Kehlkopf unten halten

von Sphärenklang, 16.08.07.

  1. Sphärenklang

    Sphärenklang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    1.09.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.07   #1
    hi,

    das man den kehlkopf unten halten soll wird ja hier ständig erwähnt.

    ich kreig den kehlkopf auch durschaus runter, aber beim singen weiß ich nicht iwe ich mihc die ganze zeit draufkonzentrieren soll den unten zu halten.

    zudem sehe ich keinen wirklichen postivien effekt beim singen (allerdings kreige ich das kehlkopfrunterdrücken vll auch einfach nciht richtig hin)

    ich habe die suchfunktion benutzt aber da in jedem zweiten thread kehlkopf auftaucht habe ich da 5000 seiten gefuneden. kann mir jemand nen link zu nem thread geben wo die sache mit dem kehlkopf gut erklärt wird?
     
  2. saxycb

    saxycb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    2.871
    Erstellt: 16.08.07   #2
  3. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 16.08.07   #3
    hey sphärenklang,

    also erstmal muss ich widersprechen: du sollst nicht zwangsweise den kehlkopf nach unten drücken - du sollst lediglich mehr raum zum schwingen freigeben...

    wie geht das?! - gähnen!

    gähne einfach ein paar mal und merk dir das gefühl...beachte die bewegung des kehlkopfs und denke beim singen daran bzw imitiere die bewegung!
    evtl kannst du versuchen erstmal vokale (oder vokallastige wörter, wie: "ja" oder "oh") zu singen! es sollte dann (wenn du es übertreibst) ein klang entstehen, der dem klassischen gesang ähnelt.!

    (wenn was falsch ist - berichtigt mich)

    mfg
     
  4. Sphärenklang

    Sphärenklang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    1.09.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.07   #4
    ok dan hab ich doch alles richitg gemacht ^^ erinnert mihc ein wenig anoperngesagn der entstehende klang, hört sich aber bei mir net so dolle an (aber was soll man in 15 min anderes erwarten ^^). werds auf jeden fall ma trainerien, kann sich bei meiner musik (gothic metal) vll ganz gut anhören.

    wann sollte ich den kehlkopf eig runter bringen?


    singe eigentlich nur bruststimme, nie kopf.

    ich will versuchen stimmschonend zu singen, brauch ma da bei dem höheren brustgesang die sache mit dem kehlkopf unten halten? wenn ichs probiere tut mir mein kehlkopf oder die umgebung immer ein wenig ungewohnt weh bzw fühlt sich erschöpft an. ist das anfangs normal?
     
  5. Sephris

    Sephris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    5.07.11
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 20.08.07   #5
    Meine Vermutung ist ja, dass du zu viel Kraft anwendest, um in die hohen Lagen zu kommen.
    Du solltest unbedingt deine Kopfstimme schulen.
    Ich weiß, es ist peinlich, wenn dich jemand hört wenn du so hoch singst und man fühlt sich zunächst auch etwas unwohl dabei, so hoch zu singen, aber im Nachhinein wird die Stimme kräftiger und gewinnt an Volumen, dann hört sich deine Kopfstimme auch prima an.
    Und sing lieber leise als dass du zu laut singst.
    Das war nämlich auch mein Fehler, ich bin immer dermaßen hart in die Vokale gegangen, dass die Stimmbänder schön aneinander geknallt sind und ich danach ein unangenehmes Gefühl im Hals hatte.
    Wenn du ein Gefühl für deine Stimme hast, kannst du einschätzen, ob du richtig lospowern kannst (das wirst du nämlich sicherlich bei Gothic/Metal ^^) oder nicht.

    Außerdem würde ich die ans Herz legen, zumindest ein paar Stunden Gesangsunterricht zu nehmen, ob jetzt Klassik oder Pop, die Grundprinzipien sind ja dieselben, den Rest kannst du dir dann unter Umständen selber beibringen.
    Aber auf der wirklich sicheren Seite bist du mit dauerhaften Unterricht.

    Viel Spaß noch beim Singen! :)
     
  6. Sphärenklang

    Sphärenklang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    1.09.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.07   #6
    k danke ^^

    habe die letzte zeit auch immer leiser gesungen, bin nun ziemlich leise.


    das blöde is nen gesangslehrer zu finden. irgendwie giebts in der nähe (10km) nur eine gesangslehrerinn, die hier das monopol hat und entsprechend schweine teuer ist
     
  7. Sephris

    Sephris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    5.07.11
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 21.08.07   #7
    Naja ich muss auch etwa 15km gefahren werden (bin noch nicht 18 ^^) zu meiner Lehrerin, aber ich find schon dass es sich lohnt.
    Weiß ja nicht wie teuer die Stunden bei der sind, aber so 30 Euro für 45 Minuten ist denk ich der Normalpreis, bei mehr würd ich mal drauf schauen was für eine Ausbildung die hat.
    Ich hab hier direkt vor Ort eine, die bildet klassischen Gesang aus und hat diverse Abschlüsse in Mailand, Boston und Zürich gemacht und ist wirklich eine gut ausgebildete Sängerin: Und die bietet schon Stunden für 30 Euro an...
     
  8. Sphärenklang

    Sphärenklang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    1.09.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.07   #8
    naja is halt so für grundlegendes brauch ich ja keine die irgednwo sonst wo gelernt hat wenn den anfänglichel kram die meisten können. ja müsste auch gefahren werden
     
  9. Sephris

    Sephris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Zuletzt hier:
    5.07.11
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    518
    Erstellt: 24.08.07   #9
    Ist was anderes wenn du es dir falsch beibringst, oder ein außenstehender daneben sitzt und dich korrigiert und dir beibringt, wie du es richtig machst.
    Ist aber deine Stimme...


    BTW, kennste Lemmy von Motörhead? ^^
     
  10. Sphärenklang

    Sphärenklang Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.07
    Zuletzt hier:
    1.09.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #10
    ja das ist na türlich klar, aber is auch ne geldsache, mann muss es auch bezahlen können. net jeder hat für ne stunde mal 30 euro auf der schippe (da müsst ich ja für ne stunde ewigkeiten sparn)
     
Die Seite wird geladen...

mapping