Kaufberatung Soundkarte & "was brauche ich sonst noch?"

von Samuel_Groth, 04.02.19.

Sponsored by
QSC
  1. Samuel_Groth

    Samuel_Groth Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    02.05.08
    Zuletzt hier:
    8.03.19
    Beiträge:
    2.345
    Ort:
    Heppenheim
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    38.210
    Erstellt: 04.02.19   #1
    Hallo liebe Gemeinde,

    ich bin gerade dabei mir einen neuen Rechner zuzulegen und brauche nun Expertenrat und Schwarmwissen, damit ich mit diesem neuen Rechner auch ein paar Eigenkompositionen aufnehmen kann. Da ich absoluter Anfänger bin was Recording angeht (zur Zeit nutze ich das "Diktiergerät" meines Smartphones, in den 90ern habe ich Kassettenrecorder benutzt. :-D) muss das Ergebnis nicht absolut high-end sein. Es geht mir auch darum auszuloten, was mit begrenztem Budget überhaupt möglich ist.

    Fangen wir mal mit Fakten an, die Euch helfen sollen, mir zu helfen :engel:

    1) Was würde ich gerne aufnehmen?
    -Eigenkompositionen von E- und A-Gitarre, aber auch von Keyboard (Yamaha DGX 630) --> als Laie frage ich mich dann, welche Eingänge eine Soundkarte dafür haben müsste, ob es eine interne oder externe Soundkarte sein sollte und ob ich -was die Gitarren angeht- nicht besser den Amp/die A-Gitarre mit einem Mikrophon abnehmen sollte? Stichwort Amp: Das ist ein Line6 Spider V 120, also ein Modelling Amp....vielleicht ist das ein interessanter Fakt was die Beantwortung vorgenannter Fragen angeht.
    -Improvisationen (E-/A-Gitarre) über Backing Tracks: Hier ist die Frage, ob ich dafür noch ein Mischpult und und/oder eine Recording Software.

    2) Was ist vorhanden?
    -Natürlich die E- und A-Gitarren
    -Line6 Spider V120 E-Gitarren Modelling Amp
    -Yamaha DGX-630 Keyboard
    -Desktop PC mit i5 Prozessor, 240GB SSD, 8GB RAM, mehrere USB Anschlüsse [ist bestellt, also faktisch noch nicht vorhanden, sollten Euch also noch Dinge einfallen, die noch in den Rechner zwecks Recording rein gehören, dann besser JETZT sagen :D]
    -M-Audio JamLab (noch nie benutzt und schon ewig alt...ist das überhaupt noch state-of-the-art?)
    -Line6 POD X3 [derzeit ungenutzt]
     
  2. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    2.786
    Kekse:
    16.893
    Erstellt: 04.02.19   #2
    Ein gutes günstiges Audiointerface Steinberg/Focusrite etc., eine DAW, z.B. Reaper (für den Beginn kostenlos, später kann man die aber für rund 60.- Euro kaufen. Statt des Spider würde ich eher ein gescheites Plugin in der DAW benutzen, klingt garantiert besser:) Ein Mikro und fertig.


    Steinberg UR22 MK2 Recording Pack
    [​IMG]


    Bei solchen Produkten ist meist auch schon eine abgespeckte DAW mit dabei, die reicht auch für den Anfang.​
     
  3. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    312
    Kekse:
    3.020
    Erstellt: 05.02.19   #3
    Hallo Samuel,

    Ich stand vor einer ähnlichen Entscheidung, hatte mir ein Interface (ext. Soundkarte) etc. gekauft, mehrere DAWs zum Testen besorgt (u.a. Reaper) und für mich festgestellt: Hohe Einarbeitungszeit (Anschlüsse, Treiberinstallation und Einstellung, DAW Software Konfiguration, DAW überhaupt verstehen, Plugins suchen und benutzen (einstellen) etc.
    Der Aufwand im Verhältniss zum Ertrag (einfach für mich etwas bessere Aufnahmen meines "Outputs") war mir zu gross.
    Viele (unzählige) Stunden am PC und im Internet, hunderte Seiten Anleitungen und das Alles testen, nee...

    Meine Lösung:
    externer Multitracker
    https://www.thomann.de/de/zoom_livetrak_l_12.htm

    einfach (intuitiv) zu bedienen, Standalone Aufnahmen an unterschiedlichen Orten (Wohnzimmer, Keller, Proberaum bei Freunden etc.)
    als Mischpult für kleine Gigs verwendbar (mit gleichzeitig alles Aufnehmen).
    Man kann Backing Tracks einfach aufspielen.
    Ic (du) kann alle Zuspieler (Mics, Gitarren, Keyboard etc. gleichzeig anschliessen (angeschlossen lassen) und nacheinander aufnehmen.
    Weiterhin, falls ich doch am PC abmischen will, kann ich entweder die fertigen Einzelspuren oder/und den Mastermix auf den PC überspielen oder das Teil als externe Soundkarte (14 Kanäle) in der DAW benutzen oder DAW Tracks (z.B. Keyboard mit VST eingespielt) auf das Zoom überspielen.

    Als die für mich am einfachsten zu bedienende (versehende) DAW hab ich mich für Samplitude Music Studio entschieden (die Vorjahres Versionen werden immer sehr günstig angeboten). gibts auch als 30 Tage Testversion zum runterladen.

    Dein PC ist dafür vollkommen ausreichend und du brauchst auch nichts zusätzlich.
    Fürs Aufnehmen noch einen Kopfhörer.
    z.B.
    https://www.thomann.de/de/akg_k_240_studio_kopfhoerer.htm

    fürs abmischen, egal ob PC oder/und Multitracker brauchst du ggf. noch Studiomonitore (gibts hier etliche Threads dazu, welche) oder/und einen Kopfhörer
     
  4. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    863
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    2.904
    Erstellt: 15.02.19   #4
    Das oben genannte Steinberg-Interface ist schon geil. DAW in komplett und umsonst ist Cakewalk by Bandlab. Da haste dann alles.
     
  5. DugDanger

    DugDanger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.11
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    2.162
    Zustimmungen:
    726
    Kekse:
    6.952
    Erstellt: 15.02.19   #5
    Hi.
    Ja; Grundsatzfrage .
    Willst du richtig ins Recording einsteigen?
    Dann so Was wie @Captain Knaggs hier empfiehlt.
    Das ganze läuft dann immer in eine DAW. Das ist eine Audio software; mit der zeichnest du deine Aufnahmen auf und kannst sie hinterher bearbeiten. Kannst dir da auch nen virtuellen drummer anlegen und dazu jamen und aufnehmen bspw...
    Die Möglichkeiten sind enorm, aber ja, da muss man sich einarbeiten. Is ne komplexe Software. Wem "recording" Spass macht und bischen Zeit mitbringt der packt das.

    Lg
     
Die Seite wird geladen...

mapping