Kaufberatung Anfänger - Millenium

  • Ersteller Drebin892
  • Erstellt am
Drebin892
Drebin892
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.11
Registriert
01.08.08
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Buxtehude
Grüßt euch!

Ich habe ein bischen mit der Suchfunktion rumgedaddelt, jedoch konnte da nichts wirklich gefunden werden. Also halt ein neues Thema.

Wie das Thema es schon sagt, bin ich ein Anfänger. Mache aber schon seid einigen Jahren Musik. Anders gesagt: Der Soundanspruch ist schon etwas höher als bei einem blutigen Anfänger.

Da mein Geldbeutel momentan nicht wirklich mehr als 400 EUR zulässt, bin ich auf die MPS-Serie von Millenium gestoßen. Gefunden habe ich diese, wie so oft, bei Thomann.

Zur Verfügung standen diese hier:
1. https://www.thomann.de/de/millenium_hd100_edrum_set.htm - 265
2. https://www.thomann.de/de/millenium_mps100_edrum_starter_set.htm - 298
3. https://www.thomann.de/de/millenium_mps200_edrum_special_set.htm - 385
4. https://www.thomann.de/de/millenium_mps300_edrumset.htm - 298
5. https://www.thomann.de/de/millenium_mps400_edrum_stereo_set.htm - 475

So. Wie gesagt, mein Geldbeutel würde momentan die #5 nicht zulassen. Habe sie allerdings trotzdem mit hineingenommen, falls jetzt einer sagen sollte, wenn eines dieser Sets, dann das.

Ich tendiere mehr zu dem 3. und dem 4.. Jedes mal, wenn ich mir alle ansehe, habe ich wieder kein Plan. :D

Ich weiß nicht wirklich, welche davon so die sein sollten, zwischen den man sich entscheiden sollte.
Wäre noch gut zu wissen, ob das Schlagzeug oder eher das Drum-Modul über den Klang entscheidet. Meiner Überlegung nach müsste es ja das Modul sein ... wobei man dann nicht unbedingt ein teures Set braucht, nur ein teures Modul.
Dann könnte man ja mit dem Vorsatz herangehen, dass man sich später ein neues Modul kaufen könnte ...

Kann mich da wer beraten?

Freue mich schon auf Feedback!

Mfg, Drebin
 
Eigenschaft
 
R
Resi61
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.12
Registriert
23.03.07
Beiträge
213
Kekse
383
Also, da gibts eigentlich schon ne Menge "Diskussionsstoff" zu. Die nachfolgenden links sind alle der hervorragenden Linksammlung am Anfang dieses threads entnommen. Da gehts auch viel um die von Dir angefragten Produkte;):
https://www.musiker-board.de/vb/e-drums/277752-e-drumms.html
https://www.musiker-board.de/vb/e-drums/279299-einsteiger-e-drumset.html
https://www.musiker-board.de/vb/e-drums/276000-e-drumset-f-r-250-euro.html
https://www.musiker-board.de/vb/e-drums/259320-einsteigerhilfe.html
Wenn das nicht weiterhilft, einfach nochmal möglichst konkret nachfragen:)
 
Drebin892
Drebin892
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.11
Registriert
01.08.08
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Buxtehude
Alles klar, werde mich ein wenig reinlesen.

Berichte dann so in ner Stunde nochmal. Danke schonmal. :)
 
cello und bass
cello und bass
Mod Streicher/HipHop
Moderator
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
04.12.06
Beiträge
10.618
Kekse
65.656
Ort
Sesshaft
hab deinem titel mal ein "f" spendiert...

millenium ist eine hausmarke von thoman, heißt beim store fame,...

grüß c&b
 
[..brian..]
[..brian..]
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.09
Registriert
05.04.07
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
Dinslaken
also ich würde keinesfalls zu einem drum einer hausmarker (millenium, fame..) raten. da kannst du lieber bei ebay oder so sehen dass du ein gutes gebrauchtes bekommst ;)
zum beispiel ein dtexplorer von yamaha (benutze ich auch selbst zu üben zuhause).
 
Drebin892
Drebin892
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.11
Registriert
01.08.08
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Buxtehude
Könnte eventuell meine Überlegung von oben stimmen. Das interessiert mich ziemlich gerade für die Entscheidung.

Ist es im Endeffekt nicht sooo wichtig, welches Set man benutzt? Beispielsweise das MPS 300 oder 400? Sondern entscheidet eher das Modul, wie es klingt? Eigentlich ja schon, oder?

Und wenn Set schlecht ist, was genau ist dann zu bemengeln. (Außer Stabilität oder sonstiges) Kann es zu Verzögerungen oder Ähnlichem kommen? UNd kann das dann auch wieder behoben werden usw..

PS: Bevor hier gleich wieder angeprangert wird: ''Ja, ohne 800 EUR Minimum kommste garnicht weit!'' ... ich will nur zuhause üben können.

@Brian: Danke dir, ich sehe mich auch nochmal ein wenig um.
 
R
Resi61
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.12
Registriert
23.03.07
Beiträge
213
Kekse
383
"Und wenn Set schlecht ist, was genau ist dann zu bemengeln"
Das Modul stellt Dir die Sonds zur Verfügung. Die unterscheiden sich in ihrer Qualität vor allem hinsichtlich ihres Klangs und zum anderen im Blick auf die Editiermöglichkeiten (also: wie kann man die internen sounds verändern, anpassen). Das Modul ist darüber hinaus entscheidend dafür, wie die Triggerimpulse von den Pads aufgenommen und verarbeitet werden. Hier machen sich Qualitätsunterschiede im Modul und bei den Pads schlimmstenfalls in Fehltriggern bemerkbar, die - bei sehr "billigen" Sets - nicht mehr zu korrigieren sind. Typische Fehltrigger sind: Leisere Schläge werden nicht mehr übertragen, d.h., dynamisches Spiel ist nur eingeschränkt möglich. Zu schnelle Schläge werden nicht korrekt wiedergegeben (es gibt Aussetzer). Zu heftiges Spielen löst ungewollte "Schläge" (=Fehltrigger) aus. Auch eine schlabberige oder mit der Zeit ihren Geist aufgebende Hardware ist dann womöglich Ursache für Fehltrigger.
All das minimiert sich in der Regel (bzw. läßt sich korrigieren) je hochwertiger und damit teurer das Set wird. Die Frage, womit Du "leben" kannst, und was Dir zum Üben reicht (oder nicht), kannst letztlich nur Du beantworten. Kompromisse musst Du halt eingehen. Thats life;)
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
27.07.06
Beiträge
10.779
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Ich würde bei solch beschränktem Budget auf dem Gebrauchtmarkt gehen.
Mit E-Drums unter 500 € Neupreis hast du nicht lange Freude. Meiner Meinung sind das eigentlich keine Musikinstrumente, eher Spielzeug - leider.

Untergrenze wäre für mich ein Yamaha DTXplorer oder ein Roland HD-1. Die Billigteile unter 500 € sind mehr oder weniger "Elektronikschrott".
 
Drebin892
Drebin892
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.11
Registriert
01.08.08
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Buxtehude
Okay, ich danke euch für die Infos! Bin auf jeden Fall schonmal ein Stückchen schlauer, als vorher ...

Entweder ich spare noch ne Weile, oder ich hole mir erstmal das Set für das Maximum an Geld und kaufe mir später ein Modul dazu ... welches dann auch teuer werden kann und ja nicht nur bei dem verwendet werden kann ... kann ja immer wieder was dazu kommen.

Ich denke, jetzt könnte ich es schon einfacher haben.
Könntet ihr als Schrottlösung mir eines dieser Drum-Sets herauspicken? :D

Ansonsten auf die umsiedeln, die du meintest, Haensi.
 
CharlyM
CharlyM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
12.04.07
Beiträge
845
Kekse
2.768
Ort
Mittel Baden
Es ist nicht nur das Modul allein. Es sind auch die Pads. Sie müssen ein sauberes Signal liefern, sonst kann das beste Modul nicht richtig triggern.

Neuwertig ist das Yamaha DTXplorer die unterste Grenz, die sich E-Drum nennen darf. Das Roland HD1 ist auch nicht übel, du musst es aber unbedingt vor dem Kauf antesten ob dir die Ergonomie passt, da du nicht viel Spiel in der Einstellung der Pads hast.
 
Drebin892
Drebin892
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.11
Registriert
01.08.08
Beiträge
13
Kekse
0
Ort
Buxtehude
Ja, ok, verstehe. Also müsste beides nicht schlecht sein ... das Thema ist, dass ich es sehr schnell benötige aber erst zum November hin wieder Geld habe.

Es wäre doch theoretisch möglich, sich son Billig-Dingens zu kaufen, um damit erstmal ein wenig zu üben und in die Materie rein zu kommen und dann vielleicht ans Aufrüsten zu denken, oder? Also neue Pads, Drum-Modul ... sind die Trigger eigendlich in den Pads drin, ja, oder?

Das wäre ja vielleicht eine Übergangslösung dann.
 
CharlyM
CharlyM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
12.04.07
Beiträge
845
Kekse
2.768
Ort
Mittel Baden
Bevor du dir mit dem "Bin ja bloß Anfänger, kein Geld, muss schnell sein, etc" Gelaber das billig Zeug gut redest um es kaufen zu können, schau dir die obigen E-Bay Angebote an. Da sollte was vernünftiges für dein Geldbeutel dabei sein. Fakt ist, Neu geht für dein Budget nicht wenn du ambitioniert spielen willst.
 
R
Resi61
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.12
Registriert
23.03.07
Beiträge
213
Kekse
383
"Es wäre doch theoretisch möglich, sich son Billig-Dingens zu kaufen, um damit erstmal ein wenig zu üben und in die Materie rein zu kommen und dann vielleicht ans Aufrüsten zu denken, oder? Also neue Pads, Drum-Modul ... sind die Trigger eigendlich in den Pads drin, ja, oder?"
Ehrlich gesagt: Das macht in meinen Augen keinen Sinn. Denn letztlich wirds so ausgehen, dass Du am Ende für zwei E-Drums bezahlst. Also: Lieber, wie schon einige Dir geschrieben haben, Dein Geld für was Gebrauchtes (Ordentliches) ausgeben, oder, wenn es Dir "nur" ums Üben und Erlernen geht (und Du ja schon musikalische Erfahrung und damit ja auch "Vorstellungsvermögen" hast), zu so was hier greifen:
http://www.musik-service.de/dw-go-anywhere-practice-kit-prx395756758de.aspx
Vorausgesetzt Du hast nen Lehrer, kannst Du Damit erst mal die Grundlagen erlernen (aber es macht halt keinerlei Töne, also Soundanspruch=0. Ist ne reine Übungslösung!).
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben