Kaufberatung Resonator / Anfänger

  • Ersteller Grimnok
  • Erstellt am
Grimnok
Grimnok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.08.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
70
Kekse
33
Ort
Hessen
Hallo,
ich bin neu hier und suche graed.

Also ich spiele noch nicht so lange Gitarre und mir hat es seit langem der Sound einer Resogitarre angetan.
Nach dem was ich gelesen habe, interessiert mich eine im National Style, was den Ton angeht. Muss gestehen, ich finde die Holzmodelle eigentlich schöner, aber der Sound is was wichtig ist.

Wobei mich das Video etwas stutzig macht: Holzreso?. Das is der Sound in die Richtung ich gehen möchte.

Nunja, nochma in Kurzform bzw Restinfos:
Ich bin Anfänger und möchte die Bottleneck/Slide Ecke an Musik machen. Eben Deltablues. Mein Budget is ziemlich karg, 500€ sollte es nich überschreiten.
Am Samstag werde ich wohl hier in 2 Musikläden gehen, einma in einen größeren Store und einma in nen Eckladen mit einigem Gebrauchten.
Damit ich weiss, was ich anspielen soll, hoffe ich auf ein paar Tipps.
resoguitars.com les ich grade, aber Namen wären super.
Da das ganze kein Pappenstiel ist, werde ich natürlich nicht am Sa gleich was kaufen, und nehm mir etwas Zeit.


(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
bis __500___ €



(2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

Anfänger



(3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

Bottleneck, Sliding, Picking



(4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

zuhause



(5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

Resonator, welcher genau is ja die Frage, tendentiell National Nachbau



(6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

Keine Ahnung. Das was gut geht.



(7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)

Ka, der an meiner Yamaha FG 160 is ok.



(8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)

Wegen mangelnder Musiktheoretischer Erfahrung kann cih da wenig sagen, aber obiger Link kommt dem schon nahe, sonst halt Deltabluesmäßig



(9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?
--


(10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
Hm, lohnt sich ein eingebauter Tonabnehmer? Cutaway wäre vllt nicht schlecht, is aber eher wenig verbreitet.

(11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??
nope

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?
Holz finde ich schöner, also Sunburst oder so, aber wenn der Ton bei Metall mehr das is was ich will, is es mir egal. Cutaway finde ich nett. Die Löcher mit Draht (rund) bei zb den Johnson finde ich dagegen gar nicht schön, lieber f.


(13) Sonst noch was? Extrawünsche?

eher nicht
 
Eigenschaft
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.973
Kekse
261.099
Ort
Urbs intestinum
Hi Grimnok,

willkommen an Board :great:

schau dich doch auch mal im Resonator User-Thread um, dort findest du einige Links zu Reso-Threads hier im Board und auch sonst noch einige Infos rund um die Resonatorgitarren.

Greetz :)
 
L
landmesser
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.21
Registriert
07.10.08
Beiträge
184
Kekse
372
Hi,

bei Blechgitarre und kleiner 500 € kenne ich nur Johnson. Die sind für diese Summe ok, aber Vorsicht: Die eine ist gut und die andere aus der gleichen Serie ihr Geld nicht wert. Also unbedingt die konkrete Gitarre antesten.

Alternative höchstens Harley Benton.

Alle anderen Marken die ich kenne (Dobro, National Resophonics, Amistar, Continental, Fine Resophonics) sind zwar auch ihr Geld wert, liegen preislich aber alle zwischen 1,5 und 3 Kiloeuro.

Als Alternative, wenn du klingen willst wie Robert Johnson: Eine Martin Backpacker klingt ähnlich mittig wie eine Reso. Einfach mal mit Slide ausprobieren. Nur die Lautstärke kriegst du natürlich nicht.

Hallo,
ich bin neu hier und suche graed.

Also ich spiele noch nicht so lange Gitarre und mir hat es seit langem der Sound einer Resogitarre angetan.
Nach dem was ich gelesen habe, interessiert mich eine im National Style, was den Ton angeht. Muss gestehen, ich finde die Holzmodelle eigentlich schöner, aber der Sound is was wichtig ist.

Nunja, nochma in Kurzform bzw Restinfos:
Ich bin Anfänger und möchte die Bottleneck/Slide Ecke an Musik machen. Eben Deltablues. Mein Budget is ziemlich karg, 500€ sollte es nich überschreiten.
Am Samstag werde ich wohl hier in 2 Musikläden gehen, einma in einen größeren Store und einma in nen Eckladen mit einigem Gebrauchten.
Damit ich weiss, was ich anspielen soll, hoffe ich auf ein paar Tipps.
resoguitars.com les ich grade, aber Namen wären super.
Da das ganze kein Pappenstiel ist, werde ich natürlich nicht am Sa gleich was kaufen, und nehm mir etwas Zeit.


(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
bis __500___ €
 
Grimnok
Grimnok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.08.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
70
Kekse
33
Ort
Hessen
Hm Johnson...als der eine Laden (Musik-Schmidt.de) hat die 998 und die 999 im Angebot, dann wohl auch im Laden. Werde ich ma antesten, eigentlich wollte ich ja bei ner singlecone bleiben, aber ne tricone kann auch nett sein, denke ich.
Wenn du sagst, das die eine Super und die andere Schrott sein kann, woran merke ich das als Anfänger?

(Werde mir Sa erstma n Daumenpick und n Bottleneck (kleiner Finger oder doch Ringfinger?) zulegen und auf meiner Akkustischen Gitarre üben. Hoffe dann ein Gefühl zu bekommen und beim zweiten mal in den Laden gehen dann konkreter zu wissen was ich tue)
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.973
Kekse
261.099
Ort
Urbs intestinum
Hi Grimnok,

für den klassischen Deltablues ist die Singlecone die "geeignetere" Gitarre, da sie mittiger und metallischer klingt als eine "weiche" Tricone - aber im Endeffekt ist das natürlich Geschmackssache.

Worauf du auch als Anfänger achten kannst ist einfach, ob sie dir "liegt", d.h. ob die Halsform für deine Hand und/oder deine Greifgewohnheit geeignet ist. Wenn du sie vordringlich für Slide benutzen willst, sollte die Saitenlage auch nicht zu tief sein, da es sonst schwieriger ist, mit dem Slide einen sauberen Ton zu erzeugen. Allerdings gibt es "Sattelerhöhungen", mit denen man auch eine tiefe Saitenlage für das Slidespiel erhöhen kann.
Der Ton muss dir natürlich gefallen, ausserdem solltest du ausprobieren, ob sie bundrein ist (soweit du das beurteilen kannst) ich hab da mal mit einer National fast eine üble Enttäuschung erlebt.
Bei den preiswerten Resos (generell bei bundierten Instrumenten) sollten die Bundstäbchen am Griffbrettrand gut gerundet sein, damit man sich beim Griff- und Lagenwechsel nicht die Handinnenseite verletzen kann.

Viel Spaß & Erfolg beim Antesten!

Greetz :)
 
Axel S.
Axel S.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.11
Registriert
24.08.05
Beiträge
2.112
Kekse
3.537
Ort
Heimat der Heckschnärre
Wenn ich es richtig raushöre möchtest Du die Reso ganz "normal" in die Hand nehmen?!
Du mußt also drauf achten, dass sie einen halbrunden Hals hat.
Es gibt nämlich auch Resos mit Squareneck. Die spielt man aber anders:
 

Anhänge

  • Squareneck.jpg
    Squareneck.jpg
    90,5 KB · Aufrufe: 117
Grimnok
Grimnok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.08.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
70
Kekse
33
Ort
Hessen
Ja auf jeden fall kein LapSteel.
 
Axel S.
Axel S.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.11
Registriert
24.08.05
Beiträge
2.112
Kekse
3.537
Ort
Heimat der Heckschnärre

Anhänge

  • lapsteel.jpg
    lapsteel.jpg
    187,6 KB · Aufrufe: 117
Zuletzt bearbeitet:
M
Mati Hightree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.15
Registriert
31.08.07
Beiträge
309
Kekse
586
Hallo Grimnok,

Schau Dir doch mal die "Ozarks" an.

Die gibts unter anderem bei Herrn Attenberger, der Dir diese
und auch von Dir selbst gelieferte Resos z.B. der Marken
Johnson und Harley Benton mit einem optimalen Setup versieht.

Ozarks bei Attenberger

Stay tuned, Mati
 
Grimnok
Grimnok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.08.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
70
Kekse
33
Ort
Hessen
Das ist keine Lapsteel, sondern eine Resonator mit squareneck.
Eine Lapsteel sieht anders aus, wobei die Form natürlich variiert.

Ah ok, hab das in einen Topf geworfen.
Also ich möchte die Gitarre ganz normal spielen, wie eine Akkustik. Nur mit Bottleneck und Daumenpick und dem Klang des Deltablues :D


@Mait: werd ich ma ansehen, danke. Aber wenns die heir nicht gibt, eher nicht, will schon anspielen.
 
Grimnok
Grimnok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.08.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
70
Kekse
33
Ort
Hessen
Werde morgen ma die Johnson Jm 998 anspielen, die steht bei 365€. Sonst ma sehen was sich noch findet.
Die Resos sind kleiner als Westerngitarren oder? Ich hätte nämlich gerne n Koffer dazu, muss dann ma gucken. Will nach Möglichkeit keinen Koffer der zu sehr die Gitarrenform hat, eher etwas quadratisches, gibts das?
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.973
Kekse
261.099
Ort
Urbs intestinum
Hi Grimnok,

Resos sind zumindest kleiner als Dreadnaughts und Jumbos, aber auch bei den Westerngitarren gibt es Modelle die etwa die Größe von Resos haben oder auch kleiner sind ( 000, 00, 0, OM, Parlor-Modelle).

Hier mal als Beispiel die Modellreihen von Martin:

martinsize.jpg


Greetz :)
 
Grimnok
Grimnok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.08.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
70
Kekse
33
Ort
Hessen
Hab mir mal die Johnson 998 angesehen, is schon n schniekes Ding. Zum Anspielen bin ich nicht gekommen, ich weiss ja auch noch nicht wo genau drauf achten. Aber ich kann da ja noch 2, 3 Wochen warten, is ja nich sooo dringend.
Menie FG hat soweit ich rausgebekommen habe eine OM Form, kann ich ja dann mit der Reso vergleichen, auch wenn ich keinen rechteckigen Koffer finde :-((
 
Grimnok
Grimnok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.08.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
70
Kekse
33
Ort
Hessen
Hm, mein lokaler Store hat so wies aussieht die Johnson 998 aus dem Programm genommen. Jemand n guten Tipp in ähnlicher Preislage und vorallem Qualität?!
 
Grimnok
Grimnok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.08.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
70
Kekse
33
Ort
Hessen
So nach einigem Suchen habe ich folgendes aktuell gefunden:
Messer
pro: Michael Messer Reso, aus erfahrenden Händen, Preis (im Moment 280 Pfund + 100 Pfund Versand (wenn sich nix besseres findet)), mit Koffer
cons: aus den Uk, privat, wird wohl zu teuer für mich

OZARK
pros: Ozark sollen gut sein, Versand 45 Pfund, also unter 500 € inkl Koffer
cons: privat aus den uk, kein genaues Modell

Johson I
pros: Nette Gravur, Koffer zur Auswahl, Verkäufer ist gewerblich, aber eigentlich Musiklehrer. Er testet die Geräte vor Lieferung, verkauft (seiner Aussage nach) nur was er für gut und preiswert hält, nimmt das Instrument noch einen Monat nach Verkauf zurück, solange es pfleglich behandelt wurde
cons: 419€ is etwas happig für ne 998. Vllt kann man das per Vorschlag noch drücken. Händler sitzt 400km weit weg

Johson II
pros: Preis 370€, große Kofferauswahl, 30 Tage Rücknahme
cons: musicstore und zudem weit weg

Mein Herz gehört der Messer, mein Bauch und Kopf der Johnson mit Gravur...andere Meinungen? (Eilt ja nich so sehr)
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben