JTM-45 von Ceriatone?

  • Ersteller beautifulmind
  • Erstellt am
beautifulmind
beautifulmind
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.21
Registriert
22.02.09
Beiträge
690
Kekse
927
Ort
Waldshut-Tiengen
Hallo Zusammen

Ich möchte mir gerne den Ceriatone JTM-45 Bausatz komplett montiert mit Röhren zulegen (Package 4):

http://www.ceriatone.com/productSubPages/BSJTM45/BSJTM45Complete.htm

Bevor ich den Amp bestelle.... besitzt jemand von Euch diesen Amp, hat ihn dort bestellt und kann vielleicht etwas zu Versand, Kontakt, Bezahlung sagen? Und vor allem, klingt das Teil auch richtig gut?

Grüssle
Jürgen
 
Eigenschaft
 
B
bandmaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.21
Registriert
20.09.04
Beiträge
106
Kekse
261
Ort
Ingolstadt
Hallo,

ich kann dir leider nichts zu der Qualitaet der Ceriatone-Amps sagen. Habe zwar schon viel Positives darueber gehoert, aber noch keinen selbst gespielt. Aber du solltest bedenken, dass zu den 750$ noch Versand (>100$) Zoll und Steuer (ca. 25%) kommen, die den Amp erheblich teurer machen. Da wuerde ich eher mal bei Peter Linnemann anfragen, was er dir Schoenes basteln kann: www.linnemann-amplifiers.de

Ich selbst habe einen SLP von ihm und finde ihn hervorragend. Und bei ihm solltest du mit Roehren auch deutlich unter 700 Euro bleiben. Plus Gehaeuse natuerlich, aber das waere beim Ceriatone ja auch nicht dabei.

Gruss
Kilian
 
W
WaveMaster
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.11
Registriert
22.10.10
Beiträge
45
Kekse
0
Oder noch besser, bestelle ein Kit ohne Röhren und Trafos, gehe zu Ritter-Amps und lass' es da vollenden - deutlich bessere Ergebnisse. Die Trafos von CT sind nicht die besten, die Röhren erst recht nicht.
 
sonic-surfer
sonic-surfer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.12
Registriert
11.08.09
Beiträge
231
Kekse
473
Ort
Stuttgart
Weil z.B. die von Ceriatone verwendeten JJ Röhren derzeit zu den besten gehören...

Der JTM ist derzeit äusserst günstig und die restlichen Bauteile sind auch erste Wahl (eigentlich)

Hi guys.

We are having a sale for the JTM45s.
Ceriatone JTM45 Pack 4 with Head Cabinet Sale = USD 750 + shipment!!

The usual hand wired quality -

Mallory 150 caps, Carbon comp resistors, teflon silver plated wire, Alpha pots, Cliff UK jacks.

Sozo capacitor change = add USD 30

Turret board = Black color

Sozo capacitor change = add USD 30

Tubes: Genalex reissue KT66 (!), JJ GZ34, JJ ECC83s.

Regular price is 900 + shipment, so this is USD 150 off!

Limited to 50 amps, or until 31st August, 2011.

Please spread the word!

To USA, this amp would be about USD 970 shipped via UPS.

So, below USD 1000 for NEW hand wired JTM45!


We will be releasing new model, JTM46, to replace this JTM45 soon. So I need to clear out chassis and what not.

Thanks!

Nik
 
W
WaveMaster
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.11
Registriert
22.10.10
Beiträge
45
Kekse
0
Weil z.B. die von Ceriatone verwendeten JJ Röhren derzeit zu den besten gehören...
Derzeit vielleicht. Ich habe zwei Amps bei Nik gekauft, er hatte mir selber geschrieben, dass sie günstige Durchschnittsware verbauen. Alles andere offenbar gegen Aufpreis, von Trafos sehe ich da keine Besonderheiten...
 
beautifulmind
beautifulmind
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.21
Registriert
22.02.09
Beiträge
690
Kekse
927
Ort
Waldshut-Tiengen
Dann doch lieber einen JTM-45 von der "Stange"? Also von Marshall?

Bin mir echt unsicher suche aber diesen bestimmten Sound, am Besten vielleicht mit dem von Jason Barwick (The Brew) oder wenn es härter sein muss 'ala' Randy Rhoads vergleichbar. Welche Vorstufenröhren empfehlt Ihr denn da grundsätzlich? Ich spiele am liebsten so laut wie möglich und benutze zum Boosten nur einen Overdrive.

Habe im Moment in meinem aktuellen Marshall (MA50 Head) die Tung-Sol 12AX7 an Position V1 drin und zwei JJ ECC83S an V2 und V3. Klingt schon mal sehr gut. Spiele am Liebsten über den Clean-Channel halb auf gedreht und dann den Tube Screamer dran.

Mir gefällt halt unglaublich der Look der alten Ur-Plexis besonders des JTM-45 und des 1987. Auch bei den Boxen mag ich die Salt'n'Pepper-Versionen am Liebsten. Habe so ein Set mal live aus 5 Meter in einem Club (die Gitarristin von Nashville Pussy) gesehen und gehört und es war das Geilste überhaupt.....

Grüssle
Jürgen
 
68goldtop
68goldtop
HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
05.09.05
Beiträge
8.145
Kekse
40.310
hi!

mh, ich muß sagen, dass ich die frage nach VORSTUFENRÖHREN in einem amp den man noch nichtmal gehört/gespielt hat etwas, äh, voreilig finde ;)

meine erfahrungen mit "clones" waren bisher leider nur so lala - ich hatte aber noch keinen jtm45 "clone".

in unserer alten band haben ich und der andere gitarrist mehrere jahre lang über marshall reissues (jtm45 + bluesbreaker) gespielt. wir haben immer komplimente für unseren sound bekommen und hatten nie auch nur einziges problem mit den amps.
meist haben wir die amps semi-clean gespielt und diverse pedale für mehr gain etc. benutzt.
manchmal haben wir sie zum spaß auf "10" aufgedreht und ein bißchen rock´n´roll gemacht :great:

sorry, an meine vorstufenröhren kann ich mich nicht mehr erinnern ;)

cheers - 68.
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.10.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.193
Kekse
37.543
Ort
Köln
Hi,

Jürgen, du weisst ja grundsätzlich was du möchtest; Da würde ich mich an jemanden wenden und ganz gezielt den Amp so bauen lassen wie du es möchtest.

Die Ceriatones z.b. sind gute Amps aber ich finde, dass sie nicht wie die Originalen klingen.
Die Sachen aus Malaysia klingen Erfahrungsgemäß immer sauberer, mehr HiFi.
Hatte jetzt mehrere Ceriatones hier (gebaut, gemoddet, gehört...Champ, 2203, 1959, Dumble ODS, Matchless...) und es war jedesmal so, dass die Amps für sich super klangen, aber einfach nicht wie das Original.

Ansonsten muss man sagen, dass der gesamte Service von Ceriatone und der Kontakt zu Nik oder Asam top ist.
Absolut vorbildlich.

Grüße,
Schinkn
 
W
WaveMaster
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.11
Registriert
22.10.10
Beiträge
45
Kekse
0
Die Ceriatones z.b. sind gute Amps aber ich finde, dass sie nicht wie die Originalen klingen.
Das HiFi-eske kann man denen durchaus mit guten Vorstufenröhren austreiben. Und natürlich klingen sie nicht wie die Originale. Löst man sich davon kann man sagen

  • Handwired Qualität
  • Die Amps klingen sehr gut
  • Ordentliche bis sehr gute Bauteile
  • Spitzenservice und Beratung, Top Zuverlässigkeit
  • Ultraschneller Versand
  • Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis

Ich besitze nach wie vor einen Marshall Clone von CT, habe NOS Teslas und russische EL84 und bin einfach nur sehr happy. Davor ein OCD und der Klang ist einfach nur Druckvoll, saftig und organisch. Ich wäre jedenfalls der letzte, der von Ceriatone abraten würde. HEUTE(!), würde ich es wie oben gesagt machen - vielleicht mache ich es noch, so ein kleiner süßer 20 Watt Marshall fehlt mir irgendwie. Aufgeblasener Class 5 halt...
 
P
Paratrooper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
30.08.09
Beiträge
256
Kekse
1.334
Oder noch besser, bestelle ein Kit ohne Röhren und Trafos, gehe zu Ritter-Amps und lass' es da vollenden - deutlich bessere Ergebnisse. Die Trafos von CT sind nicht die besten, die Röhren erst recht nicht.
Warum nicht gleich den TAD-Kit-Montageservice nutzen, den Tilman Ritter anbietet? Er baut die (bewährten) Bausätze professionell zusammen, die Mojo-Gehäuse sind erstklassig.Der JTM45 kostet dort runde 1000 eur...GrussPT
 
W
WaveMaster
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.11
Registriert
22.10.10
Beiträge
45
Kekse
0
Warum nicht gleich den TAD-Kit-Montageservice nutzen, den Tilman Ritter anbietet? Er baut die (bewährten) Bausätze professionell zusammen, die Mojo-Gehäuse sind erstklassig.Der JTM45 kostet dort runde 1000 eur...GrussPT
Kann man dicher machen. Allerdings bei dem aktuellen Dollar-Kurs kriegt man einen ähnlichen Amp - der nicht schlechter sein muss - zu einem verdammt günstigen Kurs.
 
kleiner_peter
kleiner_peter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.21
Registriert
26.02.08
Beiträge
41
Kekse
383
Ort
Stuttgart
Ich habe zwar keinen JTM-45 von denen, aber einen Dizzy 30. Was den Service und Versand betrifft finde ich den Nik sehr vorbildlich!

Allerdings muss ich dem widersprechen dass die Trafos nicht die besten sind. Ich habe natürlich keine ausführlichen Vergleichtests angestellt, aber ich hab mir ein Set von Ingo Gorges eingebaut. Und ich muss sagen dass ich das nicht hätte tun müssen weil es sich nicht verbessert hatte.

Die Trafos brauchen ungefähr 30 Stunden einspielzeit, dann klingen die richtig geil. Ich überlege mir sogar den ursprünglichen Ausgangsübertrager wieder einzubauen.

Ich seh nur einen Grund auf die Trafos zu verzichten, und das ist eben weil die ein multiplikator für die Versandkosten sind!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben