Kaufberatung Digitalpiano (max 400 euro) für Anfänger

C
coucou
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
22.10.17
Beiträge
202
Kekse
335
Hallo,



ich bin auch der Suche nach einem Digitalpiano für die Freundin meiner Tochter (15). Ihre Mutter kennt sich gar nicht aus und ich würde ihr gerne helfen.

  • Gibt es bereits Klaviererfahrung? (Unterrichtsjahre, Nennung von Beispielstücken) Nein
  • Wird die typische 88-Tasten Digitalpiano-Hammermechanik gewünscht (Schwerpunkt Klavierspielen) oder eine leichter gewichteteTastatur (häufig bei Bühnen- oder Musikproduktionsinstrumenten)? ja
  • Wie hoch ist das veranschlagte Budget? 400
  • Geht es um ein Instrument zu Hause, das bedeutet oft klavierähnliches Aussehen und ab ca. 40 kg Gewicht oder um ein portables Instrument bis ca. 25 kg, das auch häufiger im Proberaum und auf der Bühne eingesetzt werden kann? egal
  • Sind besondere Eigenschaften erforderlich: eingebaute Lautsprecher bei portablen Instrumenten, bestimmte Schnittstellen und Anschlussmöglichkeiten? midi usb um sich mit app zu verbinden

Ich weiss das es nicht einfach wird, was in dieser Preisklasse zu finden. Momentan gibt es auch keine Roland fp10 auf dem Gebrauchtmarkt. (wäre jetzt so mein Vorschlag gewesen)

Kann man das Roland fp 10 eigentlich auch mit dieser App (everyday oder piano partner) verbinden, um zusätzliche Töne oder Rhythmen zu wählen?

Vielleicht kann ich die Mutter ja überzeugen, 100-200 mehr auszugeben (also es muss ja auch ein Stand mit dazu und eine Bank) .

Was gäbe es denn noch als Alternative und vorallem lieferbar bis Weihnachten (bei Kawai und Yamaha sehen die Lieferzeiten ja nicht so gut aus)

Wie ist das Yamaha ypd164 im Vergleich zum Roland FP10? Das könnte ich eventuell gebraucht bekommen für 500 euro.
 
Eigenschaft
 
unifaun
unifaun
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.300
Kekse
5.685
Ort
Breuna
Wie ist das Yamaha ypd164 im Vergleich zum Roland FP10? Das könnte ich eventuell gebraucht bekommen für 500 euro.
Das wäre in der Tat ein ordentlicher Preis für ein sogar besseres Piano, das allerdings im Gegensatz zum FP-10 überhaupt nicht transportabel ist.

Da muss man halt schauen, in welchem Zustand das ist, ggf. einen Klavierlehrer oder jemanden, der schon länger spielt, mitnehmen.

Die Lieferzeiten für neue Instrumente aus Fernost scheinen ja in der Tat von Woche zu Woche länger zu werden.
 
C
coucou
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
22.10.17
Beiträge
202
Kekse
335
Das wäre in der Tat ein ordentlicher Preis für ein sogar besseres Piano, das allerdings im Gegensatz zum FP-10 überhaupt nicht transportabel ist.

ist es soviel besser? transportabel muss es nicht sein...

Da muss man halt schauen, in welchem Zustand das ist, ggf. einen Klavierlehrer oder jemanden, der schon länger spielt, mitnehmen.

ich hatte das damals der Mutter einer Freundin meiner anderen Tochter (9) empfohlen, sie hat es gebraucht gekauft aus erster Hand und seitdem seht es nur im Wohnzimmer rum. Also vielleicht verkauft sie es ja nicht, aber ich wollte sie evetuell fragen.
Ich finde zb mein Roland Fp30x sehr viel besser, nur weiss ich nicht, wie das FP10 ist.
PS: sehe gerade, dass es ein yamaha 143 ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
unifaun
unifaun
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.300
Kekse
5.685
Ort
Breuna
Das ist halt gegenüber dem FP-30X nochmal reduziert: weniger Ausgangsleistung, geringere Polyphonie (96 statt 256), kein Audio-BT, nur Miniklinke-KH-Ausgang, Effekte

Die Tatstatur und die intergrierten Sounds scheinen identisch zu sein.
 
C
coucou
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
22.10.17
Beiträge
202
Kekse
335
kein Audio-BT, nur Miniklinke-KH-Ausgang

BT audio find ich persönlich nicht so extrem wichtig, man kann es ja mit Kabel anschliessen, oder nicht?

Die meisten Kopfhörer haben doch sicher miniklinke?
 
unifaun
unifaun
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
17.04.07
Beiträge
2.300
Kekse
5.685
Ort
Breuna
Die meisten Kopfhörer haben doch sicher miniklinke?
Mini-Linke stereo ist nicht die beste Anschlussmöglichkeit, wenn man das Piano mal an eine Verstärker-Anlage oder an ein Audio-Interface anschließen möchte.
 
C
coucou
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
22.10.17
Beiträge
202
Kekse
335
Mini-Linke stereo ist nicht die beste Anschlussmöglichkeit, wenn man das Piano mal an eine Verstärker-Anlage oder an ein Audio-Interface anschließen möchte.
ja, das stimmt. In dem Fall glaube ich aber nicht, dass sie das jemals machen wird. Zumindest nicht am Anfang.
 
Vancosso
Vancosso
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
06.04.21
Beiträge
255
Kekse
1.116
Ort
Capitol City / Germany
Das FP10 gibt es "sofort lieferbar" im Store für 495 .-
MusicStore Professional /FP-10

Ich würde mich vorab aber erkundigen, ob es wirklich(!) "sofort lieferbar" ist.
Viele Online Handler prahlen momentan mit "sofortiger Lieferzeit"... nur um 4 Tage nach der Bestellung zu erfahren, dass das Produkt momentan nicht lieferbar sei.
 
F
Frrranky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
13.11.14
Beiträge
425
Kekse
4.034
Kann man das Roland fp 10 eigentlich auch mit dieser App (everyday oder piano partner) verbinden, um zusätzliche Töne oder Rhythmen zu wählen?

https://www.google.com/search?client=opera&q=piano+partner+fp+10&sourceid=opera&ie=UTF-8&oe=UTF-8
  • Songs—Durchsuchen und spielen Sie Musik aus der internen Song-Bibliothek Ihres Roland Pianos
  • DigiScore Lite—Lassen Sie sich Noten und Partituren zu den internen Songs anzeigen
  • *Rhythm—Entwickeln Sie Ihr Rhythmusgefühl dank intelligenten Begleitungen, die Ihrem Akkordspiel folgen *
  • Flash Card Games—Spielerische Herausforderungen, mit denen Sie Ihr Gehör trainieren und Ihre Notenlese-Fähigkeiten verbessern
  • Fernsteuerung—Steuern Sie die Funktionen Ihres Roland Digital Pianos über Ihr Mobilgerät **
  • Recorder—Nehmen Sie Ihre täglichen Performances auf, um diese unmittelbar zu überprüfen
  • Tagebuch—Halten Sie Ihre täglichen Aktivitäten fest und teilen Sie Ihre Statistiken auf Ihren Social Media-Kanälen, wie Twitter und Facebook
  • Profile—Legen Sie mehrere Benutzerkonten an, um individuelle Tagebuchdaten auf einem Gerät zu speichern

    *The Rhythm function is not available on the FP-10 and GO:pIANO88 (GO-88P).
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.818
Kekse
76.206
Die Tatstatur und die intergrierten Sounds scheinen identisch zu sein.
Die PHA-IV Tastatur ist die gleiche, die Klangerzeugung ist es nicht.
Iim FP-30X werkelt ein neuer und deutlich verbesserter Chip, mit qualitativ und quantitativ erweiterten Möglichkeiten. Auch Lautsprecher und Verstärkung sind im FP-30X hörbar besser.
Das FP-30X ist m.E. den Aufpreis von rund 180 Euro gegenüber einen FP-10 dann wert, wenn man eine mittelfristige Lösung und entsprechend Ausstattung mit Perspektive bevorzugt oder einfach mehr Freude am Spielen haben will, schließlich hat Musizieren auch mit Hören zu tun.
Das FP-10 wäre die reine Einstiegslösung, wie in seinem Preissegment üblich.

Gruß Claus
 
C
coucou
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
22.10.17
Beiträge
202
Kekse
335
Iim FP-30X werkelt ein neuer und deutlich verbesserter Chip, mit qualitativ und quantitativ erweiterten Möglichkeiten
Ist das jetzt ein gesampelter oder modelierter Sound?
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.818
Kekse
76.206
Roland benutzt eine schon lange eine über die Jahre weiter entwickelte Misch-Technologie, nur die "Nebenklänge" sind noch gesampelt.
Das sogenannte "SuperNatural Piano" kommt schon lange ohne Loops aus, schwingt sehr natürlich aus und ermöglicht kontinuierliche Dynamik ohne Layerbegrenzungen.
Im FP-10 ist das alles schlichter umgesetzt, alle Hersteller lassen sich jede Verbesserung ordentlich bezahlen.

Ich würde mich aber nicht so sehr auf die Klangerzeugung stützen, sondern vom eigenen Eindruck ausgehen, das sogenannte "look and feel".
So finde ich die Kawai Klangrzeugung auch in der einfachen Ausführung ganz ok, die Tastatur des Einsteigsmodells gefällt mir besser als die frühere in der Mittelklasse. Das jetzt relativ güngtig angebotene ES-110 sehe ich deshalb als Alternative, wenn man das Budget nicht strikt begrenzen muss.

Bei tatsächlich maximal 400 Euro finde ich bei Neuware die Abstriche heftig. Da würde ich eigentlich nach Gebrauchtangeboten suchen, was ein paar Wochen vor Weihnachten allerdings kein guter Zeitpunkt ist. Aber für den Preis könnte ansonsten auch einfaches Zubehör dabei sein, als erste Komplettausstattung.

Bei Neuinstrumenten kann ein Einsteig mit Casio natürlich auch funktionieren, ich vemute dann als eher kurzfristige Lösung. Zu Casio müssten sich aber Andere mit ihrer größeren Erfahrung äußern.

Besondere Zu- oder Abneigung kann jemand natürlich auch bei einem Roland, Kawai oder Yamaha passieren. Wir können hier nur Erfahrungen und Meinungen austauschen, um mit den Informationen das eigene Vergleichen und Prüfen vor Ort zu erleichtern.

Gruß Claus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.733
Kekse
4.841
Nachdem ich mein Casio px a 100 verliehen hatte und später dort ein Roland stand meinte jemand, das Casio hätte irgendwie fülliger geklungen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben