[Kaufberatung] Guter Bassamp unter 600€ Halfstack/Combo

von tommy123, 01.02.08.

  1. tommy123

    tommy123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.08   #1
    Hallo,

    habe vor mir ein neuen Bassamp zu kaufen der hauptsächlich im Proberaum und auf kleineren Gigs eingesetzt werden soll.

    Habe da ein paar in engerer Auswahl

    Hartke 3500 A Top mit VX 410 Box https://www.thomann.de/de/hartke_3500vx410.htm
    Fender Rumble 100/200 https://www.thomann.de/de/fender_rumble_100210.htm
    Ampeg BA 115 https://www.thomann.de/de/ampeg_ba115_bass_combo.htm

    Ich möchte höchstens 600 Euro ausgeben. Habe vor den Amp irgendwann auch an ein Mischpult anzuschliesen. ( DI Ausgang erwünscht). Ich verwende einen Fender Jazz Bass. Musikrichtung meiner Band Punkrock (Sum41 , Blink...).

    Zu welchem Amp würdet ihr mir raten

    Vielen Dank
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 01.02.08   #2
    Hallo Tommy,

    der Betreiber dieses Boards bietet derzeit das Hartke Top mit einer 410er aus der "Transporter Serie" an: http://www.musik-service.de/hartke-ha-3500-tp-410-bundle-prx395740692de.aspx

    Mit diesem Set hast Du auf jeden Fall Power satt - und ausbaufähig wäre es auch.

    Als Combo wäre vielleicht auch der BassKick 300 was: http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Hughes--Kettner-BassKick-300-prx395750692de.aspx

    Und für 39 Euro über dem Limit gibt es derzeit den Roland D-Bass 115: http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Roland-D-Bass-115-prx395749464de.aspx
    Da kann ich aber nicht sagen, ob er zu deiner Musikrichtung passt. Es ist allerdings ein richtiger "Profi-Amp" mit exzellenter Qualität.

    Wesentlich cooler sieht das Hartke Half Stack aus - laut genug ist es und die Qualität stimmt ebenfalls.

    Gruß
    Andreas
     
  3. tommy123

    tommy123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.08   #3
    Danke.

    Werde mir den Hartke 3500 mit der TP 410 mal näher anschauen und mal testen. :great:
     
  4. ronbocoy

    ronbocoy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.07
    Zuletzt hier:
    27.08.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 01.02.08   #4
    kommt wahrscheinlich auch darauf an, was für einen sound du suchst - ich verkauf gerade einen ampeg 115t (flohmarkt). von dem bin ich soundmäßig ziemlich begeistert, wenns um rock geht. zum mithalten in der probe ist der auf jeden fall ok, für beschallung beim konzert hängt man eh die pa dran.
     
  5. Schuldi1993

    Schuldi1993 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.07
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    157
    Erstellt: 02.02.08   #5
    Hi!

    aus eigener Erfahrung kann ich dir den Marshall MB 4210 ans Herz legen.
    Lautstärkemäßig kommst du ganz sicher mit (im Probenraum komm ich nie über 1/2, und wir proben sehr laut), und der Sound ist echt geil!

    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/255016-amp-marshall-mb-4210-combo.html

    Allerdings wirst du ums Antesten nicht herumkommen. Die bereits genannten Amps unterscheiden sich doch sehr.

    Gruß
    Schuldi
     
  6. Search 4 Sense

    Search 4 Sense Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Nähe Karlsuh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    671
    Erstellt: 02.02.08   #6
    MarkBass Little Mark 250 mit Harley Benton 115...
    das spiel ich, geiles Ding!
     
  7. Thassilo

    Thassilo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Stockstadt am Rhein
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    253
    Erstellt: 05.02.08   #7
    Sicherlich sind alle 3 Amps nicht schlecht. Ich persönlich kann nur über Erfahrungen mit Hartke berichten, der mir derzeit noch treue Dienste leistet. Zudem ist die Kombination aus Box+Topteil flexibler. Der Harkte kann auch problemlos noch eine 2. Box befeuern. Wenn du also wieder flüssig bist, kannst du da zuschlagen. Noch ne 2. Box dran und du bist lautstärkemäßig auf jeden Fall bedient.

    Auch immer mal auf dem Gebrauchtmarkt ungucken. Da ist grade ein älterer Hartke im Flohmarkt ;-)
     
  8. Butters

    Butters Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.06
    Zuletzt hier:
    20.07.11
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    675
    Erstellt: 05.02.08   #8
    Ich habe die Hartke 410 TP Boxen auch ausprobiert, sie haben mir aber garnicht zugesagt. Das Topteil bekommst du gebraucht für 250€, habs mir selber erst letztens gekauft und bin sehr zufrieden. Dazu kommt bald noch eine Trace Elliot 115Box, zusammen hab ich für das Halfstack nur 425€ ausgegeben, hatte ursprünglich auch 600 als grenze. kannst einiges sparen wenn du gebrauchte sachen kaufst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping