Kaufberatung

von mb69, 07.06.08.

  1. mb69

    mb69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.08
    Zuletzt hier:
    1.10.11
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.08   #1
    Hallo, ich möchte mir ein neues Keyboard zulegen. Ich habe vor kurzem das Yamaha PSR-3000 gehört und bin beeindruckt. Da ich nicht so viel Geld ausgeben will,habe ich zwei andere in die engere Wahl genommen.
    Korg PA50 oder Yamaha PSR-S500
    Welches würdet ihr mir empfehlen!!!!!!!!!!!!!!
    Bin Hobbymusiker :D
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.06.08   #2
    Wenn dir das PSR-3000 gefallen hat, dann kauf dir das PSR 3000.
    Oder meinst du, du kriegst dasselbe wenn du nur einen Bruchteil des Betrages investierst?
    Eine billigere Tischhupe hat z.B. die MegaVoices nicht drin.
    Alternative: für 1000 Euro bekommst du gebraucht bereits einen "alten" Tyros 1. Der kann noch mehr als das PSR und hat zudem noch ein riesiges Display.
    Ich bin der Meinung ein Hobbymusiker (d.h. für mich: ab und zu spielen und dafür Geld bekommen) sollte das schon investieren.
    Das PSR-S500 ist z.B. nur 32stimmig polyphon - damit lässt sich nicht vernünftig arbeiten. Eigentlich indiskutabel.
    Das PSR-3000 und der Tyros dagegen sind 128stimmig - das ist eine völlig andere Klasse.

    Ansonsten klingt das halt so wie eben die meisten klingen die mit billigen Tischhupen arbeiten.
     
  3. Webhummel

    Webhummel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.08
    Zuletzt hier:
    11.06.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.08   #3
    Tja - würde mal sagen, das ist Geschmacksache :)

    Ich persönlich bin absoluter KORG-Fan, deshalb würde ich mich in Deinem Fall für das Pa50 entscheiden.
    Andere aber wiederum sind z.B. Yamaha-Fans, die würden sich bestimmt nie ein Korg-Keyboard zulegen.

    Hättest du evtl. die Möglichkeit beide Keyboards vor dem Kauf auszuprobieren ?
    Sprich - beide Keyboards für 1-2 Tage zu Hause zu testen.

    Denn dann könntest Du in aller Ruhe z.B. schon mal die Klänge der beiden Keyboards vergleichen und feststellen, welche Sounds Dir mehr zusagen.
    Außerdem könntest Du zu Hause besser feststellen, wie Du mit der Handhabung (Bedienung) der beiden Keyboards besser zurecht kommst.

    Viele Grüße
    Webhummel
     
  4. mb69

    mb69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.08
    Zuletzt hier:
    1.10.11
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.08   #4
    Hallo
    @ Harry Mit Hobbymusiker meinte ich, Das ich allein in meinem Zimmer für mich musiziere.
    Für mich ist haupsächlich der Klang entscheidend.Ich habe aus alten Tagen noch das Yamaha PSR-510 das aber zum Psr3000 Quantensprünge sind vom Klang.
    Für ein gebrauchtes Psr3000 muß man schon locker 900€ hinlegen.
    Für ein gebrauchtes Psr-s500 ca.500€.meine Finanzkasse gibt leider nicht viel mehr her.:(

    @ Webhummel Das mit dem Testen wäre super ist aber bestimmt nicht möglich.
    Da ich in der Nähe keinen Laden habe der beide Keyboards da hat.:rolleyes:

    Noch ne Anfängerfrage:confused:: ist über Midi irgendwie was mit einem pc zu möglich.
    Also ich meine ich spiel auf meinem alten Psr510 und über dem PC bekomme ich einen
    Klang in richtung PSR3000 über eine Software oder so??:confused:

    Aber nicht gleich:ugly:schlagen für die Frage:confused:
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.06.08   #5
    mit einer Software kannst du den Klang deines Keyboards nicht verbessern - wie sollte das gehen?
    Du kannst jedoch über eine Software wie den Midifile Optimizer (zu bestellen bei https://www.musiker-board.de/vb/keyboards/www.midiland.de) dein Keyboard beim Spielen mit Midifiles OPTIMAL ausnützen.
    d.h. es werden dir auch die sonst "verborgenen" Sounds angezeigt, welche du dann in deinen Midifiles benutzen kannst und somit wird das Klangpotential deines Keyboards ausgeschöpft.
    Aber es geht nicht, dass die MegaVoices des Tyros oder PSR-3000 mit einer billigen Tischhupe "imitiert" werden.

    Üblicherweise haben die Keyboards einen USB-Anschluss. Bei den Yamahas wird dann ein FileUtility-Programm mitgeliefert, so dass du die Files zwischen PC und Keyboard austauschen kannst.
    Für die Midifile-Bearbeitung selber benötigst du in jedem Fall noch eine zusätzliche Software wie schon den erwähnten Midifile Optimizer.
    Der erlaubt dir die SPUR-bearbeitung, nicht jedoch die KLANG-bearbeitung.
     
  6. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 08.06.08   #6
    @mb69 du hast eine PN ;)

    Du meinst sicher das Stichwort Softwaresynthesizer. Über Midi wird dein altes PSR einfach zum Eingabegerät wie eine Maus oder eine Tastatur und kann ein Softwareinstrument auf dem PC steuern. Ob du mit der (auch teuren!) Software allerdings an den Klang eines PSR3000 kommst vermag ich nicht zu sagen. Auf jeden Fall gibt es auch eine Reihe kostenloser Softwareinstrumente, damit könntest du deinem alten Keyboard "neues Leben" einhauchen.

    Lies dir das mal durch: https://www.musiker-board.de/vb/software/256994-neu-die-besten-links-zur-besten-freeware-ii.html
     
  7. mb69

    mb69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.08
    Zuletzt hier:
    1.10.11
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.08   #7
    Danke Leef für die PN.

    @Harry: Ich meinte das so, das ich mit meinem Keyboard die Tastatur benutze und mein PC der Soundgenerator ist.
    Aber wie schon gesagt ich bin Anfänger was Midi und Pc angeht.:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping