Jede Stimme zum singen geeignet?

von jazz_mo, 26.10.07.

  1. jazz_mo

    jazz_mo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    23.11.07
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.07   #1
    hallo,

    mich interessiert, ob man auch aus einer "schlechten" Gesangsstimme noch was draus machen kann oder ob die Stimme als "Gabe Gottes" so individuell ist, dass manche besser nicht versuchen sollten zu singen.

    vielen dank
     
  2. Mister 3%

    Mister 3% Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    31.08.08
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.10.07   #2
    Ich würde sagen: Singen kann jedes kleine Kind.

    Die Frage ist wie weit du schon davon weg bist. Der Weg zurück dazu kann ziemlich lang sein.

    Wenn es darum geht daß du keine "schöne" Stimme hast finde ich es eh egal, was ist schon schön. Wenn du keinen großen Stimmumfang hast ist es auch nicht so schlimm.
    Aber wenn du dich nicht hören kannst und keinen Ton triffst ist es vermutlich so frustrierend daß sich der Aufwand nicht lohnt - obwohl man das sicher auch lernen kann.
     
  3. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.855
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    966
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 26.10.07   #3
    Hi jazz_mo,

    einen Versuch ist es allemal wert. Ich bin der Meinung, "schlechte Stimme" per se gibt es nur in sehr wenigen Ausnahmefaellen (die koennen dann aber auch kaum reden, wg. Krankheit). Sonst gibt es nur unterschiedliche Geschmaecker. Mir gefaellt vieles, was so in den Charts rumschwirrt, ueberhaupt nicht von der Stimme her, dafuer kenn ich Leut, die singen wunderbar und werden wohl nie in den Charts landen.

    Intonation laesst sich ueben; da Du ja schon Klavier spielst, haste da eh an Vorteil.
     
  4. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 26.10.07   #4
    Ich bin der Meinung jeder kann (lernen) zu Singen.
    Eine Ideal Standart Durchschnittsstimme ist übrigens schnell langweilig und geht leicht unter.
    Individuelle Stimmen wie z.B. Joe Cocker, Tina Turner.... stechen aus der Masse hervor und haben einen starken Erinnerungseffekt.

    gruss

    Fish
     
  5. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 26.10.07   #5
    Hallo !
    Dass grundsätzlich einmal jeder Mensch singen bzw. singen lernen kann, ist keine Frage - der Mensch singt und musiziert seit Zehntausenden von Jahren, Gesang ist sozusagen eine anthropologische Konstante.

    Der Klang einer Stimme kann sehr viele Nuancen haben von angenehm (z.B. warm, voll) bis unangenehm (z.B. schrill, nasal etc.).... und am Klang kann man arbeiten. Selbstverständlich auch an der Intonation. Entweder allein oder mit einem Lehrer (geht meistens schneller und ist effektiver). Die Gesangsstimme wird durch regelmäßiges Training voluminöser, stabiler und ausdrucksstärker und man kann sich irgendwann an Stücke heranwagen, die man sich vorher nicht zugetraut hätte - wenn man regelmäßig übt.

    Was das Talent, bzw. das Gefühl für Gesang angeht, da gibt es allerdings schon enorme Unterschiede. Ich würde da tatsächlich sagen: der eine hat´s, der andere nicht. So wie manche Leute wunderbar zeichnen können und andere nie über Gekrakel hinauskommen.
    schöne Grüße
    Bell
     
  6. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.416
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 26.10.07   #6
    So wie jeder Fuß zum Balltreten geeignet ist, ist auch jede Stimme zum Singen geeignet.

    Das Problem ist eher, dass nicht jeder Mensch ein Fussballer oder ein Sänger ist.

    Mitentscheidend ist immer, was oben im Kopf vorgeht.... aber versuchen kann es jeder.
     
  7. holyman

    holyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 26.10.07   #7
    Also meine Gesangslehrerin meinte mal zu mir, sie hätte schon Sänger abgelehnt, weil es keinen Sinn gemacht hätte, diese zu unterrichten.
    Ich glaube aber, dass Singen-Können immer ein Ausdruck des Sich-Selbst-Findens und des Sich-vor-anderen-öffnen-Könnens ist. Meine Lehrerin hätte mich auch um ein Haar nach einem Jahr fallen gelassen, weil ich ja soooo gern, wie so viele andere auch, ein Tenor gewesen wäre und krampfhaft versucht habe, so zu klingen... Seit ich aber zu mir, meiner Person und meiner Stimme (das gehört irgendwie alles zusammen) stehe, erfahre ich immer mehr Wertschätzung meiner Fähigkeiten.

    Ob jemandem die Klangfarbe einer Stimme aber gefällt oder nicht, wird immer eine Frage des Geschmacks sein. Ich zum Beispiel hör mir 1.000 Mal lieber eine gut ausgebildete Stimme aus einem Musical oder einer Oper an, auch wenn viele gerade in dem Bereich wirklich fast gleich klingen, als Joe Cocker oder Tina Turner, nur weil die einzigartig sind (obwohl ich durchaus auch sehr-sehr gerne Rock, Pop, Jazz, Soul und Metal höre)...
     
  8. Masterstroke

    Masterstroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 26.10.07   #8
    Kleines Gegenbeispiel: Auch wenn man die eigene Stimme noch so schrecklich findet,stell dich hin vor z B. 300 Leuten und singe.Es wird trotzdem noch Einige geben,die dir hinterher auf die Schulter klopfen.(Einige von denen sind sogar nüchtern) Irgendwem gefällt es immer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping