Kann man EL34 Röhren gegen KT88 Röhren austauschen??

von Ketchupdeckel, 09.04.05.

  1. Ketchupdeckel

    Ketchupdeckel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    15.05.15
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.05   #1
    Also,
    ich habe nun mich schon sehr viel mit Röhren erkundigt,aber diese Frage bliebe da noch offen.Es wäre schön wenn sie mir jemand beantworten könnte. :great: Achso mein Marshall Clon hat 2 El34 Röhren und die gingen doch jetzt gegen 6L6 Röhren auszutauschen?
     
  2. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 09.04.05   #2
    verwirrst du da nicht etwas?

    KT88 ist nicht gleich 6L6!
     
  3. Ketchupdeckel

    Ketchupdeckel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    15.05.15
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.05   #3
    Mhh,
    ich meinte das 6L6 Röhren gehen und wollte fragen ob das auch mit KT88 Röhren geht.
    Ich weiß,ich hab ein bisschen Wirrwarr geschrieben.
     
  4. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 10.04.05   #4
    nein, nicht ohne weiteres.
    die sind auch recht teuer und auch selten in gitarrenamps.
    aber schicke teile, gute wahl ;)
     
  5. Ketchupdeckel

    Ketchupdeckel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    15.05.15
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.05   #5
    @PHIL

    und was wäre das weiteres???
     
  6. aam himself

    aam himself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 10.04.05   #6
    Hi,

    grundsätzlich kannst Du alle Röhren mit dem gleichen Sockel untereinander austauschen.

    Was allerdings gemacht werden muss, ist den Ruhestrom neu einzumessen- also den Bias neu einzustellen.

    Grüsse
    aam
     
  7. Ketchupdeckel

    Ketchupdeckel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    15.05.15
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.05   #7
    Thx für die schnelle Antwort :great: :) :great:
     
  8. Anthrax

    Anthrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 10.04.05   #8
    sry wenn ich mich hier dranhäng aber könnte mir jemand sagen was der "Bias" ist bzw. wie ich den Ruhestrom neu einstell?
     
  9. aam himself

    aam himself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 10.04.05   #9
    Hi,

    Ich machs mal kurz, weil eine dedizierte Auflistung ein ganzes Buch füllen würde ;-.)

    BIAS nennt man den Ruhestrom der Röhre, wenn kein Signal durchgeht.
    Zu hoch oder zu niedrig eingestellten Ruhestrom hört man erstens und zweitens verkürzt er die Lebensdauer der Röhre.

    Den Bias einstellen lässt man am besten vom Fachmann, da eigenes Rumgewerkel auch schnell den Amp zerblasen kann.

    Viele Amps haben mittlerweile ein fixed Bias, sprich, man kann da nix einstellen und braucht es auch nicht. Deswegen kann ich beispielsweise bei meinem Boogie in reinem Plug-And-Play Verfahren EL34/6L6/6V6 Röhren reinpacken und fertig ist..

    Grüsse
    aam
     
  10. Ketchupdeckel

    Ketchupdeckel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    15.05.15
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.05   #10
    Ich habe jetzt mal nachgeschaut http://www.tube-town.de/diy/bias-einstellung.pdf bei dieser Site steht wenn der Amp schätzungsweiße 250 mA hat benötigt eine EL34 Röhre 50-70mA.Aber eine KT88 80-112mA .Darin liegt dann doch eigentlich das Problem oder??Das ist dann nicht gut für den Verstärker oder??
     
  11. aam himself

    aam himself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 10.04.05   #11
    Wie gesagt, lass den neuen Röhrentyp von nem Fachmann einmessen,
    dann gibts keine Probleme...

    Grüsse
    aam
     
  12. Anthrax

    Anthrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 11.04.05   #12
    thx für die antwort
    wollt ich einfach mal wissen.
     
  13. lasmuchtos

    lasmuchtos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 11.04.05   #13
    sicher?
    wenn der trafo dann aber zu hoch belastet wird...
    also ich weiß es nicht, aber da die kt88 fast das doppelt brauchen...

    frag mal hoss!
     
  14. Ketchupdeckel

    Ketchupdeckel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    15.05.15
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.05   #14
    Ich hab jetzt noch einmal nachgeschaut und gesehen das die KT66 Röhren ja diesen legendären Röhrensound geben und da sie die gleichen Werte wie die EL34 haben müsste das gut gehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping