Kaufberatung: Steelstring bis ca € 500.-

von Doktor H., 22.01.17.

  1. Doktor H.

    Doktor H. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.16
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.01.17   #1
    Hallo Gitarrenfreunde, ich habe vor, in den nächsten Wochen noch einmal eine Steelstring zu erwerben. Meine Überlegungen haben mich eigentlich zu einer Ovation der CE44P Serie geführt, vielleicht hat aber jemand von euch noch eine passendere Idee. Ich suche eine Gitarre mit guten Eigenschaften in der Haptik und weichem Spielverhalten, ich würde mich freuen, wenn die Gitarre schon gut eingestellt zu mir kommen würde. Genug Geld für die ganz tollen Teile ist leider nicht vorhanden :)

    Dann lege ich mal mit dem Fragebogen los:

    1) Wie hoch ist das (eingeplante) Budget? Wo liegt die finanzielle Grenze, die auf keinen Fall überschritten werden soll? € 500.-



    (2) Soll es eine Westerngitarre, Klassische Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...schiede-zwischen-konzert-westerngitarren.html )

    Steelstring, 6-saitig


    (3) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf? Internet- oder Ladenkauf? In letzterem Falle: Möchtest du eine Empfehlung für ein Fachgeschäft? Wenn ja, welche Gegend?

    neu, wahrscheinlich Online Kauf. Fahrt zu Thomann ist kein großes Problem....


    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein (Zu Hause, Bühne, Studio?) und wie groß ist deine Erfahrung mit akustischen Gitarren?

    zuhause. Bin offen für gemeinsame Projekte, villeicht in absehbarer Zeit eine Rentnerband :)


    (5) Suchst du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?

    Folk, meditative Musik, Easy Jazz, leichte Klassik, Mike Oldfield Sound...



    (6) Welche Korpustypen / Korpusgrößen kommen für dich in Frage? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...m-pickups-bei-akustikgitarren.html#post651036 )

    Ideal wäre großer, aber flacher Korpus, bei eher kürzerer Mensur. Ich glaube, dass gibt es nicht!


    (7) Welche Sattelbreite würdest du bevorzugen? Gibt es Vorlieben zu Halsdicke oder -form?

    ca. 42 mm sind okay.....

    (8) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [x] Massive Decke
    [] Massiver Boden und Zargen
    [] Cutaway
    x Tonabnehmer



    (9) Hast du Wünsche bezüglich der Holzsorten?

    Decke:
    Boden & Zargen:

    da bin ich ziemlich offen für alles mögliche....ich mag es aber nicht so gerne, wenn Decken die Farbe von Bratensoße haben!


    (10) Weitere Wünsche wie Optik, klangliche Eigenschaften (mit Vergleich?) oder sonstiges:

    Klar aber weich, voll. Wichtig ist mir vor allem, dass die Gitarre gut am Körper liegt. Keine hohen Zargen und trotzdem gute Eigenschaften im unverstärktem Bereich. Niedriges Gewicht. Ihr ahnt schon, manche Gitarren verursachen mir bei längerem Spiel Kreuz- und Schulterschmerzen. Die Haltung bei der klassischen Gitarre geht gar nicht mehr! Habe schon eine Jumbo, die ich fast nur mit Plektrum spielen kann. Ich suche etwas weicheres für das Spiel ohne Plektru oder andere Hilfsmittel.

    Nun bin ich aber gespannt! Viele Grüße vom Doc.
     
  2. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.164
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 22.01.17   #2
    ... nee, die Ovation passt schon, wenn sie sich von Dir gut spielen lässt. Es gibt natürlich in der Preisklasse sehr viele interessante Instrumente, mit sehr verschiedenem Klangverhalten, aber wenn dir die Ovation zusagt, spricht nichts dagegen. Was ich neulich sehr gut fand: Vintage Gordon Giltrap Signature, irgendwo um die 500 € (ich denke, gegen 550). Die müssten Deinem Klangwunsch recht nahe kommen, vielleicht eine "Lowden für Arme"... Das Griffbrett war aber etwas breiter, und ob der optisch etwas andere Korpus für Dich gut spielbar ist, kannst Du nur selbst entscheiden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Doktor H.

    Doktor H. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.16
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.01.17   #3
    Dankeschön rw, deine Bestätigung zeigt mir, dass ich mit meinen Überlegungen auf dem richtigen Weg war...die Vintage Gordon Giltrap Signature ist ein interessanter Tipp, in der Tat eine recht flache Gitarre, schade, dass nur so wenige Informationen verfügbar sind. Mir gefällt das ungewöhnliche Design. Die würde ich jedoch bei Kaufinteresse vorher auf jeden Fall anspielen wollen.
    Apropos Design: Eigentlich bin ich bei hölzernen Gitarren absolut kein Fan von Cutwaway, nur bei der Ovation würde ich das billigend in Kauf nehmen, diese Gitarre ist so ungewöhnlich, dass sie durch einen Cut nicht entstellt wird :)
     
  4. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.164
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 23.01.17   #4
    Wo wohnst Du? Ich hatte die Giltrap in Bremen gesehen/gespielt. - Auch bei mir ist die Ovation, allerdings eine Balladeer, die einzige akustische mit Cut...
     
  5. Doktor H.

    Doktor H. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.16
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.01.17   #5
  6. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 24.01.17   #6
    Als Besitzer einer Giltrap kann ich sagen, dass das Ding genau ganz und gar nix mit einer Ovation gemein hat.
    Das Ding hat einen Hals wie eine Klassikgitarre und einen Korpus so tief wie eine Dread - mit einem fetten Arsch wie eine SJ. Durch die Taille ist sie bequem auf dem Knie, das stimmt schon.
    Spieltechnisch nix für Strummer. Dafür viel Platz für Fingerstyler.
    Ein Fishman Mixer ist drin, UST und ein Mikro im Batteriekasten. So la-la. Nicht schlechter als Ovation, aber auch nicht besser. Bei Lärm eher schlechter, dann muss man das Mikro zudrehen bis nur noch der Piezo da ist und der Soundmensch reißt sich die Haare einzeln aus.
    Keine schlechte Gitarre, aber durchaus etwas speziell und eigen. Aber auf jeden Fall ziemlich weit von Ovation weg. Sehr weit.
     
  7. Doktor H.

    Doktor H. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.16
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.01.17   #7
    Danke, eine wertvolle Information. Ich werde wohl demnächst einmal losziehen und in den Läden selbst antesten, was für den jetztige Lebensabschnitt ide naheliegende Lösung ist....
     
  8. emptypockets

    emptypockets R.I.P.

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    2.11.17
    Beiträge:
    6.268
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Zustimmungen:
    4.913
    Kekse:
    53.979
    Erstellt: 24.01.17   #8
    Hm, also ich weiß nicht recht.

    Wenn ich so Deine Wünsche hinsichtlich der Gitrarre lese, fällt mir persönlich wirklich alles ein, aber so eine Ovation tatsächlich nicht.

    Zum einen würde ich mich wirklich sehr wundern, wenn die von Dir genannte Ovation der Preisklasse tatsächlich eine massive Decke hätte, die Du Dir wünschst.
    Ich würde wetten, die hat sie nicht.

    Was die Bequemlichkeit beim Spielen angeht, so gibt es wahrscheinlich wenig schlechteres, egal welcher Korpustiefe.

    Wenn die Gitarre auch nur halbwegs akustisch klingen soll, dann sollte es keine shallow body sein!

    Man muss sich bei einer Ovation insbesondere dieser Bauart/ Generation immer genau überlegen, was man mit der Gitarre vorhat. Ich würde sie nur - und auch das nur beschränlt - empfehlen, wenn man sie auf der Bühne verstärkt und im Stehen zum Strummen spielen mächte.

    Im Sitzen, zu Hause und in erster Linie akustisch ist diese Gitarre, wie so gut wie jede Ovation eine glatte Fehlbesetzung. Die einzigen, die in noch halbwegs erschwinglichen Rahmen damit geeignet sein könnten, sind die ganz alten Balladeers oder Legends.

    Aber auch für die Bühne gibt es heutzutage auch in dieser Preisklasse, die genauso gut geeignet sind.

    Es tut mir leid, dass mein Urteil so negativ ausfällt, aber ich kenne den Wunsch nach einer Ovation auch selbst.

    Vor ein paar Jahren konnte mich niemand davon abbringen, mir eine Ovation dieser Art - allerdings mit deep bowl - zu kaufen. Und meine Enttäuschung war nach anfänglicher Freunde dann sehr schnell sehr groß und ich habe sie wieder verkauft.

    Sie war in Wahrheit, wie sich schnell herausstellte, für nichts, was mich interessierte, wirklich geeignet und zum Beispiel einer Cort (MR 540), die ich zu der Zeit auch noch hatte, in allen Belangen deutlich unterlegen. Von anderen Gitarre ganz zu schweigen.

    Ich weiss, es ist Geschmackssache, aber ich persönlich rate aufgrund meiner persönlichen Erfahrung dringend ab, obwohl ich weiß, dass es viele Fans von Ovation gibt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Doktor H.

    Doktor H. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.16
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.01.17   #9
    Danke für deine unmissverständlichen Worte. Ich werde vielleicht mal Parlor-Modelle ausprobieren gehen :)
     
  10. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.164
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 24.01.17   #10
    Bitte Lesen und Recherchieren: Der TE hat von der CE44 geschrieben. Die günstigen CE44s haben eine massive Fichtendecke, kosten bei T je nach Optik zwischen 420€ und 450€. Dann gibt es noch welche mit anderen Deckenfurnieren, die sind nicht massiv, kosten aber tendenziell etwas mehr.

    Das muss glaube ich jeder für sich und seinen Körper selbst herausfinden. Ich habe (m)eine shallow Balladeer bei Konzerten gerne im Sitzen gespielt.

    Ist mir etwas zu pointiert, die größeren Korpusse haben aber natürlich mehr zu bieten beim akustischen Spiel.

    Jupp.

    Jupp.

    @Doktor H., probier's selbst aus. Ich spiele unsere shallow bowl recht gerne akustisch im Sitzen, auch wenn es nicht meine Haupt-Steelstring ist, meine Frau kommt auch ganz gut mir ihr zurecht (als Gelegenheits-Grundschul-Gitarristen). Muss aber nicht für alle gelten. Ich komme auch mit dem akustischen Klang in vielen Fällen klar, auch wenn ich eine mit Deep Bowl bevorzugen würde. Meine akustischen Mitspieler haben sich auch noch nicht beschwert. (Ist allerdings auch eine ältere Balladeer, die CE habe ich noch nicht gespielt.)

    Ausprobieren schadet nicht. Ab zu Thomann!
     
  11. Frank-vt

    Frank-vt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    852
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    350
    Erstellt: 24.01.17   #11
    Wenn ich mir so die Richtungen, die gespielt werden (sollen), bin ich skeptisch, das dafür eine Gitarre zufriedenstellend sein könnte.
    Ovation sehe ich auch mehr auf der Bühne, wobei ich den akustischen Klang einer Celebrity durchaus ansprechend finde.
    Ob jetzt eine Parlour einen weichen und vollen Klang liefert? In der Preisklasse wohl auch eher nicht. Wenn es nicht ganz so gross sein soll, würde ich eher bei Grand Concert oder 0-irgendwas schauen. Und vom gewünschten Klangbild her tendiere ich Richtung Sigma (28-er) oder Baton Rouge.
    Und auf den TA würde ich verzichten. Nur weil vlt. irgendwann mal ev. was Richtung Band passieren könnte? Sowas kann man auch nachrüsten.
     
  12. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 24.01.17   #12
    Die CE44 sind massiv. Alle. Die mit den bunten Decken haben eine dünne Schicht Furnier über einer massiven Fichtendecke. Ich habe eine 44'er Koa.
    Was die akustischen Eigenschaften einer Ovation angeht, ist es eine Frage der Position. Spiele ich die Gitarre, klingt es nicht. Bin ich aber der Zuhörer, klingt es richtig gut. Das liegt am sehr gut reflektierenden Korpus. Der Unterschied zwischen einer Ovation und einer "normalen" Gitarre ist, dass die "normale" Gitarre auf Resonanz gebaut ist, die Ovation aber auf Reflektion.
    Beides - Ovation und Gordon Giltrap - sind sehr spezielle Gitarren, sowas wie rothaarige Mädchen. Die muß man auch lieben und wenn man sie nicht liebt, dann ist's halt nix.

    Sigma, Guild, Yamaha ... sind alles ganz 08/15 Gitarren. Ovation und Giltrap sind schon recht "anders". Nichst schlechter, nicht besser, sondern halt anders. Und wer "anders" mag, wird mit beiden Gitarren glücklich werden. Ob man aber nur und ausschliesslich eine "andere" Gitarre haben will ... ich hätte gern auch was "normales".
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.164
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 24.01.17   #13
    ... ich hab's immer wieder versucht, bin damit aber nicht klargekommen ..., jedenfalls nicht bei den Steelstrings, die normalste ist die Seagull
     
  14. oskopik

    oskopik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    1.09.18
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 24.01.17   #14
    Sehr interessant. Hab vor kurzem auch mal eine Ovation anspielen dürfen. Weiss allerdings nicht mehr genau die Modellbezeichnung. War eine ältere gebrauchte die für 500 Euro angeboten wurde.

    Klanglich war sie für mich subjektiv so ziemlich das schlimmste was ich je in der Hand hatte. Konnte dem Klang nun mal gar nichts abgewinnen.

    Deshalb fand ich die vorangegangen Posts sehr aufschlussreich in bezug auf Reflexion, Bühnengitarre usw...
     
  15. emptypockets

    emptypockets R.I.P.

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    2.11.17
    Beiträge:
    6.268
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Zustimmungen:
    4.913
    Kekse:
    53.979
    Erstellt: 24.01.17   #15
    Naja, das mag ja alles ein mit der Reflexion usw.. Stimmt ja auch.
    Aber:
    Ich habe den Eindruck, hier wird eine Gitarre "für täglich" gesucht.

    Und das ist eine Ovation, egal welche, nunmal nicht.

    Eine Ovation kaufte man früher, weil die eine Zeit lang ziemlich angesagt waren und man sie auf jeder Bühne sah.
    Und damals in den 70er und 80er Jahren waren sie wirklich "State of the Art", wenn es um die verstärkung von Akustik - Gitarren geht.

    Und heute, weil sie eben immer noch "anders" ist. Das heisst, sie ist die typische Tweit- oder Drittgitarre für die Bühne.

    Und selbst da spricht eigentlich nur noch Nostalgie für sie, denn es gibt heute wesentlich praktischeres und auch besser klingendes, "State of the ARt" ist sie heute nicht mehr.
     
  16. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 24.01.17   #16
    Sorry, ich habe 26 Akustikgitarren in meinem Zoo, sowohl "normale" als auch ein paar von den "nicht normalen".
    Wie ich schon schrub, ich würde weder die Ovation noch die Giltrap als einzige Gitarre haben. Wenn schon, dann die Giltrap...
    Aber ich möchte auch nicht ohne eine Ovation in meiner Sammlung sein.
    Zur Zeit habe ich zwei. Und ich mag sie.
     
  17. emptypockets

    emptypockets R.I.P.

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    2.11.17
    Beiträge:
    6.268
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Zustimmungen:
    4.913
    Kekse:
    53.979
    Erstellt: 24.01.17   #17
    Das mag ja schön für Dich sein.

    Bei 26 Gitarren wird sicherlich auch Nische da sein, die von Ovation besetzt werden kann.

    Aber Deine 26 Gitarren sind nun nicht unbedingt der Normalfall.

    Hier geht es aber iwie um einen ganz "normale" Gitarrensuche für einen "normalen" Haushalt.
     
  18. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 24.01.17   #18
    In other words: wenn ich nur drei Gitarren hätte, wäre die zweite, spätestens die dritte eine Tuppergitarre von Ovation.
     
  19. emptypockets

    emptypockets R.I.P.

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    2.11.17
    Beiträge:
    6.268
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Zustimmungen:
    4.913
    Kekse:
    53.979
    Erstellt: 24.01.17   #19
    Das nun wiederum glaube ich Dir nicht.;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.663
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 24.01.17   #20
    Neee, ich hätte erst meine 7 Binh. Und die 3 Martins. Aber dann die Ovation!
     
Die Seite wird geladen...

mapping