kann man eine gitarre kaputtpflegen?

von to.m, 25.03.05.

  1. to.m

    to.m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 25.03.05   #1
    ich poliere ja nun wahnsinnig gerne an meinen acoustic gits herum. kann man eigentlich auch zuviel des guten tun? was ist unbedingt notwendig und was ist zuviel?
     
  2. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 25.03.05   #2
    also den Schmodder abmachen ist nötig, Vollbad ist zu viel :D :great:

    nee, im Ernst, wenn man wirklich extrem oft die Klampfe poliert, kann ich mir durchaus vorstellen das es den Lack abträgt, was ja auch nicht der gewünschte Effekt sein kann.
     
  3. to.m

    to.m Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 25.03.05   #3
    ja so schlau war ich auch schon :D aber jetzt bitte facts: wie oft das griffbrett bei 10 spielstunden inder woche, wenig handschweiss und womit?
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 26.03.05   #4
    Also das Griffbrett bei viel Schweiß einfach mit einem Lappen abwischen (mach ich wenn überhaupt eigentlich nur abends wenn ich fertig bin mit dem spielen)

    Zum allgemeinen sauermachen (Sprich Korpus/Hals) das hier benutzen
    http://www.netzmarkt.de/thomann/dunlop_formula_65_prodinfo.html
    Das kannst du so oft draufsprühen wie du willst, da passiert nichts. Ist aber nicht fürs Griffbrett. Das zeug draufsprühen und dann mit nem Lappen abwischen.

    Für die Saiten kannst du das hier nehmen:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/ghs_fast_fret_prodinfo.html
    Nach dem spielen einfach den Wachsstift nehmen und damit kurz die Saiten saubermachen, schützt auch das Griffbrett ein wenig.

    Fürs Griffbrett gibt es entweder sowas :
    http://www.netzmarkt.de/thomann/dunlop_formula65_fingerboardkit_prodinfo.html oder einfaches Reiningsöl (find ich grad nichts zu). Mit dem Set hier machst du einmal das Griffbrett sauber und befeuchtest es, mit der anderne Flasche da drin versiegelst du das Griffbrett wieder.
    Ich benutze fürs Griffbrett einfaches Griffbrettöl aus dem Gitarrenladen (ka wie es heißt). Einfach beim Saitenwechsel alle Saiten runter, Öl mit nem Lappen auftragen, einwirken lassen, überschüssigen Rest abwischen und Saiten aufziehen. Also vielleicht alle 2 oder 3 Monate (somit bei jedem Saitenwechsel oder wie in meinem Falle jeden 2. Saitenwechsel) das Griffbrett reinigen.
     
  5. to.m

    to.m Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 27.03.05   #5
    danke für die tips, ich bestells gleich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping