Kemper Alternative

von kenshin3110, 11.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. kenshin3110

    kenshin3110 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.11
    Zuletzt hier:
    7.10.16
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    180
    Erstellt: 11.02.16   #1
    Hallo.

    Ich suche um die 1500 Euro einen Allrounder Amp,welche ich mit Bass und Egitarre füttern kann. Momentan finde ich nur den Kemper als Profiler interessant,aber ob der Preis gerechtfertigt ist,das weiss ich nicht.

    Momentan benutze ich einen Fender Super Champ x2 für meine git und ein tech21 di für meinen Bass.

    Wäre der Kemper vllt eine allrounderlösung für den einsatz im live bereich? Oder gibt es vllt noch Alternativen,was ich noch nicht kenne?
     
  2. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.997
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    392
    Kekse:
    4.096
    Erstellt: 11.02.16   #2
    Ja zum Kemper.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    12.868
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.294
    Kekse:
    23.351
    Erstellt: 11.02.16   #3
    N Mywatt 200 ginge..
     
  4. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 11.02.16   #4
    Avid Eleven.


    :hat:
     
  5. VintageFreak08

    VintageFreak08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    2.123
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    1.292
    Erstellt: 12.02.16   #5
    Für 1500€ bekommt man einen Kemper.
    Alternativen gibt es eigentlich keine. Mit dem Kemper kannst du ja auch Amps profilieren, das ist bisher einzigartig. Wenns dir nur darum geht, Bass und Gitarre drüber zu spielen, kannste das Eleven Rack oder mal nach einem Axe FX gucken.

    Du hast aber auch nicht ohne Grund den Kemper genannt oder :D
     
  6. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    3.975
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.608
    Kekse:
    20.524
    Erstellt: 12.02.16   #6
    Was hast du genau vor. Willst du direkt in die Anlage spielen, oder willst du eine Gitarren/Bassbox verwenden? Wenn du den Modeler nämlich "nur" als "enhanced Preamp" nutzen willst, wären Axe und 11R meine Empfehlung. Die klingen dafür gewaltig!

    Ich finde aber, dass diese beiden ihre Schwächen beim DI haben. Das klingt dann bei weitem nicht so "echt" wie beim Kemper. Brauchst du eher viele Effekte, binst du beim Axe am besten aufgehoben. Es ist einfach eine Frage, was du willst und wie hoch dein Anspruch ist.

    Ich hatte vor einer Weile einen Kollegen mit einem Pod XT-Live gehört und das Klang auch richtig gut als Zuhörer, wobei bei einem Gitarristen von seinem Kaliber alles geil klingt...

    EDIT: im Vergleich zum SC klingt eigentlich fast alles besser ;) - die Fender-Sounds mal ausgenommen. Die macht der SC einfach super!
     
  7. kenshin3110

    kenshin3110 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.11
    Zuletzt hier:
    7.10.16
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    180
    Erstellt: 12.02.16   #7
    meistens geht es über Pa durch DI. Brauche keine Gitarrenbox und Effekte nutze ich nicht. Will einfach nur was leichtes zum Tragen und keine Riesen Boxen tragen :)

    Naja,ob die Zuschauer jetzt wirklich raushören können,welchen amp man nutzt,das bezweifle ich. Insofern sind die Modeller Amps ideal für meinen Einsatzzweck.

    Line 6 Helix habe ich grad noch gefunden,
     
  8. deXta

    deXta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    1.826
    Erstellt: 12.02.16   #8
    Wenn das so ist 100% Kemper. Gerade wenn du keine Effektorgien veranstalten willst und eh keine Gitarrenbox brauchst.. Dafür ist das Teil einfach prädestiniert.

    Line 6 Helix habe ich bisher noch nicht so viel drüber gehört, ist auf jeden Fall nicht so "eingeschlagen" wie der Kemper damals. Was nicht heißen soll, dass das Teil unbrauchbar ist.

    Ansonsten einfach mal testen? Wenn man am Arsch der Welt wohnt: Bei solchen Summen kann man sich meiner Meinung nach auch ruhigen Gewissens einfach mal einen Kemper und ein Line 6 Helix kommen lassen, testen und das was einem eher zusagt behalten. :)
     
  9. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.997
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    392
    Kekse:
    4.096
    Erstellt: 12.02.16   #9
    Ok, dann nochmal etwas genauer Kemper vs. (Helix, Axe & Co.):
    Sicher alles sehr gute Geräte, dem Publikum wird nicht auffallen, was Du gerade nutzt, wenn du es richtig einstellst.
    Der Vorteil beim Kemper ist
    1.) die super einfache Bedienung, ohne Submenüs und mit vielen Knöpfen für Direktzugriff - das Ding schaut am Anfang überfordernd aus, ist aber ganz schnell gelernt.
    2.) Der Kemper ist nicht beschränkt, auf die Amps, die Dir Line 6 oder sonst wer programmieren möchte. Du kannst damit JEDEN Amp spielen, wenn Du ihn selbst hast oder jemand anderes ihn geprofiled hat. Line 6 wird den Super Champ nie in seine Geräte einbauen. Du hast das Ding, Du magst das Ding -> Profilen, mitnehmen fertig. Du kannst mit dem Teil daher mehr spielen, als die top 10 der bekanntesten Amps. Mal einen Palmer ausprobieren? TwoRock? Blues Junior? Kein Problem.
    3.) Support ist top, Funktionen werden immer weiter ausgebaut
    4) Updates ändern nicht Deinen Sound

    Nachteile Kemper:
    1) noch gibts kein Spring Reverb (kommt sicher "irgendwann" per FW) - ansonsten musst Du einen in die FX-loop hängen
    2) Du kannst nicht zwei Amps gleichzeitig fahren
    3) Du brauchst eine extra Fußsteuerung (FCB1010 oder Kemper Remote)
    4) Einen Editor für den PC gibt es nur selbstgebastelt von Usern (wenn Dus trotz der einfachen Bedienbarkeit lieber mit der Maus machen wolltest)
    5) ... gibt sicher noch mehr...
     
  10. kenshin3110

    kenshin3110 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.11
    Zuletzt hier:
    7.10.16
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    180
    Erstellt: 12.02.16   #10
    wie sieht es mit Reamping aus? kann ich nach einmaligen Spielen,dann am Kemper den Eq erneut einstellen?

    man braucht nur einen fussstreter,wenn man viele verschiedene Presets hat und nach jedem Song wechseln muss,oder?
     
  11. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.261
    Zustimmungen:
    973
    Kekse:
    8.722
    Erstellt: 12.02.16   #11
    Wenn du das rohe Gitarrensignal aufgezeichnet hast, kannst du das jederzeit erneut in den Kemper schicken und Reamping betreiben. Es ist auch möglich, gleichzeitig das pure Gitarrensignal und den Sound der Amp/Effektkette aufzunehmen.

    Wenn du nur Presets wählen willst, tut es ein einfaches Midi-Pedal oder zwei Fußschalter/ein Doppelschalter.
     
  12. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    601
    Kekse:
    3.402
    Erstellt: 12.02.16   #12
    Wenn du nicht schnell umschalten wilst, brauchst du auch keinen Fußschalter.
    Du kannst beim Aufnehmen mit dem Kemper ganz einfach eine DI Spur mit aufnehmen und diese dann nochmal durchjagen.

    EDIT: @-N-O-F-X- war schneller
     
  13. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    4.601
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.986
    Kekse:
    29.766
    Erstellt: 12.02.16   #13
    In dem Fall sind sowohl Kemper als auch AXE Fx II wohl etwas überdimensioniert. Probier doch mal sowas wie das hier:

    [​IMG]

    Gibt es auch in einer Signature-Version für Richie Kotzen: https://www.thomann.de/de/tech_21_rk_5.htm

    Und mMn war da auch was für den Bass angekündigt, bin mir aber nicht mehr ganz sicher, wo ich das aufgeschnappt habe.

    Gruß,
    Jo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.246
    Zustimmungen:
    3.444
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 12.02.16   #14
    Interessante Meinung zu dem Kemper

     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  15. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    12.868
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.294
    Kekse:
    23.351
    Erstellt: 12.02.16   #15
    Der hat sicherlich interessante Sachen zu erzählen, aber mir fällt echt sehr schwer, ihm zuzuhören :stars:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.246
    Zustimmungen:
    3.444
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 12.02.16   #16
    Seine Meinung ist das der Kemper den Amp Herstellern schadet ähnlich wie der illegale Download von Musik der Musikindustrie schadet.

    Für ihn ist der Kemper ein Werkzeug um geistiges Eigentum zu stehlen.
     
  17. kenshin3110

    kenshin3110 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.11
    Zuletzt hier:
    7.10.16
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    180
    Erstellt: 12.02.16   #17
    so kann man es auch betrachten. Ich glaube der Kemper ist eine all in one lösung,wenn man keine schweren Kisten tragen möchte und möglichst flexibel. ich glaube,es wird der kemper,da man später,falls man es brsucjt,eine endstufe einbauen kann. kann man bei kemper im shop bestellen. hab nur kA,ob der Mehrwert gerechtfertig ist,da ein ein richtiger röhrenamp natürlich auch seine prestige haltung hat,aber mifrofonierung ist auch doof.

    vllt benutze ich einfach mainstage von logic xD
    haha...
     
  18. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.997
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    392
    Kekse:
    4.096
    Erstellt: 12.02.16   #18
    Natürlich schadet der den Ampherstellern!
    Allerdings etwas weniger als reine Modeller wie das Helix, Axe, Software etc., die die Amps ja ebenfalls digital nachbauen - nur auf andere Weise. In beiden Fällen wird ein "richtiger" Amp dann nicht mehr gebraucht.
    Der "Vorteil" für die Amphersteller beim kemper im Gegensatz zu den anderen Ansätzen, ist dass immerhin mindestens ein Exemplar gebraucht wird... Das hat ein Axe oder Helix nicht nötig: bloß virtuell mathematische Repräsentationen von Widerständen Kondensatoren und Röhren zusammenstöpseln - und fertig.

    Modelling gibt es seit den 90ern. Die, die einen Modeller kaufen (egal welchen), verzichten i.d.R. auf einen Amp. Daher erschließt sich mir jetzt, warum jetzt plötzlich der Kemper der Gamechanger für die Amphersteller ist bzw. sein soll?!?
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  19. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    12.868
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.294
    Kekse:
    23.351
    Erstellt: 12.02.16   #19
    Ah, danke fürs zusammenfassen :D
    Bei der Einführung von VHS hat man gesagt, der Filmmarkt würde zu Grunde gehen, niemand würde noch Filme kaufen, nur noch aufnehmen. Nun ja...
    Ein Chinesisches Warezteam hat sich jetzt vorgenommen, ein Jahr lang nicht Videospiele zu cracken, und wollen sehen wie sichdas auf die Verkäufe auswirkt. Ich bin gespannt.
    Ich hab mir viele CDs tatsächlich nur gekauft, weil mir jemand mal die MP3 dazu gegeben hatte, und ich ich da reinhören konnte. Aber gut, das ist glaub ich ein zu philosophisches Thema für ne Kemperalternativberatung :D
    Inwiefern? Immerhin glaube ich, dass die großen Bands dank Kemper deutlich öfter auf echte Amps verzichten, als vorher mit normalen Modellern.
    Ich glaube immerhin, dass die alten Einstiegsmodeller den Einsteigern geholfen haben, sich in eine Richtung orientieren zu können, das konnten die früheren Transenwürfel nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. dongle

    dongle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.09
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.997
    Ort:
    Münchens Westen
    Zustimmungen:
    392
    Kekse:
    4.096
    Erstellt: 12.02.16   #20
    Das steht direkt darunter...?!?
    Der Kemper kann nur EXISTIERENDE Amps kopieren. Dafür muss mal zumindest eimner verkauft worden sein.
    Klassische Modeller können sowoh existierende nachbauen, als auch ganz neue entwerfen. Ohne Vorbild und ohne Amp.
    Übrigens wird im Kemper thread gerade die gleiche Diskussion geführt... die sollte wenn es geht irgendwie gebündelt werden...
     
Die Seite wird geladen...

mapping