Kabelfrage über die Direct Outs

von Why, 16.01.05.

  1. Why

    Why Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 16.01.05   #1
    Hallo,

    Nob-Fragen:

    Ich will unsere Band mal im Proberaum aufnehmen.

    Wir haben im Proberaum das Behringer UB 2442 FX. Dieses hat 8 Direct Outs - mono unsymettrisch, unsere Soundkarte ist die Inca 88.

    Welche Kabel benötige ich jetzt um das Signal vom Pult (Direct Outs) auf die Inca zu übertragen ?

    Und wie sieht das überhaupt mit dem Monitorwegen der Inca 88 aus ? Welches Signal greife ich ab um das aufgenommende Material anzuhören?


    Danke

    MFG

    Why
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 16.01.05   #2
    Je Kanal ein simples Klinke-Klinke(mono)-Kabel. Also bei Verwendung aller 8 gleichzeitig eben 8 Stück.

    Nimm dir zwei beliebige Mono-Ausgänge und route die Ausgänge der Software auf diese (Üblicherweise Out1+2). Es sind auch Kopfhörersymbole an zwei der Ausgangsbuchsen, dort liegen an einer Buchse Out 1+2 und an der anderen ein weiteres Paar jeweils in stereo und mit genügend Pegel an, um damit direkt Kopfhörer zu betreiben bzw. mit einem Stereo-Klinke -> 2*Cinch-Adapter direkt PC-Boxen oder eine Hifi-Anlage anzusteuern.

    Jens
     
  3. Why

    Why Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 16.01.05   #3
    danke jens, auf dich ist jeden falls immer verlass ;)

    ----------


    ich muss die on board soundkarte wahrscheinlich erst deaktivieren, richtig?

    und kann ich wenn ich es so mache wie du beschrieben hast, auch direkt hören was aufgenommen werden würde? oder nur das schon aufgenommende?

    es ist doch sicherlich sinnvoller, eine hifi anlage zum abhören zu benutzen als kopfhörer, oder?

    p.s gibt es irgendwo gute tipps im netz, wie die equalizer-einstellungen im mischpult für welches instrument stehen sollten, oder ist das immer von fall zu fall unterschiedlich?
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 17.01.05   #4
    Das empfiehlt sich... Am besten unter dem Betriebssystem, mit dem du arbeiten willst, ganz aus der Hardwareliste rauswerfen bzw. im BIOS deaktivieren.

    Das kannst du dir aussuchen. UNd zwar einmal in der Aufnahmesoftware, und zum zweiten bietet ja die INCA auch im Treiber die Option zum Mithören.

    Kommt drauf an. Zum Mischen ist eine gute Hifi-Anlage besser als jeder KH, aber zum Einspielen/-singen sollten es schon besser Kopfhörer sein, sonst hast du immer das Backing mit auf der Aufnahme...

    Das ist nun wirklich sehr unterschiedlich und kann nicht pauschal beantwortet werden. Gute Anhaltspunkte liefert aber dieses Skript: http://www.bws-tonstudio.ch/Pdf Datei/Tontechnik.pdf

    Jens
     
  5. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 18.01.05   #5
    Jens du bist der beste!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :great:
    aber leider muß dir an dieser stelle mal gesagt werden:
    Weihnachten ist vorbei!!!!!!!!!!!!!!!! :( also zieh die mütze ab :rolleyes:
     
  6. Why

    Why Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 20.01.05   #6
    hi,

    wir wollen uns 7 Schlagzeugmikros zum aufnehmen kaufen. Die Mikrofone sollen logischerweise erst ins Mischpult, dann in die Inca. Welche Eingänge muss ich für die Mikros nehmen ? Entweder die Line Eingäne, oder die XLR- Eingänge mit Mikrofonvorverstärker?
    Ich denke mal die XLR, gell?

    Und wie sieht es bei einer Amp- Abnahme mit Mikro aus ? Auch die XLR ? Oder gehen da auch die Line ?

    Die Inca hat 3 Eingänge mit Mikrofonvorverstärker, muss ich da was beachten ? Ist doch Banane ob die bei einer Instrumentenabnahme vorverstärkt sind oder?


    MFG

    Simon
     
  7. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 21.01.05   #7
    Na, dreimal darfst du raten... :D (du hast richtig gedacht)

    Wenn Mikro, dann immer Mikroeingang. Mit Preamp. Immer. Wirklich!

    Nein, Mikros brauchen immer einen Preamp, egal, wie laut das "davor" ist.
    Nur: Wenn du eh schon ein Mischpult benutzt (wo ja die Preamps schon drinsitzen), dann brauchst du natürlich die in der INCA nicht mehr, insofern ist das dann egal, welche du nimmst (und bitte dann auch die Preamps der INCA im Treiber ausschalten...).

    Jens
     
  8. Why

    Why Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 24.01.05   #8
    hi,

    so hab wider ein problem :confused:

    muss man bei dem inca controll panel - direct wire benutzen? wozu ist das überhaupt gut?

    was ist der unterschied zwischen asio und mme?

    mfg

    simon
     
Die Seite wird geladen...

mapping