kaufberatung für topteil + 4x12 box

von sam_fisher, 17.06.06.

  1. sam_fisher

    sam_fisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    20.02.10
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.06   #1
    hallo allerseits,

    da ich zur zeit ein bisschen geld übrig hab wollt ich mein equipment mal etwas aufstocken. ich habe bisher meine klampfe immer mit boss-pedalen gezerrt und war deshalb nicht auf einen guten röhrenverstärker angewiesen.

    bin mit dem sound aber nicht zufrieden und plane jetzt, mir den mesa boogie dual rectifier zu kaufen, um diesen schönen warmen röhrensound zu bekommen.

    nun ist aber die frage: welche gitarrenbox soll ich dazu kaufen?

    im grunde wollte ich mir eine 4x12 marshallbox dazu kaufen, dann sah ich eine 4x12 mesabox und schaute auf den stolzen preis von 1300 €...warum kostet die box so dermaßen viel mehr als die meisten marshall boxen? lohnt sicht der aufpreis?

    ihr seht, ich hab von der materie noch nicht soviel ahnung, aber dafür ist das board ja da :)

    ich danke euch für jede sinvolle antwort
     
  2. EMG

    EMG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    23.01.07
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Schwaig ( KAFF)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 17.06.06   #2
    hast du schon den rectifier mit der marshall box angetestet wär ziemlich sinnvoll danach noch mit der mesa die anscheinend wirklich gut is hab die neulich bei nem gig von so ner rock band gehört war enz fett der sound aber jeder muss des selber entscheiden wie einem die box daugt :D also antesten gehen und fertig... welche 4x12 marshallbox sollte es denn sein??? was dann der genaue unterschied is weiß ich selber net
    ich glaub irgendwie hab mal gelesen das der mesa rectifier cabinet mehr gehäsuevolumen hat was der box enormen schub im bassbereich verleiht also mehr als bei anderen also

    mfg

    EMG
     
  3. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 17.06.06   #3
    Recti + Marshall AV = Porno! Kein übermäßiger Bass, trotzdem unheimlich fett, echt geil die Kombi, aber es gibt noch viele tolle Boxen also testen und vielleicht auch mal andere Tops testen, ich finde es gibt bessere als den recti und auch billiger, auch da würde ich nochmal testen!
     
  4. sam_fisher

    sam_fisher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    20.02.10
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.06   #4
    ok, mal ne andere frage: lohnt es sich eigentlich, knapp 4000 € hinzublättern, damit man einen röhrenamp (+box) hat, oder bin ich einfach zu blöd, meine boss-pedale zu bedienen und am schluss ist es doch möglich, aus den dingern einen ebenbürtigen sound zu bekommen?
     
  5. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 18.06.06   #5
    naja, für viele lohnt sich das schon, obs sich für dich lohnt musst du selbst entscheiden.
    ich halte es aber für (zumindest fast) unmöglich einen sound mit ein paar boss pedalen hinzubekommen, der dem eines 2000€+ Röhrenamps ebenbürtig ist. Ist aber auch Geschmackssache und es kommt natürlich auch darauf an, an welchem Amp die Boss Pedale betrieben werden.
    edit: es ist aber durchaus möglich, dass der Amp noch schwerer zu bedienen ist, als die Pedale
     
  6. sam_fisher

    sam_fisher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    20.02.10
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.06   #6
    mir fehlt halt irgendwie der direkte vergleich.
    wenn ich z.b. auf ein konzert gehe und der gitarrist spielt nen röhrenamp mit nem geilen sound denk ich "boah geil, so einen sound hät ich auf gern"
    dann geh ich nach haus, hör mir meinen sound an und denk "mhm, klingt eigentlich auch nicht schlecht"

    ok vielleicht war die frage falsch gestellt: ist es möglich, OHNE röhrenverzerrung einen guten sound hinzubekommen oder braucht man einfach die runden glasdinger?

    ich spiel nämlich zwar über röhrenamps, benutzt aber halt deren verzerrung nicht.
     
  7. Dave1978

    Dave1978 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.04
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    652
    Erstellt: 18.06.06   #7
    Brauchen tust dus nicht. Es gibt ganz gute Transen die auch nen schönen Sound machen, hingegen genauso Röhrenamps die scheisse klingen. Ich würde den persönlichen Geschmack nicht an Trasistoren/Röhre festmachen.

    Ich hab letztens einen Crate Transencombo gespielt der mehr nach Röhre geklungen hat als mancher Röhrenamp. Wäre das Ding nicht so potthässlich gewesen, hätte ich ihn glatt mit nach Hause genommen. Wäre auf jeden Fall die bessere Wahl gewesen als Engl Fireball mit Billigbox. Aber nachher is man ja immer schlauer.

    4000 € halte ich für absolut überdimsensioniert, zumindest wenn man im Geld nicht gerade schwimmt. Wenn du aber nicht weisst was du mit deiner Kohle sonst anfangen sollst - bitte. Ein paar Prozentpünktchen Qualität (auf der Bühne hörts eh keiner) lassen sich bei entsprechendem finanziellen Einsatz sicher noch rausquetschen. Vielleicht probierste mal ein Diezel Stack. Ansonsten halt Framus, Engl...die üblichen Verdächtigen.

    Meine persönliche Empfehlung ist der Engl Savage 120. Ich habs nicht glauben können, was der für einen Sound macht. Absolut oberamtliches High Definition Brett! Muss man gehört haben.
     
  8. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 18.06.06   #8
    hey also der dual rectifier klingt nichtwirklich warm.. da gibts ganz andere amps von mesa..

    aber wenn du soviel kohle über hast. dann kanste eh fast alles kaufen, und dann musst du testen.

    für 1500 könnte ich dir gebrauchtsachen enfehlen, mit denen du jeden rectifier platt machst,, aso ich spiele selbst nen rectifier, das ding ist cool.

    grüße

    kev
     
  9. sam_fisher

    sam_fisher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    20.02.10
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.06   #9
    nene, des mit den 4000 € war nur so dahingesagt um zu betonen, WIE VIEL teurer "gute" röhrenamps im vergleich zu bodentretern oder anderer verzerrung sind...

    ich mein ein boss-metal-zone kostet ca. 100 € und bringt nen ganz ordentlichen sound (gute gitarre etc. vorausgesetzt) und man muss ja schon wissen, ob sich da ein röhrenverstärker lohnt, der (z.b. im falle von mesa) mehr als 2000 € kostet, also ob die soundverbesserung GRAVIEREND besser ist...
    ansonsten...ich hät schon noch andere sachen, wo ich mein geld anlegen könnte/sollte
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.06.06   #10
    Sind sie das? Du kannst ja nicht einen Bodentreter mit einem Verstärker vergleichen.
    Und was ist mit dem Verstärker selbst, der vielelciht am meisten ausmacht? Über welchen spielst Du eigentlich?
    Irgendwie verstehe ich dein Anliegen noch nicht ganz. Du besitzt also ein boss-Metal-Zone, der an einem ???-Verstärker hängt. Du möchstest nun deinen Sound verbessern, und denkst Dir, dass die integrierte Zerre (also z.B. der HiGain-Kanal) eines Vollröhrenamps besser klingt als deine Kombination aus Treter+ Amp? Das kann man so bestimtm nicht verallgemeinern. Es benutzen ja genügend Leute irgendwelche Bodentreter vor einem Vollröhrenamp.
    Und das Vorhaben, sich mal eben eien Recto zu kaufen, finde ich etwas abwegig in bezug auf diesen Satz:
    Ist kein Vorwurf, und mir kann ja auch egal sein, wofür Du dein Geld aus gibst, aber vielleicht solltest Du dich ertsmal so etwas umhören, ausprobieren, informieren etc. Sonst kaufst Du dir nachher ein Recto-Stack und bist enttäuscht, dass es nicht viel geiler klingt. Oder vielleicht klingt es gut, aber dein metalZone vor einem anderen billigerem AMp würde genauso gut klingen. Oder überhaupt ein billigerer Amp.
     
  11. neXXus

    neXXus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 18.06.06   #11
    zu diesem thema kann ich nur sagen, alles subjektiv, der eine mags röhrig, der andere transig, und andere spielen lieber mit pedalen rum.
    ich kenn jemanden, der hat einen billig 30watt amp und holt da übelste sachen raus.
    soviel dazu
     
  12. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 18.06.06   #12
    Den Effekt kenn ich eigentlich ganz gut... Letzendlich kriegt man aus all den teuren Tops nen guten Sound raus.. die Frage ist nur, was für einen persönlich "das Beste" ist (Geschmack + Verwendung)... Achja... und noch nen Kriterium is, dass das ganze auch im Bandgefüge funktionieren muss ;)
    Der Soundeffekt einer Box ist dabei auch auf gar keinen Fall zu unterschätzen.... die Box macht in meinen Ohren mindestens 20-30% des Sounds aus. Das sollte man beim Testen auf jeden Fall beachten. Sons hat man hinterher nen schönes Topteil und doch keinen guten Sound, weil die Box einfach nicht gut passt. Die Mesa Box ist überings nur wegen dem Import so teuer. In den USA sind die Preise da "normaler". Wenn du mal die Preise von Engl (deutsche Firma) und Mesa hier und in den USA vergleichst, sieht man ganz gut, dass sich die Preise fast umdrehen ;)
     
  13. Darman

    Darman Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.06   #13
    hey, frage:
    hat irgendjwemand was zum CRATE CPB150 POWERBLOCK
    zu sagen?
     
  14. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 18.06.06   #14
    Wenn du noch 1,2 Tage wartest, dann kann ich dir einiges darüber erzählen... der Bruder von unserem Sänger hat sich das Teil bestellt und wenns da is, dann wollen wirs im Proberaum auch mal über verschiedene Boxen laufen lassen...
     
  15. sam_fisher

    sam_fisher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    20.02.10
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.06   #15
    krass des mit dem import...
    lässt sich durch diesen "versandzuschlag" auch die preise für die anderen mesa-produkte erklären? unter 1000 € geht bei denen ja gar nix

    ok ich werd den rectifier mal mit ner 4x12 marshallbox antesten, mal schaun wie's klingt.

    achso von wegen soundgeschmack: vor allem bei rhythmusbegleitung finde ich, dass das mt-2 die einzelnen töne nicht differenziert rüberbringt, da kommt dann eher so ein "verzerrerbrei" herraus. lead-passagen sind ok.

    mir gefällt der sound von joe satriani sehr gut. und von john petrucci, wobei das equipment, das er jedesmal mitschleppt ja schon gigantisch ist...halt so n schöner rocksound, auch der sound von bon jovi-gitarrist (richie sambora?) find ich klasse. und die benutzen doch alle röhre, oder?
     
  16. SG Rocker

    SG Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.05
    Zuletzt hier:
    2.11.07
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Hohenahar
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 18.06.06   #16
    Da sind jetzt aber 2 sehr unterschiedliche Sounds, Sambora geht richtung Marshall Sound oder auch Brit Sound genannt (Laney, Marshall, Orange ...) und Petrucci geht in die amerikanische Ecke (Mesa, Engl ...)

    Geh einfach mal in einen Laden und teste verschiedene Kombinationen!
     
  17. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 18.06.06   #17
    geh mal auf ne amerikanische musikversandseite, da kannste dir die Preisunterschiede in Ruhe anschaun ;)
    Framus is in den USA auch viel teurer als bei uns
     
  18. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 18.06.06   #18
    Also wo du schon Sound von Satriani erwähnst:
    Der Peavey JSX ist absolut einen Blick wert... besonders was man da für Leadsounds rauskriegt is für meinen Geschmack echt sahne...
     
  19. sam_fisher

    sam_fisher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    20.02.10
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.06   #19
    ja klar, aber beide klingen gut
    iss wie ferrari und aston martin, beides sind tolle autos :D

    wobei meine präferenz dann wohl doch auf petrucci und aston martin fallen würde ...
     
  20. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 19.06.06   #20
    hey,

    nochmal zu deiner frage ob es sich lohnt soviel geld auszugeben.. das ist es eben was du testen musst. nur weil petrucci nen (naja 3) roadkings für je knapp 3600 euro und noch 2 lonestars spielt heißt das ja nicht das nicht ein anderer gitarrist (zb der von freak kitchen:D ) nicht mit einem laney vh-100-r für 1000 euro glücklich werden kann. oder wieder andere vielleicht mit einem guten transen amp für noch weniger.

    wie gesagt wenn du so nen sound willst wie petrucci, bist du bei mesa amps schon mal an der richtigen adresse.. aber ich würde mir meine auch nichtmehr neu kaufen (naja außer ich bekomm wieder so ein angebot wie für meinen triple rectifier, den ich für 1650 gekauft hab.. aber für den regulären neupreis würde ich ihn nichtmehr kaufen).

    ich würde auf ein schnäppchen bei ebay oder hier im flohmarkt warten und mir dann lieber etwas gutes gebraucht kaufen.. gibt ja sicher jemand der aus deiner nähe kommt und sich besser mit sowas auskennt, der dann auch vielleicht mal mit kann wenn du das teil abholst um zu gucken ob alles ok ist.

    denn wenn ich jetzt im nachhinein zum beispiel vergleiche hab ich für meinen mesa boogie mark III + mesa boogie 4*12 rectifier box ca 1600 euro bezahlt.. also weniger als für das rectifier topteil alleine, und damit bekomm ich auch sehr ähnliche sounds wie aus dem rectifier, und so gar ein paar sounds die mir am rectifier ein bisschen fehlen.

    also wenn du wirklich wissen willst was für dich das beste ist, wirst du um ausführliches testen nicht herumkommen! und mit unter noch 2-3 fehlkäufe machen, bis du endlich das gefunden hast was du wirklich suchst.. und gerade auch aus diesem grund würde ich gebraucht kaufen.

    viele grüße

    kev
     
Die Seite wird geladen...

mapping