3 Punkte Plan zum Schlagzeug Kauf

von Moerchen, 18.08.08.

  1. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 18.08.08   #1
    Hi,

    zu Beginn erst einmal eine kleine Vorgeschichte.
    Bin Hauptberuflich Gitarrist, hatte aber schon immer Spaß am Schlagzeug spielen und da ich zur Zeit durch einen Nebenjob ein bisschen Geld zur Verfügung habe, will ich mir endlich mal ein Set kaufen.
    Zur Zeit trommel ich übrigens öfters auf einer Schrottbude bei mir im Proberaum.

    Jetzt zu meinem 3 Punkte umfassenden Plan.

    1) Ich kaufe mir als erstes eine DoFuMa um meine Fähigkeiten an der Doublebass zu verbessern.
    Dachte da an eine Tama Iron Cobra, Pearl Eliminator, DW5000/8000 etc.

    2) In cirka 2-3 Monaten wollte ich mir dann einen Kesselsatz kaufen.
    Wollte hier so cirka 600€ investieren und dachte an gebrauchte Sonor 300x Kessel. Wär hier über weitere Vorschläge sehr dankbar.
    Hätte gerne 4 Toms :-)

    3) Zu guter letzt kommen dann die Becken dran.
    Bis jetzt haben mir die Paiste Alphas immer gut gefallen, wollte deshalb auch auf diese zurückgreifen. Ergo 14" Hihat, 14",16" Crash, 20" o. 22" Ride.
    Hatte dann in letzter Zeit oft gelesen, dass die Wuhan Chinas recht gut klingen sollen, weshalb als letztes wohl ein China auf dem Programm stehen würde. Größe so 16-24", müsste man einfach mal anspielen.



    Was haltet ihr von der Idee?
    Dass das kein Top Drumset ist weiß ich natürlich, mein Ziel ist nur eine vernünftige Mittelklasse Schießbude zu besitzen, mit der ich Jahrelang spaß haben werde.


    Gruß

    Jan
     
  2. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    14.520
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.530
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 19.08.08   #2
    Grüss dich!

    Ich geb' mal ne kurze Einschätzung aus meinen Augen ab, wenn das in Ordnung geht:
    Schön als erstes mal, dass man wieder jemanden für ein Drumset begeistern konnte. ;)
    Das ist sicher mal nicht schlecht. Je nach dem, in wiefern du Ziele im Metal oder so verfolgst, kann das nicht schaden, wenn du schon mal mit Trockenübungen beginnst. Ob das auch mein erster Schritt wäre wage ich zu bezweifeln. Schaden kanns aber nicht, find's sogar gut. Schön, wenn's grad ICs und Elis sein dürfen. Ob das hingegen nötig ist, wüsst ich zu bezweifeln. Wenn schon, dann schaue unbedingt in den Gebrauchtmarkt. Dort wimmelt es von ICs und Elis.

    Mit den Forces kommst du sicherlich weit. Anderwertig soll aber auch gesagt sein, dass du mit 600 Euros für Shellsets bereits gute Ware bekommst. Da würd' ich mich nochmals umschauen. Ausserdem wüsst ich jetzt nicht, ...
    Ob die bei mir zu guter letzt kommen würden. :cool: Becken finde ich nen wichtigen Bestandteil eines Drumsets. Würde da an deiner Stelle erst noch das Maximums aus dem "Schrottset" herausholen, und erst die Becken aufrüsten.
    Alphas sind sicher n'feiner Entscheid. Man liest auch immer wieder zufriedene Rezensionen über die Alphaserie. Würde aber bei den Grössen der Becken (ohne dass ich jetzt weiss, was du spielen willst) zu tendenziell grösseren Becken wie 16 und 18 oder 17 und 19 tendieren.
    Ob Topdrumset hin oder her: Die Idee find' ich gut. Find's toll, dass du dir Gedanken dazu gemacht hast und dass du vor hast, dir etwas ordentliches anzulegen und dies schrittweise tust. So wird das ganz bestimmt was.


    Das mal ganz, ganz kurz und umrissen von meiner Seite.

    Alles Liebe,

    Limerick
     
  3. Moerchen

    Moerchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 19.08.08   #3
    Erst einmal danke für die Antwort...nun gut.

    Bei der Fußmaschine wollte ich auf jeden Fall etwas gutes haben, hatte da eh an gebrauchte Ware gedacht.
    Trockenübungen wollte ich damit eig. garnicht machen, sondern im Proberaum an dem billig Set weiter spielen. Klingt zwar sche****, aber sollte die Technik trotzdem fördern.
    Und die Becken an dem Drumset sind noch das kleinste übel (Paiste 302, 40x), deshalb wollte ich die noch die nächsten Monate behalten, weil in die Kessel und Hardware an dem "Set" wollte ich eigentlich nicht mehr investieren, wäre rausgeschmissenes Geld.

    Dachte jetzt auch erst einmal nur an die Alphas, weil an den 2 von 3 Drumsets an denen ich sonst häufiger spiel die Dinger hängen und mir recht gut gefallen. Das andere ist nen Tama für insgesammt cirka 9k € und da ist eh fast alles über meiner Schmerzgrenze.

    Werde aber eh auf jeden Fall alles anspielen, was ich kaufen will, wollte mich nur vorher ausführlich beraten lassen.
     
  4. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 19.08.08   #4
    also ich würde persönlich von der doppelfußmaschine abraten,es sei denn sie wird später einen sehr großen teil deines spieles ausmachen(z.b. wenn du metalcore spielen willst).
    ich rate dir davon ab weil du am anfang wirklich schon genug probleme mit dem rechten fuß haben wirst(koordination,unabhängigkeit etc.) da wirst du mit ner doppelfußmaschine entweder sehr schnell überfordert,oder du lernst auf dauer nur die grundkentnisse.

    also ich würde dir am besten raten alles gebraucht zu kaufen. alphas(zumindest die alten,weiß nich welche du da gespielt hast), gibt es oft bei ebay. und wenn neu,dann lieber die fußmaschine neu kaufen.

    wie schauts denn mit neuen fellen für das set aus?
     
  5. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 19.08.08   #5
    Mein Vorschlag wäre folgender:

    Wenn die "Schrottmühle", wie du sie bezeichnest, noch stabil ist hilft vielleicht ein neuer Fellsatz. Der kostet dich so um die 100 €. Du wirst staunen, wieviel man da selbst aus einem alten Einsteigerset rausholen kann. In der Zwischenzeit kannst du ja weiter sparen, Geld hat man nie genug. Und für mehr Geld gibt es auch bessere Sachen, klar.

    Wie Lim und einige andere schon sagten, würde ich mich eher auf Becken konzentrieren und da nicht kleckern. Die Alphas sind schon nicht schlecht, hab selber Hihats und ein kleines 14" Crash, aber wenn du eh neue brauchst würde ich gleich die 2002 oder Signature nehmen. Wenn schon, denn schon.
    Es gibt natürlich noch andere Hersteller als Paiste, wollte ich nur mal anmerken. Und wie sagt man so schön: andere Mütter haben auch schöne Töchter:D.

    Das mit dem Doppelpedal solltest du dir auch überlegen. Ich z. B. spiele von Blues, über 70ies-Rock bis hin zum Punkrock und ich komme mit einem Singlepedal aus. Hatte zwar auch mal eine Gibraltar DoFuMa. Ging mir aber relativ schnell auf den Zünder.
    Ausser vielleicht für manche Metal-Arten ist eine Dofuma nicht zwingend nötig. Da ist mir eine getretene Hihat lieber.

    Das ist halt meine Sicht. Vielleicht sehen das andere wieder anders?
     
  6. Flemming M.

    Flemming M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    14.06.13
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.08   #6
    Ich würd auch sagen kauf dier erst gute becken ( alphas sind da ne gute wahl):great:
    und kauf dir dan gleich noch gescheite felle dazu.
    Ich selbst hab lange zeit n einsteigerset gespielt und hab trotzdem mit ordentlichen Fellen und guten Stimmkentnissen nen Fetten sound raus kitzeln können. Versuchs doch mal mit Remo Pinstripes und aufer snare ein Ambassador coated Fell und du wirst sehen:D:great:
     
  7. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.089
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 20.08.08   #7
    uiuiui... Pinstripes wären wohl so ziemlich das letzte, was ich für neue Felle empfehlen würde!

    Wie schon angemerkt wurde, die Reihenfolge Deiner drei Punkte sind aus meiner Sicht fragwürdig. Auch ich würde wohl eher beim Blech anfangen, denn die klanglichen AHA-Erlebnisse bei gutem Material sind gravierend. Ob eine DoFuMa für einen Drum Anfänger gleich zwingend ist, darf bezweifelt werden. Wohlgemerkt, im Prinzip nichts dagegen zu sagen, aber in der Priorität eher weiter hinten anzusiedeln.
    Meine Reihenfolge wäre demnach: 1a) Gute Becken, 1b) guter Fellsatz, 2) Kesselsatz, 3) (Do)FuMa
     
  8. Flemming M.

    Flemming M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    14.06.13
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.08   #8
    @ Bum Tac

    Warum das denn?für mich Persönlich sehr gute felle.(wahrscheinlich stark geschmackssache)
    Obwohl die evans EC 2 Felle auch nicht schlecht sind.
     
  9. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    8.946
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.476
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 20.08.08   #9
    Ich versteh BumTac ganz gut. :D;)
    Wir Älteren von der "Anti-Pappsound-Fraktion" haben halt lieber einen offeneren Sound.
    Emperor meinetwegen, aber Pinstripe sind doch sehr pappig.
    Es soll ja auch Leute geben, die schnallen sich Hydraulics auf die Snare:eek: :kotz: :rolleyes:

    @ Flemming
    Sei froh, dass du den Pappsound der 80er nicht live erleben musstest. Ich fand es damals jedenfalls grausam.

    Freiheit für die Toms! Lasst das Sustain leben!
     
  10. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 20.08.08   #10
    ....so lange man sich die nicht noch als Reso auf die snare zieht :D

    Und das ganze noch mit Dutzenden Tempos dämmt :cool:

    Back topic

    ....gute Idee, ich spiel ja auch Gitarre, bin aber eher der Drummer. Halte ich für eine wirklich tolle Kombination! Also Glückwunsch!!!

    Becken sind wirklich sehr wichtig, alternativ kannste ja mal Paiste 5o5 Ausschau halten, da gibts ab und an immer wieder gebrauchte und die kommen fast an 2oo2er ran, sind wirklich zu empfehlen!
    Das gesparte Geld steckst dann in ne gute snare, dann hast du schon mal ne gute Basis!
    Eventuell lässt sich ja das Schrottset auffrischen, so kannst du dir nach und nach dein set zusammenstellen und bekommst für rel. wenig Geld nen richtig nettes set. :great:
     
  11. Moerchen

    Moerchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 20.08.08   #11
    Also zuerst einmal, ein totaler Anfänger bin ich auch nicht, trommel seit cirka 4 Jahren in unregelmäßigen abständen auf irgendwelchen Drumset rum.
    Und das Schrottding will ich persönlich auf keinen Fall aufrüsten, weil wo sollte der Sinn liegen, mir jetzt Felle für 200€ zu kaufen und in 3 Monaten nen neuen Kesselsatz?

    Und die Reihenfolge hatte ich mir unter folgendem Gedankendang überlegt:
    Zuerst einmal höre/spiele ich viel Power Metal, ergo sollte Ich das Spielen mit der Doublebass gut üben. Das zweite womit ich noch Probleme habe, sind schnelle Fill-Ins zu spielen, da würden jetzt die Toms kommen. Und die Becken halt zuletzt, weil die mich an dem jetzigen Schlagzeug am wenigstens stören.

    Wenn ich ehrlich bin, hatte ich den Thread auch eher mit dem Gedanken aufgemacht, dass mir Equipment (ins besondere die Kessel) in diesem Preissegment empfohlen werden.
     
  12. Flemming M.

    Flemming M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    14.06.13
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.08   #12
  13. pucho

    pucho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    95
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.08   #13
    wenn ich jetzt richtig verstanden habe willst du dir zuerst eine DoFuMa kaufen und ein paar monate später ein schlagzeug...
    ich würde mir zuerst ein schlagzeug kaufen und dann eine dofuma.
    man kann mehr mit einem schlagzeug ohne dofuma anfangen als andersrum ;)
     
  14. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Zuletzt hier:
    18.12.15
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 25.09.08   #14
    Das Thema sieht für mich etwas gegessen aus weil seit nem Monat keiner mehr was dazu gesagt hat...:rolleyes:

    Aber wie du im ersten Post lesen kannst, hat er im Proberaum ein Set stehen auf dem er spielen kann, und ergo auch die FuMa einsetzen kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping