Jcm 900

von flat manu, 07.01.05.

  1. flat manu

    flat manu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.07
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.05   #1
    Hallo!

    Ich hab mal ne Frage und es wäre klasse, wenn mir da mal jemand ne Antwort geben könnte, denn ich bin gerade am verzweifeln, weil ich keine offiziellen Infos finden kann.
    Also, ich habe gerade das Angebot, jemandem sein Marshall JCM 900 Hi Gain Master Volume MK III 2100 Topteil abzukaufen. Jetzt wollte ich mich mal darüber im Netz, unter anderem bei Marshall, informieren. Aber ich finde immer nur Infos entweder zum 2100 SLX oder zur Dual reverb Serie. Was ist denn mit dem Amp? Da steht weder SLX noch Dual Reverb drauf. Aber dazu gibt´s nirgendswo etwas...wie unterscheidet sich der Amp denn von den anderen?
    Wäre cool, wenn mir mal schnell jemand antworten würde. Vielen Dank!

    Gruß, flat manu
     
  2. Out of Phase

    Out of Phase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.05   #2
    Hi,
    Es ist auch keiner von beiden.Der 2100 ist ein High Gain Master Volume Mk III Amp,kein SL-X und kein Dual Reverb(dann hätte er ja 2 kanäle)
    Der einzig mir bekannte unterschied liegt darin das der "Normale" 2100 (MkIII) im vergleich zum 2100 SL-X (wird auch Mk IV genannt)eine Vorstufenröhre weniger hat.Somit bringt er auch nicht soviel Gain wie der SL-X.SL-X steht ja für "Super Lead eXtendet")Sonst dürfte der baugleich sein.Ist ja beides 900ér Serie nur mit modifizierter Vorstufe.Beides einkanäler.
    Die Modelle 2500 und 2500 SL-X sind die beiden 50 Watt Varianten.
    Die von dir angesprochenen Dual Reverb sind die Modelle 4100 und 4500 und die haben auch schon 2 Kanäle.
    Baujahr 1990-1992

    Kannst auch mal hier reinschauen,

    http://www.marshallamps.de/service/downloads/jcm900.pdf
    Gruß,
     
  3. flat manu

    flat manu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.07
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.05   #3
    Alles klar, danke! Gerade diese Marshall PDF Anleitung hatte mich verwirrt, weil da wörtlich steht, dass sich die JCM 900 Serie in zwei Modellreihen gliedert: Dual Reverb und SLX. Kein Wort von den einfachen MKIII etc. Na ja,...aber dann weiß ich ja jetzt bescheid.
    Besten Dank!

    flat manu
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 07.01.05   #4
    Der MKIII ist von allen JCM900 der unbeliebteste sagt man so. Ich hatte einen 4500 (den Nachfolger) und konnte mal mit einem MKIII direkt vergleichen. Basierend auf dieser allerdings zugegebenermaßen nicht sehr aussagekräftigen Erfahrung würde ich raten, den nur zu nehmen wenn er wenigstens etwas billiger ist als ein HGDR oder SLX. Ansonsten (wenn schon ein 900er) dann lieber einen von den beiden. Die gibt's wie Sand am Meer, sollte kein Problem sein mal einen aufzutreiben und zu testen.
     
  5. flat manu

    flat manu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.07
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.05   #5
    Hmmm...was heißt denn billiger? Also, der werte Herr möchte 400 Euro dafür haben. Was wäre denn eine Alternative zum 900, in der gleichen Preisklasse?

    Ich spiele ´ne Les Paul Studio über´s GT-6, ne 1960er Box und hatte bisher das AVT 150H Top von Marshall, welches ich in meinem Übermut direkt verkauft habe um den anderen Amp bezahlen zu können (ist aber noch nicht gekauft). Musikrichtung Alternative Rock (Richtung Tool und manchmal ein bischen härter...)
    Also mir persönlich hat der Sound mit dem JCM 900 im Vergleich zum AVT schon sehr viel besser gefallen, hab aber leider auch keine Alternative Vergleichsmöglichkeit zu einem anderen Röhrenamp...ach, warum muß dieser ganze Equiptment-Kram bloß immer so kompliziert und teuer sein?:screwy: Ich will doch nur Musik machen...:D Na ja, falls noch jemad Infos zum MKIII hat oder Alternativ-Vorschläge, gerne posten!

    Gruß, Manuel
     
  6. 0li

    0li Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.05   #6
    400€ is imho zu viel...
    Hab nen JCM 900 Dual Reverb 100 Watt Combo für ~350€ bekommen, und 2 Kanäle sind schon sehr Vorteilhaft.
     
  7. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 07.01.05   #7
    Das ist doch der 100 Watt Amp, oder? Wenn die Röhren noch relativ neu sind und der Amp gut aussieht ist der Preis einigermaßen günstig find ich.
     
  8. Out of Phase

    Out of Phase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.05   #8
    Glückwunsch!!,..da hast du den aber günstig bekommen!

    Also eine Marshall Vollröhre in gutem zustand unterhalb vom 400,- zu bekommen ist nahezu unmöglich.Schau dir mal den durchschnittlichen preisspiegel dieser Amp´s an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping