Kerbe und Riss in Gitarre

von Berze, 27.03.12.

  1. Berze

    Berze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.11
    Zuletzt hier:
    1.05.15
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 27.03.12   #1
    Hey Leute,

    bin letzte Woche versehendlich mit meiner Art&Lutherie gegeen die Türklinke geknallt und hab seit dem eine Kerbe und ein kleinen Riss in der Gitarre.
    Es scheint beides nicht durch das Holz durch zu gehen, hab das schon getestet indem ich eine Lampe von innen gegen gehalten habe.
    Die Saiten habe ich direkt danach ganz locker gemacht das die Spannung erstmal weg ist.

    Was meint ihr kann ich damit noch ein paar Tage spielen bevor ich sie wegbringe?

    IMG_0437.jpg
     
  2. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    14.07.18
    Beiträge:
    4.767
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.657
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 27.03.12   #2
    Und wo ist das?
    Decke?
    Zarge?
    Boden?
    IUnd wenn ja, wo?
    Die richtige Antwort waere also: Haengt davon ab.

    Ich persoenlich wuerde das gute Stueck erstmal zum Gitarrenbauer bringen...
     
  3. Berze

    Berze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.11
    Zuletzt hier:
    1.05.15
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
  4. Lumix007

    Lumix007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.10
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    1.916
    Ort:
    Meinerzhagen
    Zustimmungen:
    344
    Kekse:
    4.961
    Erstellt: 27.03.12   #4
    Ich bin zwa kein Fachmann aber für mich sieht das jetzt nich sonderlich schlimm aus, wenn es dir das Geld Wert ist lass es von Gitarrenbauer machen, aber ich würde das einfach beobachten, oder den Tipp von Corkonian annhemnen und mal einen Fachmann drüber schauen lassen.
     
  5. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service HCA

    Im Board seit:
    24.11.09
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    2.874
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    1.186
    Kekse:
    20.460
    Erstellt: 27.03.12   #5
    Schaut nicht dramatisch aus.
    Ist n normaler Hacker, wie sie jede Gitte irgendwann abbekommt.
    Real-life-Kampfspuren.

    Der Riß schätze ich auf ca. 1cm, ja?
    Sieht für mich oberflächlich aus. Glaube nicht, daß der tief runter geht.

    Kann nicht viel Aufwand sein. Möglicherweise kann mans auch einfach so lassen.


    cheers, fiddle
     
  6. Berze

    Berze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.11
    Zuletzt hier:
    1.05.15
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 27.03.12   #6
    Ok dankeschön Leute für die schnelle Antwort ... dann kann ich jetzt erstmal wieder beruhigt damit spielen.... und es natürlich weiter beobachten... lass dann nächste Woche mal ein Fachmann drüber schauen :)
     
  7. leonardc95

    leonardc95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.09
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.12   #7
    Dramatisch sieht's nicht aus, aber kann ja wie bei einem Steinschlag schnell mal aufreißen. Fachmann fragen wäre auch mein Tipp :)

    ---------- Post hinzugefügt um 19:46:29 ---------- Letzter Beitrag war um 19:45:14 ----------

    Sorry, habe nicht auf das Datum geachtet... :nix:
     
  8. Stonegazer

    Stonegazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.12
    Zuletzt hier:
    5.06.13
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.12   #8
    Auch ohne das Datum zu beachten: Hat sich der Riss vergrößert oder der Sound verschlechtert?

    Denn m. E. ist mit solchen Kerben nicht zu spaßen - die Oberflächenspannung, die einen großen Teil des Resonanzvolumens beinflusst, ist an der betroffenen Stelle stark verringert.
    Dadurch kann ein Spannungsgrat entstehen, der zur Folge hat, dass sich entweder der Riss deutlich ausweitet, oder der Klang darunter leidet.
     
  9. Gast 123549

    Gast 123549 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    23.09.13
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    199
    Erstellt: 29.05.12   #9
    Risse immer vom Gitarrenbauer prüfen lassen und notfalls von diesem Pflastern lassen- Pflaster = Holz was von innen gegen den Riss geklebt wird.
    Es besteht die Gefahr das der Riss größer wird.... also fluchs zum Fachmann damit...

    Kleiner Test den man selbst machen kann, drück mal mit dem Daumen leicht auf der Riss-Stelle rum und halt dein Ohr nah an den Korpus- knaxt es, so ist der Riss durchs Holz durch.
    Dann muss auf jeden Fall der Gitarrenbauer Pflastern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping