Kaufberatung für E-Piano (1300€)

J
j.nor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.10.09
Registriert
21.02.09
Beiträge
25
Kekse
0
Hallo, hatte hier schon mal wegen nem E-Piano angefragt und war zu dem Entschluss gekommen mir nen Masterkeyboard zu holen und dazu noch ne Software + Monitore. Von diesem Weg bin ich allerdings wieder abgekommen, da ich doch lieber ein Piano möchte, dass ich einschalten kann um sofort zu spielen. Hab bisher schon ein paar Pianos im Laden angespielt, hier mal mein Eindruck:

Roland FP 4: Lässt sich ganz gut spielen, aber mir ist der Klang zu dumpf. Außerdem brauch ich den ganzen Schnick Schnack nicht, der im Endeffekt den Preis hochtreibt.

Roland EP 880: Lässt sich sogar noch besser spielen als das FP 4, aber kommt mangels Halbpedaleffekt nicht in Frage.

Kawai MP5: Über den Klang kann ich mangels vernünftiger Monitore nichts sagen, aber die Tastatur ist mir auf jeden Fall zu klapprig.

Yamaha P 140: Also ich fand den Klang nicht zu schrill, er hat mir ganz gut gefallen. Müsste nochmal ausprobieren inwiefern es problematisch ist damit "pp" zu spielen. Allerdings sind die Lautsprecher absolut daneben, die gehen wirklich garnicht!

Interesse hätte ich noch am Kawai ES6, aber das kommt wohl erst Ende des Monats wieder rein. Ich befürchte aber ein ähnliches Geklapper wie beim MP5.

Mein Favorit ist klanglich noch das Yamaha P 140 (aber nur mit Kopfhörer!) ansonsten finde ich das Roland FP 4 auch nicht schlecht. Gibt es da noch ne Alternative die ich übersehen habe? Vom Yamaha CP33 wurde mir stark abgeraten, ich hätte nämlich überlegt mir eins davon mit nen paar 200€ Monitoren zu holen. Immernoch besser also die internen vom P 140... Wäre für weitere Hinweise oder Anregungen sehr dankbar!

(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
___ bis 1300 €
[ ] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja: __________________________
[x] nein.

(3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
[ ] Anfänger
[x] Fortgeschrittener
[x] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
Wird nur als Homepiano verwendet

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
Klavierersatz

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
Größtenteils Pop & Klassik (evtl mal mit ner Querflöte zusammen)

(7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
Es kommt mir nur auf besonders gute Klaviersounds an

(8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
[ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
[ ] Gute Sounds
[x] Nur das Allerbeste!
[ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

(9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
[x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
[ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
[ ] MIDI-Masterkeyboard
[ ] Software-Klangerzeuger

(10) Welche Features sind die besonders wichtig?
[x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
[ ] Synthese / Soundbearbeitung
[ ] Sampling
[ ] Sequencing
[ ] Begleitautomatik
[ ] Masterkeyboardeigenschaften
[ ] Orgeldrawbars
[ ] Lesliesimulation
[ ] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: ________________________________________

(11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[x] 88 (Standardgröße Klavier)

(12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
[ ] ungewichtet
[ ] (leicht-)gewichtet
[ ] Waterfall
[x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? Sollte schon griffig sein, aber nicht so dass ich gleich müde werde (also mittelmäßig bis schwer)

(13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
Die Stelle ich erstmal hinten an

(14) Sonst noch was? Extrawünsche?
Ein passendes Rack dazu wäre gut
 
Eigenschaft
 
schmatti
schmatti
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
23.03.07
Beiträge
913
Kekse
1.332
Ort
Neustadt bei Cbg.
Wenn du mit der Tastatur vom FP4 zurecht kommst würde das Roland RD300GX noch in etwa passen.
 
klicki
klicki
MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.520
Kekse
5.845
Ort
Holstein
Wenn du mit der Tastatur vom FP4 zurecht kommst würde das Roland RD300GX noch in etwa passen.
Die Lautsprecher von FP-4 sind tatsächlich bescheiden. :( Mit Aktivmonitoren, wie Du sie auch beim RD300GX brauchen würdest, ließe sich da bestimmt was machen. Beide Geräte haben übrigens die gleiche Tastatur. Beim FP-4 gibt es noch einen netten Ständer von Roland als Zubehör, der das gute Stück fast wohnzimmertauglich macht.
:)
 
J
j.nor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.10.09
Registriert
21.02.09
Beiträge
25
Kekse
0
Danke für eure Hinweise, werde das RD300GX auf jeden Fall mal anspielen. Bin mir nur nicht sicher, ob ich nicht ein bisschen zu viele Funktionene bekomme, die ich eigentlich nicht brauche bzw. keine Zeit habe sie einzusetzen. Außerdem liegt es schon ne ganze Ecke über meinem Budget, wenn ich mir noch nen Ständer und Monitor dazu hole. Gibt es noch andere Vorschläge?
 
J
j.nor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.10.09
Registriert
21.02.09
Beiträge
25
Kekse
0
bin jetzt von den stagepianos weggekommen, weil ich festgestellt habe, dass die erhoffte ersparnis, durch eine weniger aufwendige klaviernachbildung im gegensatz zu den homepianos, ein trugschluss ist. im endeffekt zahle ich bei den stagepianos wegen transportabilität drauf und habe ohne hervorragende monitore einen schlechteren klang als bei homepianos, die von ihrem gesamten aufbau als wirklicher klavierersatz gedacht sind.

habe gestern mal das "kawai ca 18" angespielt und muss sagen die tastatur ist wirklich der "hammer". :D der klang ist zwar noch nicht das optimum, aber hebt sich im vergleich zum yamaha p140, roland fp 4 u.ä. deutlich ab. mein großvater hat es auch angespielt (er war musikprofessor und konnte direkt mit einem flügel vergleichen) und war ebenfalls sehr angetan. da ich es auch relativ günstig bekommen kann, habe ich mich schon fast entschieden. würde nur gerne wissen, ob jemand noch ein paar objektive gründe auftun kann, die gegen das ca 18 sprechen. :)
 
Babsbara
Babsbara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.09.21
Registriert
07.02.08
Beiträge
227
Kekse
623
Hallo j.nor,

ich habe das CA 18 jetzt seit 3 Wochen. Bin zwar absoluter Anfänger und kann daher nicht wirklich beurteilen, wie weit es an ein Piano rankommt, muss aber sagen, dass es sich als Digitalpiano wirklich von anderen abgehoben hat.

Wenn es überhaupt irgendwas zu "beanstanden" gibt, dann vielleicht, dass es wirklich nur über Klavierfeatures verfügt: Es hat eben nur 8 Klänge und 2 Kopfhöreranschlüsse und verzichtet sonst auf jeglichen "Schnickschnack". Wenn dir das reicht, dann ist es bestimmt ein geeignetes Instrument für dich.

LG und viel Freude,
Babs
 
J
j.nor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.10.09
Registriert
21.02.09
Beiträge
25
Kekse
0
alles klar, vielen dank! auf den ganzen schnickschnack kann ich gut verzichten. :)
 
J
j.nor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.10.09
Registriert
21.02.09
Beiträge
25
Kekse
0
So, hab mir jetzt das "Kawai CA 18" mit ner passenden Klavierbank von GEF bestellt. :) Insgesamt musste ich gut 1350€ löhnen, den Preis halte ich für unschlagbar! Hatte es im Laden ja schon ausprobiert, aber sobald es da ist werde ich bei Gelegenheit vielleicht ein kleines Review dazu posten...
 
Babsbara
Babsbara
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.09.21
Registriert
07.02.08
Beiträge
227
Kekse
623
Wow - wirklich ein guter Preis! (Wer oder was ist GEF?) Für meins hab ich mit Sitzbank knapp über 1600 bezahlt. Ist aber okay, ich bin wirklich sehr zufrieden. Bin schon gespannt auf ein kleines Review von dir!

Viel Spaß mit dem Instrument wünscht dir
Babs
 
J
j.nor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.10.09
Registriert
21.02.09
Beiträge
25
Kekse
0
hey, vielen dank! GEF ist einfach nur die marke der klavierbank. ist nix besonderes, aber hat die selbe farbe wie das klavier. :) ich melde mich hier wieder, sobald es da ist. :great:
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben