[Kaufberatung] Taugt eine Epiphone für 300 € etwas? Alternativen?

von Jonasson, 24.02.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Jonasson

    Jonasson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.12
    Zuletzt hier:
    29.02.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.12   #1
    Hallo zusammen,

    ich brauche dringend eine neue Gitarre: ich spiele in einer Band, bis jetzt habe ich immer mit der Gitarre eines Freundes gespielt, welche dieser bald aber selbst wieder braucht...
    Ich bin jedoch leider noch Schüler und meine Mittel sind begrenzt ;)
    Da wir in 3 Wochen unsere ersten Liveauftritte haben, sollte diese Gitarre nicht irgendeine 0815-Gitarre für 99 € von Aldi sein ...
    Ich habe mir verschiedene angeguckt, gefallen tun mir gerade die Les Paul Modelle sehr, von ESP und Epiphone....Gegen eine B.C.Rich wäre ich aber auch nicht abgeneigt!
    Jetzt ist die Frage, taugt eine Epiphone für 300 € etwas? Ich habe auch schon eine Epiphone mit 81er EMG's gefunden, neu ist die mir jedoch viel zu teuer, deshalb habe ich mir eine gebrauchte angeguckt, Kosten: 350 €... ist mir aber ehrlich gesagt momentan ein bisschen zu viel!
    Könnt ihr mir da weiterhelfen? :)

    Jonasson
     
  2. Queen911

    Queen911 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.11
    Zuletzt hier:
    11.07.14
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.12   #2
    Hey, also erstmal hallo im Board.
    Es wäre auf jeden Fall zu empfehlen, dass du uns Musikrichtung und Verstärker falls vorhanden nennst.
    Ich für meinen Teil bin bei EPiphone mit gespaltenen Gefühlen unterwegs weil es meistens gute Gitarren mit be****** Pickups sind.
    Schau dich doch mal bei Tokai/Faber in den unteren Segmentern um.
    Wobei die gebrauchte Epiphone soweit du die EMG's magst bzw. sie in deine Musikrichtung passen bestimmt keine schlechte Wahl sind.

    Mit freundlichen Grüßen Dominik

    PS: hier ein paar links

    https://www.thomann.de/de/ibanez_art120_bk.htm hab ich zwar nicht angespielt aber die Serie ist bekannt für das gute P//L-Verhältnis
    https://www.thomann.de/de/hagstrom_ultra_swede_cbb.htm wird oft empfohlen und fand ich selbst auch ok, flacher Hals!
    http://www.ebay.de/itm/Tokai-Faber-...?pt=Gitarren&hash=item1e68bc7450#ht_889wt_956 und zum Schluß noch diese hier ist zwar etwas über deinem Budget aber hier ist wirklich viel LesPaul für wenig Geld drin
     
  3. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    20.881
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.476
    Kekse:
    115.576
    Erstellt: 24.02.12   #3
  4. Soulagent79

    Soulagent79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    5.450
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.869
    Kekse:
    24.652
    Erstellt: 24.02.12   #4
    Ich habe eine Epiphone Les Paul in Ebony und finde sie klasse. Dass die Pickups nix taugen war wohl früher mal so. Ich zumindest kann mich nicht beschweren. Verarbeitung und Klang sind top. Viel Gitarre für relativ wenig Geld.
     
  5. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.278
    Zustimmungen:
    3.466
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 24.02.12   #5
    Wenn Dir ausgefallene Designs zusagen wäre das hier mein Tipp

    http://www.ebay.de/itm/9087-DEAN-ML.../110824464712?pt=Gitarren&hash=item19cda72148

    Handel die Gitarre auf 300 € runter und du hast ein Mörderbrett, made in Korea, super bespielbar, toll verarbeitet und kommt vom klanglichen Druck an eine Gibson Explorer ran.
    Dazu sehr gut im Sitzen und Stehen zu spielen (nicht kopflastig) und du brauchst nichtmal einen Gitarrenständer ;).
    Ich besitze dieselbe Gitarre in Sunburst und das ist ein Hammerpreis für diese Gitarre ! Schlägt MEINER Meinung nach Epiphones aus dem Preissegment um Längen, gerade klanglich.
    An den Pickups muss man auch nix ändern, sind wirklich gut. :)

    Hier ein kleiner Soundeindruck (ist die Version mit Vibrato und in Sunburst, ansonsten identisch)
    http://www.youtube.com/watch?v=OPld0fXNO7M
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.430
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.444
    Kekse:
    51.646
  7. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    3.662
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.313
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 24.02.12   #7
    Akso die Corts CR250 sind super gute Paulas! Live-tauglich, schöner Sound und verarbeitungstechnisch astrein! Allerdings wirste da dein BUdget um 90 Euronen strecken müssen um eine dieser echt tollen Paulas zu bekommen.

    https://www.thomann.de/de/cort_classic_rock_cr250_tb.htm
    https://www.thomann.de/de/cort_classic_rock_cr250_vb.htm

    Sollte dir die Budgetstreckung aber echt nicht möglich sein, so würde ich (wie es bereits geschrieben wurde) in Richtung Hagstrom schauen ..auch super gute Paulas!
     
  8. wolfel

    wolfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    11.02.18
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    42
    Erstellt: 24.02.12   #8
  9. ValleysOfNeptune

    ValleysOfNeptune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.11
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    2.587
    Kekse:
    19.941
    Erstellt: 24.02.12   #9
    Ich hab selbst eine schwarze Epiphone Les Paul, die hat nichtmal 300€ gekostet damals.
    An der Gitarre kann ich echt nichts aussetzen.
    Um das Geld ist sie wirklich empfehlenswert.

    Ich mache dir jetzt keine anderen Vorschläge, weil du nach der Epiphone gefragt hast.
    Und ich weiß ja auch nicht, in wieweit du dich auf andere Gitarren einlassen würdest.

    Aber Alles in Allem bietet dir eine Epiphone schon ordentlich was für dein Geld.

    lg
    Valley
     
  10. Soulagent79

    Soulagent79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    5.450
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.869
    Kekse:
    24.652
    Erstellt: 24.02.12   #10
    Erstens das und zweitens ist das die einzige günstige Les Paul, die dem Original vom Aussehen her genau gleicht (bis auf das obere Ende der Kopfplatte). Irgendwie ist sie auch ein Original für sich, da Epiphone zu Gibson gehört und der gute Les Paul höchstpersönlich ab und zu mit einer Epiphone auf die Bühne gegangen ist in seinen letzten Lebensjahren.
     
  11. Jonasson

    Jonasson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.12
    Zuletzt hier:
    29.02.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.12   #11
    Danke für die vielen Tipps!

    Entschuldigt, ich habe total vergessen euch zu sagen, in welcher Musikrichtung ich mich bewege!!
    Das ist schwer zu sagen, auf jeden Fall im Metalsektor! ;) falls euch das hilft, es klingt oft sehr ähnlich wie As I Lay Dying und Co., Tuning ist Drop C !
    Momentan habe ich noch ein Laney Topteil...keine Ahnung welches ehrlich gesagt :D muss ich bei der nächsten Bandprobe nachschauen...aber zur Verfügung steht oft ein Engl Fireball mit einer Hughes&Kettner V30 Box....aber wenn ich irgendwann mal Geld habe, werde ich das natürlich auch alles ändern ;)
     
  12. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.18
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 25.02.12   #12
    Ok, dann sieht es jetzt etwas anders aus!

    Epiphone Paulas (vorallem mit den original PUs) klingen schonmal gerne undifferenziert und matschig, wenn runtergestimmt und mit viel Zerre gespielt wird. Daher würde ich das in Ruhe ausprobieren (gibt ja Rückgaberecht bei Onlinekauf).

    Ich würde da eher nach einer Aria Pro II Paula (gibt´s nurnoch gebraucht) oder ESP/LTD EC Modellen, evtl auch noch Ibanez ART 320 suchen.

    Die Gitarren sind alle etwas schlanker, als eine klassische Les Paul und im Sound etwas straffer. Das kommt Droptunings schon entgegen. Ein weiterer Vorteil vom Gebrauchtkauf ist, daß oft schon bessere PUs etc verbaut wurden.

    Für 300 € würde ich persönlich mir lieber eine Gebrauchte kaufen, die mal mehr gekostet hat. Altern könnne Gitarren von selbst, bessere Hardware bleibt aber bessere Hardware ;)

    Grüße

    LesPaulES
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Xx Chris 94 xX

    Xx Chris 94 xX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.12
    Zuletzt hier:
    30.08.16
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Sondershausen Thüringen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.12   #13
    Also Guter Musik Geschmak dafür würde ich dir Epiphone aber nicht unbedingt empfehlen oder dann schon eine Epi mit EMGs aber keine ahnung wie die sind! Da du ESP schon kennst kann ich dir die nur empehlen also die LTD Versionen da müsstest du aber noch was zusammen kratzen bei 600€ bekommst du schon was richtig gutes meine LTD EX 360 kann ich dir empfehlen gibts bei Thomann.de das geld lohnt sich glaub mir damit hast du dann ordentlichen druck vorallem mit solchen Amps! Neu ist auch von ESP die LTD EC 401 absolutes schmuck stück gebe es die schon vor ein jahr hätte ich die genommen! Aber egal wie du dich entscheidest fahr in ein Musik geschäfft deines Vertrauens und spiel die gitarre mal an!!!

    Viel Glück Christian
     
  14. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.430
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.444
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 25.02.12   #14
    Dann sag´s einfach nicht. Und ab und an mal ein Satzzeichen würde vielen hier helfen..
     
  15. Xx Chris 94 xX

    Xx Chris 94 xX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.12
    Zuletzt hier:
    30.08.16
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Sondershausen Thüringen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.12   #15
    Deswegen Sag ich ja er soll sie anspielen!!! aber für den Preis mit EMG kann man nicht viel falsch machen... Und ja sry wenn ich dich überfordert hab, ich habe mit dem Handy geschrieben...
     
  16. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.18
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 25.02.12   #16
    Naja, man kann z.B. falsch machen, daß einem EMGs nicht gefallen ;)

    Was mir gerade noch einfällt. OBL PUs! Ich hatte mal ein Set 900 XL. Bei Standard E Tuning und in eher heller klingenden Gitarren (meine Aria Paula) waren die nervig und schrill! In einem Mahagonybrett (Cort KX 1Q) sah das schon sehr anders aus! Da wurde der Ton schlanker und differenzierter. Die Gitarre war bissiger usw.

    Da die Cort ähnlich wie eine (Epi) Paula klingt, könnte das auchnoch eine Überlegung sein. Leider findet man die PUs recht selten, insofern wird das mit dem Zeitdruck schwer werden.

    So, noch was völlig Anderes.

    Ich würde den ersten Gig unbedingt mit der gewohnten Gitarre spielen! Glaub mir, Du wirst so viele Gedanken im Kopf haben, daß Du Dich nicht auchnoch auf eine neue Gitarre einstellen willst ;)
     
  17. Herr M aus K

    Herr M aus K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.01.13
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Kamp-Lintfort
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 27.02.12   #17

    ESP/LTD

    würde ich empfehlen, leider aber auch über dein Budget.
     
  18. eguana

    eguana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    1.307
    Erstellt: 27.02.12   #18
    Chillt mal:D

    15.000 Empfehlungen inklusive PU-Diskussion... ich glaub der arme Kerl ist nun nen bissel verwirrt.

    Guck dich doch einfach mal bei den großen Musikhäusern um und schau was dir gefällt.

    Als Tipp geb ich dir :
    1. Lass die Finger von Floyd Rose Tremolo Systemen ( das ist für jeden Anfänger der Untergang)
    2. Mach dir mal keinen Stress wegen Pick Ups. EMGs sind nicht der heilige Gral des Metalsounds ( es gibt hier genug die die Teile hassen )
    3.Überleg nochmal die Grenze mit den 300 Euro... irgendwie ist das so die Todeszone.. ab 350 Euronen kriegst schon richtig brauchbare Sachen ... darunter ist vieles ehr mäßig.
    4. Beschränk dich nicht auf die Les Paul Form , Strats und SGs sind auch super. Extreme Formen wie die BC-Richs oder Flying Vs oder so solltest du dir aber verkneifen .
    5. Such dir mal selbst aus was dir gefällt... und frag dann nur noch ob gut oder schlecht.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  19. assaliah_

    assaliah_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.11
    Zuletzt hier:
    12.06.14
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.12   #19
    ...gut gesprochen!!

    Für deinen Gig solltest du deinem Kumpel die Gitarre nochmal abzwacken und im Anschluss daran "in Ruhe" nach einer "neuen" suchen!!
     
  20. ESPCUSTOM

    ESPCUSTOM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.11
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.12   #20
    ich hab mir als Ersatzgitarre die Jack & Danny LS500 mit Seymour Duncan Pickups zugelegt. Absolut klasse das Teil und klingt mal richtig fett.
    Auf den Bildern, die so im Internet rumschwirren, kommt die eher unscheinbar rüber aber in natura ist das eine Schönheit.
    Im direkten Vergleich zu einer Epiphone Limited Edition "Midnight" würde ich mich für die LS500 entscheiden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping