Jobcenter, Finanzamt und YouTube

von mark_bln, 17.07.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. mark_bln

    mark_bln Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.20
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.07.20   #1
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin gerade etwas überfordert und dachte vielleicht gibt es hier den einen oder anderen Rat. Meine Situation ist folgende:
    Ich beziehe momentan leider ALG2. Ich hätte allerdings die Möglichkeit ein paar Euros über YouTube zu verdienen. Das ist, gerade jetzt am Anfang, nicht der Rede wert. Vermutlich ca. 10€ monatlich. Allerdings kann ich ja auch die nicht einfach so einstreichen.
    Jetzt beginnt meine Unsicherheit schon damit, ob ich mich beim Finanzamt als freiberuflich oder Gewerbetreibender anmelden muss. Ich dachte immer, dass ich als unabhängiger Musiker Freiberufler wäre. Dann habe ich gehört, dass die Einnahmen durch Werbung (und evtl. irgendwann auch durch PayPal Spenden) kommen und ich dadurch eher Gewerbetreibender bin. Erschließt sich mir alles noch nicht so recht.
    Die nächste Frage ist dann, wie das mit dem Jobcenter abläuft. Teile ich denen das einfach nur mit oder muss ich schon gleich diese EKS ausfüllen? Lohnt sich der ganze Stress für ein paar Euro überhaupt? Fragen über Fragen...
    Für Tipps, wie ich da jetzt am besten vorgehen sollte, wäre ich euch sehr dankbar!
     
  2. Tautologe

    Tautologe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.16
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    332
    Erstellt: 17.07.20   #2
    Da fragst Du am besten einfach beim Finanzamt und beim Jobcenter nach. Denn wenn das eine oder das andere Dir später an den Karren fährt, werden die sich nicht damit zufriedenstellen lassen, daß Dir das aber mal jemand in einem Internetforum anders erzählt hat.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    8.497
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 17.07.20   #3
    Um auf YT 2020 Geld zu bekommen, braucht man einen Kanal, wo man mindestens 1000 Abonnenten sowie 4000 Stunden Sehdauer in den letzten 12 Monaten hatte. Erst dann kann man ca. 1,-€ pro 1000 views bei geschalteter Werbung bekommen.

    Wahrscheinlich dürfte das Thema damit für dich vorerst erledigt sein.

    Topo :cool:
     
  4. mark_bln

    mark_bln Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.20
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.07.20   #4
    Vermutlich ist das die sinnvollste Variante. Hätte ja nur sein können, dass jemand schon mal in der gleichen Situation war und davon berichten kann. Jetzt gerade erschlägt mich das etwas und ich weiß gar nicht, an wen ich mich zuerst wenden soll.


    Die Voraussetzungen erfülle ich bereits und die Monetarisierung ist seitens YouTube freigegeben. Jetzt muss ich halt nur sehen, dass ich das alles ordentlich angemeldet bekomme, bevor ich die Werbung auch wirklich schalte.
     
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    8.497
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    25.864
    Erstellt: 20.07.20   #5
Die Seite wird geladen...