Kaufberatung: Orange Micro Terror oder Blackstar HT-1R

  • Ersteller slash01
  • Erstellt am
S
slash01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.12
Registriert
13.01.12
Beiträge
11
Kekse
0
moinsen,
da ich jetz schon ne Zeit lang ( 1, 5 Jahre)
E-Gitarre spiele und bisher mit einem Line 6 Spider IV 15
auskamm, will ich mir nun einen Röhrenamp holen :D
Ich habe mich im Internet, in Musikläden und bei befreundeten Gitarristen schlau gemacht
und habe meine Auswahl auf zwei Möglichkeiten eingegrenzt:

1.
Orange Micro Terror mit Harley Benton 1x12 Box
(http://www.musik-produktiv.de/orange-micro-terror.html)
(https://www.thomann.de/de/harley_benton_g112.htm)

2.
Blackstar HT-1R
(http://www.musik-produktiv.de/blackstar-ht-serie-ht-1r.html)

eine der beiden Möglichkeiten wird auf jedenfall gekauft,
aber was würdet ihr eher empfelen?
eigene erfahrungen wären hilfreich

schonmal danke im vorraus ;)
 
Eigenschaft
 
typhon
typhon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.15
Registriert
02.01.05
Beiträge
378
Kekse
188
Was hast du damit vor, was willst du machen?
Spielst du in einer Band oder soll der Amp nur für zu Hause sein?
Der Orange ist übrigens kein reiner vollröhrenverstärker sondern ein sog. Hybrid: Röhre in der Vorstufe, Endtsufe mit Transistoren.

Ich würde in jedem fall zum Blackstar greifen. Der hat auch zwei Kanäle, d.h. du bist flexibler im Sound.
Macht auch einen wertigeren/besser verarbeiteten Eindruck als der Orange/die HB Box
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S
slash01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.12
Registriert
13.01.12
Beiträge
11
Kekse
0
also iner band spiele ich momentan nicht,
würd also hauptsächlich beim üben zuhause zum einsatz kommen
und ab und zu beim jammen mit nem freund
 
G
Gast 2440
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.19
Registriert
04.01.10
Beiträge
1.451
Kekse
1.985
der Orange hat ja "nur" eine Vorstufenröhre, der Blackstar hat eine Vorstufenröhre zusätzlich als Endstufenröhre (obs das jetzt wirklich bringt sei dahingestellt).

Vorteile des Blackstar sind wie gesagt die Kanalumschaltung und der gute Reverb der drin ist. Ich würde jedoch zum HT-1RH Head tendieren und da eine gute Box drnter, der 8" in der Combo ist dann doch etwas klein um bei einem Jam gut zu klingen. Vorteil hier wäre aber dass er sehr einfach zu transportieren ist.
Er verträgt sich meiner Meinung nach aber nicht so dolle mit einem Celestion V30 oder ähnlichem.
Greife da lieber zum Blackstar Böxchen mit Celestion Seventy 80

Trotzdem solltest Du den wählen der Dir vom Klang besser gefällt. Ob Dich das aber in der Klasse zu deinem Spider wirklich nach vorne schmeißt würde ich wirklich für Dich selbt kritisch hinterfragen.

hope that helps
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S
slash01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.12
Registriert
13.01.12
Beiträge
11
Kekse
0
ich denke mal, ich werde mir erstmal die combo-variante holen,
und eventuel später ne box nachkaufen ->extension-speaker out


Er verträgt sich meiner Meinung nach aber nicht so dolle mit einem Celestion V30 oder ähnlichem.
kurze frage : welche box würdest du zum HT-1RH head empfelen?
sollte schon 1x12 sein
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.878
Kekse
58.890
Ort
münchen
Ich würde etwas Geld sparen, mir einen gebrauchten Blackstar HT-5 (noch um einiges besser: HT-20) kaufen und eine vernünftige 1x12er Box.

Der Celestion Seventy 80 ist für meinen Geschmack der mieseste Celestion, den man kaufen kann. Klingt einfach nur krätzig, pieksend in den Höhen, sehr harsch und gleichzeitig matschig ohne ein gutes definiertes Low End. Der wird auch meiner Meinung nach nur in günstigen Combos und Boxen verbaut, damit der Hersteller mit dem "equipped with Celestion Speakers" werben kann.

Ich würde nach einer gebrauchten 1x12er Box mit einem besseren Speaker schauen - ansonsten eine Palmer 1x12er neu kaufen. Da bekommst du was fürs Geld, womit du auch langfristig Freude hast. Man darf den Einfluss, den die Box auf den Sound hat, nicht unterschätzen - die prägt maßgeblich den klang. Selbst der beste Amp klingt an einer schlechten Box nicht gut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
V
vinternatt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.19
Registriert
19.08.03
Beiträge
318
Kekse
390
Kann ich auch nur empfehlen nach Myxins Hinweis, die Palmer Box ist absolut Sahne was Verarbeitung angeht, Sound mit Greenback ist Hammer.
Zum Ht5R würde ich allerdings auch raten, da hättest Du dann was an Reserven.
Ich hab den jetzt 1Woche und bin hin und weg von der Kombination, das Topteil ist mehr an als meine Amps vorher, der Sound ist einfach sowas von genial!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S
slash01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.12
Registriert
13.01.12
Beiträge
11
Kekse
0
der amp würde vorest,wie gesagt, zum üben zuhause benutzt werden,
kriegt man mit dem Htr5 schon nen einigermaßen geilen sound bzw. sättigung auf zimmerlautstärke?
 
G
Gast 2440
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.01.19
Registriert
04.01.10
Beiträge
1.451
Kekse
1.985
also wenn Du eine vollwertige Klangregelung willst und einen effektloop wegen Deiner Bodentreter ist der HT-5 schon die bessere Wahl
kommt ein wenig drauf an was Du vom Amp erwartest und was Du schon hast.

in der Preisklasse gibt es attraktive Konkurenz, Fender Super Champ X2 um nur einen zu nennen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
V
vinternatt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.19
Registriert
19.08.03
Beiträge
318
Kekse
390
Ich spiele hier grade wieder in Zimmerlautstärke mit dem HT5R-Topteil und der Sound ist einfach genial und der Kurze schlummert vor sich hin!
Sprich, er kann leise gut klingen.
Ich werd den mal die Tage ausfreissen, bin mal gespannt was dann kommt ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S
slash01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.12
Registriert
13.01.12
Beiträge
11
Kekse
0
also der plan sieht momentan so aus,
werde mir erst den HT-R1 als COmbo holen,
dann wird erstmal eine Gitarre folgen
um mehr druck dahinter zu bekommen wird
danach höchstwarscheinlich die hier gekauft
https://www.thomann.de/de/palmer_cab112mav.htm
und danach würde dann das HT-R5 topteil kommen

ich will nicht sagen, das ich das so zu 100% machen werde,
aber so in etwa, vieleicht auch mit anderen marken und modelen wirds laufen

danke für alle tipps bisher ;)
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.878
Kekse
58.890
Ort
münchen
Du ich würde nicht die Palmer mit dem Maverick kaufen. Ist einfach unnötig!

Die Idee mit der Leistungsreduzierung am Speaker ist ganz nett und funktioniert auch gar nicht so schlecht - allerdings wird der Klang dabei auch muffiger. Wenn das eine sensationelle Lösung für ein seit Jahrzehnten bekanntes Problem (Amp klingt erst bei Höllenlautstärken gut) wäre, dann würde sich das Teil auch besser verkaufen. Tut es aber nicht. Da ist ein vernünftiger Power Soak schon besser im Klangergebnis. Der Maverick macht auch eigentlich nur dann Sinn, wenn man einen klassischen Vollröhrenamp wirklich richtig aufreißt, so dass die Endstufe tatsächlich am Arbeiten ist. Und selbst dann ist das in allen Fällen mit zugedrehten Maverick noch weit über Zimmerlautstärke. ^^

Der Blackstar hat eine Mini-Röhrenendstufe, die wahrscheinlich hauptsächlich was zur "Dämpfung" beiträgt. Diese "Endstufenzerre", von der so oft überall gesprochen wird, ist auch in den meisten Fällen einfach nur die Dämpfung, wenn die Phasentreiberröhre mal ordentlich mitmacht im Klanggeschehen. Und da ist bei dem Blackstar schonmal die Schaltung ganz anders. Also insofern behaupte ich mal, dass der Sound zum größten Teil in der Vorstufe entsteht.

Ich habe selbst einen HT-20, der klingt auch leise gut und nicht schlechter, als wenn man ihn aufdreht. Das gleiche gilt auch für den HT-5. Also kauf dir einfach eine Palmerbox, vielleicht nicht gerade mit dem lautesten Speaker (Eminence Wizard z.B. ist sehr laut mit einer Sensitivity von 103 db/w/m). Dann kannst du auch ganz normal deinen Amp auf Zimmerlautstärke einstellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
V
vinternatt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.10.19
Registriert
19.08.03
Beiträge
318
Kekse
390
Slash, denke bei der Vorgehensweise zahlst Du nur drauf.
Hol Dir gleich, wenns Geldbeutel zulässt natürlich, was vernünftiges und nicht erst HT1 Combo, dann Box und dann HT5(20).

Ich komm auch aus dem Modelling Bereich, hatte Spider II mit 2x10, dann kurz Marshall AVT(Hybrid), dann wieder nen Spider aber den IV 75 1x12.
Ich hab so einiges mit dem Spider gemacht, der 75 klingt natürlich durch seinen 12er besser als der 15 den Du hast, kenn den vom Kumpel.
Ich muss sagen, als ich den Blackstar das erstemal hier angeschmissen habe, da war der Spider schon weg, war das wie ein völlig neues Spielgefühl.
Der Clean Kanal mit leichtem Reverb Anteil sagte mir sofort, da kommt gleich was ganz tolles auf Dich zu.
Natürlich liegt das auch an einer vernünftigen Box( wie geschrieben Palmer 112 mit Greenback)!

Vergleichen kann man Spider mit Blackstar ja eigentlicjh nicht, aber der Unterschied vom Ton, ist wie Tag und Nacht!
Der bleibt und das sehr lange, wenn überhaupt, kommt mit noch ein HT20 zusätzlich ins Haus. Was anderes brauche ich voerst nicht!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
volkair
volkair
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
20.05.07
Beiträge
2.910
Kekse
6.702
Hab mehrere Stunden mit dem HT 5 un dem HT 1 verbracht und mich letztlich für den HT 1 entschiden, weil er wirklich bei Zimmerlaustärke genau das Breakup an Sound lieferte, was ich suchte. Das kann bei deinen Wünschen ganz anders aussehen.
Erst den einen und dann ne Zeit später den anderen Amp kaufen mag zuerst sinnig erscheinen, dennoch wirst du auf jeden Fall mehr zahlen, als wenn du direkt was kaufst, was den Sound abdeckt, den du suchst und vielleicht noch was mehr....
willst du nur zuhause spielen? HT 1R..evtl. + 1x12.....willst du auch mal lauter.. Ht5 +1x12
 
S
slash01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.12
Registriert
13.01.12
Beiträge
11
Kekse
0
also,
review!
hab mir den HT-R1 bestellt und heute kamm er an.
also, auspacken und beim aufwärmen erstmal die bedienungsanleitung überfliegen-nichts neues
dann das erste anspielen!
ich muss sagen das dieser amp (vorerst) genau das richtige für mich ist!!
ich habe nen röhrensound der mir momentan vollig ausreicht,
die dynamik ist auch da,
der reverb liefert auch den nötigen hall,
clean kann er zwar keine fender sounds bringen, aber dennoch gelungen
crunch und lead klappen auch problemlos
und das alles trotz 8" speaker
Eins steht jetzt fest:
der spider wird verkauft!
der blackstar bleibt!

Schlusswort:
ich werde in der nächsten zeit mit diesem amp sehr gut zurecht kommen
er ist genauso flexibel wie der spider IV15 , bis auf die tatsache, dass er 5 effekte (die eh kaum benutzt wurden)weniger hat
wer weiß wie ich in 10 jahren über diesn amp und seinen sound urteilen werde - wird es genau so sein, werde ich ihn nicht mehr so gut finden?
fakt ist nunmal, dass dieser amp mir ( einem noch ziemlichen anfänger) alles bietet was ich brauche, nicht mehr und nicht weniger
danke an euch für alle tipps
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.878
Kekse
58.890
Ort
münchen
Ich finds klasse, dass dir der Amp so gut gefällt! Und wünsche dir viel Spaß mit dem Teil. Ist auf jeden Fall eine Steigerung im Vergleich zum Spider!

(Hätte aber dennoch das Top mit einer 1x12er Box genommen... ; ))
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben