Kaufentscheidung PA-System Sprachanwendung

von alpha90, 13.04.08.

  1. alpha90

    alpha90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.08
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 13.04.08   #1
    Hallo
    ich habe schon viel im Forum gelesen, aber nichts gefunden was mir wirklich weitergeholfen hätte... deshalb...

    1.) Anwendung
    a) Musikart:

    [ ] Konserve
    [X] Sprache
    [ ] Verleih
    [ ] Livemusik (Band/Orchester) oder [ ] Proberaum:

    E-Piano ab und zu auch Gesang

    Stil: __________

    Bandbesetzung/Abnahmewünsche:


    b) Größe und Location der Veranstaltungen:


    [ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
    [X] ...bis ca. 100 Leute
    [ ] ...bis ca. 200 Leute
    [ ] ...bis ca. 300 Leute
    [ ] ...bis ca. 500 Leute
    [ ] ...bis ca. ____ Leute...

    Location qm meist:

    [ ] 50qm[X] 100 qm
    [ ] 200qm
    ...

    [x]genaue Abmessung (falls bekannt): 10mx10mx2,73m



    obige Angaben für [X] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.

    c) Anzahl und Art der Boxen:


    [X] komplettes Front-System
    [X] Mid/High-Speaker
    [ ] Subwoofer
    [ ] Monitore: Anzahl:____
    [ ] komplette PA: Front und Monitore

    d) Aktiv/passiv

    [ ] aktiv
    [ ] passiv
    [ ] egal/was will der von mir?


    2.) Budget

    erwünscht:600
    absol. Maximum: 700

    3.) vorhandenes Equipment (falls weitere Nutzung erwünscht):

    ___


    4.) Klangliche Ansprüche:

    [ ] sollt halt zum Proben reichen
    [X] sollt klingen
    [ ] sollt exzellent klingen (Bem.: gehobenes Budget Vorraussetzung!)


    5.) Zukunftsfähigkeit:

    [ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
    [X] mittelfristig sollts schon halten
    [ ] wir halten ewig!

    6.) Mischpult

    Anzahl Monokanäle:mind 4Anzahl Auxe: 2
    Anzahl Subgruppen: ____

    Sonstiges:

    [ ] integrierte Effekte
    [ ] Meterbridge

    7.) Effekte/Siderack:

    gewünschte Effekte:

    8.) Sonstiges/Bemerkungen:

    Bei passiv/aktiv habe ich nichts angehakt,weil ich mir noch nicht sicher bin,ob ich evt einen Powermixer nehme oder nicht

    Die Boxen (2Stk) sollten 300€ nicht übersteigen!

    Vielen Dank schon mal...

    MFG alpah90
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.04.08   #2
    Hallo und danke für deinen ersten Beitrag :)
    Du benötigst also für die 700 (max) Euro Boxen, Verstärker, Mischpult, Ständer, Kabel und Mikrofone (womöglich auch noch Funk....) ?
    Du bekommst dafür eine übliche plärrige Anlage und ich möchte dazu eigentlich nur ungern was verlinken (sorry für die harten Worte).
    Oder sind die Geräte teilweise schon vorhanden?
     
  3. alpha90

    alpha90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.08
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 14.04.08   #3
    Also eigentlich hatte ich daran gedacht ein Sennheiser EW100 G2 Set zu kaufen^^
    Nein keine Angst...Ich brauche KEINE Mikrofone!!!
    Am Wichtigstens sind mir die Boxen! (Amp und Mischpult für 300€ +- hab ich schon so halb ausgesucht!
    man muss bedenken, dass die Anlage nur Sonntags + ca 10x im Jahr genutzt wird, der Raum 100m² groß ist und die Boxen keine 300W an 8 Ohm sein müssen... Es soll nur zur Sprachunterstützung dienen und ein EPiano verstärken!(evt Gesang)

    Gruß alpha90
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.04.08   #4
    o.k. - selbst wenn die Anlage nur 1x pro Jahr benutzt wird muss sie ja tauglich sein
    aha - jetzt kommts also raus: E-Piano und Gesang ist auch noch dabei ;)

    Da führt kaum ein Weg an wenigstens halbwegs tauglichen Boxen vorbei.
    Ich würde die Basic 200 empfehlen:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-200-prx395744977de.aspx
    eventuell erst mal eine, wobei 2 Stück immer zu empfehlen sind je nachdem wie der Raum ist und die Beschallungsmöglichkeiten sind. Dazu kommt noch das Boxenstativ. Den Amp kannst du dir bei den aktiven Boxen dann sparen und dafür dann lieber eine zweite Box nehmen.

    Alternativ liegen in der untersten Schublade diese passiven Boxen:
    http://www.musik-service.de/samson-resound-rs-12-pa-prx395743195de.aspx
    Da brauchst du natürlich dann deinen Amp *.... (und die Stative und Speakon-Boxenkabel)

    BESSER - und schon recht gut insbesondere für die Sprachverständlichkeit
    http://www.musik-service.de/yamaha-cm-12-prx395749959de.aspx
    (+ Amp blablabla)

    Dazu ein kleines Pültchen wie sowas z.B.:
    http://www.musik-service.de/behringer-xenyx-1202-prx395754403de.aspx
    dasselbe mit integriertem Hall (wegen dem Singsang):
    http://www.musik-service.de/behringer-xenyx-1202-fx-prx395754402de.aspx
    XLR-Kabel nicht vergessen.

    Darunter gehts eigentlich nicht.

    * aber doch hoffentlich keinen Omnitronic oder sowas ähnlich grausliches? :eek:

    dann lass mal hören....
    das ist mit das WICHTIGSTE Glied in der Kette für Sprachanwendungen!
     
  5. alpha90

    alpha90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.08
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 14.04.08   #5
    Mikro: meistens ein Shure Sm 58 oder manchmal auch ein Sennheiser e945... mit denen bin ich eigentlich ganz zufrieden!

    Bei dem Mixer hatte ich auch an Behringer gedacht, aber an das UB 1204fx,(ist aber erstmal auch nebensächlich)

    Boxen: Sind die Samson klanglich einigermaßend ok, oder hält man sich da lieber die Ohren zu^^^?
    Wie sind die Peavey PRO12-messenger? oder auch Phonic

    Amp: Ich hatte an Thomann TA 600 gedacht

    Ich weiß das ich für das Geld nichts besonderes bekomme, aber ich will versuchen das Besterträglichste rauszusuchen. Klar würde ich gerne zu Yamaha, Soundcraft, HK,... greifen, aber was nicht geht, geht nicht

    Gruß alpha90
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 14.04.08   #6
    Wenn wechselnde und darüberhinaus noch ungeübte Sprecher zu beschallen sind, so sind die genannten Mikrofone nicht optimal, da die nur bei Lippenkontakt richtig funktionieren. Ansonsten o.k.

    Die Samson kenne ich nicht persönlich (bzw. nur wenig), vertraue jedoch Rockopa und Witchcraft welche diesen Boxen eine gewisse Tauglichkeit bescheinigen. Ich würde mir eher bei den Peavey die Ohren zuhalten.

    Thomann-Amp ist o.k. - aufpassen: der ist 44cm tief und passt nicht in jedes Rack.
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 14.04.08   #7
    Was lohnt das, wenn keiner was versteht ?
    Sorry, Sprachbeschallung ist eine ziemlich anspruchsvolle Geschichte, mit dem
    zuvor genannten Zeugs (außer den dB-Basics vielleicht)) wirst du keine vernünftigen
    Ergebnisse erzielen.
    Ich mache viermal im Jahr die Betriebsversammelungen für einen größeren
    hiesigen Arbeitgeber, die würden mich zum Teufel jagen wenn ich da mit
    SM-58 als Rednermikro und minderwertigen Boxen anrolle ;)
     
  8. alpha90

    alpha90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.08
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 14.04.08   #8
    @ Witchcraft: Ok, das sind eben andere Bedingungen! Ich muss eben mt dem Budget auskommen!! und was man hat, kann man auch verwenden
    Es soll auch kein ProfiSound geben, sondern eine einfache Verstärkung!

    Aber schon mal danke für alle Tipps!
     
Die Seite wird geladen...

mapping