JCM 800 lead series / dual ch. (oder auch: die grosse UNZUFRIEDENHEIT???)

von LIFESAVER, 22.06.05.

  1. LIFESAVER

    LIFESAVER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    12.01.12
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.05   #1
    Hallo alles zusammen!
    Gerade das Board gefunden- endlich ein Platz wo ich meinen kleinen "Frust" loswerden kann, denn irgendwie will ich immer noch nicht aufgeben.

    Mein Euqipment:
    Marshall JCM 800 Lead Series Top
    JCM900 1960 4x12 Box
    Les Paul Custom mit EMG Zakk Wylde Satz

    Mein eigentliches Problem:

    Kann es sein, dass der JCM800 wirklich so bescheiden ist, wie er es mir versucht mitzuteilen?
    Ich empfinde meinen JCM800 lead series 2-Kanaler als wenig durchsetzungsfreudigen Amp. Meier Meinung nach fehlt es ihm an Spektrum untenrum und obwohl ich durch einen 2 Monatigen Studioaufenthalt bis zum erbrechen am Sound des Top's rumgefeilt habe, gibt es eigentlich keine WIRKLICH brauchbare Einstellung / bzw. brauchbaren Sound.

    Live / auf der Bühne kommt bei mir noch dazu (nur insg. 1 Gitarre / 3 Mann Formation) dass ich bis jetzt keine Möglichkeit gefunden habe, mit dem JCM800 einen sogenannten LEAD Modus durch Fremdgeräte zu erzielen.
    Ich habe seeeeehr grosse Probleme mit dem Durchsetzungsvermögen bei Melody-Soli Parts da meiner Meinung nach dort bei meinem JCM800 rein NIX mehr kommt.

    Ich habe diese "Boost-Funktion" schon mit folgendem versucht zu erzielen:
    - Boss Tubescreamer
    - Boss Distortion
    - Boss Octaver OC3 (der der auch für Powerchords etc. geeignet ist)
    - Morley Volume Pedal (mit Einstellmöglichkeit der Mindestlautstärke)

    Da wir mehr in die harte / dreckige Rock Richtung gehen, reicht mir das was der JCM800 an Gain liefert eigentlich aus.

    EIGENTLICH wird doch der JCM800 Lead series 1-Kanal von vielen Bands (auch z.B. MOTÖRHEAD) bevorzugt - ist da denn so ein riesiger Unterschied zu meinem Lead series 2 Kanaler??

    ABER ICH BRAUCHE MEHR SOUND - ICH BRAUCHE MEHR DURCHSETZUNGSVERMÖGEN (ohne dabei zu kratzen wie mein 800´er)

    LANGE REDE -KURZER SINN :rolleyes: :screwy:

    Was habt ihr für Erfahrungungen gemacht mit dem Amp??

    Oder ist es einfach nur der komplett falsche Amp für meine Bedürftnisse??????

    Phil
    (DANKBAR FÜR JEDEN TIPP!) :great:
     
  2. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 22.06.05   #2
    Nur mal rein aus Interesse: Wie alt sind denn die Röhren?

    Dein Problem hört sich nämlich so an, als hättest du da ziemlich
    alte, abgelutschte Röhren drinnen ;)


    Hier gibt's da richtige Spezialisten, die dir sagen können welche Röhrenmarke
    am besten in Kombination mit deinen Soundvorstellungen ist.



    greetz
    jazzz
     
  3. Rossi

    Rossi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Schnöseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    135
    Erstellt: 22.06.05   #3
    ...für den Leadsound mal einen EQ versuchen---wirkt Wunder...(ähm oft...)
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 22.06.05   #4
    Das Teil ist einer der wenigen Marshall die ich mir ins Haus holen würde also wenn du ihn verkaufen willst :D
    Ansonsten tausch mal die Röhren.
     
  5. Lippi

    Lippi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.05   #5
    Jepp, kann ich bestätigen.
    Ich spiele auch einen zweikanaligen JCM 800 und bin sehr zufrieden.
    Ich kann nicht behaupten, dass der Amp im Bandgefüge nicht durchsetzungsfähig ist.

    Wir spielen auch in einer Drei-Mann-Besetzung und da setzt sich der JCM astrein durch.

    Evtl. vielleicht wirklich die Röhren mal checken.
     
  6. LIFESAVER

    LIFESAVER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    12.01.12
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.05   #6
    Das der Amp zweifelsohne der geilste/beste/schönste aus dem Markt ist steht ausser Frage ;)
    Nein quatsch, deswegen habe ich ihn mir ja ursprünglich auch gekauft nach dem Testen im Laden...

    OK, das mit den Röhren werde ich wohl angehen müssen. Ist ja sowieso empfehlenswert um den Sound ein bisschen mehr in meine bevorzugte Richtung zu ziehen :cool: !

    @JAZZZ:
    Hast du da jemand bestimmten den du hier aus'm Forum meinst bezgl. Röhrenwahl? Bin ja quasi ein "Frischling" hier...hehe...

    @ALL:
    Hat den jemand IIIIIIIIIIIIIIIIIRGENDWIE irgendwas mal am JCM800 gedeichselt, das man EINE RICHTIG GUTE LAUTSTÄRKE-PEGEL BOOST-FUNKTION hinbekommen hat?

    Ich brauche nicht mehr distortion, evtl. ein bisschen mehr Drive, aber hauptsächlich ein bisschen mehr Volumen für gewisse Parts unserer Stücke.
    Wiegesagt, die Effektpedalerie der "kleinen" Tretminen à la Boss etc. haben mich NICHT überzeugt (siehe oben).

    Machts gut! DANKE!

    Phil :great:
     
  7. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 22.06.05   #7
    Probiers mal bei BF79,
    der Mann hat Ahnung ! :great:
     
  8. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 22.06.05   #8
    Genau! Oder such mal nach dem "Ich will neue Röhren in meinen 6505" (oder so ähnlich :D )
    Thread - da wurden auch seeehr kompetente Antworten gegeben.


    greetz
    jazzz
     
  9. Lippi

    Lippi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.05   #9
    Hm, also ich regel das immer nur mit meinem Lautstärkepoti an der Gitarre. Funktioniert recht gut bei mir.
     
  10. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 22.06.05   #10
    Welchen 800 hast Du eigentlich, den 50- oder 100-Watt Head, weisst Du das Baujahr? Eigentlich finde ich die Channelswitcher recht gut, das mit den Röhren könnte schon sein. Wie alt sind die denn?

    Schon mal einen Boost oder Volume Pedal im Loop ausprobiert oder immer nur vor dem Amp? Das funktioniert natürlich nicht bei jeder Lautstärke: ist die Endstufe schon vorher relativ ausgelastet, bringt ein Boost kaum noch Lautstärke sondern nur noch mehr Endstufenzerre.
     
  11. Schweri

    Schweri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.04
    Zuletzt hier:
    9.01.14
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 22.06.05   #11
    Also, ich trag jetzt auch mal meine Erfahrung zu den JCM 800ern bei, habe selbst keinen, aber mein Bandkollege und ein Kollege aus ner annern Band ham welche, mein Bandkollege den 1-Kanal und der aus der annern den 2 Kanal.

    Zu allererst muss ich sagen dass sich beide Amps durchsetzten, ich war doch schon erstaunt wie gut man den Amp im Bandgefüge raushört.

    Der Kollege aus der anderen Band spielt den 2Kanal JCM über ne JCM 800 Box mit G12T speakern und n Verzerrerpedal (ich glaub n BOSS DS-1) und den Sound fand ich, gelinde gesagt, bescheiden. Ich war bei deren Probe und den Sound fand ich viel zu harsch und aufdringlich, hat mir überhaupt nicht gefallen, ich dachte, wenn das der JCM Sound ist, dann werd ich mir nie einen holen. Gut gehört hat man ihn trotzdem.

    Mein Bandkollege (spielt ne Gibson LP) hatte zuvor auch einen 2Kanal JCM inklusive JCM800 Box, hier wieder das gleiche, hat mir gar nicht gefallen, ihm übrigens auch nicht, hat das Ding wieder verscheuert. Dann kaufte er sich n neuen (Baujahr 2004, Modell 2203, 100W) 1 Kanal JCM 800 mit ner Marshallbox mit Vintage 30 Speakern. Ich dachte schon, das soll das denn werden, erst n JCM verscheuern und sich anschliessend n noch teurern kaufen. Aber was da aus der Box kommt hat mich richtig überzeugt, ein richtig geiler Sound, genauso wie ein Marshall klingen muss, ich weiss gar nicht wie ich das beschreiben soll, so muss einfach ein Verstärker klingen. Für den Sound würd ich auch auf nen CleanKanal verzichten.

    Fazit: Sollte ich mir jemals n JCM kaufen, dann den 2203 oder 2204 und auf jeden fall ne Vintage 30 Box, genau so muss ein Verstärker einfach klingen (ich wiederhol mich ja schon ;) )

    Keine Ahnung ob dir das jetzt hilft. :D
     
  12. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 22.06.05   #12
    Ich hatte den 4210 Combo, baugleich mit dem 2205 Head, also ein 50W Zweikanaler JCM800.

    Hab ihn mit eigenem Speaker und mit meiner JCM800 Lead Box betrieben und war eigentlich sehr zufrieden, nur hat mir irgendwann halt die Flexibilität gefehlt (sowohl im Sinne von mehr Verzerrung als auch im Sinne von weniger Verzerrung, denn wirklichen Cleansound kriegt man aus einem 50W Marshall nicht raus.)

    Deinen ersten Post kann ich garnicht so wirklich verstehen... ich meine... es klingt als hättest du dir nach Hörensagen (MOTORHEAD SPIELEN DEN AUCH!!) den 800er gekauft und wärst nun in deiner Erwartung enttäuscht. Es ist nunmal kein Metalamp. Die meisten hier im Forum, die von den 800ern schwärmen haben ihn bestenfalls auf DVDs gehört.

    Wenn du erdigen Rocksound willst, wirst du aber nichts besseres finden als einen JCM800. Wenn gleich die Einkanaler viel besser klingen.

    Zu deinem Problem mit dem Volumenboost: Treter VOR dem Eingang werden dir nichts nützen, die pusten nur die Vorstufe an und sorgen vllt für mehr Overdrive, nicht für mehr Lautstärke. Was du brauchst, wäre z. B. ein Volumenpedal im Effektweg, wobei ich damit soundtechnisch beim 800er keine guten Erfahrungen gemacht hab. Allerdings war mein Volumenpedal auch schweinebillig.

    Was ich mit meinem 800er gemacht habe, war folgendes (Achtung: viel Zerre gibt es dabei nicht...): Master 10, Preamp Volume 10 im Boost Kanal. Dann kannst du den Gain Regler als Lautstärkeregler verwenden. Das gute an dem Ganzen ist, dass die ganzen ICs im Zweikanaler so gut wie keinen Einfluss mehr auf den Sound haben, dein Sound nähert sich quasi an den der alten Einkanaler 800er. Röhrenverschleiß und Lautstärke jenseits von gut und böse sind allerdings die Folge... Aber dank Auslastung der Endstufe und somit feiner Endstufenzerre setzt er sich durch, wenngleich nicht groß verzerrt sondern einfach nur dreckig und anschlagdynamisch.

    Am Ende bleibt's, wie's ist... wenn der Amp nicht das Richtige für dich ist, dann ist er's nunmal nicht.

    Das wär dann meine Meinung ;)
     
  13. Doody

    Doody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 22.06.05   #13
    Wie schon vorher erwähnt, das beste ist nen EQ Pedal in den Einschleifweg und da die Lautstärke + ggf. Frequenzen für den Boost regeln.
    Normalerweise klingt der Amp absolut top, ich hatte auch mal einen 2210er. Find ich nich schlechter als nen 2203er, ganz im Gegenteil, durch das Mehr an Gain war der 2210er für mein Zwecke brauchbarer.
    Allerdings ist dabei das Baujahr auch sehr entscheidend: Was viele nicht wissen ist, dass Marshall zwei Versionen vom 2210/2205 rausgebracht, der erste klang nicht so dolle - gelinde ausgedrückt. Die überarbeitete Version - ich glaub ab 1987 oder so - klingt dagegen absolut hammermäßig. Du kannst das Baujahr deines Amps an der Seriennummer erkennen, gibt genug Internetseiten mit Tabellen dafür.

    Ne andere Sache bei den Amps ist, dass die ne aktive Klangregelung haben, also is bei denen nich viel mit "alle Regler auf 10" so wie bei den anderen Marshalls.
    Besonders in Verbindung mit ner Höhenreichen Box kann der 2210 schonmal recht kreischend und höhenlastig klingen, der Bass kommt dabei auch nicht ganz so brachial wie mans gern hätte. Für das Höhenproblem gibts wohl nen ganz einfachen Mod, muss nur ein Widerstand getauscht werden, mehr Bass bringts allerdings nicht.
    Ich würd Dir empfehlen, den Amp mal bei Herrn Finkhäuser vorzustellen, der kann Dir das Ding für wenig Kohle individuell auf deine Wünsche zuschneiden - in dem Fall einfach den Mod für die Höhen und ne Endstufen-Deep-Regelung (Kostet zusammen sicherlich nicht mehr als 100-150€) und Du hast ne absolute Granate im Stall :great:
     
  14. lasmuchtos

    lasmuchtos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 22.06.05   #14
    ich hab noch nie nen 2204 mit 100 watt gesehen... :rolleyes:

    aber generell muss ich echt sagen dass die einkanaler mir echt am besten gefallen, wobei ich die 4 holer (kenne nur die alten, nicht die neuauflagen) noch wesentlich besser gefallen als die 2 holer, da die 2 "kanäle" nicht mischen kann.
    bei beiden lässt sich das gain dann sehr gut über das lautstärkepoti der gitarre, oder über ein externes regeln. ein booster macht sich auch nicht schlecht, wobei man ihn eigentlich nicht braucht, solange man das ding ordentlich aufreißen kann.
    also falls du dir nen neuen amp suchst ruhig auch mal die 1959 oder 1987 mit in betracht ziehen!
     
  15. Rocker64

    Rocker64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Hildesheim, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.05   #15
    Hallo..,
    Ich spiele einen Marshall JCM 800 Modell 2205 (50 Watt) seit fast 20!Jahren und das Ding ist der absolute Hammer!!! Muss aber dazu sagen (wie auch schon in anderen Antworten) das das auch mit dem Baujahr zusammenhängt. Ich habe soviele (8 Stück) ausprobiert , die alle total unterschiedlich klangen. Bin immer bei meinem "alten" geblieben. Zum Thema Röhren kann ich nur sagen "Das Beste ist gerade gut genug". Ich habe da viel rum probiert und das beste Ergebnis habe ich beim "Tube-Amp-Doctor" gemacht. Sind zwar die teuersten, klingen aber auch wahnsinnig gut und haben ne lange Lebensdauer.
    Zum Thema "Vollgas-Pedal" oder Sololautstärke: ich habe da ein Equalizer von Boss GE 7 eingeschliffen (ganz wichtig, nicht davor schalten) und habe nur die Lautstärke etwas angehoben sonst nichts - WOW!!!! Danach wuchs da nichts mehr!!! Geht ab, wie Rakete und "der Sänger kauft sich entweder ne PA oder verlässt die Band"

    Ach so: Wo gibt es denn diese Listen mit den Baujahren im Internet?
     
  16. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 22.06.05   #16
    warum hast du den amp eigentlich wenn er dir sound mäßig nicht gefällt?
    egal, n kumpel von mir spielt den mit nem loop booster den er bei tonetoys gekauft hat, und das teil geht gut ab. is aber der einkanaler
     
  17. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 22.06.05   #17
    Soweit ich weiß gab es sogar mehrere Revisionen. Aber ich glaube die betrafen hauptsächlich den 2210, speziell die Anzahl der Siebelkos(?). Vor allem die vor 1985 gebauten Amps hatten auch oft Probleme mit Einstreuungen des Lead-Channels in den Clean-Channel. Hast Du da einen genauen Überblick? Ich hab das nicht im Kopf und wüsste auf Anhieb auch nicht wo man das findet.
     
  18. Lippi

    Lippi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.05   #18
    Zum Beispiel hier!
     
  19. Rocker64

    Rocker64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Hildesheim, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.05   #19
    Danke!!!!
     
  20. LIFESAVER

    LIFESAVER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    12.01.12
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.05   #20
    ...na da glaubt man garnicht was man da lostritt mit dem Thema.... Sind ja doch noch viele Liebhaber des 800'ers hier! :great:

    Achja, es handelt sich in meinem Fall um das 100W Top.
    Werde die Tage anhand der Seriennummern-Liste auch nochmal mein Baujahr bestimmen und es hier nachtragen.

    @FENISWOLF - habe ja wie geschrieben den Sound von der ersten Minute an sehr genial empfunden!
    SONST HÄTTE ICH IHN JA AUCH NICHT GEKAUFT...wie geschrieben =;)
    Mir kam er im Vergleich zu anderen Amps der Preiskategorie nur....aber egal....nicht schon wieder... ;)

    ERSTMAL VIELEN DANK FÜR ALLE TIPS BIS HIER HIN!

    Werde auf jeden Fall mal den Weg mit Volume Pedal in Effektweg einschleifen probieren (direkt nach Gitarre vorm Eingang war das nämlich NIX Wert), dann evtl. nochmal ROCKER64 Möglichkeit mit der Boss Equ. Tretmine in Betracht ziehen.
    Aber warum nicht erst das Morley probieren wenn's eh rumliegt...

    UND NEUE RÖHREN BEKOMMT ER! werde entsprechendes Topic (vielen Dank für den Hinweis) mal studieren und schauen was da so alles über die Qual der Wahl drinsteht.

    CHEERS,
    Phil :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping