Kaufberatung: Zweite Standtom.

  • Ersteller stonarocka
  • Erstellt am
stonarocka

stonarocka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
03.04.11
Beiträge
4.607
Kekse
5.801
Ort
...nahe Kufstein
Ich spiele ein altes Mapex Mars Pro 12, 13, 16, 22, mit dem ich auch sehr zufrieden bin.
Ich hatte es Anfangs als "one up, one down" aufgebaut, weil ich das 24"Ride gern über der Bassdrum habe. Ausserdem liess sich die 13" ergonomisch nicht vernünftig positionieren.
Ich wollte dann doch gern 3 Toms spielen, die 13" steht jetzt dort am Beckenständer, wo eigentlich eine 14" ST hingehört.
Das funktioniert, gefällt mir aber weder klanglich noch optisch so richtig gut.

Also suche ich jetzt eine zweite Floortom.

Holzart:
Wie wichtig ist das wirklich?
Die vorhandenen Trommeln sind ein Ahorn/Mahagoni Mix.

Finish:
Da das Mars Pro lackiert ist soll die neue Trommel auch nicht foliert sein.
Welche Farbe ist mir nicht so wichtig.

Kesselgrösse:

14" oder 18",
also 12,14,16 oder 13,16,18

Die erstmal wichtigste Frage, welche Konfiguration macht mehr Sinn?
Was spricht für oder gegen die eine oder andere?
Meine Vorliebe gilt tendeziell dem grösseren Kessel.

Das Drumset steht in meinem 20qm grossen, akustisch optimierten Proberaum/Studio, gespielt wird Stoner-, Punk-, Hardrock, aber auch ruhigeres, Blues, Psychedelic, Indie/Alternative.
Ich mag tiefe Stimmungen.

Budget:
250,-€, gern weniger
 
hrawth

hrawth

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
15.12.06
Beiträge
723
Kekse
8.445
Ort
Oldenburg
Hi, @stonarocka!

Ich spiele seit eineinhalb Jahren ein 18"-Standtom und möchte nichts anderes mehr haben - am liebsten würde ich mein Übungsset "aufpumpen", um auch da alle Toms zwei Zoll größer zu haben - also von 10", 12" und 16" auf meine Studio-Konfi 12", 14" und 18"! :D

Ich finde, im langsamen bis mittelschnellen Heavy-Bereich ist man mit größeren Kesseln flexibler, denn die notfalls höher zu stimmen, geht besser, als kleinere Kessel runterzustimmen. Wenn du keine hypersensibel ansprechenden und ausklingenden Toms für superschnelle Fills brauchst, nimm die klassische Kombi aus 13", 16" und 18"!

Liebe Grüße
André
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Limerick

Limerick

helpful and moderate
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
28.07.04
Beiträge
15.194
Kekse
74.194
Ort
CH
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stonarocka

stonarocka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
03.04.11
Beiträge
4.607
Kekse
5.801
Ort
...nahe Kufstein
Den Thread habe ich mitgelesen, wollte da aber nicht mit meiner Frage rumnerven. :D
 
D

drumtheater736

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
19.01.09
Beiträge
1.334
Kekse
2.049
Hi
Ich hatte mein 12/13/16 Set damals mit einer 18er Floortom ergänzt, einfach weil's richtig schön rumst.

ist das alles? das ganze sollte doch auch zum musikstil passen. wenn es brachial sein soll ist ein 18" gut. spiele ich aber eher veilseitigere sachen. meanstream soul funk etc. bringt mir eine 18 nicht viel.

@ storna du hast doch erst angefangen die drums zu lernen. warte doch erst mal ab wohin der ball rollt, das set kannst du später immernoch anpassen.

das ist aber nuzr meine subjektive meinung

Lg

DT
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stonarocka

stonarocka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
03.04.11
Beiträge
4.607
Kekse
5.801
Ort
...nahe Kufstein
weil's richtig schön rumst

wenn es brachial sein soll ist ein 18" gut.

Also ich glaube ich bin nicht so der heavy hitter... aber so eine 18" klingt doch bestimmt auch bei sanfterer Spielweise?

warte doch erst mal ab wohin der ball rollt,

Das habe ich mir selbst schon öfter gesagt.
:D
Vermutlich hab ich mein Gitarristen GAS mit ans Drumset genommen.

Das Problem ist halt die 13" so zu stimmen, das sie auch tonal näher an der 16" ist.
Wenn das Ding anfängt zu singen ist mir das Intervall zur 16" zu gross.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Ich finde, im langsamen bis mittelschnellen Heavy-Bereich ist man mit größeren Kesseln flexibler, denn die notfalls höher zu stimmen, geht besser, als kleinere Kessel runterzustimmen.

Aktuell stimme ich alles so tief, das es gerade anfängt zu klingen. Ich habe doppellagige, vorgedämpfte Felle auf den Toms. Einlagige Resos.
 
ThaInsane88

ThaInsane88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
04.08.09
Beiträge
2.425
Kekse
5.331
Ort
Heinsberg
Meine 2 Cents..

Wenn du sagst, dass dir die 13er nicht mehr gefällt, wenn du sie zu hoch stimmst und sie soll recht nah an der 16er dran sein, nützt dir aber auch ne 18er Floor Tom nichts. Der tonale Unterschied zwischen 13" oder gar 12" zu 16" ist schon recht hoch. Man kann noch so ein Stimmexperte sein - irgendwann sorgt die Physik dafür, dass nichts mehr machbar ist. So wie du das beschreibst wäre (eigentlich) der Bonham Aufbau mit 14 16 18 optimal Offensichtlich magst du recht tief gestimmte Toms. Womöglich kannst du deinem Dilemma aber schon etwas ausweichen indem du die Schlagfelle etwas höher und die Resos tonal etwas darunter stimmst. Dann bekommt die Trommel einen nach unten hin abfallenden Klang.

Es durchaus sein, dass du mit deiner 13er etwas flexibler bist was den Stimmumfang angeht und kommst trotzdem in den Bereich, den du anstrebst. In diesem Fall wäre dann 13 16 18 optimal für dich - wie ich das einschätze.
Ansonsten wäre ne Ausweichlösung 12 14 16 - da sehe ich dich von deiner Beschreibung her aber eigentlich nicht. Bevor du aber an einen Neuerwerb einer Trommel denkst solltest du daher einmal schauen, wie du zwischen der 12er bzw. 13er und der 16er die gewünschte differenz erzielst.

Mir persönlich reicht die 14er als tiefste Tom aus verschiedenen Gründen. Zu glauben, dass die nicht tief gestimmt werden kann, ist nämlich auch ein Irrtum. Es kommt aber wie bei allem aufs Wie an. Und auf die eigene Wahrnehmung - davon mal ab.
Die 16er, die ich am Set stehen habe, ist mir für reguläre Fills einfach ZU tief. Meine Band sagt immer, die spüren die 16er im Magen. Hab da allerdings auch ein Aquarian Performance II Clear Dot drauf. Die hämmern echt rein. Hatte ich anfangs auf allen Trommeln drauf. Mittlerweile suche ich das Fell aber passend zur einzelnen Trommel aus.

Wenn du denn eine neue Trommel kaufen möchtest: Das Holz macht da eigentlich nicht so den unterschied, weil doch letztendlich vom Fell der meiste Klang kommt. Die Nuancen die sich durch die Hölzer ergeben sind eher was für Enthusiasten. Also für Leute, die wissen, dass das Publikum den Unterschied nicht hört, man selbst aber schon. Ich bin einer von letzteren und finde mich dabei selbst anstrengend.

Es wäre natürlich optimal, wenn du eine Mapex Mars Tom erwerben könntest aber die muss man erst mal finden. Andererseits sehe ich bei dir weniger die Not als das Haben wollen und da würde ich mir an deiner Stelle eher die Zeit lassen. Mich würde bei ner anderen Marke ja schon die andere Optik stören :D das zum Thema Enthusiast.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Limerick

Limerick

helpful and moderate
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
28.07.04
Beiträge
15.194
Kekse
74.194
Ort
CH
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stonarocka

stonarocka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
03.04.11
Beiträge
4.607
Kekse
5.801
Ort
...nahe Kufstein
So wie ich eure Antworten interpretiere würde die Anschaffung einer 18" Floortom für mich wohl mehr Sinn machen.
Die 13" gegen eine 14" zu tauschen wäre wohl eine eher geringe Veränderung, mit der 18" würde ich einen komplett neuen Aufbau realisieren und klaglich nicht nur Nuancen verändern.


Das wäre natürlich optimal. Es gab damals in der Serie auch 14" TT.
Einzelne Mars Pro Trommeln werden so gut wie nie angeboten, komplette Sets wollen die Verkäufer meist auch komplett verkaufen.
Auf anfragen meinerseits, ob die 14" Tom einzeln verkäuflich sei, wurde entweder gar nicht oder negativ reagiert.
18" FT der Serie habe ich bis jetzt nicht entdeckt.

Mich würde bei ner anderen Marke ja schon die andere Optik stören :D

Ich möchte auch drauf schauen können :D

Daher wäre eine anders designte 14" Tom
zwischen BD und 16" FT optisch tatsächlich nicht wirklich augenfreundlich, bei einer 18" FT am rechten Rand sehe ich das ähnlich wie bei der Snare. Das würde mich weniger stören.

Man könnte die Trommel natürlich passend umlackieren, passende pseudo Tube Lugs wie am Mars Pro aufzutreiben wäre sicherlich schwieriger.
 
stonarocka

stonarocka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
03.04.11
Beiträge
4.607
Kekse
5.801
Ort
...nahe Kufstein
Ich habe mir jetzt erstmal einen Satz neue Schlagfelle für die vorhandenen Toms und 2 Bücher von Nils Schröder bestellt.

:)
 
Zuletzt bearbeitet:
nils1

nils1

HCA Drum-Tuning
HCA
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
08.01.07
Beiträge
550
Kekse
3.157
Ort
Bremen
bringt mir eine 18 nicht viel.
Kommt drauf an. Bei mir kommt sowas als Bassdrum zum Einsatz :-D

aber so eine 18" klingt doch bestimmt auch bei sanfterer Spielweise?
Große Trommel => viel Fell und viel Luft => große schwingende Masse => braucht mehr Energie, um zum Schwingen zu kommen.

Das Problem ist halt die 13" so zu stimmen, das sie auch tonal näher an der 16" ist. Wenn das Ding anfängt zu singen ist mir das Intervall zur 16" zu gross.
Das "natürliche" Intervall bei 3 Zoll Differenz liegt irgendwo zwischen Quarte und Quinte, es lassen sich leicht Quinten stimmen.. Quinten sind super, weil sie zusammengespielt, einen Differenzton von einer Oktave unter dem tieferen Ton ergeben. Also 10-13-16 hat zwei Quinten und klingt als Tomsatz sehr fett. Bei 10-12-14-16 stimme ich dagegen grobe Terzen, sodass 10-14 und 12-16 jeweils Quinten sind. 12-13-16 ist naturgemäß zickiger.

Ich habe mir jetzt erstmal einen Satz neue Schlagfelle für die vorhandenen Toms und 2 Bücher von Nils Schröder bestellt.
Das lese ich gern :-D
Falls Fragen offen bleiben, weißt du ja, wo du mich findest.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
D

drumtheater736

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
19.01.09
Beiträge
1.334
Kekse
2.049
Ich glaube nicht dass ich mir eine schweineteure Sonderanfertigung hätte machen lassen (sowohl 100% Birch Kessel als auch mein Finish gab's damals bei Tama nicht mehr) nur für ein Bisschen mehr "Bumm" :)

Siehe: Natürlich.;)

Alles Liebe,

Lim

Hi,

naja es kommt darauf an wie laut eure sanfte spielweise ist. fakt ist doch daß ein 18" ST eine menge volumen hat . da muß man schon gut reinhauen damit die trommel ihren grundtom rausgibt.

das ist wie beio einem großen lausprecher der reagiert auch erst ab einer gewissen lautstarke.

LG

DT
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Limerick

Limerick

helpful and moderate
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
28.07.04
Beiträge
15.194
Kekse
74.194
Ort
CH
Klar, das wäre physikalisch wahrscheinlich zu beweisen. Dennoch finde ich, darf man die Diskussion um Grössen nicht überbewerten. Es gibt immer noch dopellagige Felle, Moongel etc. für jene, denen z.B. eine 18er zu viel Bauch hat, dennoch aber den Bass wertschätzen. Bei mir war's halt die perfekte Ergänzung, zu meiner (perkussiven) 10er Tom zwei FT in 16" und 18" zu haben. Wir haben es an anderer Stelle aber bereits erwähnt: Geschmackssache und sicherlich auch eine Frage des Musikstils. ;) Ich hatte auch immer Schiss vor einer 24er Bassdrum, weil ich zuvor ne 20er gespielt habe. Schlussendlich musste ich merken, dass es auch nur eine Trommel ist die sich stimmen und dämpfen lässt.

Alles Liebe & guten Rutsch

Lim
 
stonarocka

stonarocka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
03.04.11
Beiträge
4.607
Kekse
5.801
Ort
...nahe Kufstein
die Schlagfelle etwas höher und die Resos tonal etwas darunter stimmst.

Quinten sind super, weil sie zusammengespielt, einen Differenzton von einer Oktave unter dem tieferen Ton ergeben. Also 10-13-16 hat zwei Quinten und klingt als Tomsatz sehr fett

Das habe ich gerade direkt mal ausprobiert mit der 13" und der 16". Wahnsinn was sich da für ein Bass aufbaut wenn man da einen Groove mit den beiden Kesseln spielt, das hätte ich vorher nicht geglaubt.

Ausgehend von der tiefgestimmten 13" habe ich auch die 12" auf eine Quinte höher geschraubt, das finde ich aber nicht so überzeugend.

Jetzt habe ich gerade 2 günstige Restaurations objekte gefunden:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...el-10-14-zoll-restauration/1616761836-74-3145

Wenn die wieder fit sind habe ich alle Möglichkeiten :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
nils1

nils1

HCA Drum-Tuning
HCA
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
08.01.07
Beiträge
550
Kekse
3.157
Ort
Bremen
Das habe ich gerade direkt mal ausprobiert mit der 13" und der 16". Wahnsinn was sich da für ein Bass aufbaut wenn man da einen Groove mit den beiden Kesseln spielt, das hätte ich vorher nicht geglaubt.Ausgehend von der tiefgestimmten 13" habe ich auch die 12" auf eine Quinte höher geschraubt, das finde ich aber nicht so überzeugend.
Ja, die Physik ist nicht nur Begrenzung, sondern auch Hilfe :-D
Ne Quinte zwischen 12 und 13 ist auch kaum so hinzukriegen, dass es gut klingt, das 12er ist dann zu straff und das 13er zu schlaff. So kriegt man keine kompakt klingende Tomreihe.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
stonarocka

stonarocka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
03.04.11
Beiträge
4.607
Kekse
5.801
Ort
...nahe Kufstein
16100434343016678691912595633168.jpg


Die beiden hässlichen Dinger sind da. :D

Ich war eigentlich davon ausgegangen, das die alte Mapex Mars Serie foliert sei, und hatte auch schon neue Folie bestellt. Das hab ich gleich mal storniert, die Kessel sind lackiert.

Matzen ausbessern, anschleifen, drüber lacken:great:

Als alter Motorradschrauber halte ich Chrom und Mattschwarz für zeitlos und eigentlich überall passend.

Spannreifen, Schrauben und Felle müssten auch bald kommen... Ich freu mich schon aufs experimentieren mit den verschiedenen Kombis.
 
ThaInsane88

ThaInsane88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
04.08.09
Beiträge
2.425
Kekse
5.331
Ort
Heinsberg
Ey nix gegen weiß. Mein Moped ist auch weiß!!!! :mad:

Schöne Kessel. Wirklich was falschwirst du nicht gemacht haben.
Sind die Plan? (Gratungen)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stonarocka

stonarocka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
03.04.11
Beiträge
4.607
Kekse
5.801
Ort
...nahe Kufstein
Das Raucher Weiss hat natürlich was, absoluter Vintage Look. Ich kann mir die Kessel so aber schlecht an meinem rot-schwarzen Set vorstellen. Und ein paar echt hässliche Macken müssen sowieso geflickt werden.

Die Gratungen werde ich etwas nacharbeiten müssen, die haben ein paar kleine Macken.
Vielleicht reicht ein wenig schleifen, sonst muss ich halt mal nach Feierabend die Tischfräse einrichten.
 
stonarocka

stonarocka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
03.04.11
Beiträge
4.607
Kekse
5.801
Ort
...nahe Kufstein
Sooo schlimm sieht es gar nicht aus.
Jetzt warte ich erstmal auf die fehlenden Teile und hör mal wie die Dinger klingen...

IMG_20210108_075936.jpg
IMG_20210108_075858.jpg
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben