Keine Ahnung mehr was ich spielen kann

von Minoried, 21.06.06.

  1. Minoried

    Minoried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Fischen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    962
    Erstellt: 21.06.06   #1
    tach

    Also immoment läufst nicht so gut bei mir mit Gitarre ich weiß einfach nicht mehr welches Lied ich spielen soll metallica kann ich nicht mehr hören einfach zu oft gespielt und gehört.
    Also immoment kann ich au nicht grade viel
    Enter Sandman
    Seek and Destroy
    Call of Ktulu
    Nothing else Matters+Soli
    Knocking on heavens door die beiden Solis
    Tears in heaven
    Naja und so kleine lieder halt powerchord geschrammel^^
    und klar ich kann die lieder nicht perfekt aber irgendwie will ich mal was neues spielen.
    Also vielleicht könnt ihr mir helfen welche lieder jetzt gut wären oder Solis aber sollte schon im rock-metal Bereich fallen.
    Danke schon mal:)
     
  2. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 21.06.06   #2
    Hm...klingt n bisschen wie ein Burnoutsyndrom :). Ich würde gar keine neuen Lieder spielen, sondern selbst welche komponieren. Soli komponieren macht mehr Spaß, als irgend ein XXX-Metallica kram nachzuspielen.
     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 21.06.06   #3
    Spiel paar Sachen von Megadeth. Symphony of Destruction, angry again, holy wars (das is aber schwere kost!!).

    Oder von anthrax Indians . . .



    Oder eben eigene Lieder machen. Auch wenns am Anfang schwer is wenn man sowas noch nie gemacht hat, nach ner zeit wird das.
     
  4. Rockka

    Rockka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    544
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    462
    Erstellt: 21.06.06   #4
    Fang an dir Theorie anzueignen. Songs nachspielen ist auf dauer total doof. Toll du kannst das und das spielen. Naund? Lern Pentatoniken,Tonleiter und Modes. Dann kannst du anfangen selber solis zu schreiben oder auch ma einfach mehr über die Gitarre an sich zu lernen. Ich würd dir abraten weiter an songs lernen festzuhängen.
     
  5. Minoried

    Minoried Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Fischen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    962
    Erstellt: 21.06.06   #5
    Also danke schon mal
    Ich habe leider keine ahnung von pentatoniken und tonleitern also welche wären da jetzt gut zu üben welche sind wichtig usw
     
  6. MrFair

    MrFair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    817
    Erstellt: 21.06.06   #6
    Schau vielleicht mal etwas über den Tellerrand und versuch etwas nachzuspielen, was eigentlich nicht zu deinem typischen Musikgeschmack gehört. Ich hab z.B. erst vor Kurzem die Red Hot Chili Peppers für mich entdeckt und dann 'The Zephyr Song' gelernt, obwohl ich eigentlich selber fast nur Metal spiele und auch hauptsächlich (aber nicht nur) höre. Diese leicht funkigen Rythmen und das generell viel mehr rythmusbetonte Spiel ist mal was ganz anderes und hat echt frischen Wind in mein Gitarrenspiel gebracht.

    Ansonsten kannst du dich ja mal am Improvisieren versuchen. Pentatoniken draufschaffen und los gehts! So extrem schwer ist der Einstieg gar nicht. Natürlich wird es etwas dauern, bis du was hörbares von dir gibst, aber wenn es soweit ist, wirste dich richtig gut fühlen :D
    Und Improvisieren kann man immer "gebrauchen". Gibt nix cooleres als mit nem Kumpel einfach wild drauflos zu jammen.
     
  7. Rodrigo.G.

    Rodrigo.G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    195
    Ort:
    bei Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 21.06.06   #7
    das sehe ich mal ganz anders.Man hat nie ausgelernt. und songs wirklich original nachspielen, bringt einen sehr weit. es kommt bloß drauf an ,was man nachspielt. wenn man natürlich 3 metallica cd's kann, ist das gut, aber nicht sehr effektiv. man sollte sich alles anhören. und versuchen interessante songs , oder licks nachzuspielen. Denn wenn man nur songs aus einer stilistik nachspielt, wird man sich mit hoher wahrscheinlichkeit beim eigenen songwriting auch nur in dieser stilistik bewegen. und das ist nicht grade sehr abwechslungsreich. Von daher ist es hilfreich, sich grundsätzlich alles anzuhören.
    Gutes beispiel ist z.b. tom morello. der hat bei ratm gerockt wie die sau, und sich dabei keineswegs nur auf powerchords gestürzt. Teilweise spielt der richtig geile, funky riffs.
    man sollte sich auch interessante timing elemente anschauen. ich meine schaut man sich ac/dc an. die haben in ihren liedern meist nur 3 akkorde, und die kommen nur so geil rüber weil diese rhythmisch verdammt klug angeordnet sind.
    man kommt im eigenen songwriting nur wirklich weiter, wenn man die verschiedensten sachen gespielt hat.
    zum thema: was dich weiterbringen könnte sind so sachen wie z.b. das little wing intro von jimi hendrix. oder das taylor intro von jack johnson.oder auch viele sachen von RHCP. wie hier schon gesagt wurde. es ist wichtig das du über dein tellerrand hinaussschaust. und dir vielelicht sachen anhörst , die dir vielleicht auf den ersten blick nicht so gefallen haben.

    mfg...rod
     
  8. Minoried

    Minoried Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Fischen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    962
    Erstellt: 21.06.06   #8
    ah thx:) das bringt mich schon mal weiter:)
    Also welche Lieder wären da denn gut aus anderen styl richtungen?
    Zb aus den Funk oder was es da nicht alles gibt:D kenn mich da nicht so aus
     
  9. Rodrigo.G.

    Rodrigo.G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    195
    Ort:
    bei Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 21.06.06   #9
    also "under the bridge" von den red hot chilli peppers bringt dich auf jeden fall weiter. hat mir damals gezeigt das man akkordbegleitung total interessant gestalten kann.
    hier mal ein link: http://www.youtube.com/watch?v=2sswdtpEzXc&search=under%20the%20bridge

    oder was dir vielleicht eher zu sagen würde, vielleicht irgendetwas von rage against the machine, vielleicht "Killing in the name of"; wobei die sehr viele geile songs haben.

    mfg...rod
     
  10. MrFair

    MrFair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    817
    Erstellt: 21.06.06   #10
    Also wie schon gesagt, "The Zephyr Song" hat mir sehr viel Spass gemacht zu lernen, könnte dir das also empfehlen. Wenn du dich an was richtig schweres wagen willst: Schau dir mal "Ladies Night in Buffalo" von David Lee Roth an. Da ist aber Steve Vai an der Gitarre, da kommt also durchaus was auf dich zu. Ist aber durchaus machbar und ich kann dir garantieren, dass dir dieses Lied was bringen wird.

    /Edit: Zur der Sache, dass man nicht nur Nachspielen sollte: Da kann ich nur zustimmen. Wenn du dich noch nicht mit Skalen beschäftigt hast, dann wäre jetzt evtl. der geeignete Zeitpunkt dafür. Wie gesagt, Improvisieren ist saugeil wenn man mal etwas den Bogen raus hat.
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 21.06.06   #11
    Ein paar Anregungen. Look here:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=138322
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=138076
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=134204
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=86522

    Alles Handwerkszeug, mit dem Du Dich mit Gewinn auseinandersetzen kannst.

    x-Riff
     
  12. Minoried

    Minoried Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Fischen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    962
    Erstellt: 21.06.06   #12
    So danke:D

    War grade Musikschule haben grad erstmal schön tonleiter geübt und ich musste zu son kleines zupf stück jammen:)

    Mal ne zwischenfrage kennt jmd son richtiges "fettes"(wie ich das wort hasse) Metal solo was man so richtig schön laut auf ner Bc Rich spielen kann^^
     
  13. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 21.06.06   #13
    klar..
     

    Anhänge:

  14. Minoried

    Minoried Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Fischen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    962
    Erstellt: 21.06.06   #14
    Argh hab mich verschrieben meinte Riff^^
    aber trotzdem danke ich setz mich mal ran is zwar schnell aber egal:D
     
  15. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 21.06.06   #15
    klar :D

    Edit: ansonsten guck dir Hatebreed an... sind auch böse riffs :p
     

    Anhänge:

  16. schlorri

    schlorri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    255
    Erstellt: 21.06.06   #16
  17. Dark Star

    Dark Star Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.08
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 21.06.06   #17
    du kannst au mal santana oder hendrix sachen spielen... sau geil
     
  18. have_no_idea

    have_no_idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.05
    Zuletzt hier:
    10.02.07
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.06.06   #18
    was kann man denn gegen nen burnout syndrom machen ?
    (absolut dumme frage, aber sie kommt ja von mir hehe :D )
     
  19. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 22.06.06   #19
    zum thema was man machen kann.

    - lieder selbst schreiben ! gibt nix besseres, un richtich schön wirds ers die mit der band zu peformen :D

    - muik theorie aneignen. paar skalen lernen bisl mit harmonielehre auseinandersetzen (ich find aber man sollte dat nich übertreiben sons wirds zu trocken und einem vergeht der spaß

    - fingerübungen! die berühmte spinne is immer ne gute übung um ma nen bisl flotter zu werden, aber auch das nich übertreiben ;)

    - irgend nen blues schema in a aufnehmen und dadrüber improvisieren, macht irgendwie laune und is garnich so schwierig :D

    - den canon rock lernen :D . ich hab ihn gestern für mich entdeckt und damit hab ich jetz ersma nen paar tage oder so zu tun ;)
     
  20. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 22.06.06   #20
    Burnout-Syndrom ach ja, schon so oft kleinere gehabt, immer zum kotzen aber meistens hat man wenn mans mal überstanden hat die Megamotivation.

    Aber was man gegen nen Burnout machen kann hängt immer davon ab wie schwerwiegend es ist, und weswegen man es bekommen hat. Man kann auch von andauernden Touren einen Burnout bekommen, andererseits kann für viele Leute ein Gig genau das richtige sein um aus so einem Tief rauszukommen, einfach mal das machen was man schon lang nicht mehr gemacht hat würd ich sagen oder was eigentlich immer hilft, erstmal Pause! Was ganz anderes wie Gitarre machen, irgendeinem lang vergessenen Hobby nachgehen oder sich voll in die Schule bzw. Arbeit reinhängen vorausgesetzt man ist natürlich nicht Profimusiker:rolleyes: und dann wenn einen das Hobby bzw. die Arbeit wieder richtig ankotzt dann ist sicher der Punkt erreicht an dem man eigentlich nur noch Gitarre spielen will:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping