Kabelwahl...

von google98, 28.03.06.

  1. google98

    google98 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    10.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.06   #1
    Hi,

    ich,blutiger anfänger an der E-Gitarre,hab mir bei musik-service.de die yamaha 112 mit dem roland micro cube gekauft,hoffe das war ok ;).
    Jetzt is die Frage:Wird da ein Kabel für die Gitarre mitgeliefert?Oder welches soll ich mir kaufen?

    Meine Freundin hat zu ihrer Akkustikgitarre eins bekommen,kann ich das auch nehmen sie braucht es nicht)?
    mfg,
    Chrissi
     
  2. EG

    EG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    10.10.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 28.03.06   #2
    Ich schätze, dass dem Amp ein Kabel beiliegt, jedenfalls war das, soweit ich mich noch erinnern kann, bei meinem MG15 der Fall. Die Qualität allerdings war nicht allzu berauschend; das Kabel war nach zwei Wochen nur noch ein einziger Wackelkontakt.

    Ansonsten denke ich, dass deine Wahl in Ordnung war. Ich selbst spiele die PAC112 seit rund zwei Jahren und bin mit ihr im Großen und Ganzen auch sehr zufrieden - klar, einige Detailmakel hat sie natürlich schon, Stichwort Serienstreuung, aber das sind wirklich nur sekundäre Sachen, über die man hinwegsehen kann.
     
  3. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 28.03.06   #3
    hey,

    willkommen im Forum :great:


    Wenn deine Freundin wirklich nix dagegen hat (und nur dann!!!) kannst du das Kabel nehmen, ja :D :D :D
    Natürlich könnte ich dir jetzt auch ein Klotz, oder Monster Kabel empfehlen, die beide ein (für Kabel gerechnet) kleines Vermögen kosten, aber das stinknormale Kabel welches man beim Kauf einer Gitarre meist mitbekommt ist am Anfang (und auch später zum Üben) mMn völlig ausreichend :great:



    greetz
    jazzz
     
  4. toto-frontman

    toto-frontman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    28.06.15
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 29.03.06   #4
    hi google98,
    du musst das Kabel von deiner Freundin mal ausprobieren... Vielleicht solltest du dir aber auch für 10-20 EURO (da bekommt man schon was vernüftiges) ein eigenes kaufen. Die Kabel die mit Verstärkern oder in Set's mit ausgeliefert werden, sind meist nicht so gut. Häufig erkennt man es daran, dass sie kleiner sind (unter 3m) und nicht so dick wie ein normales standard Kabel. Standardmäßig werden E-Gitarren eigentlich nicht mit Kabel verkauft. Höchstens mit als Zugabe oder so. Gitarrenhersteller - stellen glaube ich keine Kabel her.
    Du musst mal ins Musikgeschäft gehen - die verkaufen so eine "Scheiße" nicht.
    Dir nutzt die beste Gitarre und der beste Verstärker nichts, wenn du ein schlechtes Kabel hast.:great:
     
  5. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 29.03.06   #5
    ich glaube bei manchen fenders ist ein kabel dabei!
    und die stellen auch kabel her!!!
    oder ist das ein anderes label und hat nur die aufschrift fender?!
     
  6. toto-frontman

    toto-frontman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    28.06.15
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 29.03.06   #6
    Das mit den Fender Kabeln weiß ich nicht so genau. Es kann sein. Wobei ich mir nicht vorstellen kann - das irgendwo in Mexiko - aus einer Maschine Fender Kabel gekrochen kommen. Wenn dann werden die bestimmt nur ein Fenderlogo drauf - und werden wo anders eingekauft.
    Ist aber auch nicht so wichtig. Der Google98 ist totaler Anfänger und brauch ein Instrumentenkabel, mehr nicht.
    Geh doch sonst mal unter: www.thomann.de und gib in das such Icon Instrumentenkabel ein. Da wirst du schon was passendes finden.
     
  7. Fishguts

    Fishguts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.05
    Zuletzt hier:
    11.11.11
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.06   #7
    oder gib bei suche da sssnake ein (wichtig: mit 3 "s" :D ). das sind die kabel von thomanns hausmarke, die ham en ziemlich gutes preis/leistungsverhältnis

    das zB https://www.thomann.de/de/the_sssnake_gkp6_instrumentenkabel.htm sollte fürn anfang ganz ok sein
     
  8. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 29.03.06   #8
  9. Fl4sh_danc3r

    Fl4sh_danc3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    805
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    701
    Erstellt: 29.03.06   #9
    Also bei meiner pac 112 war ein Kabel dabei, wie schon erwähtn gibt es aber bessere und vor allem stabilere, kauf dir einfach ein etwas teureres Standardkabel, damit kann man nichts falsch machen.
     
  10. darkdude

    darkdude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.06   #10
  11. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 29.03.06   #11
    Also ich hab mal mein altes billigkabel mit einem neuen Cordial-Kabel verglichen. (Man nehme es hier mal stellvertretend für "billig gegen qualität")

    Dabei konnte ich tatsächlich einen kleinen Soundunterschied feststellen(welcher davon nun "besser" war kann man kaum sagen). Aber dieser unterschied war wirklich gering.

    Qualitätsmäßig würde ich sagen das das Cordial vor allem an den Steckern um einiges stabiler ist und auch das Kabel an sicher etwas Stärker ist.
    Von daher eher ein Punkt für die etwas bessere Kabel.

    Allerdings: Keines dieser Kabel hat mich je enttäuscht. Auch das Billigkabel funktioniert nach einigen Jahren noch wunderbar und ich könnte auf Anhieb keinen Grund sagen warum man sich am Anfang unbedingt ein teures Kabel kaufen sollte(Es sei denn man hat vor die Zugentlastung mal ausgiebig zu testen ;) ).
     
  12. mettob

    mettob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 29.03.06   #12
    Man hört teilweise einen ziemlich großen Unterschied bei den Kabeln. Bei meiner Ibanez wurde damals ein Kabel mitgeliefert, das die Spielfreude schon sehr einschränkte, man hatte bei jeder Bewegung ein Knacksen und es klang auch "dumpfer" als das Kabel, dass ich mir damals gekauft hatte (irgendwas so um 15 €).
    Ich empfehle dir das Kabel einfach mal auszuprobieren, wenn dich evtl. Nebengeräusche nicht stören oder garnicht erst auftreten, dann seh ich keinen Grund es nicht zu verwenden.
     
  13. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 29.03.06   #13
    bei einem röhrenamp hört man den unterschied sowieso.
    manche sagen auch man würde es nicht einmal hören ob im effektweg ein wah-wah ist (stichwort bypass), aber man hört es auf jeden fall. (also ich zumindest bei meinem TSL)
     
Die Seite wird geladen...

mapping