Kälte - wann wird es gefährlich?

von ginod, 12.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    6.08.19
    Beiträge:
    1.655
    Ort:
    Osnabrück
    Kekse:
    6.852
    Erstellt: 12.11.08   #1
    Hallo,

    Ich wollte mal fragen ab welcher Temperatur es definitiv für ein Instrument schädlich wird.

    Wir haben hier gerade um die 7 C° . Ich habe meine Gitarre gerade im Auto in ihrem Koffer im Kofferraum.

    Ist dieser Umstand gefährlich für das Instrument oder ist es halb so wild? Ab wann kann sich das Holz dauerhaft verziehen oder sogar Risse bekommen?

    Gruß,

    Dino

    PS: Natürlich bin ich nicht im AUTO, das Auto entspricht also ungefähr der Außentemperatur
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 12.11.08   #2
    Schädlich ist nicht die Temperatur an sich, sondern plötzliche kalt/warm Wechsel. Hohe Temeraturen können an sich schädlich sein (z.B. wenn die Gitarre im Sommer längere Zeit im Kofferraum verbringt), aber niedrige sollten der Klampfe nichts ausmachen. Du sollst sie eben nicht aus einem winterkalten Auto gleich im warmen Wohnzimmer auspacken, einfach etwas Zeit geben bis sich die Temperatur etwas angleicht.
     
  3. Pütz

    Pütz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    4.05.20
    Beiträge:
    420
    Kekse:
    2.713
    Erstellt: 13.11.08   #3
    Der Kofferraum eines Personenwagens ist von allen Möglichkeiten eine Gitarre zu lagern sicher die schlechteste. Die Kälte ist nicht das Problem, sondern die hohe Luftfeuchtigkeit und die auftretenden Temperaturschwankungen. Bei nasskalten Tagen herrscht draussen eine Luftfeuchtigkeit von bis zu 99 Prozent, auch im Kofferraum eines Autos. Scheint doch die Sonne für einige Stunden, kann der Kofferraum eines Autos sehr schnell zur nassfeuchten Sauna werden.

    Gruss Peter
     
  4. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.787
    Ort:
    Behind The Sun
    Kekse:
    62.180
    Erstellt: 13.11.08   #4
    Da du die Gitarre vermutlich heute Abend wieder rausholst, sehe ich da kein Problem.

    Ich lasse meine Gitarren (während der Arbeit, ev. ausnahmsweise über Nacht) auch nur im Auto, wenn nicht die Sonne scheint (nachts ja meist kein Problem ;)), und die Temperaturen nicht wesentlich von Zimmertemperatur abweichen, aber jedenfalls über 0° liegt.

    7° machen zwar der Gitarre nichts, aber es dauert dann, bis sie wieder auf "Betriebstemperatur" ist, falls es im Proberaum dann wärmer sein sollte, was ja eh nicht immer der Fall sein muss. ;)

    Die Luftfeuchtigkeit mag zwar auch ein Problem sein, aber so schnell säuft sich eine Gitarre nicht voll, vor allem wenn noch ein Koffer außen herum ist. Immer davon ausgehend, dass der Verbleib im Kofferraum nur eine Ausnahme ist.

    Irgendwo in einer guten alten Newsgroup, gibt es die nette Story von einem Typen, der seine geliebte Gretsch im Laster durch Kanada gefahren hat. Im Jänner, bei sehr tiefen Temperaturen, sich dann auch noch zu Hause schlafen gelegt hat, ohne auszupacken. Am nächsten Tag war die Gitarre übersäht mit Lackrissen. Aber das war gut so, denn von da ab, hat er angefangen die Gitarre zu spielen anstatt sie zu schonen. :)

    Moment, ich habe da sogar den Link darauf :): http://groups.google.at/group/rec.music.makers.guitar/msg/350409bfedd3c8eb?hl=de&pli=1
     
  5. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.20
    Beiträge:
    2.526
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 13.11.08   #5
    If you are comfortable, your guitar is as well.

    Aus dem Gibson Manual.
     
Die Seite wird geladen...

mapping