[Kaufberatung] Audiointerface live-abnahme von 10 Spuren bis 500€

Lum
Lum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
05.05.05
Beiträge
3.010
Kekse
55.777
Hallo zusammen,

suche ein AudioInterface mit folgenden Ansprüchen:

  • 10 Eingänge+Ausgänge (Jede Spur muss in ein Mischpult/PA wieder rein)
  • Output geht in einen PC, daher optimal wäre PCI, sonst USB, Firewire
  • Phantomspeisung (Habe 3-4 Kondensatormics)
  • Jede Spur wird getrennt im PC abgespeichert (Glechzeitige Aufnahme von 10 getrennten Spuren)
  • Kann gerne gebraucht sein

Vorhanden ist:


Ich will damit sowohl Proben mitschneiden als auch richtige Aufnahmen erstellen. Wir haben den Anspruch alle Instrumente gleichzeitig einzuspielen. (Klingt imo authentischer)

Habe viel gelesen, komme aber nicht weiter. Ein paar Stimmen werten PCI deutlich über USB, dann haben aber wenige PCI Phantom Power Supply, bei manchen Digital-Mischpulten sehe ich nicht, ob die Spuren getrennt in den Rechner gehen (USB Mischpulte von Behringer zB). Wichtig ist, dass das eingehende Signal wahlweise direkt (synchron) an die PA weitergereicht wird.

Könnt ihr mir da etwas empfehlen?

Vielen Dank im Vorraus
Lum
 
Eigenschaft
 
Nerezza
Nerezza
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.02.18
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.424
Kekse
10.835
Bei 8 Spuren ist in der Regel Feierabend, wenn man nur ein Gerät möchte. Es gibt dann aber Geräte, die selber 8 analoge + weitere digitale Eingänge haben. In der Regel SPDIF oder ADAT. Via SPDIF bekommt man ein zusätzliches Stereosignal rein (also zwei Spuren), via ADAT in der Regel 8. Entweder stockt Ihr das Budget auf, kauft gebraucht oder beschränkt Euch auf 8 Spuren/Mikros.

Allerdings sowas hier: https://www.thomann.de/de/alesis_multimix_16_firewire.htm könnte man mit einem Preamp erweitern und hätte dann 10 bzw 16 Eingänge. Je nachdem was man da kauft. Beispiele:

https://www.thomann.de/de/sm_pro_audio_tc01_b_stock.htm
https://www.thomann.de/de/sm_pro_audio_pr_8_e.htm

Grüße
Nerezza
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Lum
Lum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
05.05.05
Beiträge
3.010
Kekse
55.777
Mit 8 Kanälen könnte ich auch leben, hauptsache die Anforderungen oben werden getroffen.
Wie gesagt, kaufe auch gerne gebraucht!

Vielen Dank schonmal für die Einschätzung.

Mit dem Alesis würde ich dann per firewire die Spuren im PC aufnehmen, oder? Die sind aber dann beeinflusst durch den EQ am Mischpult oder werden die "roh" abgelegt?

Um dann noch was von den Signalen zu hören würde der Ausgang in unsere PA gehen (Sonst hören wir nichts vom Gesang), heißt aber auch, dass man den Aufnahme-Mix auch auf PA hört? (Dieser muss ja nicht zwangsläufig optimal in beide Richtungen sein..)
 
S
StefanBD
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.20
Registriert
04.12.10
Beiträge
759
Kekse
236
Auch gesehen, nur stellen sich mir die gleichen Fragen wie beim Alesis, siehe Post davor :)

mhm sonst mal thoman anmailen, die haben vllt eines Testbereit und könnens mal ausprobieren
 
Vill-Harmonix
Vill-Harmonix
HCA Logic
HCA
HFU
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
18.04.09
Beiträge
2.478
Kekse
11.927
Ort
Sankt Wendel
Auch gesehen, nur stellen sich mir die gleichen Fragen wie beim Alesis, siehe Post davor

Nein, die stellt sich nicht, da das Behringer sowieso nur die zwei Summenkanäle zum Rechner schickt und nicht die Einzelkanäle. ;)

Clemens
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Banjo
Banjo
MOD Recording/HCA Banjos
Moderator
HCA
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
05.07.07
Beiträge
22.057
Kekse
97.903
Ort
So südlich
S
StefanBD
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.20
Registriert
04.12.10
Beiträge
759
Kekse
236
@Banjo ah okay das hab ich übersehen
 
Mysterion
Mysterion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.13
Registriert
07.01.11
Beiträge
216
Kekse
650
Ort
Etzweiler
Das Tascam US2000 kann 14 Spuren gleichzeitig aufnehmen- es hat 8x Mic mit Phantomspannung und 6 Line-Inputs.
Ich benutze es mit einem Vorverstärker- so habe ich 10 Mic-Spuren fürs Schlagzeug und 4 für den Rest.
An der Klangqualität gibts nichts zu meckern- das US2000 hat tolle Vorverstärker.
Kostet fast 500€.
http://www.tascam.de/us-2000.html
 
Banjo
Banjo
MOD Recording/HCA Banjos
Moderator
HCA
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
05.07.07
Beiträge
22.057
Kekse
97.903
Ort
So südlich
Das Tascam hat aber nur 4 Ausgänge, die Eingänge sollen ja wieder raus aus dem Interface in die PA-Anlage.

Ich persönlich würde mich allerdings mit einem Splitter, der das Singal für Interface und PA aufsplittet, sicherer fühlen, statt alles, was das Publikum hört, vorher dem Audio-Interface anzuvertrauen. Macht auch weniger Stress in Sachen Brummschleifen, wenn der Splitter galvanisch getrennte Wege hat.

Banjo
 
Mysterion
Mysterion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.13
Registriert
07.01.11
Beiträge
216
Kekse
650
Ort
Etzweiler
Fürs "Proben mitschneiden und richtige Aufnahmen erstellen" sollten 4 Ausgänge aber doch wohl locker ausreichen...und wenn das so gedacht ist, daß bei einem Konzert die Spuren durchgeschleift werden sollen, könnte ich auch mein Saffire Pro40 empfehlen- das hat 8 Mic-Ins mit tollen Wandlern plus ADAT, 8 Outputs und 2 Kopfhörerausgänge.
Das ließe sich per ADAT auch auf 16 Kanäle ausbauen.
 
Lum
Lum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
05.05.05
Beiträge
3.010
Kekse
55.777
Das Tascam hat aber nur 4 Ausgänge, die Eingänge sollen ja wieder raus aus dem Interface in die PA-Anlage.

Ich persönlich würde mich allerdings mit einem Splitter, der das Singal für Interface und PA aufsplittet, sicherer fühlen, statt alles, was das Publikum hört, vorher dem Audio-Interface anzuvertrauen. Macht auch weniger Stress in Sachen Brummschleifen, wenn der Splitter galvanisch getrennte Wege hat.

Banjo

Ich hätte einfach gerne die Option während einer Probe "record" zu drücken und ne gute Aufnahme zu erzielen. Muss für das Audiointerface und das Routing zu den Ausgängen immer auch der Rechner an sein, oder läuft das stand-alone?
Sonst sieht das Saffire Pro40 ziemlich gut aus. Das läuft auch stand-alone, hab ich irgendwas vergessen? Werde sonst nach dem erstmal gebraucht Ausschau halten :)

Mic-Setup wäre btw: 2 Overheads für Drums, 1 mic in bassdrum, 2 mics für gitarre, 1 bass (DI box oder mic), 1 gesang, 1 kondensator raum mic oder snare, jenachdem wo noch Bedarf wäre.
 
Banjo
Banjo
MOD Recording/HCA Banjos
Moderator
HCA
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
05.07.07
Beiträge
22.057
Kekse
97.903
Ort
So südlich
Ich hätte einfach gerne die Option während einer Probe "record" zu drücken und ne gute Aufnahme zu erzielen. Muss für das Audiointerface und das Routing zu den Ausgängen immer auch der Rechner an sein, oder läuft das stand-alone?

Das kann ich jetzt nicht für alle Interfaces beantworten. RME-Interfaces behalten das Routing des internen Mixers auch ohne PC bei, das Motu 8pre geht beim Verlust der Firewire-Verbindung in einen speziellen Inputs->ADAT-Out-Modus (so ist es als Standalone-ADAT-Wandler zu benutzen).

Wenn Du einen heißen Kandidaten hast, solltest Du da nochmal recherchieren.

Im Proberaum hätte ich auch weniger Bedenken wegen der potentiellen Extra-Fehlerquelle Interface als im Live-Betrieb vor zahlendem Publikum.

Banjo
 
Zuletzt bearbeitet:
camelot
camelot
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.17
Registriert
07.08.08
Beiträge
183
Kekse
235
Hhm, leider habt Ihr kein Mischpult mit Sends. Darüber könnte man dann, denke ich, recht einfach den Ton vom Mischpult zum PC abzweigen und müsste ihn nicht vom PC wieder zurückschleifen und ihr könntet dann einfach ein Interface nehmen,welches die entsprechende Zahl an Eingänge hat, aber nicht unbedingt so viele Ausgänge. Davon gibt es nämlich mehr.
 
Reflex
Reflex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Registriert
27.02.05
Beiträge
3.993
Kekse
14.987
Ort
Wien
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Mysterion
Mysterion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.13
Registriert
07.01.11
Beiträge
216
Kekse
650
Ort
Etzweiler
...das ist doch teurer als das Pro40, kann dafür aber weniger.
Das Pro40 läuft auch standalone und ist ebenfalls kaskadierbar mit diversen anderen Focusrite-Interfaces.
Man hat echte Gainregler pro Kanal und eine größere Aussteuerungsanzeige mit LEDs statt diesem kleinen LCD-Display.
Und die Wandler dürften auch besser sein.
 
Reflex
Reflex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Registriert
27.02.05
Beiträge
3.993
Kekse
14.987
Ort
Wien
Kann weniger?
Hat denn das Pro40 auch DSP Effekte für jeden Kanal?

Die 4-5 LEDs sind auch nicht der Bringer, wenn ich ehrlich bin. Da kann eine LCD-Anzeige doch feiner auflösen.

Außerdem ist es wesentlich kleiner, und deshalb für mobilen Einsatz besser geeignet.
Dass die Wandler im Pro40 besser sein sollen, ist wohl reine Spekulation.
Ich denke die werden in der Preisklasse gleichwertig sein. Im Zweifel eher noch im Roland besser, da es ein moderneres Gerät ist.

Außerdem USB statt Firewire... deshalb auch universeller einsetzbar.
Aber ist ja nur ein weiterer Vorschlag für Lum.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Lum
Lum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
05.05.05
Beiträge
3.010
Kekse
55.777
Vielen Dank nochmal für alle Vorschläge, werde mir ein Pro40 bei Ebay schießen. Verzögert sich leider etwas, da erst mein alter Orange repariert werden muss :/
 
Lum
Lum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
05.05.05
Beiträge
3.010
Kekse
55.777
Orange repariert und noch 2 Amps in der Zwischenzeit angeschafft, aber immernoch kein Pro 40 in der Bucht :/

Kennt jemand den genauen Unterschied zwischen Pro40 und Saffire I/O 26? War das I/O einfach nur ein Vorgänger? Tut's der genauso gut?
Habe öfter gelesen, dass die Software nicht so benutzerfreundlich sein soll.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben