Kann mich nicht entscheiden: SX SPB-57 3/4 oder Flea bass Junior

reaggi
reaggi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.13
Registriert
08.07.09
Beiträge
82
Kekse
79
Hallo ihr lieben,

bin momentan auf der Suche nach einem Shortscale bass.
NAchdem ich nicht viel dafür ausgeben möchte, habe ich mir die im titel genannten Bässe ausgesucht.
Der Höfner sagt mir von der Oprik leider nicht zu, auch wenn ich positives darüber gelesen habe. Der Ibanes Micro Bass gefällt mir leider auch nicht, das Auge spielt leider mit.

Von dem SX habe ich in americanischen Foren gutes gelesen. Soll für das wenige Geld, dass die Amis zahlen, nach einigen Einstellungsarbeiten ganz "amtlich" für eien shortscale klingen.
Der Fleabass sieht in der schwarzen version natürlich zum anbeißen aus (für mich), habe eigentlich, bis auf ein Forumsbeitrag hier nur positives gelesen.
Finde die string thru Möglichkeit auch positiv.
Muss noch dazu sagen, das ich den Sound der RHCP liebe, aber natürlich spielt Fela Modulus und Fender. Das ein 200 Euro Bass den Flea Sound liefern soll, kann ich nicht ganz glauben (falls dass das Konzept der Bässe sein soll).

Meine Frage, kennt jemand die SX Bässe. Beide Bässe wären für 200 Euro neu zu haben. Leider der SX nur in sunburst :(

Naja mein Verstärker ist ein Roland Bass Cube 60.

Danke für eure Hilfen (wenn welche kommen sollten) :D
 
Eigenschaft
 
cosmodog
cosmodog
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
04.03.08
Beiträge
1.685
Kekse
15.434
Ort
bei Hannover
Ich kann Dir zwar zu den SX-Bässen nicht viel sagen, aber ich habe eine Strat von SX.

Diese Gitarre, die ich für wirklich kleines Geld gekauft habe, ist absolut genial. Die Hardware (Mechaniken/Tremolo) wirken etwas billig, aber von der Holz- und Lackverarbeitung braucht sich die Strat nicht hinter den Marken "Squier" oder "Vintage" verstecken. Die PUs haben nicht so viel Output wie meine Standard US-Fender, klingen dadurch aber schön "vintage".

Für eine Tele, die sich unser früherer Sänger gegönnt hat, gilt das Gleiche. Ich kann SX-Instrumente empfehlen, wenn Geld eine Rolle spielt, denn sowohl Pickups als auch Hardware kann man später noch tauschen..
 
Zuletzt bearbeitet:
reaggi
reaggi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.13
Registriert
08.07.09
Beiträge
82
Kekse
79
hmm... die Sx gab es mal vor zwei jahren für 150 euro. nachdem die nur noch auf ebay zu finden sind, werden die für 200 euro angeboten. naja... wenn ich dann mal daran denke, dass ich womöglich noch scharfe kanten am griffbrett beseitigen muss und der bass generell schlecht eingestellt ist, wäre der Fleabass von der qualität wohl besser dran.

soundtechnisch kann ich in der Tube nicht viel raushören. gibt ja nicht viel. live is der SX nicht anzutesten ohne ne retour zu senden. sowas mag ich gar nicht.

danke für dein post @cosmodog :)

also, der Österreichische Händler kann auch einen SPB-62 als shortscale anbieten. muss ich mal nach den unterschieden suchen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
T
theobald
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
23.07.08
Beiträge
304
Kekse
823
Ort
Hoch ausm Norden
Mein Tipp ganz klar: Flea bass Junior

Endlich mal ein Bass, der aus der mittlerweile ziemlich langweiligen Ein- bzw Zweiheitsware (JB/PB) herausragt.;)
 
B
Bierpreis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
22.12.04
Beiträge
1.432
Kekse
6.232
Ort
Dresden
Mein Tipp ganz klar: Flea bass Junior

Endlich mal ein Bass, der aus der mittlerweile ziemlich langweiligen Ein- bzw Zweiheitsware (JB/PB) herausragt.;)
Wenn "was haben, was die meisten nicht haben" Hauptkaufargument ist, stimmt das.
 
Peegee
Peegee
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.814
Ort
Düsseldorf
Wenn "was haben, was die meisten nicht haben" Hauptkaufargument ist, stimmt das.

Joah. Dann ist der Fleabass wohl weit vorne.
Das einhellige Urteil von mehr als einer Handvoll Bassisten, die sich durch das umfangreiche Sortiment im Store getestet haben:
bei Weitem schlechtester Bass von Allen, die wir in der Hand hatten. ;)
 
reaggi
reaggi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.13
Registriert
08.07.09
Beiträge
82
Kekse
79
hmm.. also schlecht nur, weil der ausgangspegel unter aller s... ist? oder ist das handling ebenso schlecht?
 
Peegee
Peegee
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.814
Ort
Düsseldorf
hmm.. also schlecht nur, weil der ausgangspegel unter aller s... ist? oder ist das handling ebenso schlecht?

Nö. Das Handling war soweit ok. Nur der Ausgangspegel war nicht praxisgerecht und der Sound war auch nicht toll. Bässe lieferte dieses Instrument nicht wirklich.
Die Squierbässe oder auch die Ibanezen waren diesem Spielzeug haushoch überlegen.
 
reaggi
reaggi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.13
Registriert
08.07.09
Beiträge
82
Kekse
79
dann könnte man also später, bei zeit und lust, den pickup beim Fleabass wechseln. gibt es da überhaupt eine auswahl für shortscale bässe?
 
B
Bierpreis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
22.12.04
Beiträge
1.432
Kekse
6.232
Ort
Dresden
dann könnte man also später, bei zeit und lust, den pickup beim Fleabass wechseln. gibt es da überhaupt eine auswahl für shortscale bässe?
Dem Pickup ist die Mensur generell "egal" (im Sinne von passt oder passt nicht). Der muss nur irgendwie an seinen Platz passen (Größe, Befestigung). Aber der macht auch nur nen kleineren Teil des Sounds aus (andere Sachen sind z.B. Holz, Brücke, Sattel)

\Edit:
Wann die Mensur mit dem Pickup was am Sound tun kann: Shortscale klingt von der Tendenz her etwas dumpfer, also ein dumpf klingender PU mit Shortscale kann durchaus "zu dumpf klingen".
 
Peegee
Peegee
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
10.01.04
Beiträge
5.102
Kekse
27.814
Ort
Düsseldorf
dann könnte man also später, bei zeit und lust, den pickup beim Fleabass wechseln. gibt es da überhaupt eine auswahl für shortscale bässe?

Warum nicht gleich einen Bass kaufen, der für's gleiche Geld (oder weniger) direkt gut klingt?
Weil der Fleabass aussieht wie aus dem Überraschungs-Ei? Die Begeisterung dafür legt sich wahrscheinlich recht schnell.
 
reaggi
reaggi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.13
Registriert
08.07.09
Beiträge
82
Kekse
79
stimmt schon.. der fleabass sieht wie n spielzeug aus. der SX als preci kopie sieht schon etwas erwachsener aus :D

gibt den SX aber nur als sunburst in deutschland. entweder weißes schlagbrett oder dieses tortoise-Pickguard, jedoch dann mit rosewood griffbrett.

ok, passt nicht wirklich rein, weil es weeeeiiit außerhalb meines budget ist. aber falls jemand mal nach shortscale bässen sucht, die etwas besonderes sind:

http://www.landingbass.com/L32P.html

[url]http://www.landingbass.com/New%20Main%20Page.html

[/URL]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Moulin
Moulin
Fender Vintage & Reissue Bass
HCA
HFU
Zuletzt hier
02.04.21
Registriert
02.09.07
Beiträge
8.262
Kekse
44.103
Ort
Ruhrstadt
Mein bester Billig Bass ist ein Danelectro.
Kostet wenig, klingt sehr gut, gibts in vielen Farben und Formen, polarisiert, ist sehr flexibel, wiegt fast nichts, ist gut verarbeitet, leicht bespielbar und findet in vielen Musikrichtungen vom Surf Beat bis Punk Rock Verwendung.



dano_bass.jpg
 
cosmodog
cosmodog
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
04.03.08
Beiträge
1.685
Kekse
15.434
Ort
bei Hannover
naja... wenn ich dann mal daran denke, dass ich womöglich noch scharfe kanten am griffbrett beseitigen muss und der bass generell schlecht eingestellt ist, ...

Bei meiner SX-Strat sind die Bünde super verarbeitet und auch an der Halskante glatt, der Hals sitzt präzise in der Tasche und alle Fräsungen und Bohrungen sind gratfrei, sauber und da, wo sie hingehören.

Bei meinem Tenson-Preci, den ich vor geraumer Zeit mal hatte, liefen die Saiten gar nicht über die Polepieces und der Hals hat sich manchmal bewegt (Anziehen der Schraube brachte nix!). Bei meinem Johnson 5String-JB waren die Bünde schartig. Das selbe bei meiner Kramer Pacer Imperial Superstrat (China).

Es gibt viel Schrott im Billigsegment, SX gehört pauschal imho nicht dazu!
 
reaggi
reaggi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.13
Registriert
08.07.09
Beiträge
82
Kekse
79
also momentan zieht es mich zu dem SX, auch wenn das sunburst wirklich, wirklich nicht gerade meine traumfarbe für eine P-Bass Kopie ist. :p
die danelectro sind mir zu ausgefallen, ich werd mit der Bodyform nicht warm. klingen toll für den preis, aber die form :ugly: also wenn ich den SX bestelle, hoffe ich dass die Verarbeitung wie beschrieben ist. von der voreinstellung erwarte ich nciht viel.

momentan will ich mir doch noch nen ruck geben und die mustang und jaguar von squier anschauen. vielleicht hilft ne fetzige farbe über die form hinweg. klingen aber in der preislage erstaunlich gut.
 
S
Spell
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.20
Registriert
08.06.04
Beiträge
1.070
Kekse
983
Den Squier Vintage Modified Mustang Bass kann ich euch wärmstens empfehlen (der sehr schlanke matt lackierte Hals ist einfach ein Traum und lässt sich extrem gut bespielen) :great:
Ich besitze sowohl den Squier Vintage Modified Mustang in Sunburst als auch den Bronco Bass (beide Bässe sind echt gut verarbeitet und bieten ein gutes Preis/Leistungsverhältnis)... Wobei der Vintage Modified Mustang schon etwas wertiger daher kommt und er erwachsener klingt als der Bronco. Ich stehe einfach auf solche Mustangbässe und verwandte Produkte.
Das einzig blöde am Mustang Bass: Der passende Koffer von Fender kostet 179 Euro und da gibt es anscheinend keine preiswerte Alternative :bad:
Finde ich schon etwas teuer für einen simplen Koffer :mad:


Einen Danelectro Bass habe ich leider (noch) nicht, aber da würde mich mal der coole Wild Thing Bass oder der 56 Single Cutaway Bass sehr reitzen :cool:
 
O
oyecomova
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.12
Registriert
10.06.12
Beiträge
14
Kekse
0
Moin moin.

Den SX kenne ich leider nicht, aber Finger weg vom Flea Bass. Den finde ich persönlich übel, weil er den Eindruck erweckt nicht ein Shortscale Bass zu sein, sondern ein fragiles Spielzeug, das man bei unsachgemäßer Behandlung zerstören könnte, wo andere Bässe nur Dings oder Dongs abbekämen. Soundmäßig war er auch beliebig.

Was nicht alle haben wäre z.B. ein Hagström HB 4 oder HB 8 (achtsaitig). Eine Klasse Verarbeitungs- und Soundqualität, persönlich festgestellt.
Mangels Musik Service Eintrag ein Link zum T
HB 4 https://www.thomann.de/de/hagstrom_hb_4_bk.htm
8- saitig https://www.thomann.de/de/hagstrom_hb8_tc.htm

und Herstellerseitig mit Soundbeispielen
HB 4 http://www.hagstromguitars.de/5668.0.html
HB 8 http://www.hagstromguitars.de/productinfo-hagstrom-5140.0.html
 
reaggi
reaggi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.13
Registriert
08.07.09
Beiträge
82
Kekse
79
danke für dein posting, der hagström sieht toll aus, aber ausserhalb meines budgets.

hab mich für den SX entschieden. hab auch mal bei musicasa angefragt und es wurde mir der sunburst für ...

BAJ_ELE_SX_SPB5734 SX SPB-57 3/4 2TS SHORT SCALE Bajo elé
4.cuerdas.escala corta 2TS
1 90,70 90,70
ZZZ_SEGURO-TRAN SHIPPING COSTS GERMANY 1 36,44 36,44
Total BI 127,14

Si ha elegido como forma de pago transferencia bancaria, el nº de cuenta es el 2100-0472-01-0200089729, de La Caixa.
Neto a pagar iva incluido: 150,03

... angeboten. ok, ich verstehe nur bahnhof und die google übersetzung ist dürftig.
also, Spanien is ja EU, also keine Einfuhrsteuer. Zahle ich nun die 127,14 + deutsche mwst bei einfuhr oder die 150,03 und die sache hat sich?
die spanier haben ja keine 19% sondern 18% Mwst.

kann mich bitte jemand aufklären?

noch mal ein nachwurf... ich zahle doch 18% auf die Leistung Versand via DHL.es und dann 19% auf die 90,70 Euro?
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben