Kaufberatung - Heavy

MadpuG
MadpuG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.12
Registriert
02.06.12
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
Schleswig Holstein
Hey,

Habe mich dazu entschlossen mal wieder "anzufangen" mit dem spielen..

Habe vor 5? jahren schon mal angefangen, mir ein "einsteigerset" für 150€~ gekauft und ein wenig drauf los gespielt, das ganze war von "keiner" marke, und klang fürchterlich, auch nachdem ich sie hab stimmen lassen von bekannten die schon länger spielen, somit verlor ich recht schnell die lust..

Jetzt wollte ich wieder mal einen versuch starten, und mir direkt ne neue E-gitarre zulegen, da mir optisch Heavy´s zulegen wäre sowas super fett.

https://www.thomann.de/de/epiphone_sg400_ch.htm

Keine Heavy, aber preislich erschwinglich, gute bewertungen und wurde mir empfohlen...

https://www.thomann.de/de/harley_benton_fv430bk.htm

EXTREM günstig.. ist sowas überhaupt zu empfehlen? Ich lasse mich halt von den sehr guten bewertungen blenden..

https://www.thomann.de/de/gibson_flying_v_faded.htm

Oder direkt auf sowas "sparen"?

Ich hätte momentan MAXIMAL 450€ für gitarre + amp etc zur verfügung, könnte natürlich auch noch warten wenn ihr meint es lohnt sich direkt mehr auszugeben. Bedenkt aber bitte ich bin WIRKLICH einsteiger! ;)
 
Eigenschaft
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.368
Kekse
33.489
Wenn dus "ernst" meinst und was investieren willst dann natürlich die Gibson, da hast du mehr Freude dran und das spielen fällt leichter und es klingt besser.

Wobei ich eine Flying V nicht fürn Anfang empfehlen würde, die ist im Sitzen ziemlich unbequem.
 
MadpuG
MadpuG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.12
Registriert
02.06.12
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
Schleswig Holstein
nuja ich denke schon, lässt sich immer schwer sagen was in 1~ jahr ist, ob es mir dann immer noch spaß macht..
die gefällt mir persönlich auch am besten, ist halt die frage ob man direkt "soviel" investieren möchte.. :)
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.368
Kekse
33.489
Muss man nicht, man kriegt auch schon tolle Gitarren für weniger Geld.. vor allem wenn man gebraucht kauft.

- - - Aktualisiert - - -

http://www.ebay.de/itm/Peavey-Rotor-Explorer-Cherry-Sunburst-mit-EMG81-und-EMG89R?item=190684186939&cmd=ViewItem&_trksid=p5197.m7&_trkparms=algo%3DLVI%26itu%3DUCI%26otn%3D4%26po%3DLVI%26ps%3D63%26clkid%3D8854929998878662287

Das wäre ein gute Wahl, Made in Korea, schöne Explorerkopie + aktive EMGs schon verbaut.
Perfekte Heavy Axt

- - - Aktualisiert - - -

Lässt sich sehr bequem im Sitzen spielen ..
 
MadpuG
MadpuG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.12
Registriert
02.06.12
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
Schleswig Holstein
hört sichvielleicht doof an, gefällt mir rein optisch nicht... ;)

ich hatte ein wenig die hoffnung ihr ratet mir zu der 99€ gitarre weil "die gut ist und reicht" oder zur 650€.. da mir die form sehr gut gefällt... und das auge macht ja nun mal ne menge.. :)
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
hört sichvielleicht doof an, gefällt mir rein optisch nicht... ;)

ich hatte ein wenig die hoffnung ihr ratet mir zu der 99€ gitarre weil "die gut ist und reicht" oder zur 650€.. da mir die form sehr gut gefällt... und das auge macht ja nun mal ne menge.. :)

Dein "Auge" nützt dir aber nix, wenn die Finger nicht mitspielen. Klar sollte die Optik auch halbwegs passen und wenn die Gitarre optisch gefällt, spielt man auch öfter. Aber am Anfang sollte doch bitte Spielkomfort Prio 1 haben. Und da du schon erste Erfahrungen hattest, bestell nicht blind sondern geh in einen Laden anspielen.
Ich würde dir in der Preisklasse 400-600 Euro durchaus eine Gibson SG Worn oder eine Powerstrat wie Schecter, Ibanez oder ESP LTD ans Herz legen. Aber für den Anfang auch am Besten ohne Tremolo.
Die spielen sich alle im Sitzen wie im Stehen gleich, bieten fast durchgehend ordentliche Qualität für die Kohle und die hohen Bünde sind auch ohne Probleme erreichbar.
 
MadpuG
MadpuG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.12
Registriert
02.06.12
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
Schleswig Holstein
Das is richtig, darum frage ich ja hier anstatt einfach blind zu bestellen :)

Dann werde ich mich montag mal in einen laden begeben und schauen was sich dabei ergibt.

Vielen dank soweit :)
 
hair_energizer
hair_energizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
22.11.03
Beiträge
1.515
Kekse
5.176
https://www.thomann.de/de/ibanez_rga32mol.htm

Diese hatte ich schon mal bestellt. Ich war erstaunt, wie ansprechend und dynamisch diese Gitarre klingt. Flageoletts lassen sich superleicht entlocken und alles in allem drückt sie sehr gut.
Der einzige Grund, warum ich sie zurückgeschickt habe: Sie hatte ein paar Macken am Hals und die E-Saite war am Scheppern (Ebay). Das war aber eindeutig darauf zurückzuführen, dass sie beim Transport anscheinend einen Schlag abbekommen hatte. Da ich danach wieder auf die Low-Tuning-Schiene zurückgefallen bin, habe ich sie mir nicht noch ein Mal bestellt.
Schau dir den Testbericht von Bonedo an. Ein wirklich ordentliches Teil. Spiele wieder mit dem Gedanken, sie mir wieder zu kaufen.
 
MadpuG
MadpuG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.12
Registriert
02.06.12
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
Schleswig Holstein
hört sichvielleicht doof an, gefällt mir rein optisch nicht.
sun.jpg

moon.jpg

das is doch mal n hilfreicher post..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Joule
Joule
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.20
Registriert
25.02.12
Beiträge
208
Kekse
5
Ort
Mannheim
Flying V von Gibson. Ganz klar!
machste nix falsch!

- - - Aktualisiert - - -

Von Harley Benton würde ich die Finger lassen. Die Gitarren sind einfach enttäuschend. Vielleicht nicht direkt für einen Anfänger, aber spätestens nach ein paar Monaten, wenn du etwas fortgeschrittener bist.
Wer billig kauft, kauft zweimal. Das gilt vor allem bei Musikinstrumenten.
 
Luckyreds
Luckyreds
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
22.10.09
Beiträge
3.475
Kekse
49.040
Ort
Wiener Neustadt
Eine Flying V mit ihren brachialen Tonabnehmern und der doch unkomfortablen Geometrie würde ich einem Anfänger nicht empfehlen. Die zeigt dir schonungslos deine Schwächen auf und, wie schon gesagt wurde, ist im Sitzen gespielt nicht gerade das gelbe vom Ei.

In deinem ersten Post hast du die Epi SG G-400 erwähnt - solides Teil mit gutem Klang und preis/leistungs-technisch ein tolles Instrument.

Ich würde für den Anfang auch eine feste Brücke nehmen, wie Azriel schon geschrieben hat.

Und aufpassen! Auch beim Verstärker sollte man nicht sparen. Dir bringt keine noch so gute Gibson was, wenn der Amp Dreck ist!


Mein Tip: Epi neu oder Gibbie (Worn SG, etc.) gebraucht. Dazu einen guten Verstärker für zuhause (Stichwort: Blackstar HT-1R) und du bist für mindestens das erste Jahr versorgt. Der Blackstar hat nicht viele Einstellmöglichkeiten, klingt Bombe und du kannst dich auf's Spielen konzentrieren.

Wie immer gilt: selber im Laden anspielen gehen - da merkt man recht schnell was einem liegt und was nicht!

Viel Glück bei der Suche!

Greetz
Armin

Edit: Hab gerade mal bei Thomann gekuckt: mit der Epi SG und dem Blackstar HT-1 wärst du mit 470,- dabei! Kabel, Plektren und Saiten dazu, dann bist du ca. bei 500,-. Tolles Einsteigerpaket und den Amp wirst du nach Jahren noch nicht hergeben wollen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Lord Ashram
Lord Ashram
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Registriert
04.03.12
Beiträge
528
Kekse
496
Ort
Wittgenstein
Das mit Harley Benton kann ich so nicht unterschreiben und auch nicht stehen lassen.
Habe da mehrfach Gitarren von gehabt und halte sie für den Preis für sehr gut. Kann sein, daß es auch andere Erfahrungen gibt - ein Kumpel hat da auch welche gemacht. Pauschal stimmt das aber nicht!

Z.B. hatte ich mir vor fast 10 Jahren die RandyRhoads-Kopie von HB gekauft und die ist heute immer noch meine Proberaum-Klampfe. Für den Preis hat sich das absolut gelohnt. Elektrik und Verarbeitung waren völlig iO. Sogar mein Gitarrenbauer meinte, dass das ein Schnäppchen und sehr überzeugend war. Jedenfalls besser als die meisten Epiphones, die ich und er in der Hand hatten - Thema Stimmstabilität -auweia!...
Natürlich sollte man da einen erfahrenen Spieler drüberschauen lassen, das ist nie verkehrt.
 
gidarr
gidarr
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
08.01.11
Beiträge
6.198
Kekse
76.870
Ort
Ostalb
Das Stichwort ist: Für den Preis. Sicher gibt es heute für relativ wenig Geld relativ gute Instrumente. Wer aber nicht über die nötige Erfahrung verfügt, ein Angebot direkt zu beurteilen, ist mit einem Kauf im höheren Segment immer besser beraten. In den meisten Fällen hat es seine guten Gründe, dass der Preis höher ist.
Darum auch wieder der immer gleiche Rat: Wer ein wertiges Instrument gebraucht erwirbt, kann dieses meist ohne Riesenverluste wieder "loswerden", falls es zu einem Sinneswandel kommt. Bei einem billigeren Teil ist das Risiko aber grösser, dass man von Anfang an weniger Spass hat. Da dürfte es auch kein Trost sein, dass gerade solche Einsteigergitarren oft zum "Fast-Neupreis" verkauft werden. ;)
 
Lord Ashram
Lord Ashram
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.17
Registriert
04.03.12
Beiträge
528
Kekse
496
Ort
Wittgenstein
Jo, das ist schon richtig und ich hatte schon einige Erfahrung als ich die erste HarleyBenton bekam. Daher konnte ich das beurteilen. Wenn der Thread-Ersteller jemanden mit Erfahrung kennt, der ihm hilft, kann er sehr günstig ein gutes Instrument ergattern.
Und ich darf auf einen -bei der Hersteller-Zunft nicht gerade begeistert aufgenommenen- Testbericht der Stiftung Warentest hinweisen, wonach keine der teureren Marken im Test so viel besser abgeschnitten hat, daß es den höheren Preis gerechtfertigt hätte. Zum Teil waren sie erheblich viel schlechter.
(...und wenn ich dann was von "Sound-Chambers" bei Gibson höre, werde ich echt böse!..Bauernfängerei, Verar... und vollkommener Blödsinn ist das! Traue ich so einer Firma noch?)
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Bevor jetzt das große Gibsongebashe wieder losgeht: Könntet ihr bitte die Grundsatzdiskussion lassen? Das hilft dem TE keinen Stück weiter und wer es nachlesen will, sämtliche Ruhmestaten dieser Diskussionen sind hier am Board dokumentiert :rolleyes:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
MadpuG
MadpuG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.12
Registriert
02.06.12
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
Schleswig Holstein
um mich mal wieder zu wort zu melden..

Vielen dank für die ganzen antworten, ich werde morgen mal in nen musikladen schauen, mal sehen wie mir da geholfen wird. :)
 
BenHalen
BenHalen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.21
Registriert
07.03.12
Beiträge
1.456
Kekse
2.516
Wurde bestimmt schonmal gesagt aber ne Flying V Form würde ich nem Anfänger auf garkeinen Fall empfehlen;)

Gruß
 
Xx Chris 94 xX
Xx Chris 94 xX
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.16
Registriert
23.02.12
Beiträge
66
Kekse
0
Ort
Sondershausen Thüringen
In der Marke Heavy empfehle ich dir mal eine ESP anzuschauen aber eine Ltd Version die sind Billiger aber trotzdem Richtig Gut (aber nicht die für 200€! Achte darauf das EMG`s eingebaut sind und nicht die Billig Tonabnhemer von ESP)

Wie gefällt dir zum Beispiel die Les Paul Kopie? Bei dem Preis machst du auch nichts Falsch!!!

https://www.thomann.de/de/esp_ltd_ec401_vintage_black.htm

Oder eine Explorer:

https://www.thomann.de/de/esp_ltd_ex360_sw.htm


Einfach mal anspielen im Laden oder Bestellen, Testen und ggf zurückschicken!

Viel Glück !!!
Gruß Christian
 
guidolinho
guidolinho
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.21
Registriert
22.07.10
Beiträge
183
Kekse
2.198
Ort
Münster
Ganz generell würde ich empfehlen, ruhig mal den Kleinanzeigenmarkt abzuchecken, z.B. ebay Kleinanzeigen, quoka, usw. Du kannst die Suche auch örtlich eingrenzen, also in deiner Umgebung suchen und dir die Instrumente ggf. ansehen/anspielen. Hab dort schon so einige Schnäppchen machen können. Wenn du dir unsicher bist, nimm jemanden mit, der sich auskennt oder poste hier einen Link, da wird dir sicherlich schnell weitergeholfen.

Auf dem Gebrauchtmarkt findet man wirklich sehr oft Instrumente, die unter Wert oder für einen Bruchteil des Neuwertes verkauft werden (auch das Gegenteil ist zwar manchmal der Fall, aber da kann man ja vorher mal hier im Forum nachfragen, ob der Preis OK ist).
 
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben