohnt ein Klang- und ein Lautstärkeregler bereitstehen sowie ein Kippschalter für die Aktivierung der unterschiedlichen Pickup-Konstellationen, findet man oben neben zwei Drehreglern auch einen Kunststoffschalter. Schiebt man ihn nach oben, wird die Schaltung im unteren Teil des Pickguards deaktiviert. Nun kommt der Sound zum Tragen, den man mithilfe der beiden Drehregler oberhalb des Halspickups voreinstellen kann. Der sogenannte "Rhythm Circuit" greift allerdings nur auf den Halstonabnehmer zu und klingt wegen unterschiedlicher Poti- und Kondensatorwerte auch bei voll aufgedrehten Volume- und Tone-Reglern wesentlich dumpfer als der untere Bereich. Als Leo Fender die Jazzmaster entwickelte, wollte er damit Marktanteile seines Erzrivalen Ted McCarty von Gibson ergattern. Deshalb entwarf er einen "muffigen" Kanal, um die damals angesagten Big-Band-Gitarristen für sich zu gewinnen."

https://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/fender-clsc-60s-jazzmaster-test.html
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.576
Kekse
26.682
Ort
Berlin
Schön wenn die Gitarre Dir passt und Du sie aufgrund des Threads hier gefunden hast :) Wie geschrieben, denke dass Squier hier durchaus ein Wurf gelungen ist. Liegt nicht ganz ohne Grund am oberen Ende ihrer Preisrange. Nicht weniger als das war aber wohl auch Herrn Mascis Bedingung dafür, Fender ein zweites mal seinen Namen zur Verfügung zu stellen. Mindestens genauso gut wie die erste Signature, aber deutlich erschwinglicher, das war seine Forderung. Habe ich mal irgendwo gelesen. Die Pickups an dieser Gitarre liegen konstruktiv näher bei einem P90 als bei einem JM-Singelcoil, das gibt eben den extra wumms. Die Bridge liefert mehr Stabilität, ohne gleich ein Sustainmonster aus der Gitarre zu machen - und die Schaltung und das Schlagbrett sind wie in den 50ern beim Original ausgeführt.
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.270
Kekse
47.672
Ich hatte die "weiße" Mascis auch eine Zeit lang. Klanglich hervorragend und rockiger als ihre Vintage-Vertreter, auch haptisch super. Allerdings war sie mir viel zu schwer, sowohl für eine JM als auch im im Vergleich an die Erinnerungen meiner damaligen Japan JM, der ich immer noch hinterher trauere. Ich meine die lag bei 4,4 kg., müsste aber jetzt lügen.

Das Problem an einer JM: Hat man einmal Blut geleckt, will man nie wieder eine andere Gitarre. Ich habe damals damit viel ge-fuzzt und gestonert. Mit der geht fast alles. Auch Jim Root (Sliptknot) spielt eine, zugegeben stark metallisierte, Version.
 
themrock
themrock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.22
Registriert
16.08.09
Beiträge
245
Kekse
2.627
Ich hatte die "weiße" Mascis auch eine Zeit lang. Klanglich hervorragend und rockiger als ihre Vintage-Vertreter, auch haptisch super. Allerdings war sie mir viel zu schwer, sowohl für eine JM als auch im im Vergleich an die Erinnerungen meiner damaligen Japan JM, der ich immer noch hinterher trauere. Ich meine die lag bei 4,4 kg., müsste aber jetzt lügen.

Das Problem an einer JM: Hat man einmal Blut geleckt, will man nie wieder eine andere Gitarre. Ich habe damals damit viel ge-fuzzt und gestonert. Mit der geht fast alles. Auch Jim Root (Sliptknot) spielt eine, zugegeben stark metallisierte, Version.
Hattest Du auch die Lila Sparkle?Die war geil.
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.270
Kekse
47.672
Nee, leider nicht. Lila ist auch nicht so mein Ding in Sachen Gitarren. :redface:
 
EAROSonic
EAROSonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
24.09.07
Beiträge
7.166
Kekse
76.181
Ort
Südwesten
Meine JMJM finde ich so klasse, dass ich mich heute kurzentschlossen dafür entschied, ein Fender Trem für sie zu besorgen:
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fender-Jaguar-Jazzmaster-Tremolo-Set-Chrom/art-GIT0037858-000N

Weiß nicht, ob´s passen wird. Wenn nicht, geht´s eben wieder zurück. Ausprobieren will ich es schon mal. Nutze das Trem zwar nicht, dennoch sieht es mit Sicherheit prima aus, auf der Platte Fender zu lesen. Auch wenn es sich natürlich Etikettenschwindel handeln wird. Mir doch egal... :)
 
EL PISTOLERO
EL PISTOLERO
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.23
Registriert
25.04.12
Beiträge
143
Kekse
2.675
Ort
Mitte
Meine JMJM finde ich so klasse, dass ich mich heute kurzentschlossen dafür entschied, ein Fender Trem für sie zu besorgen:
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fender-Jaguar-Jazzmaster-Tremolo-Set-Chrom/art-GIT0037858-000N

Weiß nicht, ob´s passen wird. Wenn nicht, geht´s eben wieder zurück. Ausprobieren will ich es schon mal. Nutze das Trem zwar nicht, dennoch sieht es mit Sicherheit prima aus, auf der Platte Fender zu lesen. Auch wenn es sich natürlich Etikettenschwindel handeln wird. Mir doch egal... :)

Ich bin mir sicher, dass es passt! Habe irgendwann mal über Kleinanzeigen so ein Teil gekauft und auf meine Mexico JM gemacht. War von der Größe her identisch. Das orig. hatte zwar auch schon einen Fender Schriftzug, aber nicht diesen Schiebeknopf zum feststellen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben