Kaufberatung erbeten: gebrauchte Strat für Coverband bis 400€ - 3 Modelle angedacht.

  • Ersteller adidass
  • Erstellt am
A
adidass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.20
Registriert
23.01.06
Beiträge
85
Kekse
0
Moin Forum!

Ich bin auf der Suche nach einer gebrauchten Strat so bis. ca. 400€.
Ich wollte die in verbindung mit meinem Fender HRD in einer Coverband spielen.

Ich habe folgende Auswahl.

TOKAI STRAT ST100-62 BB
Fender Standart Mexico

oder ne neue Fender Squier Classic Vibe 50's

Die Tokai hat immer sehr gute bewertungen bekommen und ist im Laden für ca. 700 zu haben und damit sthet die bei mir auf Platz 1.

Was würdet Ihr mit raten???
 
Eigenschaft
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.368
Kekse
33.489
Tokai ! Made in Japan ist schon sehr gut.
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Was würdet Ihr mit raten???

Erstmal einen Moderator anschreiben wegen dem Threadtitel. Sonst ist hier ruckzuck zu (siehe Boardregel "aussagekräftige Titel") und zwotens mal ein wenig auf Rechtschreibung achten, wäre auch schön.

Zu den Gitarren: Von den Mexikos halte ich persönlich garnix, aber da gibt es auch andere Meinungen. Die Classic Vibes sind hier am Board extrem beliebt, ob die Tokai da jetzt aber besser ist oder nicht, da hilft am ehesten ein direktes Anspielen. Und das würde ich dir auf alle Fälle auch raten. Auch bei Strats sind die Unterschiede im Halsprofil teilweise extrem. Dir nützt es also garnix, wenn hier einer schreibt, die Vibes klingen toll, du kommst aber mit dem Hals nicht klar.
 
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.525
Kekse
26.696
Ort
Mülheim an der Ruhr
Ich kann nur eine Lanze für die Mexiko Strats brechen. Habe mir vor einiger Zeit ein 2011er Modell gekauft und bin absolut zufrieden.
Ich kann qualitativ kaum Unterschiede zu der American Standard feststellen, die ich früher gespielt habe. Einzig die Keramik PUs sind Geschmackssache. Im Vergleich zu 'ner klasisschen 50s Strat klingen sie etwas wärmer eher nach den späten 60s, aber immer noch typisch strattig.
 
R
rico5296
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.14
Registriert
19.11.11
Beiträge
181
Kekse
103
Ich spiele selbst seit ca 2 Jahren auf einer Fender Mexico Strat, allerdings mit HSS Bestückung.

Ich finde es für den Preis ein absolut to verarbeitetes Gerät. Der Sound lässt eigentlich kaum zu wünschen übrig.(Spiele selbst in einer Cover-Band)


Mfg Rico
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Ich kann nur eine Lanze für die Mexiko Strats brechen. Habe mir vor einiger Zeit ein 2011er Modell gekauft und bin absolut zufrieden.
Ich kann qualitativ kaum Unterschiede zu der American Standard feststellen, die ich früher gespielt habe. Einzig die Keramik PUs sind Geschmackssache. Im Vergleich zu 'ner klasisschen 50s Strat klingen sie etwas wärmer eher nach den späten 60s, aber immer noch typisch strattig.

Mag sein, ich hatte diverse Strats angespielt und die Mexikos waren im Vergleich zur Standard USA oder zur Roadworn eine Katastrophe. Da finde ich die Squiers noch wesentlich besser und gegen die Yamahas können sie auch nicht anstinken IMO.

Wo wir gerade dabei sein, die Yamaha Pacificas würde ich mir mal anschauen.

Und, wobei hier das Anspielen schwierig wird, kann ich die Rockinger Strats empfehlen. Die schlagen imo jede Fender unterhalb der Roadworns.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
schmendrick
schmendrick
R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
Mag sein, ich hatte diverse Strats angespielt und die Mexikos waren im Vergleich zur Standard USA oder zur Roadworn eine Katastrophe. Da finde ich die Squiers noch wesentlich besser

Meine Rede.. Hier ist sparen sehr sinnvoll.
 
chrisss86
chrisss86
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.14
Registriert
06.11.06
Beiträge
878
Kekse
1.367
Ort
Kiel
Ich habe vor einigen Jahren genau gegenteilige Erfahrungen gemacht. War auf der Suche nach einer Telecaster und von den USA Modellen kamen für mich nur die Highway 1 in Frage (preislich). Ich war in drei Läden und jeweils waren die Mexikos besser verarbeitet, ist letztendlich dann auch eine geworden. Verstehe den schlechten Ruf dieser Serie irgendwie nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
schmendrick
schmendrick
R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
Ich habe vor einigen Jahren genau gegenteilige Erfahrungen gemacht. War auf der Suche nach einer Telecaster und von den USA Modellen kamen für mich nur die Highway 1 in Frage (preislich). Ich war in drei Läden und jeweils waren die Mexikos besser verarbeitet, ist letztendlich dann auch eine geworden. Verstehe den schlechten Ruf dieser Serie irgendwie nicht.

Naja die Highway one müsste man mal außen vor lassen, irgendwo muss ja dort gespart worden sein. Es ging hier mehr um den Vergleich Mexico-Standard ---- American Standard.
 
A
adidass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.20
Registriert
23.01.06
Beiträge
85
Kekse
0
oj oj so ne richtige nr 1 will hier keiner anpreisen... ich denke ich muss mal die sachen anspielen...
ob man bei der tokai mehr fürs geld bekommt als bei den anderen?
 
Eggi
Eggi
Inaktiv
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.02.17
Registriert
27.08.06
Beiträge
16.976
Kekse
131.274
gidarr
gidarr
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
08.01.11
Beiträge
6.203
Kekse
77.227
Ort
Ostalb
Oder ausnahmsweise gut zehn Prozent drauflegen und eine neue G&L Tribute Legacy kaufen, die schliesslich auch von Leo Fender stammt? ;)
 
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.525
Kekse
26.696
Ort
Mülheim an der Ruhr
Mag sein, ich hatte diverse Strats angespielt und die Mexikos waren im Vergleich zur Standard USA oder zur Roadworn eine Katastrophe. Da finde ich die Squiers noch wesentlich besser und gegen die Yamahas können sie auch nicht anstinken IMO.

Wo wir gerade dabei sein, die Yamaha Pacificas würde ich mir mal anschauen.

Und, wobei hier das Anspielen schwierig wird, kann ich die Rockinger Strats empfehlen. Die schlagen imo jede Fender unterhalb der Roadworns.

Was hat Dir denn an den Mexcios nicht gefallen? Interessiert mich echt. Ich kann bei meiner eigentlich keine Schwächen entdecken, bis auf die Tatsache, dass sie ab Werk besch... eingestellt war, aber das ließ sich ja beheben.
Ich kann mir vorstellen, dass einigen Puristen nicht gefällt, dass das 70's Fender Logo dort auf 'ner kleinen Kopfplatte zu sehen ist - das ist irgendwie ein Stilbruch, aber dafür kann man von vorne nicht mehr erkennen, dass die Strat aus Mexiko kommt, da die M... Seriennummer auf die Rückseite verbannt wurde.
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Was hat Dir denn an den Mexcios nicht gefallen? Interessiert mich echt. Ich kann bei meiner eigentlich keine Schwächen entdecken, bis auf die Tatsache, dass sie ab Werk besch... eingestellt war, aber das ließ sich ja beheben.
Ich kann mir vorstellen, dass einigen Puristen nicht gefällt, dass das 70's Fender Logo dort auf 'ner kleinen Kopfplatte zu sehen ist - das ist irgendwie ein Stilbruch, aber dafür kann man von vorne nicht mehr erkennen, dass die Strat aus Mexiko kommt, da die M... Seriennummer auf die Rückseite verbannt wurde.

Verarbeitung mäßig, Spielgefühl (unhandlicher, klobiger und klebgriger Hals) katastrophal, Klang undefiniert und einfach ätzend. Kein Charakter, kein Twäng, nichts was ich persönlich von einer Strat erwartet hätte. Spielte sich einfach nicht gut und klang noch viel schlechter.
 
Soulagent79
Soulagent79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
04.05.07
Beiträge
5.525
Kekse
26.696
Ort
Mülheim an der Ruhr
Das ist erstaunlich. Ich bin eigentlich ganz zufrieden. Was man bemängeln könnte, ist, dass die Mexen Standard Strats keine besondere Ausrichtung haben, sondern einfach irgendwie durchschnittlich sind, kein Vintagegedöns, keine Extras o.ä... und natürlich den warm/seidigen Klang der Keramik PUs, wenn man ehrlich ist, dann muss man sagen, so klingt eine klassische Strat natürlich nicht.
Ich mag es, aber Fender würde sich sicherlich einen Gefallen tun, wenn sie die Mexen Strats mit Alnicos bestücken würden.
Meine hat 'nen Ahornhals, den ich sogar ganz angenehm schmal finde, vor allem für so Hendrix Geschichten, wo der Daumen sich überm Griffbrett einhakt. Eventuell kommen die Hälse mit Palisandergriffbrett klobiger daher, das kann natürlich sein.
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Das ist erstaunlich. Ich bin eigentlich ganz zufrieden. Was man bemängeln könnte, ist, dass die Mexen Standard Strats keine besondere Ausrichtung haben, sondern einfach irgendwie durchschnittlich sind, kein Vintagegedöns, keine Extras o.ä... und natürlich den warm/seidigen Klang der Keramik PUs, wenn man ehrlich ist, dann muss man sagen, so klingt eine klassische Strat natürlich nicht.
Ich mag es, aber Fender würde sich sicherlich einen Gefallen tun, wenn sie die Mexen Strats mit Alnicos bestücken würden.
Meine hat 'nen Ahornhals, den ich sogar ganz angenehm schmal finde, vor allem für so Hendrix Geschichten, wo der Daumen sich überm Griffbrett einhakt. Eventuell kommen die Hälse mit Palisandergriffbrett klobiger daher, das kann natürlich sein.

Ich hatte eine mit komplettem Ahornhals :p

Im Ernst, wenn du mal eine wirklich gute Strat in der Hand hälst, von Rockinger oder G&L oder Fernandes oder wem auch immer, ist der Unterschied erstaunlich groß. Und du schreibst selbst die Mex ist keine klassische Strat.
 
C
Cassiopeia0303
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
14.05.12
Beiträge
90
Kekse
711
Verarbeitung mäßig, Spielgefühl (unhandlicher, klobiger und klebgriger Hals) katastrophal, Klang undefiniert und einfach ätzend. Kein Charakter, kein Twäng, nichts was ich persönlich von einer Strat erwartet hätte. Spielte sich einfach nicht gut und klang noch viel schlechter.

Ich habe eine Mexiko-Strat in den Staaten gebraucht gekauft. Sie ist super eingestellt, der Hals lässt sich gut spielen. Was den Ton anbetrifft, bin ich voll zufrieden. Mache auch Cover-Mucke. Ein Kollege spielt eine Custom-Shop und findet meine natürlich voll klein und defizitär. Im Vergleich ist mir nur aufgefallen, dass der Hals bei dem High-End-Teil besser schwingt und insgesamt mehr Dynamik hat. Dafür hat meine nur 1/10 gekostet. Punkt!

Gesendet von meinem ST18i mit Tapatalk 2
 
A
adidass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.20
Registriert
23.01.06
Beiträge
85
Kekse
0
Danke schon mal für die Hilfe aber kann den jemand was zu den drei Gitarren sagen???
 
Ronnie van Zant
Ronnie van Zant
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Registriert
29.11.06
Beiträge
318
Kekse
557
Schau mal nach einer gebrauchten Diego Stratocaster. Die Teile sind wirklich sensationell aus meiner Sicht und gebraucht mit Glück zwischen 400-500 Euro zu haben. Klingen rund, warm, ausgewogen und haben Character.
 
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben