Kein Kanalwechsel bei JV 1080 & JV 2080 !!!

  • Ersteller mexdance
  • Erstellt am
M
mexdance
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.09
Registriert
17.03.09
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo...

Da ich neu hier bin, weiß ich derzeit nicht, ob ein vergleichbares Thema schonmal geposted wurde. Wenn ja, bitte ich um Nachsicht.

Ich habe vor Kurzem einen JV 1080 und einen JV 2080 erstanden. Habe dann die Patch Scripts in Cubase 4 eingefügt und wollte voller Freude los legen. Die Sounds beider Teile kann ich wohl hervorragend in Cubase ändern, jedoch nicht die Kanäle. Wenn ich auf Kanal 1 einen Bass habe und möchte auf Kanal 2 eben vom selben Roland Strings haben, dann kann ich wohl den Kanal umstellen, aber höre keinen Sound. Auch nach intensivem Studium der Bedienungsanleitung, komme ich nicht hinter das Geheimnis. Bei allen anderen Hardware Geräten wie Korg, Yamaha, EMU funktioniert die Kanalwahl tadellos, nur eben bei den beiden Rolands nicht. Weiß jemand einen Rat und kann mir helfen??

Vielen Dank vorab.
 
Eigenschaft
 
S
synthos
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
20.10.08
Beiträge
2.563
Kekse
4.899
Ort
Winterthur
Hi,

Sind die beiden Geräte im Performance-Mode?

Grüsse
synthos
 
Tim Crimson
Tim Crimson
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
20.01.09
Beiträge
1.400
Kekse
6.115
Du befindest dich im Performance-Mode des Roland? Die Kanäle sind nicht (auf der Front erkennbar an der LED des jew. Kanals) gemutet?
 
M
mexdance
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.09
Registriert
17.03.09
Beiträge
6
Kekse
0
Genau, habe den Perf. Mode in beiden Geräten. Ich muss nochmal ganz genau nach schauen, kann aber derzeit nicht erkennen, ob ein Kanal gemutet ist. Wo genau sehe ich dies denn? Vielen Dank für die Antworten.
 
M
mexdance
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.09
Registriert
17.03.09
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo ! Kommando zurück... Beide Geräte befinden sich im Patch Mode....
 
dh_helix
dh_helix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
22.05.04
Beiträge
653
Kekse
2.024
hallo
ich hab auch einen JV2080 .. wie genau bindest du deinen ins Cubase ein ? habs das auch schon versucht bin aber noch nicht ganz zufrieden (da ich bis jetzt nur Mappings für den JV 1080 gefunden hab)
 
M
mexdance
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.09
Registriert
17.03.09
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo...
also ich habe anfangs auch nur mit dem patch script vom 1080 gearbeitet. habe aber dann einen vom 2080 im XML Format gefunden. soweit funktioniert das perfekt, aber ich habe das problem, mit dem kanalwechsel. wie funzt das bei dir? Man sagt, das Gerät müsse im Performance Mode stehen, damit ich 16 Kanäle benutzen kann. Die besten Sounds sind jedoch im Patch Mode. Aber selbst im Perf. Mode kann ich nur einen Kanal benutzen. Hast du einen Plan?
 
dh_helix
dh_helix
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
22.05.04
Beiträge
653
Kekse
2.024
ne leider auch noch nich ... das ist für mich noch ein buch mit 7 siegeln
laut handbuch soll das ja total einfach gehen aber ich kann bis jetz auch immer nur einen kanal ansteuern
...sag mal kannst du mir das xml mal zukommen lasssen? würde mich sehr freuen
 
M
mexdance
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.09
Registriert
17.03.09
Beiträge
6
Kekse
0
schick mir deine email....
 
Jean-M.B.
Jean-M.B.
HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Man sagt, das Gerät müsse im Performance Mode stehen, damit ich 16 Kanäle benutzen kann. Die besten Sounds sind jedoch im Patch Mode
Im Perform-Mode deshalb, da der Perform-Mode multitimbral ist (16 Part´s auf bis zu 16 Midikanälen).
Weise also jedem der 16 Part´s des JV, einen eigenen Midikanal (1-16)zu.
In Cubase weist du ebenfalls jeder Spur einen eigenen Midikanal (1-16) zu.
Natürlich muss der Midi-Ausgang der einzelnen Midi-Spuren auch auf ein entsprechende klangerzeugendes Midi-Gerät (JV 2080 und/oder JV 1080, oder VST-Instrumente) geroutet werden, damit die Geräte auch als Klangerzeuger angesprochen werden können.
Beispiel :
Cubase Midi-Spur 1 = Midikanal 1 = Midiausgang JV 2080 = Part 1 des JV 2080 = Midikanal 1
Cubase Midi-Spur 2 = Midikanal 2 = Midiausgang JV 2080 = Part 2 des JV 2080 = Midikanal 2
.
.
.
Cubase Midi-Spur 16 = Midikanal 16 = Midiausgang JV 2080 = Part 16 des JV 2080 = Midikanal 16

Cubase Midi-Spur 17 = Midikanal 1 = Midiausgang JV 1080 = Part 1 des JV 1080 = Midikanal 1
Cubase Midi-Spur 18 = Midikanal 2 = Midiausgang JV 1080 = Part 2 des JV 1080 = Midikanal 2
.
.
.
Cubase Midi-Spur 32 = Midikanal 16 = Midiausgang JV 1080 = Part 16 des JV 1080 = Midikanal 16

Die Sounds des Patch-Mode sind nicht besser, als die im Perform-Mode, denn es sind die gleichen Sounds.
Man weist jedem der 16 Part´s im Perform-Mode, eine Voice aus dem Patch-Mode zu.
Lediglich die System-Effekte (Rev/Cho) wirken im Perform-Mode auf alle Part´s. Hier weist man jedem Part nur den eigenen Effektanteil zu.
 
Zuletzt bearbeitet:
M
mexdance
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.09
Registriert
17.03.09
Beiträge
6
Kekse
0
Hey Jacky...danke...das probiere ich gleich mal aus.. vielen Dank erstmal....
 
Jean-M.B.
Jean-M.B.
HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
In welcher Reihenfolge man die einzelnen Spuren anlegt, ist eigentlich jedem selbst überlassen.
Ich habe es oben, der Einfachheit und Übersichtlichkeit halber, mal nach Midi-Kanälen und Midi-Geräten getrennt angelegt.

Es könnte ganauso auch so aussehen:
Cubase Midi-Spur 1 = Midikanal 1 = Midiausgang JV 2080 = Part 1 des JV 2080 = Midikanal 1
Cubase Midi-Spur 2 = Midikanal 16 = Midiausgang JV 1080 = Part 1 des JV 1080 = Midikanal 16
Cubase Midi-Spur 3 = Midikanal 1 = Midiausgang VST B4 = Midikanal 1 B4
Cubase Midi-Spur 4 = Midikanal 2 = Midiausgang JV 2080 = Part 8 des JV 2080 = Midikanal 2
Cubase Midi-Spur 5 = Midikanal 3 = Midiausgang JV 2080 = Part 3 des JV 2080 = Midikanal 3
Cubase Midi-Spur 6 = Midikanal 7 = Midiausgang JV 1080 = Part 2 des JV 1080 = Midikanal 7
Cubase Midi-Spur 7 = Midikanal 1 = Midiausgang VST FM8 = Midikanal 1 FM8
usw.

Du siehst, das es schon relativ unübersichtlich wird, welche Spur, auf welchen Midikanal, bei welchem Klangerzeuger, auf welchem Part wiedergegeben wird.
Man kann also hier schnell den Überblick verlieren, wenn man nicht irgendwo Ordnung im System hält.
Natürlich ist das auch abhängig von der Größe des Cubase-Projekts.

Ich würde dir zum Anfang (zur Einarbeitung) empfehlen, mit nur einem Klangerzeuger z.B (JV 2080) und nur mit max. 16 Midispuren zu arbeiten.
Wenn du das Grundprinzip verstanden hast und damit umgehen kannst, dann kannst du auch mit weiteren Klangerzeugern arbeiten.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben