Kaufberatung Studio-Monitore - Budget max. 800€

  • Ersteller chelito
  • Erstellt am
chelito
chelito
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.15
Registriert
11.03.08
Beiträge
219
Kekse
166
Ort
Ichenhausen, Bayern
Hallo,

ich betreibe seit mehreren Jahren Homerecording (u.a. Cubase, Focusrite Scarlett Interface) und möchte das ganze nun etwas professioneller angehen. Bisher hatte ich noch nie Studiomonitore, sondern nur ganz billige PC-Boxen bzw. einen Beyerdynamic DT770. Nun würde ich mir gerne Studio-Monitore anschaffen (aktive Nahfeldmonitore).

Ich habe (noch) kein richtiges Homestudio, da ich für die nächsten zwei Jahre noch zuhause lebe. Es ist aber meine Ambition, mir dann ein solches einzurichten und demenstprechend auch schon heute das Equipment qualitativ wertig auszuwählen. Mein aktueller Raum is akustisch nicht optimiert und er ist sehr klein. Viele werden jetzt sagen, dann kannst du es gleich lassen. Ich weiß, dass die akustische Optimierung essentiell ist, jedoch ist die Lage leider so wie sie ist. Und ich denke es ist trotz dem Umstände so, dass mir gescheite Monitore deutlich weiterhelfen als die PC-Boxen.

Wie gesagt möchte ich gleich mit guten Monitoren einsteigen, sodass ich später nicht zwingend neukaufen muss. Musikalisch geht es momentan hauptsächlich um Singer-Songwriter-Aufnahmen, d.h. Akustikgitarre und Gesang (+Piano etc. per VST). Auf lange Sicht würde ich jedoch gerne auch Richtung "volle Band" gehen, also mit Bass und Schlagzeug (VST) und E-Gitarren (Guitar Rig).

Mein Budget ist auf ca. 800€ limitiert. Nach einiger Recherche hier im Forum habe ich schon einmal diese beiden hier in die engere Wahl miteinbezogen:
Adam A5X
Yamaha HS-8

Habt ihr weitere Vorschläge? Vielen Dank schon einmal. :)
 
Eigenschaft
 
Born2Run
Born2Run
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.15
Registriert
30.09.07
Beiträge
96
Kekse
46
Ich kenne die HS-8 nicht, aber 8 Zöller sind in einem sehr kleinen Raum sicherlich nicht erste Wahl. Die HS-5 können jedenfalls nicht mit den A5X mithalten, deswegen von mir klare Kaufempfehlung zu den Adam!

Wirklich schlau wirst du aber nur wenn du selber Vergleich hörst ;)
 
chelito
chelito
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.15
Registriert
11.03.08
Beiträge
219
Kekse
166
Ort
Ichenhausen, Bayern
Danke schon mal für deinen Rat. :)

Ich habe noch eine andere Frage:

Und zwar würde ich zusätzlich gerne einen kleinen Monitorcontroller haben, um die Lautstärke der Boxen gemeinsamzu regeln. Bin ich dabei besser beraten, wenn ich ein extra Produkt wie den Nano Patch Plus hinzunehme, oder reicht es wenn ich das über die Möglichkeit des Stereo-Links der beiden Adam Boxen mache?
Welche (klanglichen?) Vor- und Nachteile haben die beiden Alternativen?
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.848
Kekse
52.646
für den Preis solltest du ein Paar K+H O110 bekommen, die entsprechen den Neumann KH120
(entweder als new old stock beim hifi high ender oder gebraucht, die KH120 liegen bei 1300 aktuell)
imho spielen die eine Klasse über den genannten, haben das bessere Preis-Leistungsverhältnis...

cheers, Tom
 
XaserIII
XaserIII
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.22
Registriert
28.03.09
Beiträge
489
Kekse
3.050
"Bigger" ist nur selten "better"

deswegen überleg dir seeehr gut, ob du 8-Zöller haben willst. Vorallem in deinem Preisbereich wäre ich da Vorsichtig. Auch kann ich dir nur wärmstens empfehlen, dir in einem größeren Musikgeschäft die Boxen einmal persönlich anzuhören. Ich stand vor ca. zwei Jahren vor der Entscheidung Adam A5X oder Mackies... gekauft habe ich mir nach dem Probehören gebrauchte Genelecs 8020BPM, die Dinger sind der Hammer. Klein und doch ganz großer Sound.

Die Yamahas haben natürlich einen gewissen Ruf, aber auch die habe ich mir angehört, und wenn es wirklich auf die beiden von dir genannten hinausläuft würde ich die Adams nehmen. Haben mir einfach besser gefallen.

MfG,
Max
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben