Motif-Rack XS Editor auf MAC

  • Ersteller mbjgrund
  • Erstellt am
mbjgrund
mbjgrund
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.20
Registriert
05.03.09
Beiträge
31
Kekse
0
Ort
Kreis Paderborn
Hi liebe Leute,

nachdem ich jetzt fast 2 Tage und Nächte erfolglos verbracht habe, den Motif XS Editor ans Laufen zu bringen, wende ich mich mal an die Außenwelt, in der Hoffnung, dass ich einen Leidensgenossen finde, der ähnliche Probleme hat. Ursprünglich wollte ich meinen neuen Motif Rack XS (spiele sonst Motif XS7 + 8) zu Hause am Rechner nutzen um meine Layer-Sounds für Live mein Live Setup in Ruhe und komfortabel zu organisieren. Da bietet sich diese hübsche Editorsoftware regelrecht an, wie das Yamaha-Marketing zu berichten weiss. Cool. Also just ´nen Motif Rack XS zugelegt und los geht´s. So die Theorie. Jedoch bin ich nicht davon ausgegangen, dass ich mich mit dieser Aktion auf eine Treiber- und Firmware-Update-Orgie sondergleichen einlasse.

Ich vermute bzw. hoffe mal, dass es ein blöder User-Error meinerseits ist.

Umgebung:
MacOSX 10.4.11, Yamaha Studio Manager 2.3.1, Motif XS Editor 1.2.1 (also der für Studio Manager nicht für VST), Yamaha USB-Treiber 1.2.0 Motif Rack Firmware-Update 1.02.1

Studio Manager startet brav, Motif XS Editor lässt sich starten, Motif Rack XS lässt sich über die Editor-Tastatur spielen, jedoch kriege ich den Editor nicht ONLINE. Im Auto Synch-Windows ist meines Erachtens nach alles korrekt eingestellt: Port 1 (Motif XS Tonegenerator) und Port 4 (Motif XS Editor-Kommunikation), Device Nr. 4 (ist auch im Motif Rack eingestellt), Utility -> Midi -> USB ist eingestellt.

Momentane Fehlermeldung: "Incorrect Hardware"
Heute Nachmittag hatte ich noch ne andere Fehlermeldung: "Connection Time Out Error"

->Web studiert (google)
->Foren studiert (Motifator, Yamaha, etc)
->Bedienungsanleitungen haarklein studiert

Alles Erfolglos

H i i i i l f e

Danke im voraus
Gruß
Jürgen
 
Eigenschaft
 
mbjgrund
mbjgrund
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.20
Registriert
05.03.09
Beiträge
31
Kekse
0
Ort
Kreis Paderborn
gibt´s eigentlich einen Yamaha Tel.-Support, für z.B. Musiker OHNE Informatik-Studium?

Ich würd´ auch Kohle dafür hinlegen. Eine Alternative wäre auch Software-Lösungen, die sich selbstständig installieren bzw. Konfigurationschecks durchführen (ich weiss, man sollte die Ansprüche nicht zu hoch ansetzten).

Wir leben ja in der Zukunft, wo das musizieren ja zweitrangig ist ;-)

Jürgen
 
Jean-M.B.
Jean-M.B.
HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
20.01.22
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
eigentlich reicht es, wenn man sich die aktuellsten Updates, Firmware und Editoren downloadet und aufspielt und dann das Gerät ganz normal als Hardware installiert (siehe Bedienungsanleitung und PDF-Dokumentationen). Danach installiert man die Editoren (Studiomanager, XS-Rack-Editor) und nimmt genau die Einstellungen am Gerät und im Editor vor, wie sie in der Bedienungsanleitung und in den PDF-Dokumentationen vorgegeben sind.

Wenn alle Stricke reißen..., dann wende dich mal an Dimitri vom Yamaha-Synth-Forum.
Du kannst dich natürlich auch direkt an den Yamaha-Support in Rellingen (Tel: 04101-3030) wenden. Aber bedenke..., es ist eben immer eine Ferndiagnose und in deinen Rechner (bzw. deine Rechnerkonfiguration) kannst nur du schauen und genau hier liegen bei den meisten Usern die Probleme.
 
mbjgrund
mbjgrund
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.20
Registriert
05.03.09
Beiträge
31
Kekse
0
Ort
Kreis Paderborn
Hi Jacky,

das Problem ist gelöst!

Es war in der Tat ein User-Error. Ich habe versucht, mit dem Motif XS-Editor an den Motif-Rack XS zu kommen. Deswegen "Incorrect Hardware". Jetzt habe ich den Motif-Rack XS Editor installiert (Datei mrxs111m.zip) und alles ist gut.

Hinweis für die Nachwelt:
Die Editoren für Motif XS Keyboard und Motif-Rack XS sind N I C H T identisch!!!

Bleibt nun noch die Frage ob ich meinen ursprünglichen Ansatz überhaupt weiterverfolgen kann. Wenn ich am Motif-Rack XS zu Hause am dedizierten Motif-Rack XS Editor meine Live Settings für Multis vorbereite, bekomme ich die Daten überhaupt in meine Motif-Keyboards bzw. in den Motif XS Keyboard-Editor? Der Motif-Rack XS hat keinen USB-Slot für USB-Sticks und demnach auch kein File Load/Save-Menue. Hmmmmm, ich hoffe ich war nicht zu blauäugig und stehe jetzt da mit meinen beiden Motif XS Rack.

Ich hoffe die Yamaha-Entwickler haben entsprechend weit gedacht und es gibt eine Konvertierungsroutine und möglichkeiten, die Datenstruktur abzugleichen.

Gruß an Alle
Jürgen
 
Jean-M.B.
Jean-M.B.
HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
20.01.22
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Du musst bedenken, beide Geräte sind nicht identisch.
Beim Rack fehlt z.B. der Sampler und Sequenzer und somit kannst du natürlich keine Voices mit eigenen User-Waveforms, User Arpeggios, sowie Song-/Pattern-Mixings aus dem Motif XS-Keyboard, in das Motif XS-Rack laden.
Die normalen Sounds (Preset und User ohne User-Waveforms und User-Arpeggios) sollten eigentlich kompatible sein.
 
Froschkapitaen
Froschkapitaen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.22
Registriert
15.05.06
Beiträge
1.023
Kekse
2.008
Ort
Hessen
Bleibt nun noch die Frage ob ich meinen ursprünglichen Ansatz überhaupt weiterverfolgen kann. Wenn ich am Motif-Rack XS zu Hause am dedizierten Motif-Rack XS Editor meine Live Settings für Multis vorbereite, bekomme ich die Daten überhaupt in meine Motif-Keyboards bzw. in den Motif XS Keyboard-Editor? Der Motif-Rack XS hat keinen USB-Slot für USB-Sticks und demnach auch kein File Load/Save-Menue. Hmmmmm, ich hoffe ich war nicht zu blauäugig und stehe jetzt da mit meinen beiden Motif XS Rack.

Ich hoffe die Yamaha-Entwickler haben entsprechend weit gedacht und es gibt eine Konvertierungsroutine und möglichkeiten, die Datenstruktur abzugleichen.

Gruß an Alle
Jürgen

Kann man nicht die Files aus dem Editor auf einen USB-Stick speichern?
 
mbjgrund
mbjgrund
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.20
Registriert
05.03.09
Beiträge
31
Kekse
0
Ort
Kreis Paderborn
Kann man nicht die Files aus dem Editor auf einen USB-Stick speichern?

Ich hab´leider momentan nur den Motif XS Rack hier in meinem Musikkeller. Die Keyboards sind momentan "On The Road" ;-). Aber das werde ich als nächstes testen und die Ergebnisse hier posten ...

Also, das wäre ein Ansatz. Dazu müsste der Motif-Rack XS Editor jedoch in der Lage sein, die im Motif XS Keyboard verwendeten Datei-Formate zu generieren bzw. zu konvertieren. Der Motif Rack XS Editor und der Motif XS Editor verwaltet die Daten auf dem Rechner in seinem eigenen File-Format. Endung *.X0E. Dieser Dateityp ist per File Load-Funktion des Motif XS Keyboard lesbar bzw. importierbar.

Pferdefuss, siehe Seite 274 Manual Motif XS Keyboard:
Eine Datei (*.X0E), die mit der Software Motif XS Editor auf Ihrem Computer erzeugt wird, kann in das Instrument geladen werden. Die Datei dieses Editor Typs umfasst alle User-Voices und Mixing-Daten, die vom Motif XS verwaltet werden.

Die Betonung (also der Pferdefuss) liegt hier auf "Editor-Typ". Wie wir ja gelernt haben, sind Motif XS Editor und Motif Rack XS Editor verschiedene Editor-Typen. Zudem stehen sich 2 Konzepte gegenüber. Keyb arbeitet mit Song bzw. Mixing-Settings und Rack arbeitet mit Multis-Settings.

Eine Lösungwäre, dass "beide" (!) Editoren mit einer Konvertierungsroutine erweitert würden, die Mixing-Settings des Keyb. nach Multi-Settings des Rack und umgekehrt erzeugt. Dies ist nach meinem Kenntnisstand jedoch so nicht vorgesehen. Wie Jacky ja auch schon schreibt. Das "Gleiche" ist im Prinzip nur die Klangerzeugung der Motifs ,nicht jedoch die Daten Struktur, Sampling etc. ...

Am komfortabelsten wäre eine Speicher/Konvertierungsfunktion mit entsprechender Intelligenz, die Unterschiede berücksichtigt und nicht das Editor-Format *.X0E verwendet sondern die Motif XS-Formate X0V (all Voice), X0S (all Song/Mixing). Wobei es eigentlich gar keinen Dateityp für Mixing beim Motif XS Keyb gibt. Die Mixing Settings sind im Song-Dateiformat mit gespeichert.

Gibt es da draußen keine Leidensgenossen mit meiner Denke?

Ich glaube so langsam dass für meinen Ansatz die einzige realistische Lösung wäre, die Racks wieder abzustoßen und mir ein drittes Keyboard (Motif XS6) zwecks Heimprogrammierung und komfortablen USB-Transfer in mein Live-Setup zuzulegen.

Ich verstehe die Yamaha-Philosophie auch nicht so richtig. Ich hatte damals einen EX5 und EX5R da war das alles kein Thema, da die Geräte bis auf die Tastatur schlicht identisch waren und es null Stress bezgl. Datenaustausch gab.

Völlig ernüchtert grüßt
Jürgen (www.pink-trouble.de)
 
N
nature3000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.09
Registriert
23.09.09
Beiträge
1
Kekse
0
Ja leider bin ich scheinbar auch ein Yamaha Opfer, krieg langsam Agressionen auf einige Hersteller, wie um Gottes Willen kann man nur auf die Idee kommen, an einem Rackgerät das die selbe Bezeichnung wie die Standgeräte trägt die Datenstruktur anders zu gestalten, sprich ich kann mir meine am Motif XS8 programmierten Perfomances nicht auf den Motif Rack XS speichern und somit ist das Teil eigentlich für mich überflüssig. Die Logik der Entwickler von Yamaha ist für mich leider nicht nur in diesem Fall nicht nachzuvollziehen. sorry nicht genügend , setzen

aber?????, vielleicht was ja noch jemand eine Möglichkeit für mein anliegen, wie gesagt, würde gerne meine Motif XS8 Performances auf einem Motif XS Rack spielen, bzw. so einfach wie möglich dorthin übertragen, danke für alle Anregungen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
Habe die Beiträge mal zusammengeführt. Beim nächsten mal bitte die Editieren-Funktion benutzen statt doppelt zu posten!
 
Jean-M.B.
Jean-M.B.
HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
20.01.22
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Das sollte eigentlich über die Editoren-Software (Motif XS-Editor und Motif-XS-Rack-Editor) möglich.
 
J
jonasruppen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.09
Registriert
25.02.09
Beiträge
1
Kekse
0
Ort
Schweiz
Huch danke viel mal. Da XS drauf stand dachte ich auch, das xs drin ist :)
Aber jetzt läuft das ganze.
 
M
motif_vienna
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
28.08.08
Beiträge
128
Kekse
0
Ort
Wien
Hallo,
bevor ich einen neuen Threat aufmache grab ich mal den alten hier aus....

Besitze ein Motif Rack XS, und hab mir das 80iger Soundset gekauft.
Hab es mittlerweile geschafft, die Voices über einen Freund mit Motif XS8 (export des Soundsets als VoiceOnly .X0V) auf das Rack zu laden und diese auch ohne das es einfriert zu spielen!
Jetzt ist mir eine andere Idee gekommen:
Da die Tastenversion ja Performances hat und die Rackversion ja Multis, gibt es eine Möglichkeit Performances in Multis umzuwandeln???
glaub ich zwar nicht, aber fragen kostet ja nichts...

eine andere Idee wäre:
Besteht die Möglichkeit OHNE XS8, Performances im Studiomanager (natürlich mit XS Editor) zu laden (zB Importfile vom der Tastenversion) und mir diese anzusehen???
zB welche Voices und Einstellungen für diese Performance verwendet werden???

Weil dann könnt ich mir ja die TastenPerformances im Multimode am Rack ja "nachbasteln"...
Es sind nämlich unter anderem auf dem 80iger Soundset 8 Performances oben, die mich natürlich interessieren!

lg Bernd

PS: by the way: was hat es mit W7A und W8A Dateienendungen auf sich??? was ist das?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben