Jurisin-Guitars - Custom Western

von Anner, 22.02.16.

  1. Anner

    Anner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.11
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    989
    Kekse:
    9.126
    Erstellt: 22.02.16   #1
    Hallo
    Bin auf einen Gitarrenbauer aus Serbien aufmerksam geworden der ziemlich coole Gitarren baut.
    Hab ihn auch schon angeschrieben und eine Antwort bekommen.
    Die Preise sind sehr interessant um ca 500€ bekommt man hier eine Custom nach seinen wünschen gebaut.
    Leider ist die Website nur auf Serbisch die Fotos versprechen aber einiges.
    Was hält ihr von dem gebotenen?
    LG

    http://www.jurisinguitars.info/

    €: Titel präzisiert. Bitte auf aussagekräftigen Titel achten!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 23.02.16   #2
    Tja, das ist eine verdammt arme Gegend dort und 500 Euro ist da schon mehr als ein Monatsgehalt.
    Er ist noch relativ jung - Baujahr 1987 - nach eigener Aussage kein gelernter Holzwurm. Gitarrenbauer aus Gelegenheit...
    Fuer das, was er baut gibt es jede Menge Plaene und sogar fertige filmische Anleitungen.
    Ich will ihn nicht herunterziehen, er baut wohl bestimmt gute Gitarren, aber D-28 und Gibson L-00 gibt es wohl recht viele am Markt. Wuerde ich mal eine seiner Gitarren versuchen? Nur aus Kostengruenden wohl nein, es gibt genug D-28 Kopien fuer kleines Geld am Markt. Wenn er es schafft, sich von der grossen Vorlage zu loesen und eigene Wege zu finden ... warum nicht? Ich finde es immer spannend, die Entwicklung aufstrebender Kunsthandwerker zu beobachten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Anner

    Anner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.11
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    989
    Kekse:
    9.126
    Erstellt: 23.02.16   #3
    Also der Gefahr Bankrott zu werden gehe ich hier definitiv nicht.
    Wichtig ist mir das der 'Junge ' was davon versteht was er macht und das tut er glaube ich schon.
    Weiters hab ich hier die Möglichkeit meine Vorstellungen auch in Betracht zu ziehen und nicht einfach eine 100% Kopie zu machen.
    Auf fb sind auch viele Beiträge von dem was er gerade macht.
    LG
    https://m.facebook.com/akusticne.gitare.jurisin/
     
  4. Manul

    Manul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    628
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    4.498
    Erstellt: 23.02.16   #4
    Möglicherweise kleine Korrektur: Auf der Seite finde ich als Geburtsjahr 1978.
     
  5. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 23.02.16   #5
    I stand corrected. Verlesen. Stimmt so 1978.
    Auf der referenzierten FB-Seite sieht man nicht allzuviel, fotografieren ist nicht seine Staerke - muss ja auch nicht.
    Bei den Preisen geht man bestimmt nicht pleite, wenn eine Gitarre mal nix sein sollte und als aufstrebender Gitarrenbauer hat er natuerlich weniger "Luft" mal eine Gitarre zu verkacken. Da muss jede Gitarre so gut sein, wie es geht. Aber deswegen baut er ja auch die alt bewaehrten Modelle und bastelt nix eigenes.
    Ich denke mir immer nur, wenn ich eine Fabrikgitarre bekomme, die das kann, was ich will, dann kaufe ich lieber die Fabrikgitarre mit Garantie und Wiederverkaufswert. Customs von unbekannten Gitarrenbauern sind halt immer Liebhaberinstrumente ohne Wiederverkaufswert und lohnen sich dann, wenn es das, was man sucht nicht "von der Stange" gibt. Weil noch eine Martin-Kope von Sigma/Blueridge/insert_Chinese_brand_here fuer's gleiche Geld braucht es nicht. Eine Custom lohnt sich halt immer, wenn der Gitarrenbauer da einen Mehrwert einbauen kann, den es bei der Fabrik nicht gibt.

    .... vielleicht sollte ich mal nach meiner "Bauhaus-Gibson" fragen. Ich mag ja die Gibson Jumbo und Super-Jumbo, nur kann ich den Rhinestone-Cowboy Bling mit Perlmuttbehangenen Moustache-Bruecken, verquaste quadratmeter Perlmutt auf dem Griffbrett (allein schon der "Schwanz", der bei der J200 am Schallochende ist, ist mir zu viel) und gravierte Pickguards mit Blumen, Coolibris und Brieftauben ... Oerks! Also eine Gibson ohne den ganzen Bling... ob er das kann?
     
  6. andreas83

    andreas83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.15
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    46
    Erstellt: 23.02.16   #6
    Wenn der Gitarrenbauer die Decke gut abstimmen kann und weiß. was er da genau zu machen hat, dann ist seine Martin oder Gibson Kopie, evtl. besser als das Original
    und für 500€ kann man doch wirklich mal überlegen den Versuch zu wagen!

    Blazer & Henkes bauen auch Gibson Kopien, aber nicht für 500€ sondern 5000€ aufwärts, sind über Jahre ausgebucht, was man hört.
    In USA gibts auch Gitarrenbauer die für hohe Preise Farikgitarren nachbauen.

    Wenn der gute Herr Jurisin Englisch versteht, dann kann man doch zumindest mal anfragen, wie er seine Gitarren zum klingen bringt!
     
  7. Anner

    Anner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.11
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    989
    Kekse:
    9.126
    Erstellt: 08.03.16   #7
    So,die Gitarre wird gebaut !
    Hab auch schon fast alles durchdacht von den Specs.
    Es wird eine 000 Size mit Boden und Zargen aus Walnuss,eine Fichtendecke und Hals aus Mahagoni mit Palisander oder Ebony Griffbrett.
    Jetzt muss ich mich noch etwas gedulden bis er anfangen kann
    LG
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.512
    Zustimmungen:
    1.730
    Kekse:
    16.616
    Erstellt: 08.03.16   #8
    Pure Neugier: welche Fichte, und welches Walnussholz? Schickt er Dir vorher Fotos vom Holz?
     
  9. Anner

    Anner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.11
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    989
    Kekse:
    9.126
    Erstellt: 08.03.16   #9
    Natürlich,und das sollte in den nächsten Tagen schon passieren(fotos)
    Alles ist als Massivbauweise gedacht...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.512
    Zustimmungen:
    1.730
    Kekse:
    16.616
    Erstellt: 08.03.16   #10
    Ich dachte eher an die Wahl zwischen verschiedenen Fichtensorten, also Engelmann-, Sitka-, Alpenfichte und was sonst noch so gibt. Dasselbe für Walnuss, falls es da auch mehrere Möglichkeiten gibt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Anner

    Anner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.11
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    989
    Kekse:
    9.126
    Erstellt: 08.03.16   #11
    Das Walnuss stammt aus dem Jahr 1987 das hat er mir geschrieben.
    Fichte ist auch abgelagert und sehr gut..
    Ich erwarte da jetzt ehrlich gesagt keine Top Hölzer wie aus einem noblen Custom Shop...
    Hab gerade bei ihm nachgefragt bei mir kommt heimische Fichte zum Einsatz bei der letzten die er gebaut hat war Sitka drauf und ist dieser sehr ähnlich
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Anner

    Anner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.11
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    989
    Kekse:
    9.126
    Erstellt: 20.03.16   #12
    received_10209054793514187.jpeg received_10209054363023425.jpeg received_10209054361463386.jpeg received_10209054360103352.jpeg received_10209054360103352.jpeg received_10209054363023425.jpeg received_10209054361463386.jpeg
    Hallo
    Die ersten Fotos sind schon da!
    Es gibt diese zwei Walnuss Sets zur Auswahl falls es mir nicht passt wurde er noch paar anbieten...
    Dazu kommt noch diese Fichte dasselbe hat er schon hier verbaut und sieht mmn OK aus.
    Ich tendiere zum ersten Set die wilde maserung gefällt mir optisch besser.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  13. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 20.03.16   #13
    Optisch ist so etwas spektakulärer. Was mir allerdings mehrfach bei verschiedenen Tests (Larrivee-Tour, Hanika-Tour, Regalware) mit Hölzern der gleichen Familie auffiel, war, dass die optisch spektakuläreren Hölzer mir klanglich im Vergleich zu den "langweiligeren" nicht so gut gefielen (Riegelahorn gegen normales, Bearclaw-Decken gegen normale). Vor allem hinsichtlich der Ausgewogenheit über alle Freqzuenzen und Lagen. Das taugt nicht für eine empirische Studie (und dass zwei Hölzer nicht identisch sind, auch nicht, wenn sie vom gleichen Baum sind, weiß ich auch...), aber kam mehrmals vor. Möglicherweise ist es Spökenkiekerei, möglicherweise Zufall, möglicherweise ein Resultat des gleichmäßigeren Wuchses, der andere Materialeigenschaften mit sich bringt (diese wilde Spekulation ist Resultat des Physik-Leistungskurses, als Musiker interessiert mich nicht das Material, nur das, was dabei herauskommt). Vielleicht auch nur das Wunschdenken, dass es das billigere Instrument auch tut;-) Auf jeden Fall wird man nicht sagen können, dass die optisch schönere Maserung automatisch auch den besseren Klang ergibt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 20.03.16   #14
    Stimmt schon. Die langweiligen Maserungen haben längere Fasern und sind deswegen homogener und klingen tendenziell besser.
     
  15. Anner

    Anner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.11
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    989
    Kekse:
    9.126
    Erstellt: 20.03.16   #15
    2015-07-11 15.33.20-768x1024.jpg Kann mich euch Anschließen was das betrifft!!!
    Mein E Gitarrenbauer verbaut Riegelahorn bei den hälsen für sich selbst nimmt er diesen aber nie da ist er mit dem Hard Rock Maple viel zufriedener was die klangeigenschafften des Holzes betrifft.
    Trotzdem könnte ich damals nicht widerstehen und hab für meine den Riegelahorn genommen ich könnte da kein Unterschied feststellen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Anner

    Anner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.11
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    989
    Kekse:
    9.126
    Erstellt: 05.05.16   #16
    2016-05-05_12.14.57-1024x681.jpg 2016-05-05_12.21.35-768x949.jpg Hallo!
    Hier ein kleiner Zwischenbericht, es hat sich schon was getan!
    Das Top ist fast fertig hab ein anderes Stück Fichte ausgesucht ebenso das Walnuss.
    Die Rosette ist aus Holz (auch Walnuss )und das x bracing ist noch Grob drauf wird noch gescalloped.
    LG
    --- Beiträge zusammengefasst, 05.05.16 ---
    2016-05-04_12.39.02-1024x1305.jpg received_10209409332817448.jpeg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Ellijah

    Ellijah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.16
    Zuletzt hier:
    13.09.17
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.06.16   #17
    Hey ,wie geht es weiter mit deiner Gitarre?
    Ist sie fertig?
    Mit neugierigen Grüßen, Ellijah
     
  18. Anner

    Anner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.11
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    989
    Kekse:
    9.126
    Erstellt: 29.06.16   #18
    FB_IMG_1465858872382.jpg FB_IMG_1465858886572.jpg
    Hallo Ellijah!
    Die Gitarre die er ursprünglich für mich machen wollte ist vor kurzem fertig geworden...
    Da es während der bauphase mehrere Verbesserung Vorschläge gegeben hat haben wir beschlossen die Gitarre neu zu bauen davon werde ich wieder berichten..
    Das wäre sie gewesen zwar mit Ahorn Hals meine kommt mit Mahagoni.
    LG
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.06.16 ---
    FB_IMG_1465858895710.jpg FB_IMG_1465858903549.jpg
     
  19. Ellijah

    Ellijah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.16
    Zuletzt hier:
    13.09.17
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.06.16   #19
    Hallo Anner,
    danke für Deine Info! UND : die Gitarre sieht sehr! schön aus .
    Hoffentlich kannst du deine bald in Empfang nehmen. Bin gespannt auf deren Klang und was du dann berichten kannst.
    Viele grüße, Ellijah
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping