[Kaufberatung] Engl Familie, besonders Fireball + 4x12/2x12

von BiTurbo, 20.03.08.

  1. BiTurbo

    BiTurbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 20.03.08   #1
    -----Hi alle,
    vor 2 Tagen war ich in einem Musikgeschäft & habe die dort stehenden Engls angetestet.
    Das waren Powerball, Fireball, SE, Invader. Alle bis auf den FB habe ich mit der „Gibson des Monats“ Explorer angetestet, den FB mit der Jem 777 WH. Die Amps waren an verschiedenen Boxen angeschlossen, deshalb kann ich ja nicht von einem fairen/guten Test reden. Der PB war an einer Mesa, SE an einer Marshall, Invader/FB waren an einer Engl Vintage.
    -----Eigentlich wollte ich nur nochmals den PB testen, da ich mal vor langer Zeit den angespielt habe und ihn besonders gut fand. Nun hat er mich leider nicht überzeugt, der Invader schon gar nicht. Der SE war gut, kann mir aber gut vorstellen, dass der Sound schon recht von der Marshall beeinflusst wurde.
    Nun aber, zum meinem „Testsieger“ & derzetigem Favoriten – Fireball. Der Sound hat mich voll überzeugt, natürlich die Einfachheit der Bedienung (gut bei 7 Reglern, bei denen 2 eh nur für Lautstärke zuständig sind ^^). Gain auf 11, der Rest auf 12 (Mid etwas mehr, Volume natürlich viel weniger) und es kam der Sound, den ich wünsche.
    -----Ich spiele zur Zeit über ein GT-8, der Sound ist ok, aber nicht ganz super, außerdem habe ich grade den Wunsch nach etwas Simplerem, vorallem bei der Bedienung, und ich nutze auch so gut wie keine Effekte, ab und zu ein Wah, Chorus für cleane Sachen.
    Nun bis jetzt bin ich überzeugt, dass FB mich zufriedenstellen wird, aber ich habe einige Bedenken:
    1.Meine Gitarre (Ran Explorer/Mahagoni/neck-thru) ist mit Emgs bestückt, und da mich der PB mit der Gibson eher enttäuscht hat, da frage ich mich, ob es bei meiner Gitarre & dem FB nicht sowas ähnliches passieren wird.​
    2.Der Sound hat mich in der Verbindung mit der 4x12er überzeugt, es sind keine 2x12er im Geschäft da gewesen, nun würde aber eher 2x12 bevorzugen, allein schon wegen dem Transport & Gewicht (!), bzw auch wegen dem Kostenfaktor, obwohl ich den Preis einer gebrauchten 4x12 VS bei ca. 550 noch verkrafte, aber ich hätte es lieber wenn ich jetzt erstmal eine 2x12er hole, und dann später nochmal (falls ich wirklich einen Halfstack brauchen werde, bzw eher 2 Boxen die an verschiedenen Stellen stehen). Was eigentlich derzeitige Kostenpunkt einer gebrauchten 2x12er mit Vintage 30s?
    -----Und wie ändert sich da der Sound? Eher kleine Nuancen, die ich mit dem vorhandenen (!) EQ wieder richten kann, oder doch eher drastisch?
    -----Bzw. gibt es eigentlich andere Empfehlungen (in dem Bereich der 2x12er) für den FB?
    Der PB ist ja recht zickig, wenns um Boxen geht (habe den mal an 3 verschiedenen angespielt, nur die hauseigene Engl Box hat mich überzeugt).
    Wie sieht es beim FB aus?​
    3.Ich habe bis jetzt auch Mesa Rectifier, Marshall DSL, H&K Switchblade angespielt, die haben mich alle nicht überzeugt, ich würde also sagen, dass Engl meinen Sound liefert, gibt es aber Amps, die einen ähnlichen Sound liefern, vielleicht sogar besser? Ich werde mal auch einen Blackmore antesten und auch einen Screamer.
    Ich würde gerne einen VHT anspielen,aber​
    mein Problem ist:
    ich kann nicht so einfach antesten fahren (mit eigener Gitarre), da mich keiner fährt. Wenn ich schon total feste Kaufabsicht haben werde, da organisiere ich sicher mit paar Kumpels, dass wir mal in einen Musikladen fahren, der eine große Auswahl hat, aber bis dahin stehen die Chancen, dass ich sogar in das gleiche Geschäft mit eigener Gitarre komme (sind ja nur 25 km) ziemlich schlecht.
    -----Zur Ergänzung: ich spiele (gainmäßig) Hardrock, eventuell ist es auch schon Metal, aber immer noch gemäßigt. Schwerpunkt: verzerrter Sound, wenig Clean (Clean des FBs ist aber auch top). Aber der Sound des FBs ist es ja eigentlich (zumindest in Verbindung mit einer 4x12er VS + Jem ^^)

    -----Und mich würde natürlich die Frage nach den laufenden Kosten interessieren -> Röhrenwechsel, ich denke zwar, dass sowas eh (höchstens) alle 2 Jahre erfolgt, und die Kosten für die wenigen Röhren mich nicht dazu bringen werden, meine Familienmitglieder nach Thailand zu verkaufen, aber ein paar Fakten wären sicherlich gut.
     
  2. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 20.03.08   #2
    zu 1) Das ist die Frage. Ohne Test eher schwer zu beurteilen, da solltest wirklich mit deiner Gitte in den Shop...


    zu 2)Zum Thema tuts ne 212er, kommt drauf an. Ne 212er kann sehr viel, 100% wie ne 412er wird nicht, muss aber nit schlecht sein. Guck mal bei Tube Town vorbei und lass dich von Dirk beraten?

    zu 3) Also wenn Engl deinen Sound liefert dann gleib dabei. Eventuell noch nen Peavey XXX oder JSX antesten oder Diezel (sind aber schmerzhaft teuer).
     
  3. joeck

    joeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    774
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    198
    Kekse:
    2.503
    Erstellt: 20.03.08   #3
    Ich spiele den alten Engl Savage 60, der sicherlich keine Referenz für die aktuellen Engl Amps ist, habe damit aber (für mich) die Erfahrung gemacht, dass er sich am besten mit einer Marshall 1960 A (4 x 12) mit den G-12 T 75 anhört. Das gleiche habe ich aber auch über den FB gehört (und auch hier im Forum vereinzelt über den PB gelesen) - vielleicht wäre das mal einen Versuch wert. Ich bin aber jetzt nicht sicher, welche 2 x 12 Boxen auch diese Lautsprecher verbaut haben - ggf. die Marshall 1936-Serie??

    Gruß
    Joeck
     
  4. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 20.03.08   #4
    In unserem Proberaum stehen sowohl ein Powerball, als auch ein Blackmore (und ein Haufen anderes Zeug) an verschiedenen Boxen herum. Sollte Tübingen in deinem "Einzugsbereich" liegen, kannst du gerne mal bei uns zum ausgiebigen Antesten vorbeikommen!
     
  5. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.834
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.995
    Kekse:
    11.853
    Erstellt: 20.03.08   #5
    Das musst Du letztenendes entscheiden, ich persönlich schmeiß meine EMGs jetzt raus und ersetze durch SH-4 (B) und SH-2 (N) - insbesondere der SH-4 gefiel mir sehr mit dem FB. Der EMG 81 klingt mir zu dünn/schrill am FB...
    Das wundert mich fast. Klar, erlaubt ist was gefällt, aber hier hab ich bisher nicht viel Gutes über die Kombi FB+1960a gehört und, wie's der Zufall will, hab ich derzeit diese Kombination. Mich persönlich stören am meisten die Höhen - in Verbindung mit dem FB irgendwie seehr grätzig. Ferner dürfte 'se in den Mitten mehr schieben. Häufig findet man den FB in Kombination mit Vintage 30ern (aber die findet man ja ohnehin überall :hail:) - ich bin noch nicht davon überzeugt das da nix drüber geht, aber vielleicht ändert sich meine Meinung noch.
    Letztens hatt' ich ihn, eigentlich mehr aus Langeweile, an 'ner Framus Cobra Box (Greenbacks) und war reineweg. Allerdings werd ich zuerst diese Kombi nochmal gegen einige andere testen (Engl Greenbacks, Engl Vintage, Framus Dragon etc.) bevor ich mir 'nen Kandidaten im Proberaum vorknüpfe - und erst danach entscheide ob 's der Bund für 's Leben wird. Aber wenn Du die Möglichkeit hast - mit den Greenbacks klang der FB mal so ganz anders, aber nicht unbedingt schlecht...
     
  6. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 20.03.08   #6
    ich spiel den fireball über eine fame 2x12 (vintage 30 speaker) (neupreis: 330€)
    und bin total zufrieden.. davor hängt meistens ne schecter hellraiser c-1 mit aktiven emg's... : )
    komprimiert zwar verdammt stark, aber ich mag den sound ; )
     
  7. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 20.03.08   #7
    also ich kann nur vom powerball berichten. hab im proberaum den powerball plus engl box und ne jackson mit emgs (allerdings hz5 keine 81er) und die gibson des monats (explorer ;))
    die jackson klingt zumindest bei den settings die ich grade fahr um einiges differenzierter und ausgeglichener. die explorer drückt halt alles weg aber matscht mehr. selbst bei reduzierten gains noch!
     
  8. BiTurbo

    BiTurbo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 20.03.08   #8
    na gut, den Gard der Komprimierung kann man ja schlecht durch Worte veranschaulichen, gewisse Komprimierung ist erwünscht, aber etwas auf das Volume Poti der Gitarre sollte der FB dann schon achten.

    danke sehr nett, aber bin leider aus Augsburg/München Umgebung
     
  9. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 20.03.08   #9
    kannst dir übrigens auch mal den 6505 anschauen von peavey ; )
     
  10. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 20.03.08   #10
    achja zum thema marshall boxen und engl amps: das klingt eigentlich immer scheisse ;) hab den powerball und den fireball über ne 1960er gespielt aber klang beides mal viel zu ätzend und kratzend! und ja bottom punch nicht vorhanden ;)
     
  11. mindlessjay

    mindlessjay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 20.03.08   #11
    Bei deinen Ansprüchen würde ich unbedingt mal den Blackmore antesten, ist vielleicht genau das was du suchst.
    Bin auch vom Fireball zum Blackmore(mit Zwischenstationen) gegangen und war sehr zufrieden mit ihm.
    Was meiner Meinung nach dem Fire-. fehlt hat der Blackmore(trockener und unkomprimierter + einen gewissen "Dreck"...).
    Also vor dem Kauf würde ich dir nahelegen den Blackmore zu testen, kann nicht schaden und spart evtl. nacher Ärger oder Enttäuschung...

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping