Kein Plan für Fills...

von SQuidy^^, 12.01.05.

  1. SQuidy^^

    SQuidy^^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.07
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.05   #1
    Hab jetz endlich die möglichkeit beim Kollegen regelmässig ans Set zu kommen. Als ich nun das letzte mal bei ihm war und ihn auf Fills ansprach meinte er ich solle einfach probieren was sich gut anhört. Allerdings habe ich keinen Plan wie anfangen mit den Toms wo einsetzen etc. Hat jemand Ideen Tabs oder sonst was das mich inspirieren könnte oder halt nen genaues fill? Will mal einwenig am stück spielen können und nicht nur das bum tschack bum tschack
     
  2. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 12.01.05   #2
    Ganz einfach, lustige Fills kriegst du, wenn du Rudiments auf Toms verteilst....Rudiments findest du auf www.rudiments.de .....das war jetzt der Fill-Crashkurs :rolleyes: :D
     
  3. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 12.01.05   #3
    also ich stell mir dann immernoch die fragen
    1.: was wollen die mir damit sagen??? also einige von den teilen kann ich nicht entziffern :D
    und 2.: denke ich mal dass es darum geht, WIE man diese rudiments "auf den toms verteilt" also so gehts mir zumindest - ausm spiel heraus geht es halbwegs, aber viele verschiedene fills kann ich nicht, ich frag mich da auch immer...
     
  4. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 12.01.05   #4
    is rudiment sozusagen ein überbegriff für "fills" hat mein lehrer noch nie angesprochen.....
     
  5. Zoe Kyara

    Zoe Kyara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    209
    Ort:
    in einem wunderbaren urbanen Mythos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 12.01.05   #5
    hi, versuch doch einfach mal, verschiedene 4/4tel-Takte umzuwandeln in nen 8tel und dann beispielsw. auf Snare, Tom1, Tom2 und Tom3 zu spielen, und dann setzt Du wieder deinen Groove an und kannst die erste Note mit dem Crash betonen... dann hast du schonmal die ersten, einfachen Fills... das kannst du dann beliebig auf den Trommeln ausprobieren (wie's gefällt)...

    Hoffe, ich hab mich verständlich ausgedrückt... spielen ist einfacher als erklären, finde ich... ;-)

    cheers, z.
     
  6. zerhacker

    zerhacker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    11.01.06
    Beiträge:
    371
    Ort:
    in schortens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 12.01.05   #6
    kommt schnell beim spielen... dafür gewinnt man einfach so langsam das gefühl...
     
  7. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 12.01.05   #7
    http://dict.leo.org/?lp=ende&lang=d...=on&sectHdr=on&spellToler=std&search=rudiment

    Das dürfte erklären, was "rudiments" bedeutet...

    Gibt es denn da irgendwelche Hilfen, in welcher Reihenfolge man was anspielen sollte? Mir fällt bloß dieses standard-von-hoch-zu-tief Spielen ein, d.h. auf der Snare (evtl. auch mit Wirbel) beginnen und dann die Toms runter, mit dem Kleinsten anfangen und mit dem Größten aufhören.. (z.B. häufig bei Motörhead der Fall, glaube ich)

    Wenn ich dann sehe wie drummer wie z.B. Lars Ulrich etliche erschiedene Fills spielen, die sich alle unterschiedlich anhören und auch in anderer Reihenfolge, frag' ich mich immer wie man sowas selbst erfinden kann .. warscheinlich bin ich zu unmusikalisch/unkreativ :(
     
  8. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 13.01.05   #8
    Rudiments sind eigentlich einfach grundlegende Techniken auf dem Schlagzeug.. Also z.B. Single- oder Doublestroke-Wirbel, Paradidles etc etc..

    Ansonsten einfach mal für Fills mit verschiedenen Wirbeln (viel schneller als 16tel wirds bei mir leider auch nicht :/ ) arbeiten und die verschieden übers Set verteilen..
    Interessant kanns auch sein die Fills ungleichmäßig auf die Trommeln zu verteilen, Pausen zu benutzen oder auchmal einfach einen Beat den man gerade spielt in einer Art Fill abzuwandeln..

    Einfahc mal ein bisschen mit 8teln/16teln etc oder auchmal Triolen rumspielen.. Dabei braucht man aber nicht vor "einfachen" Fills wie einfach mal nen 16tel Wirble über nen halben Takt auf der Snare oder einfach mal ein Takt lang 8tel auf Hihat und Standtom zurückzuschrecken! Muss man nur alles schaun wie mans passend einsetzt, dann ist das okay!
    Ist größtenteils einfach Übungssache..
     
  9. Walzwerk

    Walzwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 13.01.05   #9
    Emo hat absolut recht. Es muss nicht immer das komplizierteste Fill sein damit es gut klingt.Ich bin der Meinung, dass es wichtiger ist kreativ zu sein als technisch anspruchvoll zu werden .Ich bin mittlerweile gar ein Pausen-Fan geworden. Mal für ne Viertel oder so auszusetzen und dann mit Doppel-Crash wieder einzusteigen ist manchmal viel besser als ein schnelles Fill dazwichenzumogeln. So kann man gut Akzente in das Lied setzen.
     
  10. eisb

    eisb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 13.01.05   #10
    Stichwort Pausen: Ich finde "Pausen spielen" viel schwieriger als 16tel oder 8tel fills einzubauen... :(

    Aber: Sie wirken - zugegeben - oft deutlich mehr als alle Toms auf einmal...
     
  11. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 13.01.05   #11
    Wenn man in ner Band spielt, ist das schwierige an Pausen nur, dass alle auf den Drummer gucken wann er einsteigt, folglich auch dass der Drummer RICHTIG einsteigt......Man muss halt mitzählen.

    @ Faro: lol....wenn dus so übersetzt hat ja auch jeder ahnung, was es ist... :screwy: es hat mit schlagzeug zu tun, und da brauchste kein dictionary rauskramen.

    Hier mein Rat: HÖR AUF EMO ^^ am anfang machst du halt n einfaches fill, zB
    Sn=snare
    t1=tom1
    t2=tom2
    t3=tom3

    sn sn t1 t1 t2 t2 t3 t3
    1 und 2 und3 und 4 und

    und dann wieder einsteigen......kapiert?

    für den anfang benutz erstmal nur achtel-fills und denk dir viele eigene aus, notier sie dir.....und dann ruhig angehn....die 16 einbauen.
     
  12. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 13.01.05   #12
    Na ja eigentlich kann man sich schon was bei denken:
    rudiment = die Grundlage

    triffts ganz gut finde ich,.. :rolleyes:
     
  13. SQuidy^^

    SQuidy^^ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.07
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #13
    Oke danke für die hilfe. Kapier das ganze zwar noch nicht soo ganz aber werds mir nochmals durchlese...mein problem ist vorallem der einstieg in die fills. Also wann beginn ich auf den toms zu spielen? Am besten hilfts mir wenn ihr mir beispiele gebt in tabs art.
    Kann auch sein das ich nur finde das es schrecklich klingt weil halt keine git und bass dabei ist. Naja war ja erst das 3. mal vorm set. Hab ja noch eeeeeeeewig zeit :great:
     
  14. Faro

    Faro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    KÖLN
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    244
    Erstellt: 13.01.05   #14
    @avalanche: na emo hat mich verstanden :) auch wenns mit schlagzeug zu tun hat, aber irgendeine übersetzung gibts für jedes wort, egal welches "jargon" ;)

    achja, also das fill was du da "getabbt" hast ist ja nur wirklich einfach ;)
    also ich spiel im moment ganz gerne erst wirbel auf der snare, mit teilweise pausen und/oder tempounterschieden drin, und geh dann die toms runter, manchmal auch immer die SD/BD zwischen 2 toms anspielen oder so, je nach dem.. aber so richtige tolle fills, nur mit toms und so fallen mir noch keine ein :(
     
  15. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 13.01.05   #15
    ach wat, das soll es ja auch sein, er hat schließlich noch keinen Plan was mit fills is und das ist der erste schritt....später wirds schwerer
     
  16. eisb

    eisb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 14.01.05   #16
    Ok, ich versuch´s mal mit Tab:

    HH= HiHat
    SD= Snare
    t1= Tom 1
    t2= Tom 2
    t3= Tom 3
    BD= Bassdrum

    HH |x-x-x-x-x-x-x-x-|
    SD |----x-------x---|
    t1 |----------------|
    t2 |----------------|
    t3 |----------------|
    BD |x-------x-------|

    Soweit klar?

    Anfangs wirst Du Dich sicher am leichtesten tun, das Fill
    einfach einen Takt lang zu spielen und anschliessend gleich
    wieder in den normalen Rythmus einzusteigen:


    HH |x-x-x-x-x-x-x-x-|----------------|x-x-x-x-x-x-x-x-|
    SD |----x-------x---|x-x-------------|----x-------x---|
    t1 |----------------|----x-x---------|----------------|
    t2 |----------------|--------x-x-----|----------------|
    t3 |----------------|------------x-x-|----------------|
    BD |x-------x-------|----------------|x-------x-------|

    Ich hab Anfangs immer versucht, 3 Takte Rythmus, 1 Takt Fill,
    3 Takte Rythmus, 1 Takt Fill, usw.

    Wenn das mal schön flüssig läuft, kannst Du ja beliebig variieren, z.B.

    a) die Bassdrum dazunehmen

    HH |x-x-x-x-x-x-x-x-|----------------|x-x-x-x-x-x-x-x-|
    SD |----x-------x---|x-x-------------|----x-------x---|
    t1 |----------------|----x-x---------|----------------|
    t2 |----------------|--------x-x-----|----------------|
    t3 |----------------|------------x-x-|----------------|
    BD |x-------x-------|x---x---x---x---|x-------x-------|


    b) nur zwischen zwei Trommeln wechseln

    HH |x-x-x-x-x-x-x-x-|----------------|x-x-x-x-x-x-x-x-|
    SD |----x-------x---|x-x-----x-x-----|----x-------x---|
    t1 |----------------|----x-x-----x-x-|----------------|
    t2 |----------------|----------------|----------------|
    t3 |----------------|----------------|----------------|
    BD |x-------x-------|----------------|x-------x-------|


    c) nicht nur Achtel durchspielen, auch mal 8el und 4tel kombinieren

    HH |x-x-x-x-x-x-x-x-|----------------|x-x-x-x-x-x-x-x-|
    SD |----x-------x---|----x-x-----x-x-|----x-------x---|
    t1 |----------------|x-------x-------|----------------|
    t2 |----------------|----------------|----------------|
    t3 |----------------|----------------|----------------|
    BD |x-------x-------|----------------|x-------x-------|

    oder

    HH |x-x-x-x-x-x-x-x-|----------------|x-x-x-x-x-x-x-x-|
    SD |----x-------x---|----------------|----x-------x---|
    t1 |----------------|----x-x---------|----------------|
    t2 |----------------|------------x-x-|----------------|
    t3 |----------------|----------------|----------------|
    BD |x-------x-------|x-------x-------|x-------x-------|


    Du kannst auch erst zur Hälfte eines Taktes anfangen:


    HH |x-x-x-x-x-x-x-x-|x-x-x-x---------|x-x-x-x-x-x-x-x-|
    SD |----x-------x---|----x-----------|----x-------x---|
    t1 |----------------|----------------|----------------|
    t2 |----------------|--------x-x-----|----------------|
    t3 |----------------|------------x-x-|----------------|
    BD |x-------x-------|x---------------|x-------x-------|


    Und irgendwann mal 16tel anfangen. Und vielleicht auf der 1 des
    folgenden Taktes gleich mal die Crash einbauen (o statt x in der
    HH-Zeile):

    HH |x-x-x-x-x-x-x-x-|----------------|o-x-x-x-x-x-x-x-|
    SD |----x-------x---|xxxx------------|----x-------x---|
    t1 |----------------|----xxxx--------|----------------|
    t2 |----------------|--------xxxx----|----------------|
    t3 |----------------|------------xxxx|----------------|
    BD |x-------x-------|----------------|x-------x-------|


    So, nun kannst Du variieren ohne Ende. 4tel, 8el und 16tel in
    einem Takt, verteilt auf alle deine Trommeln, ganze Takte,
    halbe Takte, auch mal 2 Takte hintereinander. Da sind die
    Möglichkeiten unbegrenzt ;) Erlaubt ist, was Dir gefällt :cool:

    Die Tabs sehen ein bißchen windschief aus, aber ich denke man
    kann erkennen, was gemeint ist.

    Der Eisbär
     
  17. SQuidy^^

    SQuidy^^ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.07
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.05   #17
    Sowas hab ich mir vorgestellt! Damit kann ich arbeiten

    Danke vielmals für die mühe! Werds beim nächsten mal vorm set mal ausprobieren ob da das ein oder andere fill klappt. Jedenfalls habe ich hier ja mal genügend material um mal vernünftig zu spielen. Echt SUPER :great:
     
  18. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 14.01.05   #18
    Anderes schönes Fill als abwandlung eines Rythmus':

    HH |x-x-x-x-x-x-x-x-|x-x-x-x-x-x-x-x-|
    SD |----x-------x---|----x---x---x-x-|
    BD |x-------x-x-----|x-x---x---x-----|

    Ach ja: Crashs kommen nach Fills auf der Eins immer recht gut *g*
     
  19. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 14.01.05   #19
    cr--------------------x-----
    hh--------------------------
    sr-x-----x-----x------x-----
    t1--x-----x-----x-----------
    t2---x-----x-----x----------
    Bd----x-----x-----x---x-----
     
  20. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    14.524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.538
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 15.01.05   #20
    ...Und da ist das Stichwort denke ich schon gefallen! Wenn du einen Lehrer hast, kann dir der sicher einige Fills zeigen, die du am besten gleich notierst (?!) Ansonsten, wenn du nur bei deinem Kollege Schlagzeug spielst,du aber nicht vorhast, einmal richtigen Unterricht zu nehmen, helfen dier solche Seiten im Internet sicher weiter, oder dein Kollege zeigt dir ein paar tolle! ;)
    Hast du vor, auf dieses Instrument umzusteigen und damit ernsthaft anzufangen? wäär toll.. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping