Kaufberatung E-Gitarren Amp 400 Euro

von Maxder, 07.02.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    10.10.18
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    130
    Erstellt: 07.02.17   #1
    Hallo,

    Nachdem ich nun nach Mehrjähriger Pause wieder begonnen habe Gitarre zu spielen hat mich einfach das GAS Fieber gepackt und eine neue Gitarre musste her (Gibson LP Studio), da ich aber nur über einen DA10 verfüge, der mir aufgrund der nervigen Einstellerei und des nicht ausgeprägten Klanges nicht mehr zusagt, muss nun ein neuer Amp her.

    Nach langer Sucherei wurde dann bei Session ein DSL5C bestellt, der leider erst nach Aufforderung über 2 Wochen nach Bestellung eintraf, doch er war defekt, also zurück geschickt mit bitte um Austausch, nach nochmaliger Aufforderung und wieder 1.5 Wochen warten wurde dann erneut ein DSL5C zugestellt, der genauso Defekt war, vermutlich der Selbe, also 5 mal versucht bei Session einen Mitarbeiter zu erreichen, keine Chance, auch auf bitte um Rückruf wurde nicht reagiert, jetzt einfach den Amp mit Geld zurück Garantie zurück geschickt, kein Interesse mehr an diesem Laden, geschweige denn Umsatz für diesen zu generieren.

    Nun zum eigentlichen Gesuch, da nun kein zufriedenstellender Amp vorhanden ist bitte ich um Kaufberatung für eine alternative.

    1.) Spielerfahrung:

    Ich bin...

    [ ] Blutiger Anfänger (ohne jegliches Vorwissen)
    [X] Ambitionierter Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener (mit Vorwissen)
    [ ] Semi-Profi
    [ ] Profi (mit speziellen Wünschen und Anforderungen)
    [ ] Anderes (bitte angeben)


    2.) Musikrichtung:

    Ich spiele...


    [x] Blues
    [x] Rock
    [X] Metal
    [ ] Funk
    [ ] Soul
    [ ] Jazz
    [ ] Cover/Top40



    3.) Ist bereits anderes Equipment vorhanden?


    [ ] Nein
    [x] Ja, und zwar:
    Gitarren: Gibson LP Studio

    4.) Bauform:

    Ich suche...

    [x] Topteil (dann muss Box auch im Budget liegen)
    [X] Combo
    [ ] Rack Preamp
    [ ] Komplettes Halfstack


    5.) Mein Budget:

    [ ] 150-300€
    [x] 300-500€
    [ ] 500-750€
    [ ] 750-1000€
    [ ] 1000-1500€
    [ ] 1500-2000€
    [ ] 2000-3000€
    [ ] über 3000€


    6.) Gebrauchtkauf:

    [ ] Ja
    [ ] Nein
    [x] Egal
    [ ] Sonstiges: (bitte angeben)


    7.) Einsatzort:

    Ich brauche ihn für...


    [X] Zuhause
    [X] Proberaum (nur selten, eher leiser Drummer, in Zukunft wahrscheinlich nicht mehr)
    [ ] als Zweit-Amp
    [X] Bühne (nur für Abiball und Abistreich, bei beiden Anlässen sehr gute PA vorhanden)
    [ ] Studio
    [ ] Sonstiges: (bitte angeben)


    8.) Technik:

    Ich will...


    [x] Röhre
    [X] Modeling
    [X] Transistor


    9.) Klangliche Ausrichtung:

    [ ] Britisch
    [ ] Amerikanisch
    [ ] Universal-Genie
    [ ] Clean Amp (für Pedale)


    10.) Erwünschte Features:


    [ ] Fussschaltbare Kanäle
    [X] FX-Loop
    [X] Reverb (eingebaut wäre schön, aber nicht notwendig)
    [ ] Interne Effekte
    [X] Kopfhörer Anschluss (sehr wichtig)
    [ ] Line Out
    [ ] D.I./Recording Out
    [ ] Power Soak
    [ ] Anschluss für externe Speaker
    [ ] Sonstiges: (bitte angeben)


    11.) Vorfeld

    [ ] Ich habe mich im Vorfeld noch nicht erkundigt
    [x] Ich habe mich im Vorfeld bereits erkundigt (Bitte Kaufvorschläge und/oder engere Kaufauswahl posten und/oder Links einstellen)
    [ ] Ich habe die boardinterne, erweiterte Suchfunktion bereits nach verwandten Suchbegriffen abgefragt und nichts Vergleichbares gefunden.

    -Orange Mirco Dark
    -Bugera G5 Infinium

    Optional:

    12.) Klangliche Ansprüche:


    [ ] sollte halt zum Proben reichen
    [x] sollte klingen
    [ ] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)


    13.) Zukunftsfähigkeit:

    [ ] wir wechseln eh ständig
    [x] mittelfristig sollts schon halten
    [ ] wir halten ewig!

    Wichtig! Möglichst einfacher Amp, ich will nur einen guten Sound und wenn möglich nichts einstellen, das heißt Gain und Volume reichen, sofern Spektrum von fast Clean bis fast Metal und genannte Aspekte vorhanden. Ob Transe, Röhre oder Modeller egal.
     
  2. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    15.625
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.165
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 07.02.17   #2
    Warum kaufst du dann nicht einfach woanders einen DSL5C?
    Der Amp würde deine Anforderungen schon erfüllen.
     
  3. Gast 2346

    Gast 2346 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.14
    Zuletzt hier:
    13.04.17
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    1.658
    Kekse:
    9.219
    Erstellt: 07.02.17   #3
    Ich kann dir den Champion 100 Combo von Fender empfehlen! Sehr geile Kiste, die man gar nicht lange einzustellen braucht..., man hat schnell einen guten Sound parat, der einem gefällt. Pedale nimmt er freudig an - hat aber auch einen Einschleifweg. Leicht ist die Kiste obendrein!

    Die Lautsprecher passen 1A: Die Fender Tweed Modelle gefallen mir persönlich am besten. Aber auch die Marshall Modelle klingen super und der Amp reagiert bei den nachempfundenen Röhrenamps auch typisch dynamisch. Bei Auftritten setzt er sich durch und ist - im Gegensatz vieler anderer Amps - laut auch sehr differenziert/matscht nicht. Setzt sich schön harmonisch durch.
    Im Grunde ein Amp, der mit einem Preis von kaum 300,- alles wichtige mitbringt und meiner Meinung nach das, was er mitbringt, auch gut kann!

    Die Sache mit dem Kopfhörerausgang ist so 'ne Sache: Ich habe noch keinen Ausgang gehört, der halbwegs vernünftig klingt... :nix:

    Ansonsten findest du bei dem Budget gebraucht sehr schöne Röhrenamps (Peavey Classic 20/30/50, H&K Statesman Modelle)...
     
  4. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.545
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.163
    Kekse:
    14.272
    Erstellt: 07.02.17   #4
    Ja und bei anderen Händlern gibt es den DSL5C CW rund 200 EUR günstiger
     
  5. ruebennase

    ruebennase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    969
    Erstellt: 07.02.17   #5
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    15.625
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.165
    Kekse:
    47.314
    Erstellt: 07.02.17   #6
    Das ist so nicht mehr aktuell.
     
  7. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    1.187
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    3.360
    Erstellt: 07.02.17   #7
  8. guitarfriend

    guitarfriend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.16
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.02.17   #8
    Hallo erstmal und herzlich willkommen im Board!!

    An deiner Stelle würde ich mir auch mal die "Fender Bassbreaker" Serie anschauen.
    Es gibt zwar den Bassbreaker 007 welcher ein bisschen kleiner ist als der Bassbreaker 15.
    Doch der Bassbreaker 15 hat dafür auch einen FX Loop, integrierten Hall, ist einkanalig, und hat ein Line Out für die PA.

    LG Guitarfriend
     
  9. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 07.02.17   #9
    Nur daheim? Simpel?

    Blackstar HT-1R Combo. Wenn es einen packt, kann man auch noch eine extra Box dranhängen, dann klingt er mehr als nur gut ;)

    Hat halt keinen Einschleifweg, aber vermisse ich persönlich auch nicht.
     
  10. Maxder

    Maxder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    10.10.18
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    130
    Erstellt: 07.02.17   #10
    Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen :)

    Werde mir die alle auf jeden Fall mal näher angucken, was denkt ihr denn zum Orange Micro Dark? Würde der meine Ansprüche erfüllen? Denke mal Champion 100 und Katana 100 ist nicht unbedingt perfekt für mich, da diese Verstärker eher so wirken, als müsste man erstmal viel einstellen und das stört mich schon jetzt sehr bei meinem Vox DA 10.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Gast240164

    Gast240164 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.13
    Beiträge:
    9.759
    Zustimmungen:
    13.848
    Kekse:
    23.645
    Erstellt: 07.02.17   #11
    Wollte dir gerade den Micro Dark vorstellen, musst du halt nur noch eine Box haben. Hier wurde in anderen Threads mehrfach schon die Palmer Boxen hoch gelobt. 1x12 oder 2x12. Musst du die sufu mal benutzen.
    Die 1x8 Orange kannst du getrost vergessen.
    Und wenn der Drummer leise ist, kommst du auch mit dem MD clean zurecht!
     
  12. Maxder

    Maxder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    10.10.18
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    130
    Erstellt: 07.02.17   #12
    Gut, dann ist also nun die Frage, ob ich mir einen Micro Dark, Blackstar HT-1R oder Bugera T5 kaufen soll, hat jemand Erfahrungen mit diesen?

    Also apropos Qualität und Verarbeitung und ob alle 3 auf meinen Einsatzzweck zutreffen würden.
     
  13. Gast240164

    Gast240164 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.13
    Beiträge:
    9.759
    Zustimmungen:
    13.848
    Kekse:
    23.645
    Erstellt: 07.02.17   #13
    Zum ersten kann ich dir sagen, passt wie Faust aufs Auge :D, Verarbeitung top. 3 Regler, mehr braucht es nicht und dank Hybrid Technik sehr robust. Optisch halt nicht jedermanns Sache, weil eben kleine Blechdose :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping