kein truss rod - stahlsaiten ??

von herr ärmel, 08.02.16.

  1. herr ärmel

    herr ärmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.11
    Zuletzt hier:
    26.04.18
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 08.02.16   #1
    Hallo in die Runde,
    habe eine alte saitenlose 50er-Jahre-Archtop Jazzgitarre (Firma Jurvel), der ich nun Saiten verpassen möchte - nun hat das gute Stück keinen Trussrod im Hals - welche Stahlsaiten könnte ich draufziehen? Denn ich möchte gerne auch einen Hals-PU nachrüsten ( - hat da jemand einen Tip?) - die gängigen Flatwounds würden wohl dem Hals den Rest geben, oder?
     
  2. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    14.657
    Zustimmungen:
    4.960
    Kekse:
    38.297
    Erstellt: 08.02.16   #2
    wenn mit gängigen Flatwounds so etwas wie d'Addario ECG gemeint ist: die haben tatsächlich weniger Zug als vergleichbare Rounds
    das hat mich selbst mal sehr überrascht, weil sie sich wirklich 'steif' anfühlen
    du könntest (im Zweifelsfall) einen Halbton runterstimmen und mit Kapo auf dem ersten Bund ausgleichen

    cheers, Tom
     
  3. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    1.997
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    392
    Kekse:
    4.096
    Erstellt: 08.02.16   #3
    Die alten Gitarren hatten alle keinen...
    Und leider sehr dicke Saiten als Standard.
    Da musst du mal ausprobieren, wie du mit der Saitenlage hin kommst.
    Also wenn du davon ausgehst, dass da ursprünglich Nylon drauf war, bloß, weil kein Halsstab drin ist, ist diese Annahme nicht gültig und du brauchst möglicherweise heftige Stahlsaiten, um den Hals spielbar zu bekommen.
     
  4. Vester

    Vester E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    8.541
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    3.929
    Kekse:
    74.197
    Erstellt: 08.02.16   #4
    Geht auch ohne: Erstens sind da allermeist aufrichtig dicke Hälse und zweitens befindet sich oftmals ein Metallprofil zwischen Griffbrett und Hals.
    Das siehst du aber - falls vorhanden - erst nach der Demontage des Griffbretts. (weiß ich von meiner eigenen Gitarre und von einem Gitarrenbauer aus der Zeit)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. herr ärmel

    herr ärmel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.11
    Zuletzt hier:
    26.04.18
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 08.02.16   #5
    Jetzt sind mir Thomastik JS110 Flatwounds empfohlen worden ...
     
  6. Vester

    Vester E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    8.541
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    3.929
    Kekse:
    74.197
    Erstellt: 08.02.16   #6
    Die hab ich auf meiner alten Dame auch drauf. Momentan spiele ich sie einen Ganzton tiefer (trotz 10/44).
     
  7. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    705
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 11.02.16   #7
  8. hatschipu

    hatschipu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.12
    Zuletzt hier:
    24.10.18
    Beiträge:
    1.479
    Zustimmungen:
    304
    Kekse:
    4.330
    Erstellt: 12.02.16   #8
  9. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    3.10.18
    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.128
    Kekse:
    15.074
    Erstellt: 19.02.16   #9
    Aus welchem material ist sowas? Falls es sich um Stahl handelt, könnte man mit einem starken Magnet danach suchen.

    Ansonsten die saiten einfach mal aufziehen und noch nicht straff ziehen. Beim Stimmen dann die Halskrümmung im Auge behalten und langsam hoch stimmen. Wird die Krümmung zu stark, den Versuch abbrechen.
     
  10. Vester

    Vester E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    8.541
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    3.929
    Kekse:
    74.197
    Erstellt: 19.02.16   #10
    "Meine" Quelle hat das nicht spezifiziert und nachfragen ist nicht mehr möglich.

    Ich denke mal, in der Praxis wurde einfach der mittlere der 3 Halsstreifen seitlich etwas angeschliffen, mit Versatz zu den beiden anderen verleimt - in den Spalt dann ein kleiner Aluwinkel (oder was auch immer) eingelegt und dann das Griffbrett aufgeleimt. Es ging auf jeden Fall sehr "rustikal" zu, war mein Gesprächseindruck.:)
     
  11. Giusto

    Giusto HCA Lautsprecher und Cabinets HCA

    Im Board seit:
    13.05.09
    Zuletzt hier:
    3.10.18
    Beiträge:
    3.249
    Ort:
    Wittgenstein NRW
    Zustimmungen:
    2.128
    Kekse:
    15.074
    Erstellt: 19.02.16   #11
    Alu könnte man mit einem Magnet nicht finden. Alu ist aber auch recht weich, dafür leicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping