Kaufberatung Yamaha P125A oder YDP-145

  • Ersteller Lenniselle
  • Erstellt am
L
Lenniselle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.22
Registriert
24.11.22
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo,
ich benötige einmal eure Unterstützung. Ich würde gerne meiner Tochter ein E-Piano kaufen. Sie ist 19 Jahre alt und spielt schon einige Jahre auf einem normalen Klavier.
Sie würde auch gerne ihr I-Pad an das Gerät anschließen und damit spielen. Ich schwanke nun zwischen dem P125A und dem YDP-145 von Yamaha.
Könnt ihr mir Tips bzgl. Qualität, Ausstattung, Anschlüsse usw. der beiden Geräte geben ?

Vielen Dank im Voraus.

Lenniselle
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
18.04.07
Beiträge
8.633
Kekse
5.435
Hallo, da würde ich eher das Ipad an eine günstige JBL Soundbox oder ähnliches hängen und dann dazu auf dem echten Klavier spielen.
 
FZiegler
FZiegler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
20.07.09
Beiträge
187
Kekse
1.500
Ort
Region Rhein-Neckar
Kannst du genauer erklären, worum es geht? Ein Digitalpiano hätte genau welchen Reiz, wenn man schon ein Klavier hat? Und was hätte das iPad da für eine Rolle zu spielen?
 
L
Lenniselle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.22
Registriert
24.11.22
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo FZiegler,
das echte Klavier steht bei den Großeltern und das E-Piano sollte dann bei ihr im Zimmer stehen. So wie ich es gesehen habe bietet die Yamaha-App einige Möglichkeiten wie z.B. Soundeffekte, Hintergrundmusik, Begleitinstrumente usw… Vielleicht kennt jemand die Yamaha Piano App…

Lenniselle
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
15.12.09
Beiträge
17.434
Kekse
85.618
Hallo Lenniselle, willkommen im Musiker-Board! :hat:
Ich schwanke nun zwischen dem P125A und dem YDP-145 von Yamaha.
Beide Modelle haben eine veraltete Ausstattung bezüglich Tastatur und Elektronik. Es besteht nur die Möglichkeit, mit einem Kabeladapter über die USB to Host Schnittstelle zu verbinden.
Die Details erläutert das jeweilige Handbuch:
https://de.yamaha.com/files/download/other_assets/6/1204466/p125_p121_de_om_wb0.pdf
https://de.yamaha.com/files/download/other_assets/5/1538805/YDP-165_S55_de_om_a0.pdf

Empfehlen würde ich den Vergleich zu einem Roland FP30X, den ganzen App-Kram gibt es da auch.
Mit dem Roland bekommt man eine bessere Tastatur, eine bessere Klangerzeugung und Verbindungstechnik auf der Höhe der Zeit aka Bluetooth-Kopplung.
https://www.thomann.de/de/roland_fp_30x_bk.htm
Unbedingt dazunehmen sollte man ein besseres Pe4dal: https://www.thomann.de/de/roland_dp10.htm

Grafik zur vergrößerten Darstellung einfach anklicken:
FP30X Bluetooth.jpg
Handbuch: https://www.roland.com/de/support/b...manuals/9501373d-2f0d-42fd-904a-2f7950664e49/

Im Unterschied zu den günstigsten Yamaha Digitalpianos bringt das Roland auch die Effekte und mechanischen Geräusche mit, die deine Tochter vom akustischen Klavier und Flügel kennt, aber beim Roland sind sie einstellbar. :D

Gruß Claus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
R
RKlamm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.22
Registriert
05.01.14
Beiträge
13
Kekse
0
Hallo, da würde ich eher das Ipad an eine günstige JBL Soundbox oder ähnliches hängen und dann dazu auf dem echten Klavier spielen.
Ich glaub es geht eher ums ausspielen zusätzlicher Sounds oder die Nutzung diverser Yamaha Apps
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.12.22
Registriert
18.04.07
Beiträge
8.633
Kekse
5.435
So ließ es sich herausfinden.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben