Kein Ton mehr

von Blubkeks, 16.09.19.

  1. Blubkeks

    Blubkeks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.17
    Zuletzt hier:
    26.09.19
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.09.19   #1
    hallo aus meinen Ashton AB2 Bass kommt kein Ton mehr.

    Der Volumen poti hatte schon immer gesponnen, nun geht er nicht mehr. Das Rauschen wird nur lauter wenn ich den auf drehe. Habe hinten die Klappe abgemacht und gesehen das dort 2 Kabel rum hängen. Weis jemand von euch wo die hin müssen ?

    Im Anhang gibt es Bilder.
     

    Anhänge:

  2. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    320
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 16.09.19   #2
    Sehen die losen Kabel aus wie abgebrochen? Oder hat sie Jemand einfach nur nicht verwendet? (Kann ich leider so nicht erkennen.)
     
  3. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.585
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    656
    Kekse:
    10.055
    Erstellt: 16.09.19   #3
    Ein schönes Gewurschtel ist das da... Wo geht's denn bitte zur Buchse? :gruebel:

    Grüße, Pat
     
  4. Blubkeks

    Blubkeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.17
    Zuletzt hier:
    26.09.19
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.09.19   #4
    Hey. Das eine Kabel sieht so aus als wäre es abgerissen und das andere Kabel sieht ordentlich aus. Und beim Tone poti ist an einen Anschluss kein Kabel dran deshalb denke ich das eins davon dort iwo dran gehört
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.09.19, Datum Originalbeitrag: 16.09.19 ---
    Puh das kann ich dir grad nicht sagen muss ich mal alles auseinander nehmen.

    Ja leider also ich komm mit der Verkabelung nicht klar:D
     

    Anhänge:

  5. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    2.585
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    656
    Kekse:
    10.055
    Erstellt: 16.09.19   #5
    Das Tone-Poti sieht korrekt aus. Aber ich vermute, dass kein Masse-Kabel an die Buchse führt.

    Grüße, Pat
     
  6. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    320
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 16.09.19   #6
    Ok, ein paar Orientierungshilfen, wenn Du das nächste Mal wieder hieinschaust.

    Ausschließen können wir sicher geschraubte leitende Verbindungen, so wie in der Steckdose. Indiz: Keine Schrauben, keine Buchsen, keine entsprechenden (Platt-)Abrdücke auf den Litzen.

    Wenn es vorher elektrisch stabil war, dann war jedes Kabel vermutlich auch angelötet. (Hätte es Jemand bewusst so dort gelassen, wäre es normalerweise in irgendeiner Art und Weise isoliert ... Jedenfalls, wenn Handwerkerehre am Werk war.)

    Dann musst Du Folgendes sehen:
    • am losen Litzenende so etwas wie Bruchspuren (jeder Litzendraht bricht so nach und nach einzeln ab)
    • Lötzinnreste auf den losen Litzenenden sind eher sehr unwahrscheinlich
    • Am Poti und Co musst Du also die Lötflecken betrachten ...
    • ... und dort die finden, an denen die Bruchgegenstücke der Litze sind.
    Das werden in der Regel so etwas wie (auch sehr kurze) Drahtstumpen sein. Möglicherweise sogar eine Winzigkeit unter der Lötoberfläche.

    Also, Licht, Lupe und Spiegelchen bereithalten und ein wenig Sherlock Holmes spielen. Die Litzen haben Spuren hinterlassen, sie springen offenbar halt nur nicht direkt ins Auge. Und wenn Du ganz gut bist, kannst Du anhand der Abdruckart auch jedes Kabel eindeutig zurodnen (wenn Du die Litzen vorher nicht verformst ...)
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.09.19, Datum Originalbeitrag: 16.09.19 ---
    P.S.: Hier aus Deinen Beweisfotos:


    MB-leiserBAss.png

    Also, diese Litze ist durch die Bewegungen der Gitarre so nach und nach Draht für Draht durchgebrochen. (Kannst Du auch simulieren: Irgendeine herumliegende Litze nehmen, abisolieren, und genügend lange drehen und biegen. Wird wärmer und bricht irgendwann.)

    Solche "Nasen" wie am Poti rechts wären Kandidaten für einen genaueren Blick, wie ich sie beschrieb. Der hier sieht für die Litze eher zu dünn aus, aber das lässt sich so schwer sagen.

    Die Teile "sprechen" zu Dir, Du musst ihre "Geschichte" nur wahrnehmen.

    Viel Erfolg, Michael
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Slidemaster Dee

    Slidemaster Dee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    943
    Kekse:
    3.935
    Erstellt: 16.09.19   #7
    Wer diese Kabelführung gemacht hat, hat keine Handwerkerehre. Das ist ja Armageddon da drin.

    Guter Zeitpunkt für neue Potis, und um das alles mal sauber neu zu verkabeln, fänd ich.
     
  8. Blubkeks

    Blubkeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.17
    Zuletzt hier:
    26.09.19
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.09.19   #8
    Hallo Freunde habe grad mal rum getestet :D

    Und zwar hab ich beide Kabel zsm gemacht und überall mal dran gehalten und habe tatsächlich Ton bekommen :D

    Habe dann ein Bild gemacht und auf dem Bild sieht man wo es abgegangen ist.

    Jtz meine Frage meint ihr da waren beide Kabel dran ?
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.09.19, Datum Originalbeitrag: 16.09.19 ---
    Wäre ein guter zeit Punkt aber der ashton is ein Einsteiger Bass den ich über Kleinanzeigen für 25€ gekauft hab. Deshalb ist halt die sache ob es sich da lohnt neue rein zu machen oder irgendwann einen neuen zuholen
     

    Anhänge:

  9. Slidemaster Dee

    Slidemaster Dee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.17
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    943
    Kekse:
    3.935
    Erstellt: 16.09.19   #9
    Warum denn nicht, wenn du ihn gern spielst? Ein paar gute Pickups rein, neue Elektronik... schon ist das Ding das 5-fache wert und klingt vielleicht sogar geil.
     
  10. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    11.872
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    2.294
    Kekse:
    72.000
    Erstellt: 18.09.19   #10
    Hi,

    die eine schwarze Litze, die einzeln aus dem einen Loch kommt, scheint von der Brücke zu kommen - Masseverbindung/Erdung der Brücke.
    Die andere kommt mit der roten und der weißen Litze aus dem anderen Loch.

    Was passiert, wenn Du letztere ohne die andere schwarze an das Potigehäuse hältst? Ton da? - Dann ist das vermutlich die Signalmasse.

    Und da die Erdung der Brücke auch eine Verbindung mit Masse haben sollte, um Störgeräusche zu minimieren, kämen dann beide, zusammen oder jeweils einzeln, an das Potigehäuse.

    Gruß Ulrich
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Blubkeks

    Blubkeks Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.17
    Zuletzt hier:
    26.09.19
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.09.19   #11
    Vielen Dank für eure Hilfe, hab beide zsm ans poti Gehäuse gelötet und der Ton ist wieder da :)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping