Kaufberatung - optimales Setup: Motif XS7 + S 90 XS ?

B
bop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.12
Registriert
15.07.07
Beiträge
21
Kekse
0
[FONT=&quot]Hallo,
ich bin zur Zeit in nem kleinen Dillema. Mein jetziges Live-Setup besteht aus nem Motif XS-7 und nem Kawai MP5. Ich steuere momentan von der Tastatur des Kawais die Klangerzeugung (außer für Piano) vom Motif an. Muss leider sagen, dass das aus den folgenden Gründen eher suboptimal ist:
[/FONT]

  1. [FONT=&quot]Ich wünsche mir mehr Schnelligkeit und Sicherheit beim Setup erstellen. Die Midigeschichten zwischen Kawai-Tastatur und Motif sind oft ziemlich buggy und umständlich sauber zu programmieren.[/FONT]
  2. [FONT=&quot]Die Velocity von der Kawai Tastatur stimmt nicht mit der optimalen für den Motif überein (was ich nicht ändern will, da sonst die Anschlagsstärke der Tastatur für die Kawai-Klangerzeugung zu hoch ist. [/FONT]
  3. [FONT=&quot]Weiterhin macht mir bei dicken Layer-Sounds auf beide Keys verteilt manchmal die Polyphonie nen Strich durch die Rechnung..(sehr bescheiden live). [/FONT]
  4. [FONT=&quot]Zuletzt kann ich die Setups im Kawai nur per Dump runterziehen und nicht so cool auf PC ordnen wie z.B. mit John Melas Software. Ich kann keine einzelnen Song-Stups vom PC auf das Kawai draufspielen.[/FONT]
  5. [FONT=&quot]Gibts oft für den Tonmensch Probleme, weil er mich auf dem Kawai spielen sieht - will mich hochziehen und zieht das Kawai hoch, obwohl der Sound aus dem Motif kommt..[/FONT]
  6. [FONT=&quot]Die Tastatur des MP5 ist mir persönlich zu .. "schwammig?".[/FONT]
[FONT=&quot]-> Das MP-5 muss eigentlich weg.
Mein Problem ist aber, dass mir nen schöner warmer Piano-Sound super wichtig ist. Ich brauch nen "warmen" vollen Konzertflügel, um auch mal in der Kirche ne Sängerin begleiten zu können. Damit bin ich absolut zufrieden mit meinem Kawai, echt nen schöner voller Sound. Jedoch ist der Rest "drumherum" leider ziemlich schwach.. Zum Anderen brauch ich auch nen Piano, dass in der Band (Funk,Soul,Pop) durchsetzungsfähig und klar ist.

Hinsichtlich Flexibilität, Sicherheit und Einfachkeit könnte ich mir vorstellen, nen S 90 XS anstelle des Kawais zu benutzen. Dann einfach für jeden eigenstände Performances/Mix etc. erstellen und nur noch den Master des S 90 XS mit meinem Motif ansteuern lassen. Alles total einfach, auch bezüglich Setlist reinkloppen.
Wobei ich dann natürlich dann 2400€ für die selben Sounds bezahle und der neue Piano-Sound glaube nicht den von meinem Kawai in puncto "Wärme" schlagen kann. Ich hab dann aber wenigstens von den restlichen Sounds mal mehr Druck, weil die S 90 Tastatur natürlich extra auf die Klangerzeugung abgestimmt ist.

Ist das sinnvoll oder gibt es andere besser Lösungen, um meine oben genannten Ansprüche zu erfüllen.
Kann ja auch sein, dass man halt nicht alles haben kann. Flexibilität vs. Sound vs. Klangbreite!! - mit nem anderen Gerät z.B. nem Fantom G hab ich zusätzliche Möglichkeiten, aber das Sound-Hin und Herschieb-Dillema fängt wieder von vorne an.
Schonmal Danke für eure Antworten!:)
Gruß
[/FONT]
 
Eigenschaft
 
FantomXS
FantomXS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.22
Registriert
05.01.08
Beiträge
1.291
Kekse
3.051
Ort
Sindelfingen
Ich hatte ein ganz ähnliches Problem und habe die Key's einfach verkauft und umgedreht neu gekauft:

Oben: Fantom G7
Unten: S90XS

Davor: Fantom G8 und XS-7

Zwei mal XS wäre toll, aber viel Geld für zwei Mal die selbe Engine. Der Pianosounds des Kawai ist leider besser als der S6 von Yamaha, da können die sich auf den Kopf stellen. Das Standardpiano des Motifs finde ich hier tatsächlich besser, ausgenommen bei Jazz und Klassik. Aber der Hype, den Yamaha hier gerne hätte - den kann ich nicht nachfühlen, der Sound ist ein Griff in die Holzkiste in meinen Ohren.

Dein Setup ist eigentlich super, man kann doch beim MP5 die Tastatur im Masterbereich einstellen, ggf. hilft auch eine Veränderung der Velocity Einstellungen im Motif oben?

Ich bin bisher recht zufrieden mit dem S90XS, mir gefällt die Tastatur und der Sound ist ja bekannt gut. Aber wenn Du einen XS-7 von der Übersicht gewöhnt bist und wenn Du vor allem den Sampler für Sounds brauchst, hast Du hier verloren. Kein Sampler - und das Display ist seinen Namen kaum wert. Soundprogrammierung ist zwingend am Mac/PC angesagt. Ansonsten als 88er ein super Gerät - und preislich interessant.

Strassenpreis des S90XS auf Nachfrage so um die 2200,-
 
gmaj7
gmaj7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
24.09.08
Beiträge
1.669
Kekse
4.145
Ort
Gießen
Ich persönlich würde mich auch nicht 2x die gleiche Klangerzeugung holen und den MP5 NICHT durch den S90XS ersetzen. Ich habe das nur gemacht, um an die tollen Natursounds des Motifs zu kommen, aber die hast Du ja schon. Außerdem vermisse ich ein paar Klänge meines MP5 - aber man kann nicht alles im Leben haben :)
Habe jetzt das Gleiche Setup wie Fantom XS und bin klanglich sehr zufrieden.
Auch die Aussagen zum S6-Piano des S90XS stimmen. Ich nutze es nur für solo-Geschichten aber nicht mehr in der Band. Das liegt aber nur daran, dass ich in einer Performance ein Piano gefunden habe, dass sich wesentlich besser im Bandkontext durchgesetzt hat. Aus dem S6-Piano kann man evtl. noch mehr herausholen.

Kleiner Tipp für Dein jetziges Setup:
Steuere den MP5 vom Motif aus, wenn es um das Umschalten der Sounds geht. Das ist VIEL komfortabler, weil der MP5 viel weniger zickig ist und keine Sysex-Daten für das Umschalten benötigt. In dem nun ausgewählten MP5-Setup kannst Du ja trotzdem sagen: Spiele den Klang des Motifs von Kanal 4. Das geht eigentlich sehr leicht einzustellen.
Speicherplätze hat der MP5 genug. Das einzige doofe ist, dass man seine Backups nur per Midi-Dump machen kann.

Irgendwie fällt mir leider auch kein richtig guter Alternativ-Vorschlag ein.
Ein großer Fantom G wäre eine gute Ergänzung => Der lässt sich aber alleine nicht tragen und Du verlierst den tollen Klavierklang des MP5. Dafür ist die Tastatur des G8 wesentlich besser.
- Ein M50 mit 88 Tastan könnte noch gehen, wenn Du per Midi ein gutes Sample-Piano des XS7 spielst (dort gibt es doch kostenlos das S90ES-Piano). Der M50 liefert Dir die aktuellen Korg Sounds.

- Und die beste Alternative könnte eins der neuen Kurweil Boards sein! Virtuell analoge Orgel, gescheite Pianos und ein virtuell Analoger Synthy. Würde Dein Setup klangllich erweitern und ergänzen, und Du bekommst ein gut tragbares Piano mit gescheiter Tastatur.

Viele Grüße
Micha
 
B
bop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.12
Registriert
15.07.07
Beiträge
21
Kekse
0
Also das mit der Tastaturvelocity explizit für den Master-Bereich muss ich mal ausprobieren. Habe gedacht, dass geht nur gesamt in der Systemeinstellung. Im Moment find ich das nämlich einfach furchtbar, Motif-Sounds extern mit der Tastatur zu spielen, komme halt kaum in den oberen Anschlagsstärkebereich rein. Rein vom Spielgefühl ist die Tastatur auch noch irgentwie.. schwer zu beschreiben, nicht so präzise vielleicht.
An euer Setup hab ich auch schon gedacht.. das hätt ich mir leider schon damals so überlegen sollen, jetzt finde ichs nen bisschen umständlich das Ganze umzuwerfen, ohne nen großes Minus zu machen.
@Micha: Ich nehm momentan bereits den Motif als Master, hab auch paar Tricks gefunden wie das nicht mehr zu sehr rumzickt. Aber Kleinigkeiten bleiben immer, meistens leider die Controllermöglichkeiten..
Wenn ihr aber wirklich beide das Piano vom Kawai und nicht nochmal den S90 wegen mehr Einfachkeit besser findet, dann werd ich wohl die Lösung behalten oder auf was ganz anderes umsteigen, wie z.B. die Vorschläge von Micha. Die einzige Vermutung die ich hatte, war dass Kawai's Piano sich zwar schöner anhört, aber im Bandkontext überladen ist. -> Vielleicht nen Ersatz mit mehr Durchsetzungsfähigkeit, und das MP-5 nur für Solodinger behalten?
 
gmaj7
gmaj7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
24.09.08
Beiträge
1.669
Kekse
4.145
Ort
Gießen
Probier im Kawai mal den Klang "StudioGrand" aus.
Der setzt sich schön im Mix durch :)
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
15.183
Kekse
21.918
Ort
Herdecke
Piano in den XS7 Ram rein, unten ein Kurzweil PC3x als Masterkeyboard hin. Wäre meine Idee. Piano ist eh Geschmack, aber in meinen Augen ist auch das gut brauchbar.
 
B
bop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.12
Registriert
15.07.07
Beiträge
21
Kekse
0
Hi, dass Studio Grand und die Velocity werd ich heut nochmal beim Proben versuchen hinzufrimmeln. Der Vorschlag von toeti hört sich definitiv sehr interessant an. Wenn das so funktionieren würde, wär das ne gute Lösung glaub ich.
 
B
bop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.12
Registriert
15.07.07
Beiträge
21
Kekse
0
Servus Jungs,
hab mal verschiedene Sachen im Laden angespielt, aber noch kein optimales Ergebnis gefunden. Werd vorläufig beim MP-5 bleiben. Da ich keinen neuen Threat aufmachen will, hab ich hier noch zwei Fragen an Motif XS und Kawai MP5 User.
1. Wie kann ich die Velocity der Motif-Sounds in einer Performance/Mix anpassen, so dass nicht nur Lautstärke sondern auch die Filter und alles "Velocityabhängige" gleichwertig verändert wird?
2. Ich wähle meine Setups des Kawais im Mastermode des Motifs auf Zone 8 und TR Channel 16 an. Mein Systemkanal am Kawai ist auch Kanal 16. Alle Programmwechsel gehen wunderbar solange ich in MSB=0 LSB=2 Programm 1-128 drinbleibe. Wenn ich die restlichen Setupplätze auf MSB=0 LSB=3 Programm 1-128 anwählen will, gehts nur sporadisch... D. h. ich kann nicht ohne Komplikationen die Hälfte meiner Kawai Setups direkt anwählen lassen, ohne manuell zu drücken.

Wenn ihr ne Idee habt, ich würd mich super freuen gg.
Bis denn
 
Jean-M.B.
Jean-M.B.
HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
20.01.22
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Und die MSB und LSB-Werte für die Anwahl der Bänke des Kawai sind korrekt?
Mehr als die Werte senden macht der Motif (und jedes andere Midigerät) nicht. Interpretieren und die Befehle ausführen, dass muss es das Kawai und wenn hier beim Kawai irgendwas nicht funktioniert, dann stimmen entweder die gesendeten Werte nicht, oder das Kawai hat ein internes Problem.
 
dr_rollo
dr_rollo
Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.12.22
Registriert
26.07.04
Beiträge
13.621
Kekse
72.171
Ort
Celle, Germany
Piano in den XS7 Ram rein, unten ein Kurzweil PC3x als Masterkeyboard hin. Wäre meine Idee. Piano ist eh Geschmack, aber in meinen Augen ist auch das gut brauchbar.
Würde mich da auch Toeti anschließen. Zumal Du mit dem PC3X ein gut transportables Gerät mit sehr guten Piano-Sounds bekommst, die dem MP5 kaum nachstehen dürften.
Zwei Keyboards vom selben Hersteller haben Vor- und Nachteile. Zum einen bietet kaum einer das gesamte Spektrum in gleich guter Qualität. Jeder hat da so seine Schwerpunkte und Schwachstellen, und dann klingen sie auch immer noch ähnlich, gerade wenn dieselbe Engine drin ist.
Dafür spricht, dass man evtl. flexibler ist, wenn man nur mal einen von beiden mitnimmt. Auch muss man sich nicht in unterschiedliche Bedienung einarbeiten, die nun mal bei jedem Hersteller anders ist.
 
HaraldS
HaraldS
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
09.12.22
Registriert
03.03.05
Beiträge
5.559
Kekse
37.608
2. Ich wähle meine Setups des Kawais im Mastermode des Motifs auf Zone 8 und TR Channel 16 an. Mein Systemkanal am Kawai ist auch Kanal 16. Alle Programmwechsel gehen wunderbar solange ich in MSB=0 LSB=2 Programm 1-128 drinbleibe. Wenn ich die restlichen Setupplätze auf MSB=0 LSB=3 Programm 1-128 anwählen will, gehts nur sporadisch... D. h. ich kann nicht ohne Komplikationen die Hälfte meiner Kawai Setups direkt anwählen lassen, ohne manuell zu drücken.

Es könnte am Bankwechsel liegen; manchen Geräte brauchen danach eine gewisse Zeit und hören nicht sofort auf den nachfolgenden Program-Change-Befehl.

Du könntest natürlich am Motif auf den Master-Mode verzichten und Sequenzen abfahren, die in definierten Zeitabständen die Bank-Select-Befehle und den Program-Change-Befehl enthalten ;) aber das ist ja nicht wirklich praktikabel. Wenn du beim MP-5 bleibst könntest du die MIDI-Verkablung umdrehen (MP-5 MIDI OUT -> Motif MIDI IN), die Setups am MP-5 anwählen und den Motif entsprechend reagieren lassen.

Harald
 
Jean-M.B.
Jean-M.B.
HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
20.01.22
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Wenn du beim MP-5 bleibst könntest du die MIDI-Verkablung umdrehen (MP-5 MIDI OUT -> Motif MIDI IN), die Setups am MP-5 anwählen und den Motif entsprechend reagieren lassen.

Ne Harald..., dass wird nüscht, denn der Master-, Song- und Pattern-Mode des Motif lässt sich nur per SysEX anwählen. Dier Variante "Dummy-Midifile" habe ich eine ganze Zeit lang praktiziert, als ich noch viele Geräte auf der Bühne hatte.
Das war zwar tatsächlich die Aufwendigste, aber am Ende sicherste und beste Variante, ext. Midi-Geräte explizit anzusprechen.
 
B
bop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.12
Registriert
15.07.07
Beiträge
21
Kekse
0
Es könnte am Bankwechsel liegen; manchen Geräte brauchen danach eine gewisse Zeit und hören nicht sofort auf den nachfolgenden Program-Change-Befehl.
Harald

Habs die letzten zwei Tage beim rumtouren gemerkt. Anscheinend funktionierts solange ich nicht wie beim Testen schnell hintereinander Setups anwähl.
Das Kurzweil hab ich mir wie gesagt angeschaut, find das Ding echt cool, aber da lass ich mir noch Zeit.. is halt noch immer etwas fremd.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben