Kann hier jemand was zum Digitalflügel Thomann DP-275 GP sagen?


G
Gast284762
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.22
Registriert
04.06.19
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo,

Ich will ein Digitalflügel kaufen. Etwas fürs Wohnzimmer.

In der mir liegenden Preisklasse habe ich den "Thomann DP-275 GP" gefunden. Ich bin kein Pianist, sondern will einfach eine Klavier "ähnliche" Tastatur, aber dafür viele Sounds, Begleitautomatik und Anschlussmöglichkeiten an ipad via Bluetooth etc.
https://www.thomann.de/de/thomann_dp_275_gp_bp.htm

Kann hier jemand was zu dem Thema sagen? Danke.

Viele Grüße aus Frankfurt
Sel
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
18.04.07
Beiträge
8.170
Kekse
4.896
Hallo,

eine Bitte, du hast ein tolles Musikgeschäft in deiner Nähe, bitte teste da mal verschiedene Digitalpianos an, damit wir danach über Qualität von Markenherstellern reden können.
https://www.session.de/filialen/frankfurt/

Yamaha, Roland, Kawai antesten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Be-3
Be-3
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
28.05.08
Beiträge
5.064
Kekse
55.078
Es stellt sich einfach die grundsätzliche Frage, ob man auf Äußerlichkeiten (beeindruckendes Gehäuse in Flügel-Optik) oder Qualität von Tastatur und Tonerzeugung mehr Wert legt.
Bei digitalen Instrumenten ist das Gehäuse (abgesehen von der Tonabstrahlung durch eingebaute Lautsprecher) naturgemäß bedeutungslos.

Zugegeben, auch die "Hausmarken" aus chinesischer Billig-Produktion werden immer besser, aber wenn man durch den digitalen "Flügelwunsch" in Preisregionen vordringt, in denen man schon wirklich gute Markeninstrumente kaufen kann, dann würde ich mir dreimal überlegen, ob es denn wirklich unbedingt ein Pseudo-Flügel-Design sein muss.

Extrem ausgedrückt: Will man wirklich unbedingt ein Auto mit Ferrari-ähnlicher Karosserie und Trabi-Motor oder nicht doch lieber ein vernünftiges Mittelklasseauto mit gescheitem Motor?

Viele Grüße
Torsten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
15.12.09
Beiträge
16.797
Kekse
81.037
Das Prachtstück soll vermutlich vor allem optisch an einen akustischen Flügel erinnern. Da sind Markenhersteller m.E. entweder über den Preis oder über die Optik aus dem Rennen.

Ginge es nur um Qualität, bekäme man für das Budget sehr gute Digitalpianos wie das Yamaha P-515, Roland FP90X und ab Herbst auch wieder das Kawai ES-920, Die Entscheidung wäre da vor allem Geschmackssache.

Selbst mit dem dem Preisaufschlag für "klavierähnlich" gebaut könnte man sich unter mehreren mindestens guten Modellen der genannten Hersteller entscheiden.

Aber optisch flügelähnlich gebaut wüsste ich keine Alternative, die für 2.500 Euro elektronisch und mechanisch vergleichbar wäre.
Das Classic Cantabile GP-A 810 dürfte wohl ein technisch identisches Medeli-Produkt mit anderer Bezeichnung für andere Händler sein.

Gruß Claus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Be-3
Be-3
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
28.05.08
Beiträge
5.064
Kekse
55.078
Da sind Markenhersteller m.E. entweder über den Preis oder über die Optik aus dem Rennen.
... und derzeit auch oft aufgrund von Lieferengpässen aus dem Rennen.
Wenn noch unbedingt "Keyboard-Funktionen" wie Begleitautomatik gewünscht sind, kostet das natürlich auch extra und Yamaha oder Kawai haben teilweise Lieferzeiten von mehreren Monaten.

Viele Grüße
Torsten

Edit: Gerade kürzlich hat ein User, der eigentlich einen solchen Yamaha-Digitalflügel wollte, keinen bekommen können und ist nun mit einem Wersi-Orgelkeyboard glücklich. Eigentlich eine völlig andere Instrumentenart und Wersi liegt preislich ohnehin jenseits von Gut und Böse.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
A
acheron65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
07.03.21
Beiträge
418
Kekse
1.779
das ist eine Hausmarke der Fa. T, die wohl über Medeli Hongkong dann auch anderweitig gelabelt wird.

Die CVP 709 von Yamaha kostet natürlich 5 x so viel mit ähnlichen Features mit Styles bzw. Rhythmen

bei 101 kg sollte das dann auch geliefert werden

Die Klaviatur wird eher mäßig sein. Das nennt jeder Hersteller anders. "Real Hammer", Natural Hammered" etc.

@ BE-3: Diese Wersi Geschichten laufen ja jetzt über Music Store Köln, das ist ein anderes Konzept & einmanualig dann mit 76 Tasten & Windows Rechner. die 2 manualigen liegen mit Vollpedal bei ca. 25.000 € & das Spitzenmodell bei 40.000 €

Ich habe mal eine Helios gehabt
 
Frrranky
Frrranky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
13.11.14
Beiträge
596
Kekse
5.319
identisch sind:
Medeli (Baby) Grand 510 ("original" Marke resp. Hersteller)
Thomann DP-275 GG (Thomann)
Classic Cantabile GP-A 810 (Kirstein)
Fame Grand 3100 (MusicStore)
GDP-500 (Gear4music/UK)
etc etc ... ;)

Wenn man die Anforderungen des TO liest (!) sucht er eine 'klavieraehnliche Tastatur' mit 'vielen Sounds, Begleitung usw' in einem 'Fluegel-aehnlichen' Gehaeuse . D.h. eine Art 'Keyboard' in (Stutz)Fluegelform.
Laut 'Sel's alten Posts scheint hoeheres Klavier-Knowhow im Haus vorhanden (Familie) - d.h. ihm wird schon klar sein, was er willl.
Zum Gesuchten passt das Medeli-Grand 'perfekt'.

Vorschlag: bin Freitag eh beim Kirstein - Classic-Cantabile GP (in weiss) steht scheinbar im Ladengeschaeft, kann mich gern mal dransetzen. Sel, wenn Du konkrete Dinge nachgeschaut haben willst, bitte hier bis Fr. Mittag reinschreiben
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Be-3
Be-3
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
28.05.08
Beiträge
5.064
Kekse
55.078
@ BE-3: Diese Wersi Geschichten laufen ja jetzt über Music Store Köln, das ist ein anderes Konzept & einmanualig dann mit 76 Tasten & Windows Rechner. die 2 manualigen liegen mit Vollpedal bei ca. 25.000 € & das Spitzenmodell bei 40.000 €
Ja, ich wollte diesen außergewöhlichen Fall nur erwähnt haben (von Digitalpiano zu Orgelkeyboard ist schon eine ziemliche Kehrtwende)

Ich habe mal eine Helios gehabt
Ich hab sie immer noch...

Classic-Cantabile GP (in weiss) steht scheinbar im Ladengeschaeft, kann mich gern mal dransetzen.
Wäre interessant. Denn auch die Hausmarken werden besser und Medeli-Tastaturen werden mittlerweile sogar in Markengeräten eingebaut.
 
Frrranky
Frrranky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
13.11.14
Beiträge
596
Kekse
5.319
Wäre interessant. Denn auch die Hausmarken werden besser und Medeli-Tastaturen werden mittlerweile sogar in Markengeräten eingebaut.
Idee ist schon die ganze Zeit das Medeli SP201+ (aka Thomann DP28+) auszuprobieren - Lockdown, Maulkorbzwang, usw.... naechste Woche geht die Fahrt endlich wieder bei Session/Mannheim vorbei - und just jetzt isses ausverkauft :)
 
Be-3
Be-3
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
28.05.08
Beiträge
5.064
Kekse
55.078
naechste Woche geht die Fahrt endlich wieder bei Session/Mannheim vorbei - und just jetzt isses ausverkauft :)
Tja, wenn's läuft, dann läuft's eben... :rolleyes:
Ich war da auch schon ewig nicht mehr - Corona sei dank.
Entweder war durch Lieferengpässe gerade wieder nicht verfügbar, was mich interessiert hatte, oder es war wieder irgend ein Lockdown. :weird:
Waren Medeli-Tastaturen zwischenzeitlich nicht in irgendwelchen Kurzweils eingebaut? Und jetzt wieder Fatar im K2700? - ich hab den Überblick verloren.
 
Frrranky
Frrranky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
13.11.14
Beiträge
596
Kekse
5.319
Ich war da auch schon ewig nicht mehr - Corona sei dank.
Waren Medeli-Tastaturen zwischenzeitlich nicht in irgendwelchen Kurzweils eingebaut? Und jetzt wieder Fatar im K2700? - ich hab den Überblick verloren.
mit Termin durch Maske roechelnd da einen Tag verbringen - nee - soll ja Vergnuegen sein.
Medeli Tastatur "K6" '2-sensor un-scaled' ist in Kurzweil SP. 'K6S' (scaled) ist konstruktionsgleich zu Yamaha GHS :D
Medeli 'Baby-Grand' hat die hauseigene 3-Sensor 'K8', die wurde scheinbar noch nicht an andere geliefert.
 
A
acheron65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
07.03.21
Beiträge
418
Kekse
1.779
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
15.12.09
Beiträge
16.797
Kekse
81.037
Wir diskutieren ab heute "unter uns", der Kaufinteressent hat sich aus dem Board verabschiedet.

Gruß Claus
 
S
SAW
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
11.06.21
Beiträge
34
Kekse
0
Ist jetzt bei Clavio mit der selben Frage ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Tobias R.
Tobias R.
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.06.22
Registriert
21.01.07
Beiträge
841
Kekse
11.162
Ort
Hohenhameln
Wir diskutieren ab heute "unter uns", der Kaufinteressent hat sich aus dem Board verabschiedet.
Gruß Claus
Mmmh, was haben wir dem denn getan?
Ist jetzt bei Clavio mit der selben Frage
Allerdings einen interessanten Hinweis:
https://dutchgrand.com/product/ und mit Preisen: https://dutchgrand.com/shop/
Das können wir uns merken, wenn mal wieder ein Gerät gefragt ist, dass eigentlich Stagepianoeigenschaften und/oder Keyboardfeatures verlangt, aber eine Wohnzimmeroptik haben soll.
Kombiniert man das nun mit einem FP-30X, hat man für knapp 2000 Euro einen Digitalflügel, mit Yamaha P-45 sogar für 1700 Euro, mit MP-7SE für 2700 usw.
Lautsrepcher müsse man je nach Instrument dann noch unterbringen.

BTW: Meine Frau und ich finden unser Kawai MP-8II auch im Wohnzimmer sehr cool. Es sieht nur leider weit professioneller aus, als unser Spielkönnen:D

Gruß, Tobias
 
Frrranky
Frrranky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
13.11.14
Beiträge
596
Kekse
5.319
Wir diskutieren ab heute "unter uns", der Kaufinteressent hat sich aus dem Board verabschiedet.

Gruß Claus

Na toll, wieder mal so 'einer', konnte man sich fast denken...

Egal, war heut Nachmittag 1/2h beim Kirstein wg. Classic Cantabile GP-A 810 aka Thomann aka Medeli BabyGrand. In der Zeit konnte natuerlich nicht in die 'Interna' eingedrungen werden.

Allgemeine Erscheinung:
es war das weisse Modell: SEHR huebsch, macht was her, nobel. Schoen verarbeitet, Lack top. Optisch sehr schoen die 'Lautsprecherplatte" aus Naturholz - das sieht 'eingebettet in weiss' richtig Klasse aus. Volume und 'Brilliance'-Potis sind 'friemlig'', die Drucktaster hingegen ok. Natuerlich ist das 'Multi-Funktions-Panel' fuer den puristischeb Klavierix nix, aber das ist halt so. Display ist scharf und gut ablesbar, zeigt das Notwwendige ohne in Kunterbunt-Maeusekino zu entgleiten. Schoen: der gueldene 'Classic Cantabile' Schriftzug: elegant zurueckhaltend, kein Protz, schaut auf dem 'weiss' toll aus. Die Pedaleinheit ist 'wackelfest', die Pedale fuehlen sich sehr solide an, Sustainpedal ist wohl Halbpedal, zumindest setzt es sehr weich ein (da fehlte aber Zeit & Expertise).

Tastatur: Spielgefuehl sehr aehnlich der Casio Tri-Sensor II (bekannt aus aelteren Stage-PX-en und PX-Home-Modellen) - doch im Gegensatz zu dieser schoen fest, kein (Nach)-Klappern, perfekte Verarbeitung (keinerlei Hoehen/Seitenunterschiede der Tasten, keine 'Gussgrate' an den Kanten...), angenehme 'Textur' (nicht zu glatt, nicht zu rauh), nahe dem 'Fallboard' kaum Kraftmehraufwand noetig, Tasten wippen nicht nach.
Die Medeli-K8 ist ja auch eine Tri-Sensor: auch hier aehnelt sie der Casio Tri-Sensor: der Repetitionspunkt liegt relativ hoch (ca. 5 mm ueber Anschlag), der (Sustain)-Bereich zw. Repetitionspunkt und 'Daempfer-on' ist < 1mm (also nicht gezielt nutzbar). Die mechanische 'Druckpunkt-Simulation' ist spuerbar, vermutlich wie bei vielen anderen Tastaturen (Casio Tri-Sensor, Roland PHA-4 Standard, Kawai-Compact etc.) 'lediglich' basierend auf dem Widerstand der Kontaktgummis - aber wie gesagt, man fuehlt es.
Wuerd sagen, diese K8 ist aenlich, aber deutlich besser als die Casio Tri-Sensor. Wir waren von der ersten Minute an dicke Freunde.

Klang: gehoert wurde ueber (meinen Referenz-) Kopfhoerer. Hab am Ende mal kurz laut gestellt, kann das aber nicht beurteilen - wenn ne zeitlang mit KH gespielt, praegt sich das Ohr so drauf ein, dass es 'offenen Klang' nicht mehr beurteilen kann.

Klavier-Klang:
'Haupt-Grand': kein 'Premium-Klang', aber besser als die Unkenrufe. Trockene Daten: man hoert 3 Sample-Schichten. Der Sprung von der 1. auf die 2. ist direkt. Dann setzt eine Velocity-abhaengige Modulation ein, so dass der Sprung auf Sample 3 verwischt wird. Es ist leichtes Looping zu hoeren, in den hohen Lagen 'trillert' es etwas schnell. Ausklingzeit 'C4' ca. 15 Sekunden - im Laden mit Hintergrundgeklimper bisserl schwierig zu verfolgen - vielleicht sind es auch 17 - 18 sec - egal - das ist sehr kurz. Diskant ist huebsch, Bass verhalten und ein bisserl 'verschleiert' - das muesste man halt mal ueber die Lautsprecher hoeren. Saitenresonanz (laesst sich abschalten) klingt gut, fuellig, sphaerisch.
Es gibt weitere 'Pianos', die ebenfalls nett klingen.
Sagen wir es so: es ist nicht auf dem Level aktueller DPs, aber man (ich) kann (koennte) damit gut leben - auf keinen Fall hat das mehr was zu tun mit China-Toy-Piano.

Andere Klaenge. Insgesamt sind es ja 1200 Klaenge - musste im Schnellauf gehen - und ich wuerd sagen: 80% Prozent sind hochwertig - wuerd mir einige in meinen 'Markennamen-Keys' wuenschen :)
E-Pianos: bis auf 'Electric Grands' (aka CP) haben alle gut gefallen: wo 'Bark' notwendig ist, ist er abrufbar, ohne in uebertriebenes Spektakel auszuufern. Keines, was 'steril-digital-flach-kuenstlich' klingt.
Streicher: Ensemble- und Synth-Stings sind sphaerisch, fett und warm. Einzelinstrumente meist ok.
Blaeser: schwieriges Thema - teilweise gut, teilweise solala
Orgeln (tonewheel): ok fuer 'Preset'-Sounds. Konnte auf die Schnelle nicht rausfinden, ob bzw. wie sich Leslie slow-fast umschalten laesst.
Synth-Sounds: SEHR fein - nix was nach 'digitalem Toy' klingt.
Gitarren: diese Akkustik-Gits haett ich gern in meinen Keys :) E-Gitarren: ok.

Bis auf Ausnahmen klingt alles fuellig, 'un-steril' - einfach gut.

Was bzgl. 'Handling' gut gefallen hat: man kann die 1200 Sounds mit dem Drehrad (Dial) durchscrollen - mit den 'Kategorie'-Tasten kann man in den jeweilig 'Abschnitt' springen und von da aus in alle Richtungen weiter scrollen - das geht wirklich fix von der Hand.

Accompaniment, DSP, customizing: dafuer fehlte die Zeit. Bediehnoberflaeche macht auf den ersten Blick einen aufgeraeumten, systematischen Eindruck. Es gibt die 'Klang-Kategorien', Preset-Baenke fuer eigenes (z.B. fuer gelayerte Sounds + DSPs), eine Accompaniment-Sektion, eine Sektion fuer split/layer, Transpose-Tasten usw.

Vorlaeufiiges Fazit: haette dem TO und seinen 'Anforderungen' imho perfekt entsprochen:: edele 'Haptik', tolle Tastatur, 'akzeptabler' Fuegelklang, sehr schoene 'nicht-Klavier-Kl;aenge' und das ganze Drumherum.
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 4 Benutzer
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
18.04.07
Beiträge
8.170
Kekse
4.896
Ok, wenn jetzt auch noch der Ukulelensound gut ist, ist das Ding gekauft. :ROFLMAO:
 
Frrranky
Frrranky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.22
Registriert
13.11.14
Beiträge
596
Kekse
5.319
awm
  • Gelöscht von Claus
  • Grund: off topic und gegen Netiquette

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben